‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Viennabook » Varia » Notre-Dame de Paris. 1482

Linksbuch gebraucht gebraucht Rechtsbuch

Mehr von Hugo Victor

Notre-Dame de Paris. 1482


Paris L'Aventurine 2002 Broschiert 499 Seiten,19,5x12,5cm,430g ISBN: 2845950632 (EAN: 9782845950634 / 978-2845950634)


Sprache Französisch.Sehr guter sauberer Zustand.wie neu.
Schlagworte: Victor Hugo, Literatur

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.

ISBN 2-845950-63-2, ISBN 2-84-595063-2, ISBN 2-84595-063-2, ISBN 2-845-95063-2, ISBN 2-8459-5063-2

ISBN 978-2-845950-63-4, ISBN 978-2-84-595063-4, ISBN 978-2-84595-063-4, ISBN 978-2-845-95063-4, ISBN 978-2-8459-5063-4

Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Heidelberg. mit Heidelberg im  Karree von Michel Butor und Victor Hugo in Heidelberg von Friedrich Wolfzettel

Heidelberg / Stadtbeschreibung - Hugo, Victor und Françoise Kloepfer-Chomard:
Heidelberg. mit Heidelberg im Karree von Michel Butor und Victor Hugo in Heidelberg von Friedrich Wolfzettel [Hrsg. Françoise Kloepfer-Chomard und Jean d'Yvoire] Text: deutsch - französisch
Frankfurt [Main] : Societäts-Verl. 2002. 205 S. : zahlr. farb. Abb.. ; 21 cm kart., Softcover/Paperback, Exemplar in sehr gutem Erhaltungszustand EAN: 9783797308252 (ISBN: 3797308256)


Victor Hugo (1802-1885), der große Literat der französischen Hochromantik, musste 1851 Frankreich verlassen und lebte bis 1870 in Belgien, Jersey und Guernsey. Die Jahre im Exil wurden zu seiner literarisch fruchtbarsten Zeit. Süddt 4 9783797308252
+++++ 20 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Heidelberg ; Reisebericht 1840; Hugo, Victor ; Aufsatzsammlung, Geographie, Heimat- und Länderkunde, Reisen, Romanische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Orts- und Landeskunde / Baden - Württemberg / Chronik / Heimatbuch / Heimatkunde / Heimatgeschichte / Lokal- und Regionalgeschichte / Stadtgeschichte / Stadtbeschreibung / Städtebilder / Stadtansicht / Städte / Stadtporträt / Stadtportrait / Fotos / Fotoband
Diesen Titel und Preis anzeigen

Cromwell. Drama von Victor-Hugo. Übersetzt von J.B.Werner.

Hugo, Victor und J.S. Werner:
Cromwell. Drama von Victor-Hugo. Übersetzt von J.B.Werner. 1.Auflage,
Frankfurt, Carl Friederich, 1830. XII, 500 Seiten 8°, , Halbleder- Hardcover/Pappeinband,


Einband stark berieben und bestossen, etwas fingerfleckig, innen430 guter und sauberer Zustand. -------------------------------------------------------------------- aus der Bibliothek (Exlibris) des österreichischen Schauspieler, Regisseur und Theaterleiters Franz Stoß. -------------------------------------------------------------------------- Victor-Marie Hugo (* 26. Februar 1802 in Besançon; † 22. Mai 1885 in Paris) war ein französischer Schriftsteller. Er verfasste Gedichte sowie Romane und Dramen und betätigte sich als literarischer, aber auch politischer Publizist. Mehrfach war er, als Angehöriger der Pairskammer, Abgeordneter oder Senator, auch direkt politisch aktiv. Während er im deutschen Sprachraum weniger bekannt ist als etwa Molière, Voltaire oder Balzac, gilt er vielen Franzosen als ihr größter Autor überhaupt. Sein Schaffen kann teils der Romantik, teils dem Realismus zugeordnet werden. 1827 schrieb Hugo sein erstes Stück, das Versdrama Cromwell. Dieses erwies sich zwar als kaum spielbar, das Vorwort jedoch, die berühmte Préface de Cromwell, wurde zum Manifest des neuen romantischen Theaters und überhaupt der romantischen Schule, deren unbestrittener Chef Hugo inzwischen war und die er in dem legendären Kreis des Cénacle um sich versammelte.
Schlagworte: Textbuch, Textbücher, Theaterstücke, Schauspiel,
Diesen Titel und Preis anzeigen

Über Voltaire. [Von Victor Hugo]. (Der rote Hahn).

Hugo, Victor:
Über Voltaire. [Von Victor Hugo]. (Der rote Hahn).
Berlin-Wilmersdorf: Verlag Die Aktion 1917. 30 Seiten. 8° (17,5 - 22,5 cm). Orig.-Broschur. [Softcover / Paperback].


Aus der Bibliothek des Germanisten Hans Teske, Archivleiter am Hamburgischen Wörterbuch, der nach der Schlacht um Berlin im Mai 1945 als vermisst galt. - Einband berieben, angestaubt, stellenweise ausgeblichen und mit Feuchtigkeitsspuren (Wasserränder, wellig und rote Farbe des Einbandes hat auf fliegende Vorsatzblätter abgefärbt). Handschriftlicher Besitzvermerk in schwarzer Tinte auf dem vorderen Innendeckel. Im Bundsteg Flecken durch Klammerheftung. Seiten teils mit kleineren Knickspuren in den Ecken. - Einband in nicht sehr schönem Zustand, Text sauber und gut.
Schlagworte: Hugo, Victor: Über Voltaire. [Von Victor Hugo]. (Der rote Hahn). Berlin-Wilmersdorf: Verlag Die Aktion 1917.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Notre-Dame de Paris 1482 - tome 1+ 2

Hugo, Victor.
Notre-Dame de Paris 1482 - tome 1+ 2
Paris, o.V., 1832. Nouvelle édition illustrée. Depuis livre premier a jusqu'à livre onzième (französischsprachig) - rotes OHLdr. auf Schmuckbünden m. Rückenvergoldung, marmorierter Einband, Schmuckvorsatzpapier, IV/Bl./303/352 S., kl. 4to.


Vorderer Einbanddeckel geringfügig beschabt, -kanten und -ecken leicht bestoßen, stellenweise etwas stock-/braun-/minimal fingerfleckig, sonst sehr gut erhalten.
Schlagworte: Illustrierte Bücher/ Illustrated Books | Literatur, französische, 19.Jh./ Literature, french, 19th century
Diesen Titel und Preis anzeigen

Les Voix intérieures, Les rayons et les ombres, Par Victor Hugo,

Hugo, Victor:
Les Voix intérieures, Les rayons et les ombres, Par Victor Hugo,
Paris, Librairie Hachette 1869. 343 Seiten, Kl. 8° (18 x 12 cm), goldgeprägter Orig.-Halbledereinband mit Kopfbraunschnitt.


Exlibrisschild "Alfred Reumont" auf dem Vorsatz. - Mit Stempeln und Inventarnummer auf dem vorderen Vorsatz und Titelblatt sowie Rückensignatur. Ecken und Kanten schwach berieben und bestoßen. Sonst guter Zustand.
Schlagworte: Französische Literatur, French literature, Hugo, Victor: Les Voix intérieures, Les rayons et les ombres, Par Victor Hugo,
Diesen Titel und Preis anzeigen

Les Orientales, Par Victor Hugo,

Hugo, Victor:
Les Orientales, Par Victor Hugo,
Paris, Librairie Hachette 1872. 508 Seiten, Kl. 8° (18 x 12 cm), goldgeprägter Orig.-Halbledereinband mit Kopfbraunschnitt.


Exlibrisschild "Alfred Reumont" auf dem Vorsatz. - Mit Stempeln und Inventarnummer auf dem vorderen Vorsatz und Titelblatt sowie Rückensignatur. Ecken und Kanten schwach berieben und bestoßen. Sonst guter Zustand.
Schlagworte: Französische Literatur, French literature, Hugo, Victor: Les Orientales, Par Victor Hugo,
Diesen Titel und Preis anzeigen

Hugo, Victor
Notre-Dame de Paris : 1482. préface de Louis Chevalier; édition établie et annotée par S. de Sacy
Gallimard 2008 702 S., 11 x 18 cm, kartoniert; Buchreihe: folio classique 3645 ISBN: 2070422526 (EAN: 9782070422524 / 978-2070422524)


Zustand: frisches Exemplar
Schlagworte: Roman
Diesen Titel und Preis anzeigen

Hugo, Victor:
Han von Island. (Han der Isländer). 2 Bände in einem Band. Reihe: Victor Hugo´s sämmtliche Werke, Band 2+3.
Stuttgart:Rieger 1835. 325 + 328 S. Pappband der Zeit mit hübsch gemustertem Bezugspapier, Gesamtrotschnitt und Rückenschild. Einband berieben, vor allem Kanten und Gelenke.


Ein seltenes Werk der "schwarzen Romantik". 1820 druckte Le Conservateur Hugos erstes erzählendes Werk, die Kurzgeschichte Bug-Jargal, die während des Sklavenaufstandes spielt, durch den Haïti 1791 von der Kolonialmacht Frankreich praktisch unabhängig wurde. Im Jahr 1823 kam sein erster Roman heraus, die Schauergeschichte Han d’Islande, die ihm eine „Pension“ von 2000 Francs einbrachte, womit das Existenzminimum seiner jungen Familie gesichert war. Es sind also Hugos Erstlingswerke (als Buch erschien Bug Jargal zur Erzählung um ein Fünffaches erweitert erst 1826). Zondergeld rechnet beide Erzählwerke dem "roman frenetique" zu, der "deutlich den Einfluß der älterern Schauerliteratur erkennen" lasse. Jargal erschien auf Deutsch erstmals 1829 und Han 1830. Beides nicht bei Bloch, vermutlich, weil die Schauerelemente nicht ins Phantastische hinübergreifen. /// K. M. Bonin sagt zu Bug Jargal: Critics do not agree on how to read Victor Hugo’s first work of narrative fiction, Bug-Jargal (published 1820, revised 1826). Set during the 1791 slave revolt in the French colony of Saint-Domingue (now Haiti), Bug-Jargal relates the story of a white French aristocrat, Léopold d’Auverney, and an enslaved African prince, Bug-Jargal, who struggle to preserve their high-minded friendship although they fight on opposite sides of the insurrection. Readers argue heatedly about how to interpret the ways that Bug-Jargal represents the African and mixed-race characters who make up the majority of its cast. “Bug-Jargal est un tissu de lieux communs négrophobes” (Toumson 63), which amply demonstrate the “refus du narrateur – et de l’auteur – face à la littérature négrophile” (Gewecke 56). That is, unless the novel proclaims a refusal of another sort: a categorical “refus de la bassesse et de la barbarie” (Cauna 34), constituting a “véritable réquisitoire contre la traite des Noirs et l’esclavage sous toutes ses forme". (...) And most importantly, the formal æsthetic opposition of sublime and grotesque, which Hugo introduces with the revision of Bug-Jargal in an ambitious effort to bring the chaos of revolutionary Terror within the higher order of Romantic art." /// Zu Han der Isländer sagt die Victor Hugo Booklist: Norway, 1699. Ordener Guldenlew, the son of one of the most important barons of the scandinavian Kingdom, is in love with Schumacker's daughter Ethel who knows him only by his first name. Schumacker was once the favorite minister of the King but was overthrown 20 years ago by Ordener's father. Schumacker and Ethel are from then on prisoners in the Munckholm island. In the meantime, the enemies of Schumacker want to definitively get rid of him and organize the uprising of the local miners who want to be freed of certain royal prerogatives. Those miners are asked to name Schumacker as the thinking leader of their movement if caught. But all these well-thought plans will be changed when HAN, a bloody criminal, decides to avenge his son's death by killing every man who crosses his path.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Hugo, Victor:
Die Elenden. Roman. Aus dem Französischen von Winfried Thiemer. Originaltitel: Les misérables. Mit einer biographisch-bibliographischen Anmerkung. Mit einem Nachwort von Henning Krauß. Sonderausgabe.
Stuttgart: Europäische Bildungsgemeinschaft, Gütersloh: Bertelsmann Reinhard Mohn OHG; Stuttgart, Wien: Buchgemeinschaft Donauland, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft;, [1979 ?]. 761 (3) Seiten. 21,1 cm. Schutzumschlag- und Einbandgestaltung: Christine Ackermann. Graues Leinen mit goldgeprägten Rückentiteln und Schutzumschlag.


Guter Zustand. - Die Elenden (französisch: Les Misérables) ist ein Roman von Victor Hugo, den er 1862 im Hauteville House auf Guernsey im Exil beendete. Im selben Jahr wurde er bei A. Lacroix, Verboeckhoven & Ce. (Paris) verlegt. Er ist ein literarisches Werk aus der Epoche der Romantik. ... Einordnung und Deutung: Die Handlung ist weitgesponnen – im Grunde handelt es sich um einen politisch-ethischen Roman im Kleide eines Liebes- und Abenteuerromans. Neben dem Schicksal der Einzelpersonen steht der Pariser Juniaufstand von 1832 im Zentrum des Romans. Hugo schildert ihn mit deutlicher Sympathie für die aufständischen Republikaner. An der Barrikade treffen alle positiven Haupt- und Nebenfiguren des Romans zusammen, fast so, als sei es eine Anstandspflicht, sich an den Aufständen zu beteiligen. Die Gestalt des heldenhaft geschilderten Pariser Gassenjungen Gavroche ist besonders einprägsam, ihr Gegenstück der abgrundtief schlechte Gastwirt Thénardier und seine Familie. Sowohl Gavroche als auch Thénardier tauchen im Verlauf des Romans immer wieder auf und beeinflussen den Fortgang der Handlung stark. Eine Pointe des Romans ist, dass es sich bei Gavroche um Thénardiers vernachlässigten Sohn handelt. Hugo, der das Dasein der Unterschicht sehr genau schildert, sieht einen wichtigen Beitrag zur Lösung der sozialen Frage in der Errichtung der Republik. Zugleich zeigt er wiederholt, wie Elend durch ethisches Handeln Einzelner behoben oder gelindert wird. Der Roman wurde von vielen Lesern sehr positiv aufgenommen. Er trug durch seine Themen- wie Sprachwahl wesentlich zur Herausbildung der realistischen Literatur im 19. Jahrhundert bei. Vermutlich aufgrund seines historischen Anspielungsreichtums und seiner häufigen Verwendung von „Argot“, der französischen Gossensprache, sind die meisten deutschen Übersetzungen des Romans gekürzt. ... Aus: wikipedia-Die_Elenden - - Victor-Marie Hugo [vikt?? ma?i y'go] (* 26. Februar 1802 in Besançon; † 22. Mai 1885 in Paris) war ein französischer Schriftsteller. Er schrieb zahllose Gedichte sowie Romane und Dramen und betätigte sich als literarischer, aber auch politischer Publizist. Vielen Franzosen gilt er als ihr größter Autor überhaupt. Sein vielfältiges Schaffen kann teils der Romantik, teils dem Realismus zugeordnet werden. ... Werke: Das literarische Werk Victor Hugos umfasst neben zahlreichen Gedichten acht Romane, neun Dramen und unzählige kleinere Schriften. Etwa ein Viertel seiner Texte nach 1849 ist politisch motiviert und engagiert. Seine Position scheint auf den ersten Blick widersprüchlich: Er verteidigt das Gewinnstreben und spricht sich gleichzeitig für soziale Gerechtigkeit aus. Er ist liberal, aber gegen Leute, die Profite kumulieren, statt sie zum Vorteil Aller zu reinvestieren. Er verabscheut Krieg und Gewalt, aber ruft zum Widerstand auf, wenn es gilt, die Demokratie zu verteidigen. Mehrere seiner Werke wurden vom Vatikan auf den Index der verbotenen Bücher gesetzt. Neben seinem literarischen Werk hinterließ Victor Hugo ein umfangreiches zeichnerisches Œuvre, das vor allem in seiner Exilzeit entstand. ... Aus: wikipedia-Victor_Hugo
Schlagworte: Französische Literatur des 19. Jahrhunderts, Französische Revolution 1832, Frankreich / Soziale Verhältnisse, Belletristik, Literaturtheorie, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaften, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Literaturkanon, Historischer Roman Historische Romane, Schöne Literatur, Französische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literatursoziologie, Sprachwissenschaft, Hermeneutik
Diesen Titel und Preis anzeigen

Hugo, Victor
Notre-Dame de Paris 1482
Gallimard 2002 Taschenbuch 702 S. EAN: 9782070365494 (ISBN: 2070365492)


Préface de Louis Chevalier hinten u. am oberen Schnitt etw. fleckig, ansonsten tadelloser Zustand, s. Originalfoto.
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.

Die Story vom Blues
von Charters, Samuel B.
10,00 EUR

BOB DYLAN - IN HIS OWN WORDS
von Miles. Compiled by. Edited by Pearce Marchbank
10,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2015 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich