‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Antiquariat-Husslein » Autographen » Musikschriftsteller und Herausgeber der "Bayreuthe…

Linksbuch Sammlerstück, sehr gut Sammlerstück, sehr gut Rechtsbuch
Musikschriftsteller und Herausgeber der

Mehr von Wolzogen Hans Frh.
[WAGNER - Bayreuter Blätter] -

Musikschriftsteller und Herausgeber der "Bayreuther Blätter" (1848-1938). Eigenh. Brief m. U.


Bayreuth, 14. III. 1892. Gr.-8°, 1 ½ S. auf Doppelblatt.


Hans von Wolzogen an einen unbekannten Abonnementen: "Sehr geehrter Herr, // mein Besuch in Hannover jährt sich gerade in disen [sic!] Tagen, und ich erinnere mich auf das Angenehmste des freundlichen Zusammenseins mit den dortigen Gesinnungsgenossen, indem ich mich an Sie in einer geschäftlichen Angelegenheit zu wenden habe. Sie sandten vor Kurzem einen Abonnementsbetrag für die Bayreuther Blätter hierher ein. Nun hat es sich aber herausgestellt, daß uns für das Vorjahr 1891 noch gar kein Abonnement Ihrerseits zugegangen oder von anderer Seite als eingezahlt angezeigt worden war. In der Annahme, daß Sie Abonnent geblieben seien, wurden Ihnen die Blätter während des vorigen Jahres ohne Weiteres regelmäßig zugesandt. Soll nun das neulich eingezahlte Abonnement für 1891 gelten? Wollten Sie dann auch für 92 ergebenster Abonnent bleiben, so würde die Redaktion noch um den gleichen Betrag für dises [sic!] Jahr zu bitten haben, und Ihnen danach auch die bisher erschienenen Stücke von 92 zugehen lassen, in denen Sie besonders die "Tannhäuser-Nachklänge" (worin auch Sie durch Hrn. A l e x a n d e r R i t t e r genannt sind) interessiren [sic!] dürften. Da das nächste Stück der Blätter in diser Woche noch expedirt [sic!] wird, und ich dann auf längere Zeit verreise, möchte ich Sie um eine gefällige möglichst baldige Auskunft in Betreff des Abonnements ersuchen, und bleibe mit bestem Grusse // Ihr hochachtend ergebener // Hans Paul Freiherr von Wolzogen." - // - 1892 erschien bereits der 15. Jahrgang der "Bayreuther Blätter", die von Hans von Wolzogen von 1878 bis 1938 betreut wurden. Wolzogen war eine auch zentrale Figur des "Wahnfried-Kreises" und Leiter des "Allgemeinen Richard Wagner Vereins". - Der in unserem Brief genannte Dirigent und Komponist Alexander Ritter (1833-1896) veröffentlichte 1892 in den "Bayreuther Blättern" zwei Beiträge: "Was lehrt uns das Festspieljahr 1891?" (Heft 15/1, S. 1-20) und in Heft 15/4 (April 1892), S. 121-122: "Eine Erinnerung an Joseph Tichatschek" [dieser war der Tannhäuser der Uraufführung 1845]. - Der erwähnte Beitrag "Tannhäuser-Nachklänge. Über Scenenbilder in den Werken." stammt aber von dem Germanisten und Mitbegründer der Wagner-Philologie Wolfgang Golther (1863-1945). - Siehe Heft 15/4 (April 1892), S. 123-126.

Bestell-Nr.: 11221

Preis: 110,00 EUR
Versandkosten: 4,00 EUR
Gesamtpreis: 114,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 80,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 80,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Es sind noch weitere Abbildungen zu diesem Titel verfügbar.
Antiquarisches Buch empfehlen Antiquarisches Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.