‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Militärischer Verband der Marine (Bundeswehr) Flottille der Minenstreitkräfte, Amphibische Gruppe, Schnellbootflottille, Marineschutzkräfte, Zerstörerflottille, Ubootflottille, Marineführungsdienstkommando, Liste der Verbände und Dienststellen der Deutschen Marine, Kampfschwimmer

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Militärischer Verband der Marine (Bundeswehr) Flottille der Minenstreitkräfte, Amphibische Gruppe, Schnellbootflottille, Marineschutzkräfte, Zerstörerflottille, Ubootflottille, Marineführungsdienstkommando, Liste der Verbände und Dienststellen der Deutschen Marine, Kampfschwimmer (Kartoniert / Broschiert / Paperback)

Books LLC, Reference Series, Januar 2012


66 S. - Sprache: Deutsch - 247x192x12 mm Paperback

ISBN: 1159165327 EAN: 9781159165321

Quelle: Wikipedia. Seiten: 65. Kapitel: Flottille der Minenstreitkräfte, Amphibische Gruppe, Schnellbootflottille, Marineschutzkräfte, Zerstörerflottille, Ubootflottille, Marineführungsdienstkommando, Liste der Verbände und Dienststellen der Deutschen Marine, Kampfschwimmer, Minentaucherkompanie, Versorgungsflottille, Marinefernmeldestab 70, Marinefliegergeschwader 5, 1. Minensuchgeschwader, Marinefliegergeschwader 2, Seebataillon, Marinefliegergeschwader 3, Marineküstenstation Marienleuchte, Marinefliegergeschwader 1, Einsatzflottille 2, Marinedivision Ostsee, Flottille der Marineflieger, Marinedivision Nordsee, Einsatzflottille 1, Marineausbildungsregiment, Spezialisierte Einsatzkräfte Marine, Marinefliegergeschwader 4, 1. Korvettengeschwader, Boardingkompanie der Deutschen Marine, Marinestützpunktkommando Wilhelmshaven, Marinetransportkompanie West, Marinetransportbataillon 2. Auszug: Die Flottille der Minenstreitkräfte (MSFltl) war ein Großverband der Deutschen Marine. Sie wurde am 1. Oktober 1957 als Kommando der Minensuchboote aufgestellt, am 1. Juli 1962 in Kommando der Minenstreitkräfte und am 1. Januar 1967 in Flottille der Minenstreitkräfte umbenannt und am 29. Juni 2006 aufgelöst. Ihre verbleibenden Einheiten wurden in die Einsatzflottille 1 eingegliedert. Minenräumboot "Pegasus" der Bundesmarine etwa 1957, eines der übernommenen Boote, das schon für die Kriegsmarine aktiv war Hauptartikel: Deutsche Seeverbände 1945-1956 Am Ende des Zweiten Weltkriegs lagen große Zahlen von Seeminen in deutschen und internationalen Gewässern vor der deutschen Küste. Die Alliierten sahen deren Räumung als eine Aufgabe deutscher Stellen an und ordneten bereits am 8. Mai 1945 an, Minenräumverbände der Kriegsmarine für diese Aufgabe einzusetzen. Sie bildeten den Deutschen Minenräumdienst. Zu Beginn der Räumoperationen standen dafür 800 Fahrzeuge bereit. Nach der Räumung der wichtigsten Seewege wurde der Minenräumdienst kontinuierlich reduziert und in kleinere Organisationen überführt, zu denen auch der Seegrenzschutz gehörte. Dessen Personal und Angehörige anderer Räumverbände unter alliierter Leitung bildeten 1956 den Kern der neuen Bundesmarine. (Zur Geschichte der einzelnen Geschwader und anderen Truppenteile siehe Unterstellte Verbände) Bereits im Frühjahr 1956 konnte die Marine aus den übernommenen Minensuchbooten erste Minensuchgeschwader (MSG) aufstellen, deren Aufgabe neben der Ausbildung neuer Besatzungen für den Aufbau der Marine noch immer in der Beseitigung von Minen aus dem Krieg bestand. Mit der Aufstellung des Kommandos der Minensuchboote am 1. Oktober 1957 in Cuxhaven wurde ein so genanntes Typkommando geschaffen, unter dem ab 1958 alle für die Minenkriegführung vorgesehenen Kräfte zusammengefasst wurden. Dazu gehörten auch verschiedene Landeinheiten. Das Kommando unterstand dem Kommando der Seestreitkräfte, dem späteren Flottenkommando. Am 1.


Preis: 19,73 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 19,73 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: TB/Geschichte

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 


ISBN 1-159165-32-7, ISBN 1-15-916532-7, ISBN 1-15916-532-7, ISBN 1-159-16532-7, ISBN 1-1591-6532-7

ISBN 978-1-159165-32-1, ISBN 978-1-15-916532-1, ISBN 978-1-15916-532-1, ISBN 978-1-159-16532-1, ISBN 978-1-1591-6532-1

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Die Familie Buchholz von Stinde, Julius
26,99 EUR

Fragmente Zur Solmsischen Geschichte von Friedrich Ludwig von Solms-Wildenfels
28,99 EUR
Cultural Schizophrenia: Islamic Societies Confronting the West von Shayegan, Darius; Shayegan, Daryush; Howe, John (Übersetzung)
17,49 EUR

Denkmahle Des Mittelalters, Dritter Band von Gallen, Stiftsbibliothek Sankt; Notker, Stiftsbibliothek Sankt
46,99 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.