‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » EuropaBuch-Versandantiquariat » Politik, Geschichte & Gesellschaft » Kritik an der Linken. Zur Situation der Linken in …

Linksbuch gebraucht, mittelmäßig gebraucht, mittelmäßig Rechtsbuch
Kritik an der Linken. Zur Situation der Linken in der BRD. RLV - Text 3.

Mehr von Brückner Peter

Kritik an der Linken. Zur Situation der Linken in der BRD. RLV - Text 3.

1. Auflage 1973, 1.-5. Tausend, Erstveröffentlichung,
Köln : Rosa-Luxemburg-Verlag, 1973. 63,+4 Seiten, Broschiert, Softcover/Paperback, 21 x 14 cm,


Buch ist in gutem bis sehr gutem Zustand! Namensstempel auf dem Vorblatt.

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Ulrike Marie Meinhof und die deutschen Verhältnisse.

Brückner, Peter:
Ulrike Marie Meinhof und die deutschen Verhältnisse. Mit einem Vorwort des Verfassers. Ulrike M. Meinhof: Die Würde des Menschen. - (=Wagenbachs Taschenbücherei, WAT 29). 25. - 28. Tausend.
Berlin : Wagenbach Verlag, 1984. 191 Seiten. 17,5 cm. Taschenbuch. Kartoniert. EAN: 9783803120298 (ISBN: 3803120292)


Guter Zustand. Aus dem Klappentext: Die Bestürzung Ulrike M. Meinhofs über die deutsche Geschichte sollten wir teilen:"(.) daß(.) unsere Geschichte mal aufhört, eine Geschichte zu sein, über die(.) man sich schämen müßte. Denn das - zwei imperialistische Kriege und 12 Jahre Faschismus nicht verhindert zu haben, nicht mal relevant dagegen gekämpft zu haben - ist die Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung" (P. Brückner). "Was Ulrike Meinhof umgebracht hat, waren die deutschen Verhältnisse: Der Extremismus derjenigen, die alles für extremistisch erklären, was eine Änderung der Verhältnisse auch nur zur Debatte stellte . " (aus der Grabrede Klaus Wagenbachs für U.M., 15.5.76). - Peter Brückner (* 13. Mai 1922 in Dresden; † 10. April 1982 in Nizza) war ein deutscher Kritischer Sozialpsychologe und Hochschullehrer. Leben: Peter Brückners Mutter war eine englische Jüdin und Konzertsängerin. Unter dem Druck des nationalsozialistischen Regimes emigrierten sie und ihre beiden älteren Söhne nach England. Peter Brückner lebte bis zum Abitur 1941 im Internat der Staatlichen Oberschule Zwickau. In den letzten Schuljahren knüpfte er Kontakte zu Hitler-Gegnern und politisierte sich. Nach Schulabschluss wurde er zu einem in Wien stationierten Landesschützen-Bataillon eingezogen. Von dort aus unterstützte er auch bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges gemeinsam mit österreichischen Kommunisten Kriegsgefangene und Deserteure. Er studierte in Münster Psychologie u. a. beim Gestalt- und Individualpsychologen Wolfgang Metzger und promovierte 1957 über das Rorschach-Verfahren. Zunächst arbeitete er im sozialpädagogischen Bereich. Mit seiner zweiten Ehefrau Erika Brückner (1927–2002)[1] gründete er die erste Erziehungsberatungsstelle der Bundesrepublik.[2] Sie hatten vier Kinder. Später betrieben sie mit anderen ein Institut für Marktforschung in Heidelberg.[3] In Heidelberg bekam Peter Brückner Kontakt mit Alexander Mitscherlich. Dann machte er eine Ausbildung zum Psychoanalytiker. Schließlich nahm er Kontakt zum Berliner- und Frankfurter SDS auf. 1967 bekam er einen Lehrstuhl für Psychologie in Hannover. Durch sein Engagement für die Belange der Studentenbewegung wurde er – neben Klaus Holzkamp in West-Berlin – zum in den Folgejahren überregional populärsten radikal links stehenden Psychologie-Hochschullehrer. 1968 wurde Brückner zu einem Mitbegründer des Club Voltaire in Hannover.[4] 1972 wurde ihm Unterstützung der RAF vorgeworfen und er wurde für zwei Semester vom Dienst suspendiert. In Cafés und an anderen außeruniversitären Veranstaltungsorten hielt er trotzdem weiter Vorlesungen für seine Studenten; er veröffentlichte u. a. Originalbeiträge in der politisch-satirischen Zeitschrift Der Metzger. 1977 wurde er Teil der so genannten „Mescalero-Affäre“: Wegen der Mitherausgabe und Dokumentation des „Buback-Nachrufs“, den er im Sinn einer entwickelten Pressefreiheit gelesen sehen wollte, wurde er erneut suspendiert. Es folgte eine Reihe von Gerichtsverfahren. 1978 reiste Michel Foucault nach Hannover, um gegen Berufsverbote und für seine Rehabilitierung zu demonstrieren.[5] 1981 wurden alle Disziplinarmaßnahmen aufgehoben. In dritter Ehe war er mit Barbara Sichtermann verheiratet, sie hatten einen Sohn. 1982 starb Peter Brückner in Nizza an Herzversagen. ... Aus: wikipedia-Peter_Brückner
Schlagworte: Meinhof, Ulrike Marie ; Politischer Widerstand ; Linksradikalismus ; Bundesrepublik Deutschland / Zeitgeschichte, Politik, Wehrwesen, b Sozialwissenschaften, Politikwissenschaft, Politologie, Politik nach 1945, Demokratie, Staatsbürgerschaft, Staatslehre, Parteien, Soziale Identität, Gesellschaft, Politische Bildung, Gesellschaftwissenschaften, Sozialwesen, Bürger, Gemeinwesen, Soziale Identität, Sozialgeschichte, Technologischer Fortschritt, Soziale Normen, Rollen, Modernisierung, Bürokratie, Soziale Marktwirtschaft, Industrielle Revolution, Soziologie, Soziale Lage, Geschichte, Sozialer Wandel
Diesen Titel und Preis anzeigen

Das vergnügte Buddelschiff : d. besten Cartoons aus e. Hobbythek d. NDR.

Brückner, Peter [Hrsg.]:
Das vergnügte Buddelschiff : d. besten Cartoons aus e. Hobbythek d. NDR. hrsg. von Peter Brückner. [Gerhard de Bruycker ...] 1. Aufl.
Herford : Koehler, 1981. 96 S. : überwiegend Ill. ; 22 cm Gebundene Ausgabe ISBN: 3782202406 (EAN: 9783782202404 / 978-3782202404)


Gebraucht, sehr gut
Schlagworte: Flaschenschiff / Humoristische Darstellung, Bildende Kunst, Basteln, Handarbeiten, Heimwerken
Diesen Titel und Preis anzeigen

1984 [Neunzehnhundertvierundachtzig] schon heute oder wer hat Angst vorm Verfassungsschutz?.

Brückner, Peter, Diethelm Damm und Jürgen Seifert:
1984 [Neunzehnhundertvierundachtzig] schon heute oder wer hat Angst vorm Verfassungsschutz?. Peter Brückner ; Diethelm Damm ; Jürgen Seifert 2. erweiterte Auflage
Frankfurt a.M., Verlag Neue Kritik, 1977. 146 Seiten ; 19 cm Taschenbuch ISBN: 3801501442 (EAN: 9783801501440 / 978-3801501440)


[Zustand]: Leichte Alters- und Gebrauchsspuren [Beschreibung]: Während die internationalen Spannungen sich immer mehr verschärfen, gelingt es drei Männern, sich in den Besitz einer epochemachenden Erfindung zu setzen. Die Drei sind entschlossen, mit Hilfe des wunderbaren Apparates den Ausbruch des bevorstehenden Krieges zu verhindern. n [Info]: SIE SUCHEN EIN BUCH, CD ODER DVD IN DEUTSCH ODER ENGLISCH? FRAGEN SIE UNS - WIR BEMÜHEN UNS ES FÜR SIE ZU BESCHAFFEN! | Abmahnung: Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seite bzw. Anzeige fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitte ich um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werde ich vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. | [INT]: LF: B3770 | LFA: 14568 | VK: 0
Schlagworte: a Recht, Verwaltung
Diesen Titel und Preis anzeigen

Autonomie oder Getto? Kontroversen über die Alternativbewegung.

Brückner, Peter (u.a.):
Autonomie oder Getto? Kontroversen über die Alternativbewegung. Hrsg. von Wolfgang Kraushaar.
Frankfurt [Main] : Verlag Neue Kritik, 1978. 253 S. : Ill., graph. Darst. ; kart. ISBN: 3801501507 (EAN: 9783801501501 / 978-3801501501)


Gebraucht, aber sehr gut erhalten. - Vorbemerkung -- Wolfgang Kraushaar -- THESEN ZUM VERHÄLTNIS VON ALTERNATIV- UND FLUCHTBEWEGUNG -- Am Beispiel der frankfurter scene -- Peter Brückner -- THESEN ZUR DISKUSSION DER "ALTERNATIVEN" -- Thomas Schmid STÄMME UND STAMMTISCH -- oder Bescheidener Vorschlag, die alternativen Institutionen wieder abzuschaffen -- Bernd Leineweber, Karl-Ludwig Schibel "DIE ALTERNATIVBEWEGUNG" Ein Beitrag zu ihrer gesellschaftlichen Bedeutung und politischen Tragweite, ihren Möglichkeiten und Grenzen -- Jens Huhn -- DIE STADTINDIANER AUF DEM KRIEGSPFAD -- Matthis Dienstag -- PROVINZ AUS DEM KOPF -- Neue Nachrichten über die Metropolen-Spontis -- EINE SCHWALBE MACHT NOCH KEINEN SOMMER Die Reduktion der Alternativbewegung auf ihre Projekte Eine Diskussion mit Daniel Cohn-Bendit -- Anhang: -- Janos Frecot, Johann Friedrich Geist, Diethart Kerbs -- ABRISS DER LEBENSREFORM -- AUSGEWÄHLTE BIBLIOGRAPHIE. ISBN 3801501507
Schlagworte: Alternativ, Sozialwissenschaften, Gesellschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

1984 schon heute oder wer hat Angst vorm Verfassungsschutz?

Brückner, Peter, Diethelm Damm und Jürgen Seifert:
1984 schon heute oder wer hat Angst vorm Verfassungsschutz?
Frankfurt [Main] : Verlag Neue Kritik, 1976. 132 S. Originalbroschur. ISBN: 3801501442 (EAN: 9783801501440 / 978-3801501440)


Einband leicht berieben. - hintere 20 Seiten leicht geknickt - Diethelm Damm, Die Praktiken des Verfassungsschutzes -- Jürgen Seifert, Wer bestimmt den "Verfassungsfeind"? -- Peter Brückner, "Angst haben und Angst machen". Anmerkungen zur Psychologischen Kriegsführung in der Bundesrepublik. ISBN 3801501442
Schlagworte: a Recht, Verwaltung, a Politik, Wehrwesen
Diesen Titel und Preis anzeigen

»Wie die Leute vom Krieg reden, hat für mich immer eine gewisse Bedeutung.« Ein Gespräch mit Peter Brückner

Brückner, Peter
»Wie die Leute vom Krieg reden, hat für mich immer eine gewisse Bedeutung.« Ein Gespräch mit Peter Brückner psychosozial 28 (1986), 7-26
Psychosozial-Verlag 1986 PDF-E-Book


EINZELARTIKEL AUS: psychosozial 28 (1986), 7-26. Sie erhalten einen gehefteten Ausdruck dieses Fachartikels, keine PDF-Datei. In einem erstmals veröffentlichten Gespräch mit dem Sozialpsychologen Peter Brückner aus dem Jahr 1977 wird dargestellt, wie dieser in einem durch Kontrolle, Gesinnungsterror und Zwang zum Kollektiv gekennzeichneten nationalsozialistischen Staat Orte suchte, die abseits der Macht lagen. Seine Erfahrungen als jugendlicher »Anarchist im Wildwuchs«, der im nationalsozialistischen Staat mit einer Haltung zwischen Leiden und Durchmogeln, zwischen Angriffslust und der List der begrenzten Anpassung aufwächst, werden als Grundlagen seiner frühzeitigen Kritik an restaurativen Tendenzen in der Bundesrepublik Deutschland und für seinen Anschluss an die Protestbewegungen der sechziger und siebziger Jahre erkannt. Stichworte: Faschismus, Politische Einstellungen, Geschichte, Krieg, Biographische Angaben, Bundesrepublik Deutschland (bis 1989) Keywords: Fascism, Political Attitudes, History, War, Biographical Data, West Germany

Schlagworte: Faschismus, Politische Einstellungen, Geschichte, Krieg, Biographische Angaben, Bundesrepublik Deutschland (bis 1989)
Diesen Titel und Preis anzeigen

Sozialpsychologie des Kapitalismus

Brückner, Peter
Sozialpsychologie des Kapitalismus
Psychosozial-Verlag 2004 Broschur 148 x 210 mm ISBN: 3898062600 (EAN: 9783898062602 / 978-3898062602)


»Was soll man von Erfahrungswissenschaften halten, deren Analysen zeigen, dass ihnen der Schreck über Auschwitz nie in die Glieder gefahren ist?«, fragte Peter Brückner vor 20 Jahren in seinem Einleitungstext zu diesem Buch. Orientiert an Adornos Diktum, dass alles unternommen werde, damit Auschwitz sich nicht wiederhole, analysiert Brückner die Formen von Gewalt, welche die bundesrepublikanische Wirklichkeit auszeichneten und die sich bis heute kaum verändert haben. Vor allem die Analysen gewaltförmiger Beziehungen innerhalb der bürgerlichen Familie - später auf den Tatbestand des sexuellen Missbrauchs verengt und skandalisiert - zeigen, dass Brückner es versteht, Subjektivität (Biografie, Sozialisation etc.) und Gesellschaft (Politik, Ökonomie, Wissenschaft etc.) zusammenzudenken wie kein anderer Sozialpsychologe. Peter Brückner, wegen seiner kritischen Haltung von der Hannoveraner Universität verbannt, starb 1982. Seine Lehre, seine wissenschaftlichen Arbeiten und sein öffentlich geführter politischer Kampf für die Befreiung der Menschen wollten auf die bundesrepublikanische »Reise in die Faschisierung« aufmerksam machen und dazu beitragen, dass wir früh genug erschrecken und handeln angesichts der staatlichen Repression, die sich zur Aufgabe macht, die Verwertung der Menschen innerhalb der kapitalistischen Gesellschaft reibungslos funktionieren zu lassen. Inhalt Vorwort (Klaus Weber) Zur Einleitung Kapitel 1: Sozialstrukturelle Gewalt der bürgerlichen Gesellschaft - die Arbeiterklasse im Kapitalismus Soziale Integration Sozialisation Intrafamiliale Sozialisation Kapitel 2: Gewalt in der Sozialisation (I) Kindestötung und Kindesmisshandlung Vorbemerkung Statistik der Gewalt Die geschlossene Gesellschaft des Elends Eine Konvergenztheorie: Anlage und Milieu Eine konditionalgenetische Analyse Kapitel 3: Gewalt in der Sozialisation (II) Zur Situation der Familie Vorbemerkung Entwicklungsgeschichte der Aggression Dialektik der Besitzverhältnisse Gewaltförmigkeit und Sozialisation Der institutionelle Bezugsrahmen für Sozialisation Die Rolle der Frau als »sozialstrukturelle Gewalt« Kapitel 4: Gewaltförmigkeit in der Regelung zwischenmenschlicher Beziehungen (Integration) 1 Vorbemerkung Komplizenschaft der Lohnabhängigen Feindseligkeit in den zwischenmenschlichen Beziehungen Polarisierung in Henker und Opfer Kapitel 5: Gewaltförmigkeit in der Politik der herrschenden Klassen Vorbemerkung Die Rückkehr roher Gewaltförmigkeit in die Politik der herrschenden Klassen Kapitel 6: Öffentliche Kapitulation vor unterdrückender Gewalt

Schlagworte: Kapialismuskritik, Gesellschaftskritik, Psyche und Gesellschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Versuch, uns und anderen die Bundesrepublik zu erklären. -

Brückner, Peter:
Versuch, uns und anderen die Bundesrepublik zu erklären. -
Berlin, Klaus Wagenbach Verlag, 1984. 180 Seiten, Kartoniert ISBN: 380311053


Neuausgabe; - leichte Gebrauchsspuren, Besitzervermerk auf Vortitel
Schlagworte: Demokratie, Staat, Klassengesellschaft, Politisches Verhalten, Politische Kultur, Gesellschaftsordnung, Bundesrepublik Deutschland / Geschichte, Deutschland / Deutschlandbild // Peter Brückner (* 15. Mai 1922 in Dresden - 10. April 1982 in Nizza *) deutscher Sozialpsychologe, Psychoanalytiker
Diesen Titel und Preis anzeigen

Brückner, Peter
Peter Brückner zum Gedenken. Das Disziplinarverfahren, Urteil der Disziplinarkammer, Kommentare zum Urteil, Würdigung: Brückner und Wir.
Sensbachtal, Komitee für Grundrechte und Demokratie e.V., 1982. 96 S., 8°, geheftet


Guter Zustand
Diesen Titel und Preis anzeigen

Brückner, Peter [Mitarb.]
Politisierung der Wissenschaften / Peter Brückner [u. a.]
van Eversdijck s'Gravenhage 1973


Sehr gut erhaltene broschierte Ausgabe von 1973, 122 S.; ; 21 cm (Rotdruck ; Bd. 27)
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.

Probleme der Sexualerziehung in neuen China Das aktuelle Traktat zweite Reihe /Füftes Heft
von Dietz, Karl (Herausgeber) und Rudolf (Herausgeber) Neubert:
7,00 EUR

Arbeiterdemokratie oder Parteidiktatur/ Band 2 Eingeleitet von Oskar Anweiler. WR dtv 4115
von Oberländer, Erwin (Herausgeber) und Werner (Herausgeber) Kool:
7,00 EUR

Unsere Freiheit morgen Gefahren und Chancen der modernen Gesellschaft.
von Böse, Georg (Herausgeber), Jürgen Rausch Dolf Sternberger u. a.:
7,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.