‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Galerie-fuer-gegenstaendliche-Kunst » Eugenik/ Anthropologie / Rassenkunde » Kommentare zur deutschen Rassengesetzgebung Band …

Linksbuch gebraucht, gut gebraucht, gut Rechtsbuch
Kommentare zur deutschen Rassengesetzgebung  Band 1 (mehr nicht erschienen):  Reichsbürgergesetz, Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre, Gesetz zum Schutze der Gesundheit des deutschen Volkes (Ehegesundheitsgesetz) * mit O r i g i n a l - S c h u t z u m s c h l a g (dieser in neuzeitlicher Farbablichtung)

Mehr von Stuckart Wilhelm Hans

Kommentare zur deutschen Rassengesetzgebung Band 1 (mehr nicht erschienen): Reichsbürgergesetz, Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre, Gesetz zum Schutze der Gesundheit des deutschen Volkes (Ehegesundheitsgesetz) * mit O r i g i n a l - S c h u t z u m s c h l a g (dieser in neuzeitlicher Farbablichtung)


München / Berlin, C.H.Beck'sche Verlagsbuchhandlung, 1936.


Vollständige Ausgabe im original Verlagseinband (graues Leinen / Ganzleinen / GLn / Ln kl.8vo im Format 14 x 20 cm) mit Rücken- und Deckeltitel und Kopffarbschnitt. XII+287 Seiten, Schrift: Fraktur, mit Inhalts-, Abkürzungs- und Sachverzeichnis, allen Ausführungsvorschriften und den einschlägigen Gesetzen und Verordnungen erläutert, Schutzumschlag in Farbkopie. - Aus dem Inhalt: A. Einführung (1. Rasse, Volk und Vererbung; 2. Rasse, Volk und Kultur; 3. Das Juden- und Mischlings-Problem; 4. Reichsbürgerrecht und Staatsangehörigkeit) / B. Vollständiger Wortlaut der Gesetze und Verordnungen (Reichsbürgergesetz vom 15.September 1935 samt erster und zweiter Verordnung dazu; Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre vom 15.September 1935, samt erster Ausführungsverordnung; Gesetz zum Schutze der Erbgesundheit des deutschen Volkes (Erbgesundheitsgesetz) vom 18.Oktober 1935, samt erster Durchführungsverordnung / C. Erläuterungen: I. Reichsbürgergesetz zum und Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre (Vorbemerkungen; 1. Reichsbürgergesetz vom 15.September 1935; 2. Erste Verordnung zum Reichsbürgergesetz vom 14.November 1935; 3. Zweite Verordnung zum Reichsbürgergesetz vom 21.Dezember 1935; 4. Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre vom 15. September 1935; 5. Erste Verordnung zur Ausführung des Gesetzes zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre vom 14.November 1935; 6. Durchführungsbestimmungen (a. Runderlass des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern vom 9.Dezember 1935. Übertritt der jüdischen Beamten in den Ruhestand; b. Runderlass des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern vom 20.Dezember 1935. Übertritt der jüdischen Beamten in den Ruhestand; c. Runderlass des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern vom 21. Dezember 1935. Ausscheiden der jüdischen Träger eines öffentlichen Amtes; d. Runderlass des Reichs- und Preußischen Ministers des Inneren vom 26.November 1935. Verbot von Rassenmischehen; e) Runderlass des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern zugleich im Namen des Stellvertreters des Führers vom 23.Dezember 1935. Ausführungsanweisung zu § 3 der Ersten Verordnung zur Ausführung des Gesetzes zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre; f) Runderlass des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern zugleich im Namen des Stellvertreters des Führers vom 17.Januar 1936. Reichsausschuss zum Schutze des deutschen Blutes; d) Bekanntmachung des Führers und Reichskanzlers vom 21.November 1935; h) Runderlass des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern vom 4.Dezember 1935. Befreiungen von den Vorschriften des Reichsbürgergesetzes und des Blutschutzgesetzes sowie der Ausführungsverordnung hierzu; i) Allgemeine Verfügung des Reichsjustizministers vom 4.Februar 1936 (Deutsche Justiz S.208). Durchführung des Gesetzes zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre und des Gesetzes zum Schutze der Erbgesundheit des deutschen Volkes (Ehegesundheitsgesetz);II. Ehegesundheitsgesetz (1. Gesetz zum Schutze der Erbgesundheit des deutschen Volkes (Ehegesundheitsgesetz) vom 18.Oktober 1935, und Begründung dazu; 2. Erste Verordnung zur Durchführung des Ehegesundheitsgesetzes vom 29.November 1935; 3. Durchführungsbestimmungen: a) Runderlass des Reichs- und Preußischen Ministers des Inneren vom 18. Oktober 1935; b) Runderlass des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern vom 19.Oktober 1935, Durchführung des Gesetzes zum Schutze der Gesundheit des deutschen Volkes; c) Runderlass des Reichs- und Preußischen Ministers des Innern vom 12.Dezember 1935; d) Grundsätze für die Errichtung und Tätigkeit der Beratungsstellen für Erb- und Rassenpflege). . . - Sehr gut erhalten, weitere Beschreibung s.Nr. 911707 !
Schlagworte: Juden wird die Erlaubnis nicht erteilt, bedürfen Juden einer Erlaubnis, Person nichtarischer Abstammung, Ariernachweis, Person deutschen oder artverwandten Blutes, Erfordernis der arischen Abstammung und der arischen Ehe, arische Eheschließung, Nichtarier, Arier, Arierbegriff, gesetzlich durchgeführte Scheidung zwischen Staatsangehörigen deutschen/ artverwandten Blutes und zwischen Juden sowie zwischen staatsangehörigen jüdischen Mischlingen, Zugehörigkeit zu blutmäßig verschiedenen Gruppen, rassebiologisches Problem, Lösung der Judenfrage/der Mischlingsfrage, jüdische Erbmasse, deutsch-jüdische Mischehe, Halbjude, Heirat eines Halbjuden mit einer deutschblütigen Frau, Heirat einer Jüdin mit einem deutschblütigen Mann, Fünfachteljude, Dreiachteljude, gesetzliche Lösung der Mischlingsfrage, allmähliches Verschwinden der Mischrasse, rechtliche Zuteilung der Mischlinge zum Judentum, Einteilung der Mischlinge in Gruppen je nach jüdischem Bluteinschlag, Begriffsbestimmung "jüdischen Mischling", Volljude, volljüdische Elternteile, Mischling ersten/zweiten/dritten Grades, Gefahr der Verjudung, Reinheit des Blutes, jüdischer Mischling kann Mitglied der Deutschen Arbeitsfront DAF werden, Verbot von Rassenmischehen, Eheschließung wegen jüdischem Bluteinschlag untersagt, mit jeder Generation fortschreitende Abschwächung des jüdischen Bluteinschlags, deutscher Steuerberater, nationalsozialistisches Staatsangehörigkeitsrecht, deutsche Staatsauffassung, Brennpunkt jeder nationalsozialistischen Betrachtung, deutsche Blutsgemeinschaft, völkisch-politische Volksgemeinschaft in Deutschland, Ablehnung der individualistisch-liberalen Staatsauffassung im NS, Staat als Mittel der Volkssicherung, Drittes Reich als Gestaltwerdung der deutschen Volksidee, Gemeinschaftsordnung des völkischen Gesamtlebens, blutgebundene Gemeinschaft des Volkes, völkischer Führerstaat, Ausübung der Staatsbürgerrechte abhängig von der Volkszugehörigkeit, Verleihung und Aberkennung des Reichsbürgerrechts

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.

Die Diagnose der Erbkrankheiten, eine Aufsatzreihe. Mit sieben Abbildungen
von Schriftleitung der Deutschen Medizinischen Wochenschrift (Herausgeber):
293,60 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.