‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Kabir fand sich im Gesang Verse des indischen Dichters und Mystikers

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Kabir; Parashar, Shubhra (Übersetzung)

Kabir fand sich im Gesang Verse des indischen Dichters und Mystikers (Kartoniert / Broschiert / Paperback)

YinYang Media Verlag, YinYang Media Verlag e.Kfr., Dezember 2009


154 S. - Sprache: Deutsch - 6 - 201x139x20 mm

ISBN: 3935727119 EAN: 9783935727112

Kabir, ein einfacher Weber aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts, ist einer der größten Mystiker und Dichter Indiens. Er gehörte der nordindischen Bhaktibewegung an, die sich von dem strengen Zeremoniell der Brahmanenpriester lossagte und keine Kast


Preis: 12,50 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 12,50 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Belletristik/Lyrik/Dramatik/Essays

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Über den Autor

Kabir zählt zu den größten Dichtern und Mystikern Indiens. Er war ein einfacher Weber und lebte von ca. 1398 bis 1448. Der Dichter konnte nicht lesen und schreiben. Seine Zuhörer und Anhänger lernten seine Verse auswendig und verbreiteten sie ausgehend von Varanasi/Kashi (das war Benares) zunächst in Nordindien, schließlich über den ganzen indischen Subkontinent. Kabirs Leben ist von Legenden überwuchert. Faszinierend bei Kabir ist, daß er im Umfeld zweier Religionen aufwuchs und gleichermaßen von den mystischen Richtungen des Hinduismus und des Islam gesprägt wurde, nämlich von der Bhaktibewegung und vom Sufismus: Beide Richtungen hatten sich am Rand des orthodoxen Kerns ihrer Religion etabliert und strebten durch selbstlose, liebende Hingabe die unmittelbare Gotteserkenntnis und das Einswerden mit Gott oder dem Höchsten Selbst an.

Kritikerstimmen

Zwei Kostbarkeiten bietet der Yin Yang Media Verlag an, nämlich die Übersetzung zweier mittelalterlicher Mystiker aus dem Hindi, Mirabai und Kabir, deren Lieder bis heute in Indien als Kunst- und Volkslieder lebendig sind. Mirabai ("Liebesnärrin") wendet sich dabei an einen persönlichen Gott, an Krishna, Kabir ("Kabir fand sich im Gesang") eher an eine metaphysische Gottheit. Und es erstaunt, wie ihre Gottesliebe abendländische Leser unmittelbar anspricht. (FAZ 10.9.2006)Die vorliegende Auswahl von 123 Liedern in der Übersetzung von Shubhra Parashar stellt uns Kabir umfassend und wohltuend einfach vor. Die Erklärungen bleiben auf ein Minimum beschränkt, der gründliche Einführungsteil genügt durchaus zum Verständnis. Einer der wichtigsten Mystiker Indiens ist uns zugänglich geworden. (FAZ 20.12.2006)


ISBN 3-935727-11-9

ISBN 978-3-935727-11-2

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Unterwegs zu älteren Feuern von Busta, Christine
20,00 EUR

Thrakien, Thrakien von Stehl, Lutz
13,50 EUR
Beschwörung Prosatext von Bänziger, Hans U
15,34 EUR

tote gedichte 1996-2001 von Ebbertz, Christian
10,90 EUR

Wicked Tale von Pitsch, Peter
16,90 EUR

Abhandlung über den Ursprung der Sprache von Johann Gottfried Herder
9,80 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.