‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Invidia - Eifersucht und Neid in Kultur und Literatur

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Kreuzer, Tillmann F. (Herausgeber); Weber, Kathrin (Herausgeber)

Invidia - Eifersucht und Neid in Kultur und Literatur (Kartoniert / Broschiert / Paperback)


Reihe: Imago

Psychosozial Verlag, Psychosozial-Verlag, Juni 2011


257 S. - Sprache: Deutsch - 209x146x25 mm

ISBN: 3837921166 EAN: 9783837921168

Eifersucht und Neid sind soziale Phänomene, die man bei Geschwisterkindern ebenso wie in Ehen, unter Kollegen oder in anderen Gruppen findet. Sie werden als ?soziale Emotionen? durch gesellschaftliche Konstellationen ausgelöst, gestalten diese aber auch. Abhängig vom Destruktionspotenzial und der umgebenden Kultur sind viele Sichtweisen und Bewertungen dieser menschlichen Empfindungen möglich. Die Aufsätze dieses Bandes stellen anhand literarischer Werke wesentliche kulturpsychologische und psychoanalytische Theorien zum Thema vor und beleuchten dessen soziale Dimension. Die interdisziplinäre Anlage des Bandes lädt außerdem dazu ein, Vergleiche über die Betrachtungsweisen von Eifersucht und Neid in den verschiedenen Wissenschaftskulturen anzustellen. Mit Beiträgen von Dominic Angeloch, Bozena Anna Badura, Ching-Ho Chuang, Tillmann F. Kreuzer, Alba Polo, Anna Volkova und Kathrin Weber


Preis: 24,90 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 24,90 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Psychologie/Sonstiges

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Produktdetails

Interdisziplinäre Analysen zweier grundlegender sozialer Emotionen bei Goethe, Flaubert und anderen.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt Einleitung - Eifersucht und Neid zwischen Literatur und sozialer Situation Kathrin Weber Neid und Eifersucht aus kulturpsychologischer Perspektive Ching-Ho Chuang Geschwisterneid, Eifersucht und Rivalität Tillmann F. Kreuzer Zwischen Ehefrau und Mutter - die scheinbare Abwesenheit der Eifersucht in Goethes Wahlverwandtschaften am Beispiel Charlottes Bozena Anna Badura Der grobschlächtige Tarantjew Eine Zumutung für den Leser von Iwan Gontscharows Roman Oblomow Alba Polo »Les momies que l'on a dans le coeur« Zur zentralen Konfliktsituation in Flauberts L'Éducation sentimentale Dominic Angeloch Eifersucht erzeugt Bilder, Bilder erzeugen Eifersucht: La jalousie von Alain Robbe-Grillet Kathrin Weber Neid-, Hass- und Rachefantasien in Jonas Gardells Roman Fru Björks öden och äventyr Anna Volkova Autorinnen und Autoren

Kritikerstimmen

»Das Phänomen ist um kulturellen Vergleich recht ergiebig: In Abhängigkeit von dem materiellen Zustand einer Gesellschaft wird Neid stärker tabuisiert, die Auslöser von Eifersucht sind abhängig von unterschiedlichen Beziehungsvorstellungen.« Eva Jaeggi in Psychologie heute, April 2012


ISBN 3-8379-2116-6

ISBN 978-3-8379-2116-8

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.
Symbolik, gesellschaftliche Irrationalität und Psychohistorie von Janus, Ludwig (Herausgeber); Galler, Florian (Herausgeber); Kurth, Winfried (Herausgeber)
24,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.