‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Humanismus Sein kritisches Potential für Gegenwart und Zukunft

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Holderegger, Adrian (Herausgeber); Weichlein, Siegfried (Herausgeber); Zurbuchen, Simone (Herausgeber)

Humanismus Sein kritisches Potential für Gegenwart und Zukunft (Kartoniert / Broschiert / Paperback)

Schwabe Verlag Basel, Schwabe Basel, Oktober 2011


502 S. - Sprache: Deutsch - 20 Abbildungen in Farbe - 233x165x35 mm

ISBN: 3796527132 EAN: 9783796527135

Der Humanismus heute und morgen. Der Begriff «Humanismus» steht in der abendländischen Geschichte für so unterschiedliche Bewegungen wie etwa den Renaissance-Humanismus, den christlichen Humanismus, den Neuhumanismus oder den existentialistischen Humanismus. Angesichts dieser Deutungsvielfalt stellt sich die Frage, ob sich ein Kernbestand an humanistischen Werten ausmachen lässt, der als Anknüpfungspunkt für die Verständigung zwischen den verschiedenen Kulturen und Religionen sowie als Orientierung für die Neuordnung des Wissens dienen könnte. Ist der Humanismus der Vergangenheit zu überantworten, oder besteht die Möglichkeit, ihn zeit- und sachgemäß zu rekonstruieren und in die aktuellen anthropologischen, moralischen und naturwissenschaftlichen Debatten einzubringen? Wie muss der Humanismus verstanden werden, will man den gegenwärtigen Wissensstand um das sogenannte «Humanum» in den Wissenschaften nicht ignorieren? Im Rahmen eines interdisziplinären Symposiums an der Universität Fribourg stellten sich zahlreiche Forscherinnen und Forscher einigen der Herausforderungen, die gegenwärtig im Brennpunkt des Interesses stehen: Lässt sich ein gehaltvoller Begriff der Menschenwürde vor dem Hintergrund naturalistischer Deutungen des Menschen verteidigen? Kann die Sonderstellung des Menschen gegenüber anderen Lebewesen angesichts des Vorwurfs willkürlicher Selbstprivilegierung noch aufrechterhalten werden? Ist die universale Geltung der Menschenrechte mit der Vielfalt verschiedener Kulturen vereinbar? Hat der Humanismus auch in Zukunft eine Chance, oder werden der Mensch und das «Humanum» überwunden, wie dies neuere Bewegungen prognostizieren? Der Band versammelt dreizehn Hauptbeiträge des Symposiums (u.a. von Julian Nida-Rümelin, Michael Pauen, Dieter Birnbacher, Georg Lohmann und Jörn Rüsen), die jeweils in einem ausführlichen Kommentar kritisch diskutiert werden. Das Buch erscheint in Kooperation mit dem Verlag Academic Press Fribourg.


Preis: 58,00 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 58,00 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Philosophie/20./21. Jahrhundert

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Über den Autor

Adrian Holderegger, geb. 1945, ist Professor für Moraltheologie und Ethik an der Universität Fribourg; Siegfried Weichlein, geb. 1960, ist Professor für Zeitgeschichte an der Universität Fribourg; Simone Zurbuchen, geb. 1960, ist Professorin für Ethik und Menschenrechte an der Universität Fribourg.


ISBN 3-7965-2713-2

ISBN 978-3-7965-2713-5

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

213,99 EUR

Theorie. Geschlecht. Fiktion von Amstutz, Nathalie (Herausgeber); Kuoni, Martina (Herausgeber)
19,00 EUR

Wegmarken von Heidegger, Martin; Herrmann, Friedrich-Wilhelm von (Herausgeber)
19,80 EUR
Die Abwesenheit des Werkes. Nach Foucault von Bogdal, Klaus-Michael (Herausgeber); Geisenhanslüke, Achim (Herausgeber)
34,80 EUR

48,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.