‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Geschichte Georgiens Kaukasusfront, Königreich Georgien, Demokratische Republik Georgien, Iberien, Hominine Fossilien von Dmanissi, Liste der Staatsoberhäupter Georgiens, Kura-Araxes-Kultur, Massenproteste in Georgien 2007, Kolchis, Kachetien, Dawit Garedscha

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Quelle: Wikipedia (Herausgeber)

Geschichte Georgiens Kaukasusfront, Königreich Georgien, Demokratische Republik Georgien, Iberien, Hominine Fossilien von Dmanissi, Liste der Staatsoberhäupter Georgiens, Kura-Araxes-Kultur, Massenproteste in Georgien 2007, Kolchis, Kachetien, Dawit Garedscha (Kartoniert / Broschiert / Paperback)

Books LLC, Reference Series, März 2014


98 S. - Sprache: Deutsch - 249x189x10 mm Paperback

ISBN: 1159017212 EAN: 9781159017217

Quelle: Wikipedia. Seiten: 98. Kapitel: Kaukasusfront, Königreich Georgien, Demokratische Republik Georgien, Iberien, Hominine Fossilien von Dmanissi, Liste der Staatsoberhäupter Georgiens, Kura-Araxes-Kultur, Massenproteste in Georgien 2007, Kolchis, Kachetien, Dawit Garedscha, Rosenrevolution, Deutsche Kaukasusexpedition, Chosroiden, Kaukasiendeutsche, Südwest-Kaukasische Republik, Kartlien, Georgische Heerstraße, Lasika, Qulha, Vertrag von Kars, Georgische Sozialistische Sowjetrepublik, Sakartwelos Mchedrioni, Georgische Legion, Tao-Klardschetien, Massaker von Sochumi 1993, Transkaukasische Demokratisch-Föderative Republik, Parnawasiden, Diaochi, August-Aufstand in Georgien, Georgische Bagratiden, Georgischer Aufstand auf Texel, Emirat von Tiflis, Massaker von Tiflis 1956, Lekianoba, Darielschlucht, Georgischer Kalender, Überfall auf die Bank von Tiflis, Dadeschkeliani, Kolchis-Kultur, Gelowani, Trialeti-Kultur, Blaue Hörner, Swanetien, Vertrag von Georgijewsk, Abchasische Sozialistische Sowjetrepublik, Gurien, Tiflisser Flugzeugentführung, Mingrelien, Ratscha-Letschchumi und Niederswanetien, Friede von Gulistan, Niederkartlien, Komitee für die Unabhängigkeit Georgiens, Dadiani, Mzcheta-Mtianeti, Heretien, Schiomghwime, Dschwari, Arsakiden, Dolisqana, Wardsia, Festung Surami, Tuschetien, Königreich Imeretien, Georgische Bürgerunion, Uplisziche, Union für Demokratische Wiedergeburt, Tetri Giorgi, Iberia, Neun Brüder Chercheulidse, Abo von Tiflis, Orden der Heiligen Tamara, Festung Udscharma, Parechi, Oschki, Bortschali, Bagration-Dawitaschwili, Chandsta, Melik, Ateni, Mtavari. Auszug: Die Geschichte Georgiens kann sich seit dem Mittelalter auf Schriftquellen stützen, frühere Perioden sind vor allem durch archäologische Funde bekannt. Wappen Georgiens Aus Georgien sind einige antike Inschriften bekannt, darunter eine des Kaisers Vespasian, die aus Iberien stammt, eine griechisch/aramäische Bilingue aus Mzechta-Armasischewi, eine griechische des Aurelius Acholis aus Mzcheta, eine jüdische aus Mzcheta, entstanden im 4. und 5. Jahrhundert, außerdem zwei weitere griechische Inschriften, eine aus Eschera, eine andere aus Vani. In der Antike nahm man oft an, dass die Bewohner Georgiens aus Spanien (Iberien) eingewandert seien. Flavius Josephus setzt die Iberer mit den Nachkommen des biblischen Tubal gleich. Die Georgier leiten sich nach dem mittelalterlichen Kartlis Zchowreba aus dem späten 11. Jahrhundert von Kartlos, dem Sohn von Targamos (Togarma) ab. Nach der Chronik Mokzewai Kartlisai, die im 10. Jahrhundert niedergeschrieben wurde, wanderten sie zur Zeit Alexanders aus Arian Kartli ein. Melikischwili will Arian Kartli mit Persien gleichsetzen. Im 19. Jahrhundert wollte man die Georgier von den biblischen Meschech und Tubal ableiten. Älteste menschliche Reste (Homo erectus) aus Georgien stammen aus Dmanisi. Die ältesten Siedlungen in Georgien werden in die mittlere Altsteinzeit, das Acheuléen, datiert. Die Fundstellen liegen meist nahe der Küste und an den Flüssen. Eine der größten Fundstellen befindet sich in Jaschtchwa nördlich von Sochumi. Dieser Ort war bis ins Neolithikum besiedelt. Zum Ende des Acheuléen begann die Besiedlung der Gebirgsregionen, so zum Beispiel in den Höhlen von Kudaro nahe dem Dorf Tschasawali in einer Höhe von 1.600 m. Einige dieser Siedlungsplätze wurden bis in die Frühe Bronzezeit genutzt, jedoch gibt es für die Gebirgsregionen keine Funde für das Jungpaläolithikum, weswegen eine Verschlechterung des Klimas i...


Preis: 24,59 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 24,59 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: TB/Literaturwissenschaft/Klassische

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 


ISBN 1-159017-21-2, ISBN 1-15-901721-2, ISBN 1-15901-721-2, ISBN 1-159-01721-2, ISBN 1-1590-1721-2

ISBN 978-1-159017-21-7, ISBN 978-1-15-901721-7, ISBN 978-1-15901-721-7, ISBN 978-1-159-01721-7, ISBN 978-1-1590-1721-7

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Seneca von Giebel, Marion
8,99 EUR

Die griechische Tragödie von Schudoma, Ingeborg (Herausgeber); Schadewaldt, Wolfgang
20,00 EUR
14,00 EUR

Don Quijote de la Mancha 2 von Cervantes Saavedra, Miguel de
22,76 EUR
Anoubion, Poeme Astrologique. Temoignages Et Fragments von Anoubion; Schubert, Paul (Übersetzung)
57,99 EUR

Naturalis historia / Naturgeschichte von Plinius Secundus, Gaius d. Ältere; Giebel, Marion (Herausgeber); Giebel, Marion (Übersetzung)
5,80 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.