‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Antiquariat-Eckert-und-Kaun » Literatur » Gesammelte Werke in sechs Bänden. (und) Briefe (7 …

Linksbuch gebraucht gebraucht Rechtsbuch

Mehr von Rilke Rainer Maria.

Gesammelte Werke in sechs Bänden. (und) Briefe (7 Bände). (und) Erzählungen und Skizzen aus der Frühzeit. (und) Späte Gedichte. Insgesamt 15 Bände.


Leipzig, Insel 1930 - 1934. 1930. Orig.-Leinen mit Orig.-Umschlag.


Mischauflage.- Sarkowski 1297, 1307,1308,1309, 1311 - 1314, 1341, 1358.- Umschlagrücken meist etwas gebräunt, teilweise mit kleinem Namensstempel auf Vorsatz, sonst sehr gutes Konvolut des Gesamtwerkes von RIlke.
Schlagworte: Literatur

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Mehrere Beiträge von und über Rainer Maria Rilke: Zum fünfzigsten Geburtstag Rainer Maria Rilkes 4. Dezember 1925 [mehrere Beiträge)] ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 7. Jg. 1. H. 1925) Erinnerungen. ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 10. Jg. 3. H. 1929) Gedichte aus dem Nachlaß. ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 11. Jg. 3. H. 1930) Aus einem Weihnachsbrief Rainer Maria Rilkes an Ph. R. ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 12. Jg. 1. H. 1930) Anny Fried: Rilke eine Legende. ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 12. Jg. 3. H. 1931)  Heinrich Eduard Jacob: Rilke ist tot. Zu des Dichters sechstem Todestag (29. Dezember) ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 14. Jg. 1. H. 1932) Rainer Maria Rike: Vier Gedichte aus dem Nachlaß. Rainer Maria Rilke: Zwei Briefe zum Tode Leutnants Bernhard v. d. Marwitz. Joseph Fleischmann: Zur Geschichte der Familie Rilke in Türmitz. Hugo Lindemann: Erinnerungen an Rainer Maria Rilke.  Katharina Kippenberg: Rainer Maria Rilke und die Dinge. ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 17. Jg. 1. H. 1935)

Rilke, Rainer Maria:
Mehrere Beiträge von und über Rainer Maria Rilke: Zum fünfzigsten Geburtstag Rainer Maria Rilkes 4. Dezember 1925 [mehrere Beiträge)] ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 7. Jg. 1. H. 1925) Erinnerungen. ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 10. Jg. 3. H. 1929) Gedichte aus dem Nachlaß. ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 11. Jg. 3. H. 1930) Aus einem Weihnachsbrief Rainer Maria Rilkes an Ph. R. ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 12. Jg. 1. H. 1930) Anny Fried: Rilke eine Legende. ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 12. Jg. 3. H. 1931) Heinrich Eduard Jacob: Rilke ist tot. Zu des Dichters sechstem Todestag (29. Dezember) ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 14. Jg. 1. H. 1932) Rainer Maria Rike: Vier Gedichte aus dem Nachlaß. Rainer Maria Rilke: Zwei Briefe zum Tode Leutnants Bernhard v. d. Marwitz. Joseph Fleischmann: Zur Geschichte der Familie Rilke in Türmitz. Hugo Lindemann: Erinnerungen an Rainer Maria Rilke. Katharina Kippenberg: Rainer Maria Rilke und die Dinge. ( in . Das Inselschrift Zeitschrift 17. Jg. 1. H. 1935)
Leipzig Insel Verlag 1925-1935 7 original Broschuren Zustand: gut


Schlagworte: Österreichische Literatur
Diesen Titel und Preis anzeigen

Rilke, Worpswede : eine Ausstellung als Phantasie über ein Buch ; Kunsthalle Bremen, 29. Juni - 24. August 2003 ; [anläßlich der Ausstellung Rilke. Worpswede. Eine Ausstellung als Phantasie über ein Buch in der Kunsthalle Bremen, 29. Juni - 24. August 2003].

Rilke, Rainer Maria, Andreas Kreul und Wulf [Hrsg.] Rilke Rainer Maria Herzogenrath:
Rilke, Worpswede : eine Ausstellung als Phantasie über ein Buch ; Kunsthalle Bremen, 29. Juni - 24. August 2003 ; [anläßlich der Ausstellung Rilke. Worpswede. Eine Ausstellung als Phantasie über ein Buch in der Kunsthalle Bremen, 29. Juni - 24. August 2003]. [Katalog Andreas Kreul]
Bremen : Hauschild, 2003. 383 S. : Ill. ; 26 cm, Pappband EAN: 9783897571952 (ISBN: 3897571951)


Sehr textsauber und gepflegt, der SU ist im Kopfbereich etw. angerändert und hat leichte Lager Schiebespuren. F225A
Schlagworte: Rilke, Rainer Maria: Worpswede ; Ausstellung ; Bremen ; Rilke, Rainer Maria ; Worpswede ; Künstlerkolonie ; Aufsatzsammlung, Bildende Kunst, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Dichter (1875-1926): Eigenh. Brief m. U.  - Mit eigenh. adress. u. gesiegeltem (Rilkes Wappen) Kuvert.

RILKE: "die Dinge, die durch mich zur Aussage kommen wollen, [sind] fällig und nothwendig" - Rilke, Rainer Maria:
Dichter (1875-1926): Eigenh. Brief m. U. - Mit eigenh. adress. u. gesiegeltem (Rilkes Wappen) Kuvert.
Paris VI, 29 rue Cassette, 9. X. 1907. Kl.-8° (18 x 13,7 cm). 2 S. a. Doppelblatt.


Sehr bedeutender Brief an Carl Enders über Rilkes dichterischen Schaffensprozess [Very important letter about the creative poetic process of R. M. Rilke]. - Die von dem Germanisten Berthold Litzmann (1857-1926) und seinem Mitarbeiter und späteren Kollegen Carl Enders (1877-1963) gegründete "Literarhistorische Gesellschaft Bonn" (LhGB) veranstaltete bei berühmten Gegenwartsautoren eine Rundfrage über "Ziele und Wege deutscher Dichtung nach Äußerungen ihrer Schöpfer". Die Antworten sollten in Sonderheften der regelmäßig erscheinenden "Mitteilungen der LhGB" erscheinen. - Dass sich zeitgenössische Autoren zur Entstehungsgeschichte ihrer Werke äußern sollten, war in der damaligen Literaturwissenschaft völlig neu. - Im Heft 6. der ‚Mitteilungen' der LhGB (Jhg. 1907) war das Referat von Friedrich von Oppeln-Bronikowski: "Rainer Maria Rilke. Sein Leben seine Weltanschauung, seine Kunst" erschienen, der Rilke als Neuromantiker deutet. - In seinem Korreferat machte sich Carl Enders zum "Anwalt" Rilkes und verteidigt Rilkes Kunsttheorie [Text auf Anfrage in Kopie]. - Der Vorsitzende Litzmann lobt den Versuch von Enders, "sich die dichterische Persönlichkeit in ihren n o t w e n d i g e n [im Original gesperrt] Äußerungen klarzumachen." (S. 243f.). - // - Unser Brief zeigt, dass Rilke dies gelesen hat, denn er bedankt sich für die Übersendung der "Mittheilungen" und den begleitenden Brief von Carl Enders. Rilke fährt fort: "[…] Ihr Brief erweist mir viel Freundliches; Ihrer gütigen Verfassung gegenüber ist es mir besonders lieb zu wissen, daß auch bei Ihnen meine Enthaltung von jeder Einsichtnahme in Ihre Arbeit nicht missdeutet wird; besonders dürfte sie nicht mit Gleichgültigkeit gegen Ihr sachliches Interesse verwechselt werden, das ich unwillkürlich zu den Umständen rechne, die mich noch fordernder zur Arbeit verpflichten. // Wenn Sie indessen in einer Reihe von Büchern, mit denen ich mich immer noch sehr im Anfang fühle, schon irgend Wichtiges zu erkennen meinen, so schreibe ich dies Ihrer trefflichen Orientierung zu und, der Thatsache, dass die Dinge, die durch mich zur Aussage kommen wollen, fällig sind und so nothwendig, dass jede reife Erwartung sie auch im noch Unzulänglichen erkennt und erräth. Empfangen sie, Herr Doctor, die ganze Versicherung meiner dankbaren Ergebenheit / Rainer Maria Rilke". - // - DABEI: Das eigenh. adressierte Kuvert mit Poststempeln: Paris Montparnasse (9.10.07) und Bonn (10.10.07) ist auf der Rückseite mit dem grauen, äußerst selten erhaltenen Siegel mit Rilkes Wappenabdruck (aufgerichtete Hunde) versehen.
Schlagworte: Autographen, Autografen, autographs
Diesen Titel und Preis anzeigen

Konvolut 4 Bücher von und über Rainer Maria Rilke. 1. Auguste Rodin.,Mit 96 Abbildungen. 2. Rilkes Schweizer Jahre. Ein Beitrag zur Biographie von Rilkes Spätzeit.

Rilke, Rainer Maria/Salis, Jean Rudolf von/Engelhardt, Hartmut/Altheim, Karl
Konvolut 4 Bücher von und über Rainer Maria Rilke. 1. Auguste Rodin.,Mit 96 Abbildungen. 2. Rilkes Schweizer Jahre. Ein Beitrag zur Biographie von Rilkes Spätzeit.
Frankfurt am Main: Insel-Verlag/Suhrkamp. 1984/1975/1974/1950 1984 18cmx11cm/21cmx13cm. 243/314/346/566. 1. bis 3. Original-Karton, 4. Original-Leinen mit goldgeprägtem Rückentitel, ohne SU, mit Lesebändchen


Gut erhaltene Exemplare mit leichten Gebrauchsspuren am Einband. 3. Materialien zu Rainer Maria Rilke Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. 4. Briefe. Erster Band. 1897 bis 1914.
Schlagworte: [Rilke, Rainer Maria]
Diesen Titel und Preis anzeigen

Rilke, Worpswede : eine Ausstellung als Phantasie über ein Buch ; Kunsthalle Bremen, 29. Juni - 24. August 2003 ; [anläßlich der Ausstellung Rilke. Worpswede. Eine Ausstellung als Phantasie über ein Buch in der Kunsthalle Bremen, 29. Juni - 24. August 2003].

Rilke, Rainer Maria, Andreas Kreul und Wulf [Hrsg.] Rilke Rainer Maria Herzogenrath:
Rilke, Worpswede : eine Ausstellung als Phantasie über ein Buch ; Kunsthalle Bremen, 29. Juni - 24. August 2003 ; [anläßlich der Ausstellung Rilke. Worpswede. Eine Ausstellung als Phantasie über ein Buch in der Kunsthalle Bremen, 29. Juni - 24. August 2003]. [Katalog Andreas Kreul]
Bremen : Hauschild, 2003. 383 S. : Ill. ; 26 cm, Pappband EAN: 9783897571952 (ISBN: 3897571951)


Sehr textsauber und gepflegt, an den beiden Unterkanten leicht angestossen. F61 F61
Schlagworte: Rilke, Rainer Maria: Worpswede ; Ausstellung ; Bremen ; Rilke, Rainer Maria ; Worpswede ; Künstlerkolonie ; Aufsatzsammlung, Bildende Kunst, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Inga Junghanns Briefwechsel - Herausgegeben von Wolfgang Herwig

Rainer Maria Rilke / Inga Junghanns / Briefe / Biografie / Autobiografie / Lebensbeschreibung / Briefwechsel / - Rilke, Rainer Maria, Inga Junghanns und Wolfgang Herwig:
Inga Junghanns Briefwechsel - Herausgegeben von Wolfgang Herwig Rainer Maria Rilke ; Inga Junghanns. [Hrsg. von Wolfgang Herwig] Erste Auflage (Sarkowski 1320).
Wiesbaden : Insel-Verl. 1959. 291 S. : 1 Titelbild ; 8°, mit Schutzumschlag Lw., gebundene Ausgabe, Leinen, Exemplar in guten Erhaltungszustand


Lit-Bio-R
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Schöne Literatur, Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte / Literaturbiografien / Schriftsteller Biografie / Germanistik / Rainer Maria Rilke / Inga Junghanns / Briefe / Biografie / Autobiografie / Lebensbeschreibung / Briefwechsel /
Diesen Titel und Preis anzeigen

Briefe zur Politik.

Rainer Maria Rilke / Autor / Schriftsteller / Biografie / Autobiografie / Lebensbeschreibung - Rilke, Rainer Maria und Joachim W. Storck:
Briefe zur Politik. Rainer Maria Rilke. Hrsg. von Joachim W. Storck 1. Aufl.
Frankfurt am Main ; Leipzig : Insel-Verl. 1992. 751 S. ; 19 cm Gewebe, gebundene Ausgabe, Leinen, Exemplar in guten Erhaltungszustand, Neupreis in Euro: 40,80 ISBN: 3458161414 (EAN: 9783458161417 / 978-3458161417)


Erstmals wird hier versucht, durch eine Auswahl von vielfach unveröffentlichten oder nur an entlegener Stelle gedruckten Briefen aus allen Lebensepochen Rilkes das politische Bewußtsein bei einem Dichter zu dokumentieren, dem man ein solches bislang glaubte absprechen zu können. Besonderes Interesse dürften dabei Rilkes kritische Äußerungen zur Problematik einer deutschen Nation in der Folge jener Reichsgründung finden, deren fatale Auswirkungen für Europa und die Welt der aus Prag stammende deutschsprachige, aber europäisch empfindende Dichter mit erschreckender Hellsichtigkeit vorausgesehen hat. Lit-Bio-R 3458161414
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte / Literaturbiografien / Schriftsteller Biografie / Germanistik / Rainer Maria Rilke / Autor / Schriftsteller / Biografie / Autobiografie / Lebensbeschreibung
Diesen Titel und Preis anzeigen

Das Buch der Bilder.

Rainer Maria Rilke - Das Buch der Bilder - Rilke, Rainer Maria.
Das Buch der Bilder. Des ersten Buches erster Teil. 32. - 34.Tsd.
Leipzig, Insel-Verlag, 1931. 173 (2) Seiten 8°, gebundene Ausgabe, Ganz-Leineneinband mit goldgeprägtem Vorder- und Rükentitel.


der Einband fleckig, auf dem Vortitel private Widmung, einige Bleistiftanstreichungen, anonsten sauber und frisch. Rainer Maria Rilke (* 4. Dezember 1875 in Prag; + 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz; eigentlich René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke), österreichischer Dichter, bedeutendster deutschsprachiger Lyriker der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, auch meisterhafter Übersetzer. Sein umfangreicher Briefwechsel bildet einen wichtigen Bestandteil seines literarischen Schaffens.
Schlagworte: Rainer Maria Rilke
Diesen Titel und Preis anzeigen

Rilke, Rainer Maria und Mathilde Vollmoeller:
Briefwechsel. Rainer Maria Rilke - Mathile Vollmoeller Briefwechsel 1906 - 1914. Mit einem Geleitwort von Eduard Hindelang, für das Museum Langenargen. Herausgegeben und mit einer Einleitung von Barbara Glauert-Hesse. Zu dieser Ausgabe. Mit Anmerkungen und Personenregister. - (=Insel-Taschenbuch, it 1537). Limitierte Sonderausgabe des Insel-Verlags für das Museum Langenargen
Frankfurt am Main ; Leipzig : Insel-Verlag, 1993. 242 (14) Seiten mit einem Titelporträt. Seiten mit zahlreichen Illustrationen und graphischen Darstellungen. 17,8 cm. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3458332375 (EAN: 9783458332374 / 978-3458332374)


Mit einer eigenhändigen Widmung von Eduard Hindelang an die Kunsthistorikerin Barbara Göpel auf dem Vorsatz. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus dem Besitz der Kunsthistorikerin Barbara Göpel mit Besitzername auf dem Vorsatz. - Mathilde Vollmoeller-Purrmann (* 18. Oktober 1876 in Stuttgart; † 17. Juli 1943 in München) war eine deutsche Malerin der Moderne. Sie war ab 1912 die Ehefrau des Malers Hans Purrmann. ... Künstlerische Entwicklung: Vollmoeller unternahm literarische und musikalische Versuche. Schließlich nahm sie in Berlin Unterricht in Malerei bei der Porträtmalerin Sabine Lepsius und bei Leo von König. Im November 1897, als Stefan George zum ersten Mal im Hause des Malerehepaares Sabine und Reinhold Lepsius in Berlin aus eigenen Werken las, lernten sich Rainer Maria Rilke und Mathilde Vollmoeller kennen. Die aus 99 Briefen bestehende Korrespondenz zwischen Mathilde Vollmoeller und Rainer Maria Rilke, die mit ihrem Umzug nach Paris 1906 einsetzte und bis 1920 andauerte, wurde als Buch herausgegeben. 1904 hatte Mathilde Vollmoeller den Roman Liebesbriefe eines englischen Mädchens zusammen mit ihrem Bruder Karl Gustav ins Deutsche übersetzt, sie blieb jedoch ungenannt. Malerin in Paris: Im Jahr 1906 ging sie nach Paris, mietete dort ein Atelier und setzte ihre Studien fort in der Absicht, sich die berufliche Existenz einer selbstständigen Malerin aufzubauen, was für Frauen in der Kunst zu dieser Zeit schwierig war. 1907 zeigte sie ihre Werke in ihrer ersten Ausstellung. Mehrfach stellte sie mit großem Erfolg im Salon d’Automne und im Salon des Indépendants im Grand Palais in Paris aus. Ab 1908 besuchte sie die „Académie Matisse“. Angesehen war Mathilde Vollmoeller unter den deutschen und französischen Künstlern auch wegen ihrer Sprachkompetenz und ihres vermittelnden Wesens.: Einfluss auf Rilke: Im Mai 1907 als Rilke nach Paris reiste, trat die große Cézanne-Ausstellung im Salon d’Automne in den Mittelpunkt des gemeinsamen Interesses. Im Oktober sahen sich die beiden fast täglich bei den Bildern des Malers. In dieser Zeit schrieb Rilke sieben große Briefe über Cézanne an Clara Rilke, in der er auch rühmt, wie sehr die Freundin Mathilde Volmoeller ihn lehrte zu sehen. In dieser Zeit überließ Mathilde Vollmoeller Rilke für einige Tage eine Mappe mit Reproduktionen von Vincent van Gogh, die sie aus Amsterdam mitgebracht hatte. Auch diese Werke brachte sie ihm näher, wobei er in seinem Brief an Clara Rilke vom 2. Oktober 1907 zugleich verdeutlicht, wie wohltuend der Umgang mit Mathilde Vollmoeller für ihn sei. ... Aus: wikipedia-Mathilde_Vollmoeller-Purrmann
Schlagworte: Purrmann, Mathilde ; Rilke, Rainer Maria, Briefsammlung 1906-1914, Malerei, Kunst 20. Jahrhundert, Briefbände, Kunstphilosophie, Deutsche Literatur vor dem 1. Weltkrieg, Biografien Biografie Biographien Biographie, Bildhauer, Kunst 19. Jahrhundert, Briefwechsel, Künstlermonographien, Kunstliteratur, Kunstwissenschaft, Kunstmonographien, Taschenbuchreihen, Bildhauerei, Kunst, Kunstgeschichte, Briefe, Monographien, Kunsttheorie, Brief
Diesen Titel und Preis anzeigen

Rilke, Rainer Maria
Briefwechsel mit Thankmar von Münchhausen 1913 bis 1925 1.
Insel Verlag Hardcover 220 S. 190x125 mm EAN: 9783458171935 (ISBN: 3458171932)


Titel/Bezeichnung Briefwechsel mit Thankmar von Münchhausen : 1913 bis 1925 / Rainer Maria Rilke. Hrsg. von Joachim W. Storck. Mit einem Geleitw. von Maleen Gräfin von Hatzfeld und Hieronyma Baronin Speyart van Woerden Person(en) Rilke, Rainer Maria Münchhausen, Thankmar von Storck, Joachim W. [Hrsg.] Ausgabe 1. Aufl. Verleger Frankfurt am Main ; Leipzig : Insel-Verl. Erscheinungsjahr 2004 Umfang/Format 219 S. : Ill. ; 19 cm ISBN/Einband/Preis 3-458-17193-2 Gewebe : EUR 19.90, sfr 36.00 EAN 9783458171935 Schlagwörter Rilke, Rainer Maria ; Briefsammlung 1913-1925 Münchhausen, Thankmar von ; Briefsammlung 1913-1925 Rilke, Rainer Maria ; Münchhausen, Thankmar von ; Briefsammlung Sachgruppe(n) 830 Deutsche Literatur
Schlagworte: 0
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.

Das zerstörte Idyll. Novellen.
von Flesch-Brunningen, Hans.
25,00 EUR

Berlin. Roman.
von Gurk, Paul.
15,00 EUR

Nachtzug nach Lissabon.
von Mercier, Pascal.
28,00 EUR

Verführung. Erzählung.
von Blumenberg, Bettina.
28,00 EUR

Vor Spiegeln. Erzählung.
von Blumenberg, Bettina.
22,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.