‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » » Varia » Fußnoten

Linksbuch gebraucht gebraucht Rechtsbuch

Mehr von Guttenberg Freiherr

Fußnoten


Seewald Verlag 1972. 213 Seiten; Gebundene Ausgabe;


Gebrauchtes Buch; altersgemäss guter Zustand; Originalschutzumschlag vorhanden, jedoch beschädigt (kleinere Einrisse im Randbereich);

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Fußnoten zur neueren deutschen Literatur  Sonderheft / Festschrift für Wulf Segebrecht.

Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Hrsg.):
Fußnoten zur neueren deutschen Literatur Sonderheft / Festschrift für Wulf Segebrecht. Fußnote extra
Bamberg, 1985. 95 S. Broschur


Sehr gut erhalten. Fast neuwertig. Mit beiligender Widmungskarte vom Micharl Stark.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Deutschland Archiv. Jahrgang 1, Heft 1, April 1968. Zeitschrift für Fragen der DDR und der Deutschlandpolitik.

Deutschland Archiv. - Ilse Spittmann und Gisela Helwig (Redaktion). - Peter Christian Ludz / Hartmut Vogt / Herbert Wehner, Wolfgang Mischnick, Peter Bender, Herbert Hausen, Karl Theodor Freiherr zu Guttenberg. -
Deutschland Archiv. Jahrgang 1, Heft 1, April 1968. Zeitschrift für Fragen der DDR und der Deutschlandpolitik.
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 1968. 24 x 17 cm. Orangefarbene Originalkartonage. 108 Seiten und 2 Blatt mit Anzeigen. Zweispaltig. Gut erhalten. Softcover


Beiliegend: Sammlung von Gesetzen und Verordnungen aus der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands, 292. Folge, April 1968: Strafgesetzbuch der DDR (StGB) vom 12. Januar 1968 (Fortsetzung). --- Im Inhalt: Peter Christian Ludz - Politische Aspekte der kybernetischen Systemtheorie in der DDR / Hartmut Vogt - Berufsausbildung und Erwachsenenqualifizierung in der DDR / Beiträge zur Deutschland- und Ostpolitik von Herbert Wehner, Wolfgang Mischnick, Peter Bender, Herbert Hausen, Karl Theodor Freiherr zu Guttenberg // Aus dem Nachlass des 2010 verstorbenen Berliner Antiquars Carlos Kühn.
Schlagworte: ZEITSCHRIFTEN / ZEITUNGEN
Diesen Titel und Preis anzeigen

herausgegriffen - Aus Deutschen Zeitungen, Zeitschriften und Büchern. Konvolut aus 10 Zeitschriften Jahrgang 1963: K. Jaspers: Werden wir richtig informiert? // P. Sethe: Als Weimar unterging. // H. Gollwitzer: Weltbürgertum und Patriotismus heute. // K.T. Freiherr zu Guttenberg: Das Prinzip der Partnerschaft. // W. Grewe: Zum 17. Juni 1953. // Walther Rathenau: Praktiker und Philosoph - ein Vortrag von Golo Mann. // G. Schröder: Schwerpunkte der deutschen Außenpolitik. // FAZIT - Kein Rechtfertigungsversuch. // H. Herzfeld: Die deutsche Kriegspolitik im ersten Weltkrieg. // Das Staatsbewußtsein der Deutschen.

herausgegriffen - Autoren: K. Jaspers, P. Sethe, H. Gollwitzer, K.T. Freiherr zu Guttenberg, W. Grewe, Walther Rathenau, Golo Mann, G. Schröder, H. Herzfeld.
herausgegriffen - Aus Deutschen Zeitungen, Zeitschriften und Büchern. Konvolut aus 10 Zeitschriften Jahrgang 1963: K. Jaspers: Werden wir richtig informiert? // P. Sethe: Als Weimar unterging. // H. Gollwitzer: Weltbürgertum und Patriotismus heute. // K.T. Freiherr zu Guttenberg: Das Prinzip der Partnerschaft. // W. Grewe: Zum 17. Juni 1953. // Walther Rathenau: Praktiker und Philosoph - ein Vortrag von Golo Mann. // G. Schröder: Schwerpunkte der deutschen Außenpolitik. // FAZIT - Kein Rechtfertigungsversuch. // H. Herzfeld: Die deutsche Kriegspolitik im ersten Weltkrieg. // Das Staatsbewußtsein der Deutschen.
Druckerei und Verlagsanstalt Konstanz, 1963. 21 x 15 cm. Originalhefte. Konvolut aus 10 Zeitschriften Jahrgang 1963. Richtig gute Exemplare. Softcover


Aus dem Inhalt:
Diesen Titel und Preis anzeigen

DER SPIEGEL 50/2015

Brinkbäumer, Klaus, Susanne Beyer Dirk Kurbjuweit u. a.:
DER SPIEGEL 50/2015 Total vermessen - Wir werden gläserne Patienten - und hoffen auf ewige Gesundheit Zukunft - 2030 Es kommen härtere Jahre: Nach Jahrzehnten chronischer Geburtenschwäche steht Deutschland vor dem Umbruch: Die Babyboomer erreichen die Rente - und ein ganzes Land muss zittern, ob das wirklich gut gehen kann. SPIEGEL-Serie über das Megathema Demografie (Teil 1) (S. 22) Hausmitteilung 5 Hausmitteilung - Betr.: Titel 5 Hausmitteilung - Betr.: Ivana Hoffmann 5 Hausmitteilung - Betr.: dein?SPIEGEL Ankündigung 6 Ankündigung - Kunst am Kopf 6 Ankündigung - Angriff auf das Menschheitserbe 6 Ankündigung - Tod einer Idealistin 6 Ankündigung - Das Endspiel 7 Ankündigung - Sigmar Gabriel, 7 Ankündigung - Stav Shafir, 7 Ankündigung - Slavoj Žižek, Rubriken 8 Briefe - Nur Strategie und Taktik: Nr. 11/2015 SPIEGEL-Gespräch mit Peer Steinbrück über die Fehler seiner Partei im Bundestagswahlkampf 8 Briefe - Unter der Käseglocke: Nr. 11/2015 Psychologie - Die Kunst, aufmerksam zu bleiben und die eigenen Ziele zu erreichen 12 Briefe - Dramatische Änderung: Nr. 10/2015 Eltern führen einen Gesinnungskampf um die Masernimpfung 12 Briefe - Korrektur 12 Briefe - Atemberaubend: Nr. 10/2015 Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq im SPIEGEL-Gespräch 144 Impressum: SPIEGEL-VERLAG RUDOLF AUGSTEIN GMBH & CO. KG 144 Service 145 GESTORBEN - SAM SIMON, 59 145 GESTORBEN - FREI OTTO, 89 145 GESTORBEN - SIR TERRY PRATCHETT, 66 145 GESTORBEN - FRED DÜREN, 86 145 GESTORBEN - RICHARD GLATZER, 63 146 Personalien - Ratlos in Dänemark 146 Personalien - Lindsey Graham 146 Personalien - Tim Burton 147 Personalien - Vince Gilligan 147 Personalien - Eva Chen 147 Personalien - Autorin am Herd 147 Personalien - Unter Beobachtung 147 Personalien - Klug mit Kinderchören 148 Rückspiegel - Der SPIEGEL berichtete ... 148 Rückspiegel - Zitat 148 Hohlspiegel Leitartikel 14 Gebrochenes Versprechen: Bei allem Ärger über Griechenland - die Forderung nach Reparationen trifft einen wunden Punkt. Deutschland 17 Bundeswehr - Schutz vor Salafisten 17 Verteidigung - Neues TV-Studio für von der Leyen 17 Extremismus - Bedenken gegen Islamisten-Ausweis 18 Drogenhandel - 10?000 Kunden 18 Plagiate - Mathiopoulos-Verfahren in Berufung 18 Außenpolitik - Pofalla übernimmt Petersburger Dialog 19 Jakob Augstein Im Zweifel links - Aus einem Holz 19 Recht - Freiburger Staatsanwalt angeklagt 19 Kriminalität - Erhebliche Sprengkraft 19 Ukraine - Scholz steigt aus 20 Der Augenzeuge - Dann eben "Tschick"! 20 Innere Sicherheit - "Es braucht mehr Polizisten" 20 Endlagersuche - Verwaltung mauert 34 Europa - Angela de Gaulle: Das Endspiel um den Grexit hat begonnen. Doch wer hat das Sagen im Poker mit der Regierung in Athen: der Brüsseler Kommissionschef Jean-Claude Juncker oder die Nationalstaaten unter der Führung der deutschen Kanzlerin? 36 Reparationen - "Die Forderungen sind erfüllt": Völkerrechtsprofessor Frank Schorkopf, 44, über Ansprüche Griechenlands 38 Finanzen - "Der Anfang vom Ende": Der EU-Währungskommissar Pierre Moscovici, 57, über die Versuche Brüssels, einen Austritt Griechenlands aus dem Euro zu verhindern 40 Sozialdemokraten - Im Gestank: Ein Jahr lang hat Sigmar Gabriel die SPD gut geführt. Trotzdem hält er das Rennen um das Kanzleramt schon jetzt für verloren - und wird zusehends unberechenbar. 45 Affären - Verdächtige Löschung: Strafrechtlich ist der Fall Edathy abgeschlossen, nicht aber politisch. Interne BKA-Dokumente bringen SPD-Politiker Oppermann in neue Not. 46 Grenzen - Gummiboote im Visier: Sicherheitskonzerne beeinflussen die europäische Flüchtlingspolitik. Sie machen mit der Abschottung des Kontinents gute Geschäfte. 48 Demokratie - "Ein Baum, ein Strick": Demonstrationen vor dem Haus, Hetze im Netz, Morddrohungen: Sechs Politiker berichten, wie Neonazis und Wutbürger sie einzuschüchtern versuchen. 50 Extremismus - Ivanas Kampf: Eine Schülerin aus Duisburg zieht in den Krieg gegen den "Islamischen Staat" und stirbt. Was suchte eine 19-jährige Deutsche in Syrien? 52 Debatte - Hybris des Westens: 25 Jahre nach der Wende schwächelt die Demokratie. 53 Medizin - Mumie auf Station: Das Klinikum Bayreuth soll todkranke Patienten künstlich am Leben gehalten haben - als lukrative Einnahmequelle. 54 Hauptstadt - Die Überzeugungstöterin: Monika Herrmann stellt sich in Kreuzberg dem Kampf: um grüne Ideale, gegen eine harte Realität. Die Bürgermeisterin sagt: "Ich bin Therapeutin, Dompteurin, Klagemauer." 58 Essen - Exotisch, aber bitte deutsch!: Ein Ethnologe erklärt, warum wir Pizza und Döner lieben lernten - und wie der Sonntagsbraten in Verruf geraten konnte. Ein Spaziergang. Gesellschaft 60 Sechserpack 60 Deutsch - Wird Google bald Romane übersetzen, Herr Schmidt- Henkel? 61 Ein Zeugnis und seine Geschichte - Holz fürs Hirn: Wie aus einem sehr schlechten Schüler ein sehr guter Mathelehrer wurde 62 Familien - "Einfach tot und weg": Seit sechs Jahren versucht ein Vater zu verstehen, warum sich sein Sohn erschossen hat - er fühlt sich von der Schule und den Behörden alleingelassen. 68 Homestory - Menschenexperiment: Das Ende einer Labormaus markiert den Anfang vieler moralischer Fragen. Wirtschaft 70 Verkehr - Bahn bekommt Kerngeschäft nicht in den Griff 70 Deutsche Post - Höheres Porto für Briefe 71 Insolvenzen - Weniger Bankrotte 71 Siemens - Verkehrstechnik soll im Konzern bleiben 71 Arbeitsmarkt - Agenturen loben Mindestlohn 71 Technologie - Computerchip statt Hausschlüssel 71 Lufthansa Frachtzentrum in der Warteschleife 72 Industrie - Schlaue Winzlinge: In Smartphones, Autos und sogar in Blumentöpfen verbergen sich die neuen Schlüsselprodukte der Digitalwirtschaft: Sensoren. Sie können sehen, hören und seit Kurzem auch riechen. Der Wettlauf um die besten Geschäftsideen beginnt. 76 SPIEGEL-Gespräch - "Die Deutschen haben zu viel Angst": Larry Fink, Chef des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock, rät Sparern, ihr Geld in Aktien anzulegen, und stellt sich hinter die globale Strategie der Deutschen Bank. 78 Korruption - Griff in den Honigtopf: Fahnder nehmen erneut die Lufthansa ins Visier: Der Konzern verschleppte offenbar die Ermittlungen in einem möglichen Bestechungsfall. 80 Koalition - Der Atom-Poker: Regierung und Konzerne ringen um die Zukunft des Strommarktes. Das Faustpfand der Unternehmen sind die Milliarden für den Abbau der Kernkraftwerke. Nun soll es einen Deal geben. 82 Textilindustrie - "Sie sehen uns als Sklaven": Erstmals ziehen Arbeiter aus Asien gegen einen deutschen Konzern vor Gericht. Die Opfer eines Fabrikbrands wollen Entschädigung. Ausland 84 Drill fürs Leben 84 Terror - Grausam vereint 85 Fußnote - 5 85 Burma - Dunkle Erinnerungen 85 Finnland - Neue Wachsamkeit 86 USA - Jeb und die rechten Zwerge: Unter dem Druck der Tea Party driften die Republikaner im Vorwahlkampf nach rechts, doch mit dem Wettlauf um die schärfsten Positionen schaden sie sich selbst. Denn die weiße Stammwählerschaft stirbt langsam aus. 88 Israel - Die Sozial-Rebellin: Stav Shafir führte vor vier Jahren die Proteste in Tel Aviv an, heute ist sie eine der beliebtesten Politikerinnen des Landes. Hat sie etwas verändert? 90 Russland - Am Auslöser: Der Moskauer Freischärler Igor Strelkow ist durch den Krieg in der Ukraine zu einer nationalen Berühmtheit geworden. Er hasst Liberale wie den ermordeten Boris Nemzow und hält Präsident Wladimir Putin für einen Zauderer. 92 Griechenland - Flüchtlinge als Waffe: Die Regierung will menschenunwürdige Aufnahmelager schließen: eine sinnvolle Idee - oder eine Drohgebärde in Richtung Deutschland? 94 Kongo - Die deutsche Straße: Die Welthungerhilfe hat einen Weg durch den Urwald gebaut, der vom Kriegsgebiet Nord-Kivu bis an den Kongo-Fluss führt. Das Projekt zeigt die Grenzen von Entwicklungshilfe. Von Samiha Shafy und Andreas Herzau (Fotos) 100 Global Village - Piep-piep-flöt: In London versuchen Experten, ein Archiv längst vergangener Klänge zu retten. Sport 101 Boxen - Zahltag! 101 Olympiakandidatur - "Schwarzes Loch" 102 Idole - Kamera im Kuli: Ein Mithäftling schreibt ein Buch, Fernsehsender drehen Filme - Uli Hoeneß muss dabei zusehen, wie seine Knaststory vermarktet wird. 104 Hockey - "Ich mache mir Druck": Yvonne Frank ist Nationaltorhüterin und Polizistin. Um Sport und Beruf zu meistern, führt sie ein Leben voller Kompromisse. Kommentar Wissenschaft + Technik 108 Kommentar - Risiko des Scheiterns: Schluss mit dem Unfug von der Hirnsimulation Wissenschaft+Technik 108 Tod in der Wüste 109 Genetik - Täglich vergiftet 109 Fußnote - 25 109 Ergonomie - "Einfach mal den Kopf heben" 110 Archäologie - Bildersturm im Garten Eden: Im Nordirak löschen IS-Terroristen das Kulturerbe der Menschheit aus. Mit Sprengstoff und Bulldozern zerstören sie jene Märchenstätten des Morgenlandes, wo einst Keilschrift, Mathematik, Astronomie entstanden - und die ersten Weltreiche. 114 Essay - Die Krieger der Apokalypse: Die Truppen des "Islamischen Staats" sind keine Monster aus dem Mittelalter. Von Georg Diez 116 Medizin - Am digitalen Pranger: Der Feldzug der "Lebensschützer" zeigt Wirkung: Deutschlands bekanntester Abtreibungsarzt musste seine Praxis in Stuttgart aufgeben. Auch andere Ärzte werden bedrängt. 118 Energie - Kosmischer Stresstest: Wegen der Sonnenfinsternis zum Frühlingsanfang könnte es zu einem großflächigen Ausfall der Solaranlagen kommen. Droht gar ein Zusammenbruch der Stromnetze? 119 Evolution - Schrumpfende Gehirne: Wie wurden Hund, Katze und Kaninchen zu Gefährten des Menschen? Genetiker erforschen, wie sich Wildtiere in Haustiere verwandeln. Kultur 120 Pop - "Ein naiver Kunstbegriff" 120 Verlage - Auslieferung gestoppt 121 Elke Schmitter Besser weiß ich es nicht - Bruder Peer 121 Burgtheater - Wiener Schweigen 122 Mode - Dem Leben verfallen: Philip Treacy ist der gefragteste Hutmacher der Welt und der Überlebende einer exzentrischen Clique aus London: Seine Förderin Isabella Blow und sein Weggefährte Alexander McQueen brachten sich um. 125 Belletristik 125 Sachbuch 126 Autoren - Die Welt ist unfassbar: Der französische Schriftsteller Jérôme Ferrari erzählt vom Leben und Wirken des Physikers Werner Heisenberg - und vom Wesen unseres Daseins. 130 SPIEGEL-Gespräch - "Unsere Trägheit ist die größte Gefahr": Der slowenische Philosoph Slavoj Žižek ist einer der kühnsten Intellektuellen Europas und ein bekennender Linker. In der Auseinandersetzung mit dem Islamismus plädiert er gegen zu viel Toleranz und für eine europäische Leitkultur der Aufklärung. "Ihr wollt das ich Angst habe. Vergesst es!" Antoine Leiris, dessen Frau im Pariser Klub Bataclan ermordert wurde - WIE DIE DEMOKRATIE DEN TERROR ABWEHREN KANN 5.12.15
Hamburg, SPIEGEL-Verlag, 2015. 154 Seiten 27,2 x 20,8 x 0,8 cm, broschiert


[Zustand]: Leichte Alters- und Gebrauchsspuren [Beschreibung]: Titel Digitalisierung - Der gläserne Patient: IT-Konzerne, Versicherer und Pharmariesen gieren nach Gesundheitsdaten. Im Gegenzug versprechen sie eine bessere Medizin, maßgeschneidert für jeden Einzelnen. Aber wie hoch ist der Preis, den die Menschen dafür zahlen? (S. 10) Hausmitteilung 3 Hausmitteilung - Betr.: DEIN SPIEGEL 3 Hausmitteilung - Betr.: Hollywood 3 Hausmitteilung - Betr.: Gabriel Ankündigung 4 Ankündigung - Starke Gefühle 4 Ankündigung - Können Daten heilen? 4 Ankündigung - Vor uns die Sintflut 4 Ankündigung - Im Krieg 5 Ankündigung - Swetlana Alexijewitsch 5 Ankündigung - Hape Kerkeling 5 Ankündigung - Elif Shafak Leitartikel 6 Der falsche Krieg: Deutschland lässt sich aus schlecht verstandener Solidarität in den Kampf um Syrien hineinziehen. Deutschland investigativ 20 Kittihawk 20 CSU - Cameron in Kreuth 20 AfD - "Ich brauche Ihre Hilfe" 20 Kernkraft - Gefährlicher Meiler: Ein Gutachten deckt erhebliche Risiken beim AKW Fessenheim auf. 21 Parteienfinanzierung - Verschärfte Rechenschaft 21 Bundeswehr - Teures Manöver 21 Rüstung - Seltsamer Export 22 Flüchtlinge - Warme Kleidung aus Schottland 22 Verteidigung - Schutz für Atombomben 22 Studie - Jung wählt gern 24 Griechenland - Rettung billiger 24 Recht - Bundespolizei verunsichert 24 Der Augenzeuge - "Wohin sollen wir gehen?" 24 Parteien - Bald gendert auch die CDU Kolumne Deutschland investigativ 22 Jakob Augstein Im Zweifel links - Differenz Deutschland 26 Europa - Koalition der Unwilligen: Der Plan der Kanzlerin, die Flüchtlingskrise mithilfe der Türkei zu lösen, stößt auf Widerstand. In Berlin und Brüssel wird bereits über Alternativen nachgedacht: die Rückkehr zu nationalen Grenzkontrollen und das Ende des freien Reiseverkehrs. 30 SPIEGEL-Gespräch - "Keine Militärallianz mit Russland gegen den IS": Der Flüchtlingskoordinator und Kanzleramtschef Peter Altmaier, 57, beschreibt die mühsame Suche nach einer europäischen Flüchtlingspolitik und schließt eine Zusammenarbeit mit dem Assad-Regime beim Kampf gegen den IS aus. 33 IT-Sicherheit - Diebesgrüße aus Moskau: Die Hacker, die den Bundestag attackierten, greifen weitere Regierungen von Nato-Ländern an. Analysten glauben: Dahinter stecken Russen. 34 Verteidigung - Auf der Rutschbahn: Erst "Tornados", dann Bodentruppen? Alle Experten sagen, dass der Krieg gegen den "Islamischen Staat" nicht aus der Luft zu gewinnen ist. 36 Karrieren - Und der Morgen grüßt schon: Flüchtlinge, Terroristen, Syrienkrieg, TTIP. Stündlich verändert sich die Lage. Das müsste Sigmar Gabriel entgegenkommen, sein Leben hat ihn auf Krisen vorbereitet. Aber kann ein Politiker die Welt und gleichzeitig die SPD retten? Von Alexander Osang 44 Essay - Was sagt denn das Volk?: Mehr Volksbefragungen gleich mehr Demokratie – so einfach ist die Rechnung nicht. Von Thomas Darnstädt 46 Islamisten - "Wir sind die Feuerwehr": Nach den Anschlägen von Paris sind nicht nur Militär und Geheimdienste gefragt – Deutschland will auch die Präventionsarbeit in Schulen und Problemvierteln verstärken. 48 Zeitgeschichte - ?"Ich habe das Bild": Wurden Opfer des Anschlags auf die Olympischen Spiele 1972 gefoltert? Angehörige sind davon überzeugt, Indizien sprechen dagegen. 50 Migration - Der zweite Versuch: Rund 700?000 Bürgerkriegsflüchtlinge vom Balkan gingen in den Neunzigerjahren nach Deutschland. Viele mussten zurück – nun kommen ihre Kinder. 52 Strafjustiz - Tod vor dem Fernseher: Warum ließ ein Mann gemeinsam mit seiner Tochter die Ehefrau auf dem Wohnzimmersofa sterben? 54 Reiche - "Shut up, Mummy!": Im Erbschaftsdrama um den Berliner Dussmann-Konzern greifen frühere Spitzenmanager die Witwe des Patriarchen an. Gesellschaft 56 Senioren - Wie fühlen sich Alte an Weihnachten, Herr Stadler? 56 Sechserpack 58 Eine Meldung und ihre Geschichte - Der Geschmack von Keksen: Eine Engländerin bekommt mit 112 Jahren ein neues Hüftgelenk. 60 SPIEGEL-Gespräch - "Brad?": In ihrem ersten gemeinsamen Film seit Langem spielen Angelina Jolie und Brad Pitt ein Ehepaar in einer existenziellen Krise. Reiner Zufall, oder? 66 Ortstermin - Mitten im Geschehen: Eine afghanische Flüchtlingsfamilie wird auf Hallig Hooge aufgenommen. Meldung Wirtschaft investigativ 67 Lufthansa - Verzicht predigen, selbst kassieren: Nach dem härtesten Arbeitskampf der Firmengeschichte sollen die Gehälter steigen – beim Vorstand. 67 Haushalt - Neun Milliarden Überschuss 67 Bahn - Grubes verflixtes siebtes Jahr Wirtschaft 68 Wohltäter - Mark, der Nette: Mark Zuckerberg hat sich gewandelt wie kaum eine andere Unternehmerpersönlichkeit. Die Milliardenspende des Facebook-Gründers ist Teil des Plans, die Welt nach seinen Visionen zu gestalten. 70 Umwelt - Klimakanzlerin a.?D: In Paris trat Angela Merkel als Vorkämpferin gegen die Erderwärmung auf. Doch sie kommt beim CO²-Ausstoß kaum voran – ihr Ansehen sinkt. 72 Mode - Boss ohne Biss: Lange galt Hugo Boss als Erfolgsgeschichte. Doch der Weg zur globalen Luxusmarke ist steiler als gedacht. Die Kunden bleiben weg. Vor allem Frauen kaufen lieber bei der Konkurrenz. 75 Finanzen - Zehn Prozent auf alles: Seit Monaten quälen sich Union und SPD an einer Reform der Erbschaftsteuer. Ein Befreiungsschlag scheiterte, jetzt wird weitergewurschtelt. 76 SPIEGEL-Gespräch - "Ich bin ausgelutscht worden": Komiker Hape Kerkeling, 50, hadert mit seiner TV-Karriere. Er hat sich aus dem Fernsehen zurückgezogen und will nur noch Autor sein. Sein erstes Buch wurde nun verfilmt. 80 Energie - Weg mit dem Dreck: RWE-Chef Peter Terium plant, seinen Konzern nun doch aufzuspalten. So will er Investoren locken und geräuschlos seine Altlasten beseitigen. Ausland 82 Analyse - "Kontrollverlust möglich": Warum Afghanistans Abwärtsspirale nicht aufzuhalten ist. 82 Dengue-Alarm 83 Fußnote - 17 Morde 83 Nigeria - Phantomverträge gegen Terror 83 China - "Ich mache sauber" 84 Syrien - Der Mitmach-Krieg: Im Kampf gegen den "Islamischen Staat" erwägt die westliche Allianz eine Zusammenarbeit mit der syrischen Armee. Assads Bodentruppen sind aber nicht nur zu schwach, um den IS zu besiegen. Sie haben auch kein Interesse daran. 86 Libyen - Der Brückenkopf des Kalifats: Der "Islamische Staat" dehnt sein Territorium in Nordafrika aus, mit der gleichen Strategie wie in Syrien. 88 SPIEGEL-Gespräch - "Wir haben das Lachen verlernt": Die türkische Autorin Elif Shafak sieht ihr Land als "wacklige Demokratie", zunehmend autoritär, polarisiert und depressiv. Was sie enttäuscht: dass Europa das schweigend hinnimmt. 92 Griechenland - "Lass die Kinder frei": Ein parteiloser Minister sollte die Polizei reformieren und wurde wieder abgesetzt. Nun wirft er der Regierung die Protektion von Terroristen vor. 94 Venezuela - Eine Entführung von ganz oben: Präsident Maduro lässt führende Oppositionelle verhaften, sogar den Bürgermeister von Caracas. Die Parlamentswahl könnte er dennoch verlieren. Von Marian Blasberg 100 Global Village - Barry aus der 3b: In Jakarta bemüht sich die frühere Grundschule Barack Obamas, das Erbe ihres berühmtesten Schülers zu bewahren. Wissenschaft+Technik 102 Paläontologie - Urgroßkätzchen im Permafrost 102 Abgasskandal - "Was ist denn das für eine Ausrede?" 102 Flöckchen, Gelbröckchen 102 Fußnote - 352 Schießereien 104 Umwelt - Land unter: Das Mississippi-Delta wird zum Testfall im Kampf gegen den Klimawandel. Beängstigend schnell versinkt dort die Küste im Meer. Lässt sich der Schwund stoppen? 108 Hochschulen - Opa Prof: Viele Wissenschaftler können ihren Forscherdrang nach der Pensionierung nicht einfach ausknipsen – was tun gegen den ungeliebten Ruhestand? 110 Ernährung - Supereinfach! Superlecker!: Der ungemein erfolgreiche Küchenautomat Thermomix spaltet die kulinarische Welt: Was bleibt vom Kochen, wenn eine Maschine die Kontrolle übernimmt? 114 Bahn - Esperanto in Knappenrode: Züge im Grenzverkehr müssen deutsche Signale so gut verstehen wie belgische oder dänische. Jetzt soll die Kommunikation vereinheitlicht werden. Kommentar Wissenschaft + Technik 103 Kommentar - Süße Schwemme: Warum der Gesetzgeber die Verbraucher vor Zucker schützen muss Kultur 116 Bildbände - Ladenschluss 117 Kino - Blutiges Krippenspiel 117 Pop - Heiße Leitung 117 Nils Minkmar Zur Zeit - Böse Absichten 118 Pop - Manisch glücklich: Coldplay ist eine der erfolgreichsten Bands der Welt, aber auch eine der meistgehassten. Warum nur? Von Philipp Oehmke 122 Theater - Mit der Axt: "Graf Öderland" von Max Frisch als Anti-Pegida-Abend: Der Regisseur Volker Lösch bringt in Dresden die Konflikte einer gespaltenen Stadt auf die Bühne. 125 Sachbuch 125 Belletristik 126 SPIEGEL-Gespräch - "Wir sind Späne der Geschichte": Am kommenden Donnerstag wird der Nobelpreis für Literatur an Swetlana Alexijewitsch verliehen. Die weißrussische Schriftstellerin über den Krieg und die Frage, warum die Russen ihn besser verstehen als der Westen. 134 Selbstverständnis - Das Gefühl der Erniedrigung: Frankreich wird zwischen Angst und Gewalt zerrieben, meint der Schriftsteller Alexis Jenni – weil Militarismus und die Folgen der Kolonialzeit seine Gesellschaftsstruktur prägen. 136 Bildkritik - Frauen vom Fahrersitz: Heldinnen statt Sexobjekte: der Pirelli-Kalender des Jahres 2016 Sport 139 Fußball - Das Leder von Bern 139 China - Tod einer Schwimmerin 140 Fußball - Auf Bewährung: Der 19-jährige Donis Avdijaj vom FC Schalke 04 gilt als einer der begabtesten Spieler seiner Generation. Doch die Karriere des Stürmers stockt, er kann sich schlecht unterordnen. Aus dem Leben eines schwer erziehbaren Jungprofis. 144 Olympia - Dicke Kinder: Nach der geplatzten Kandidatur Hamburgs befürchten Athleten, dass der Sport in Deutschland eine Monokultur wird: Fußball und sonst nichts. Rubriken 148 Service 148 Impressum: SPIEGEL-VERLAG RUDOLF AUGSTEIN GMBH & CO. KG 149 GESTORBEN - LUC BONDY, 67 149 GESTORBEN - FATIMA MERNISSI, 75 149 GESTORBEN - NORBERT GASTELL, 86 149 GESTORBEN - FRANZ NEUBAUER, 85 149 GESTORBEN - ELDAR RJASANOW, 88 150 Personalien - Simpler Spaß 150 Personalien - Miss Verstand 151 Personalien - Pablo Escobar 151 Personalien - Vielflieger, viel Ärger 151 Personalien - Joanne K. Rowling 151 Personalien - Michail Turezki 151 Personalien - Klappe! 152 Briefe - Was ist schiefgelaufen?: Nr. 49/2015 Strategen des Terrors – Wie der "IS" seinen Krieg nach Europa trägt 152 Briefe - Allahs VIP-Lounge: Nr. 48/2015 Jakob Augstein – Nebenan 152 Briefe - Verhülltes Gutdünken: Nr. 48/2015 Kaum ein Richter wird wegen Rechtsbeugung verurteilt, weil angeblich Vorsatz nicht nachzuweisen ist 153 Briefe - Familie der Hörnchen: Nr. 47/2015 Anhand historischer Fotos rekonstruieren Wissenschaftler den letzten Seuchenzug der Pest 153 Briefe - Stressfreier Ruhestand: Nr. 48/2015 Freiheit für den letzten Menschenaffen in einem deutschen Zirkus? 153 Briefe - Jeden Tag Fegefeuer: Nr. 48/2015 Die mühsame Annäherung eines Vaters an sein Scheidungskind 153 Briefe - Hahn auf dem Haufen: Nr. 48/2015 Im SPIEGEL-Streitgespräch diskutieren der Grüne Robert Habeck und der Konservative Friedrich Merz über das TTIP-Abkommen 154 Rückspiegel - Ausgezeichnet 154 Rückspiegel - Zitate 154 Hohlspiegel Abmahnung: Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seite bzw. Anzeige fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitte ich um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vor- herige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werde ich vollumfänglich zurückweisen und gegeben- enfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen [Info]: SIE SUCHEN EIN BUCH, CD ODER DVD IN DEUTSCH ODER ENGLISCH? FRAGEN SIE UNS - WIR BEMÜHEN UNS ES FÜR SIE ZU BESCHAFFEN! | Abmahnung: Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seite bzw. Anzeige fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitte ich um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werde ich vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. | [INT]: LF: spiegel128 | LFA: spiegel128 | VK: 0
Diesen Titel und Preis anzeigen

DER SPIEGEL 48/2015

Brinkbäumer, Klaus, Susanne Beyer Dirk Kurbjuweit u. a.:
DER SPIEGEL 48/2015 "Ihr wollt, dass ich Angst habe. Titel Zukunft - 2030 Es kommen härtere Jahre: Nach Jahrzehnten chronischer Geburtenschwäche steht Deutschland vor dem Umbruch: Die Babyboomer erreichen die Rente - und ein ganzes Land muss zittern, ob das wirklich gut gehen kann. SPIEGEL-Serie über das Megathema Demografie (Teil 1) (S. 22) Hausmitteilung 5 Hausmitteilung - Betr.: Titel 5 Hausmitteilung - Betr.: Ivana Hoffmann 5 Hausmitteilung - Betr.: dein?SPIEGEL Ankündigung 6 Ankündigung - Kunst am Kopf 6 Ankündigung - Angriff auf das Menschheitserbe 6 Ankündigung - Tod einer Idealistin 6 Ankündigung - Das Endspiel 7 Ankündigung - Sigmar Gabriel, 7 Ankündigung - Stav Shafir, 7 Ankündigung - Slavoj Žižek, Rubriken 8 Briefe - Nur Strategie und Taktik: Nr. 11/2015 SPIEGEL-Gespräch mit Peer Steinbrück über die Fehler seiner Partei im Bundestagswahlkampf 8 Briefe - Unter der Käseglocke: Nr. 11/2015 Psychologie - Die Kunst, aufmerksam zu bleiben und die eigenen Ziele zu erreichen 12 Briefe - Dramatische Änderung: Nr. 10/2015 Eltern führen einen Gesinnungskampf um die Masernimpfung 12 Briefe - Korrektur 12 Briefe - Atemberaubend: Nr. 10/2015 Der französische Schriftsteller Michel Houellebecq im SPIEGEL-Gespräch 144 Impressum: SPIEGEL-VERLAG RUDOLF AUGSTEIN GMBH & CO. KG 144 Service 145 GESTORBEN - SAM SIMON, 59 145 GESTORBEN - FREI OTTO, 89 145 GESTORBEN - SIR TERRY PRATCHETT, 66 145 GESTORBEN - FRED DÜREN, 86 145 GESTORBEN - RICHARD GLATZER, 63 146 Personalien - Ratlos in Dänemark 146 Personalien - Lindsey Graham 146 Personalien - Tim Burton 147 Personalien - Vince Gilligan 147 Personalien - Eva Chen 147 Personalien - Autorin am Herd 147 Personalien - Unter Beobachtung 147 Personalien - Klug mit Kinderchören 148 Rückspiegel - Der SPIEGEL berichtete ... 148 Rückspiegel - Zitat 148 Hohlspiegel Leitartikel 14 Gebrochenes Versprechen: Bei allem Ärger über Griechenland - die Forderung nach Reparationen trifft einen wunden Punkt. Deutschland 17 Bundeswehr - Schutz vor Salafisten 17 Verteidigung - Neues TV-Studio für von der Leyen 17 Extremismus - Bedenken gegen Islamisten-Ausweis 18 Drogenhandel - 10?000 Kunden 18 Plagiate - Mathiopoulos-Verfahren in Berufung 18 Außenpolitik - Pofalla übernimmt Petersburger Dialog 19 Jakob Augstein Im Zweifel links - Aus einem Holz 19 Recht - Freiburger Staatsanwalt angeklagt 19 Kriminalität - Erhebliche Sprengkraft 19 Ukraine - Scholz steigt aus 20 Der Augenzeuge - Dann eben "Tschick"! 20 Innere Sicherheit - "Es braucht mehr Polizisten" 20 Endlagersuche - Verwaltung mauert 34 Europa - Angela de Gaulle: Das Endspiel um den Grexit hat begonnen. Doch wer hat das Sagen im Poker mit der Regierung in Athen: der Brüsseler Kommissionschef Jean-Claude Juncker oder die Nationalstaaten unter der Führung der deutschen Kanzlerin? 36 Reparationen - "Die Forderungen sind erfüllt": Völkerrechtsprofessor Frank Schorkopf, 44, über Ansprüche Griechenlands 38 Finanzen - "Der Anfang vom Ende": Der EU-Währungskommissar Pierre Moscovici, 57, über die Versuche Brüssels, einen Austritt Griechenlands aus dem Euro zu verhindern 40 Sozialdemokraten - Im Gestank: Ein Jahr lang hat Sigmar Gabriel die SPD gut geführt. Trotzdem hält er das Rennen um das Kanzleramt schon jetzt für verloren - und wird zusehends unberechenbar. 45 Affären - Verdächtige Löschung: Strafrechtlich ist der Fall Edathy abgeschlossen, nicht aber politisch. Interne BKA-Dokumente bringen SPD-Politiker Oppermann in neue Not. 46 Grenzen - Gummiboote im Visier: Sicherheitskonzerne beeinflussen die europäische Flüchtlingspolitik. Sie machen mit der Abschottung des Kontinents gute Geschäfte. 48 Demokratie - "Ein Baum, ein Strick": Demonstrationen vor dem Haus, Hetze im Netz, Morddrohungen: Sechs Politiker berichten, wie Neonazis und Wutbürger sie einzuschüchtern versuchen. 50 Extremismus - Ivanas Kampf: Eine Schülerin aus Duisburg zieht in den Krieg gegen den "Islamischen Staat" und stirbt. Was suchte eine 19-jährige Deutsche in Syrien? 52 Debatte - Hybris des Westens: 25 Jahre nach der Wende schwächelt die Demokratie. 53 Medizin - Mumie auf Station: Das Klinikum Bayreuth soll todkranke Patienten künstlich am Leben gehalten haben - als lukrative Einnahmequelle. 54 Hauptstadt - Die Überzeugungstöterin: Monika Herrmann stellt sich in Kreuzberg dem Kampf: um grüne Ideale, gegen eine harte Realität. Die Bürgermeisterin sagt: "Ich bin Therapeutin, Dompteurin, Klagemauer." 58 Essen - Exotisch, aber bitte deutsch!: Ein Ethnologe erklärt, warum wir Pizza und Döner lieben lernten - und wie der Sonntagsbraten in Verruf geraten konnte. Ein Spaziergang. Gesellschaft 60 Sechserpack 60 Deutsch - Wird Google bald Romane übersetzen, Herr Schmidt- Henkel? 61 Ein Zeugnis und seine Geschichte - Holz fürs Hirn: Wie aus einem sehr schlechten Schüler ein sehr guter Mathelehrer wurde 62 Familien - "Einfach tot und weg": Seit sechs Jahren versucht ein Vater zu verstehen, warum sich sein Sohn erschossen hat - er fühlt sich von der Schule und den Behörden alleingelassen. 68 Homestory - Menschenexperiment: Das Ende einer Labormaus markiert den Anfang vieler moralischer Fragen. Wirtschaft 70 Verkehr - Bahn bekommt Kerngeschäft nicht in den Griff 70 Deutsche Post - Höheres Porto für Briefe 71 Insolvenzen - Weniger Bankrotte 71 Siemens - Verkehrstechnik soll im Konzern bleiben 71 Arbeitsmarkt - Agenturen loben Mindestlohn 71 Technologie - Computerchip statt Hausschlüssel 71 Lufthansa Frachtzentrum in der Warteschleife 72 Industrie - Schlaue Winzlinge: In Smartphones, Autos und sogar in Blumentöpfen verbergen sich die neuen Schlüsselprodukte der Digitalwirtschaft: Sensoren. Sie können sehen, hören und seit Kurzem auch riechen. Der Wettlauf um die besten Geschäftsideen beginnt. 76 SPIEGEL-Gespräch - "Die Deutschen haben zu viel Angst": Larry Fink, Chef des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock, rät Sparern, ihr Geld in Aktien anzulegen, und stellt sich hinter die globale Strategie der Deutschen Bank. 78 Korruption - Griff in den Honigtopf: Fahnder nehmen erneut die Lufthansa ins Visier: Der Konzern verschleppte offenbar die Ermittlungen in einem möglichen Bestechungsfall. 80 Koalition - Der Atom-Poker: Regierung und Konzerne ringen um die Zukunft des Strommarktes. Das Faustpfand der Unternehmen sind die Milliarden für den Abbau der Kernkraftwerke. Nun soll es einen Deal geben. 82 Textilindustrie - "Sie sehen uns als Sklaven": Erstmals ziehen Arbeiter aus Asien gegen einen deutschen Konzern vor Gericht. Die Opfer eines Fabrikbrands wollen Entschädigung. Ausland 84 Drill fürs Leben 84 Terror - Grausam vereint 85 Fußnote - 5 85 Burma - Dunkle Erinnerungen 85 Finnland - Neue Wachsamkeit 86 USA - Jeb und die rechten Zwerge: Unter dem Druck der Tea Party driften die Republikaner im Vorwahlkampf nach rechts, doch mit dem Wettlauf um die schärfsten Positionen schaden sie sich selbst. Denn die weiße Stammwählerschaft stirbt langsam aus. 88 Israel - Die Sozial-Rebellin: Stav Shafir führte vor vier Jahren die Proteste in Tel Aviv an, heute ist sie eine der beliebtesten Politikerinnen des Landes. Hat sie etwas verändert? 90 Russland - Am Auslöser: Der Moskauer Freischärler Igor Strelkow ist durch den Krieg in der Ukraine zu einer nationalen Berühmtheit geworden. Er hasst Liberale wie den ermordeten Boris Nemzow und hält Präsident Wladimir Putin für einen Zauderer. 92 Griechenland - Flüchtlinge als Waffe: Die Regierung will menschenunwürdige Aufnahmelager schließen: eine sinnvolle Idee - oder eine Drohgebärde in Richtung Deutschland? 94 Kongo - Die deutsche Straße: Die Welthungerhilfe hat einen Weg durch den Urwald gebaut, der vom Kriegsgebiet Nord-Kivu bis an den Kongo-Fluss führt. Das Projekt zeigt die Grenzen von Entwicklungshilfe. Von Samiha Shafy und Andreas Herzau (Fotos) 100 Global Village - Piep-piep-flöt: In London versuchen Experten, ein Archiv längst vergangener Klänge zu retten. Sport 101 Boxen - Zahltag! 101 Olympiakandidatur - "Schwarzes Loch" 102 Idole - Kamera im Kuli: Ein Mithäftling schreibt ein Buch, Fernsehsender drehen Filme - Uli Hoeneß muss dabei zusehen, wie seine Knaststory vermarktet wird. 104 Hockey - "Ich mache mir Druck": Yvonne Frank ist Nationaltorhüterin und Polizistin. Um Sport und Beruf zu meistern, führt sie ein Leben voller Kompromisse. Kommentar Wissenschaft + Technik 108 Kommentar - Risiko des Scheiterns: Schluss mit dem Unfug von der Hirnsimulation Wissenschaft+Technik 108 Tod in der Wüste 109 Genetik - Täglich vergiftet 109 Fußnote - 25 109 Ergonomie - "Einfach mal den Kopf heben" 110 Archäologie - Bildersturm im Garten Eden: Im Nordirak löschen IS-Terroristen das Kulturerbe der Menschheit aus. Mit Sprengstoff und Bulldozern zerstören sie jene Märchenstätten des Morgenlandes, wo einst Keilschrift, Mathematik, Astronomie entstanden - und die ersten Weltreiche. 114 Essay - Die Krieger der Apokalypse: Die Truppen des "Islamischen Staats" sind keine Monster aus dem Mittelalter. Von Georg Diez 116 Medizin - Am digitalen Pranger: Der Feldzug der "Lebensschützer" zeigt Wirkung: Deutschlands bekanntester Abtreibungsarzt musste seine Praxis in Stuttgart aufgeben. Auch andere Ärzte werden bedrängt. 118 Energie - Kosmischer Stresstest: Wegen der Sonnenfinsternis zum Frühlingsanfang könnte es zu einem großflächigen Ausfall der Solaranlagen kommen. Droht gar ein Zusammenbruch der Stromnetze? 119 Evolution - Schrumpfende Gehirne: Wie wurden Hund, Katze und Kaninchen zu Gefährten des Menschen? Genetiker erforschen, wie sich Wildtiere in Haustiere verwandeln. Kultur 120 Pop - "Ein naiver Kunstbegriff" 120 Verlage - Auslieferung gestoppt 121 Elke Schmitter Besser weiß ich es nicht - Bruder Peer 121 Burgtheater - Wiener Schweigen 122 Mode - Dem Leben verfallen: Philip Treacy ist der gefragteste Hutmacher der Welt und der Überlebende einer exzentrischen Clique aus London: Seine Förderin Isabella Blow und sein Weggefährte Alexander McQueen brachten sich um. 125 Belletristik 125 Sachbuch 126 Autoren - Die Welt ist unfassbar: Der französische Schriftsteller Jérôme Ferrari erzählt vom Leben und Wirken des Physikers Werner Heisenberg - und vom Wesen unseres Daseins. 130 SPIEGEL-Gespräch - "Unsere Trägheit ist die größte Gefahr": Der slowenische Philosoph Slavoj Žižek ist einer der kühnsten Intellektuellen Europas und ein bekennender Linker. In der Auseinandersetzung mit dem Islamismus plädiert er gegen zu viel Toleranz und für eine europäische Leitkultur der Aufklärung. "Ihr wollt das ich Angst habe. Vergesst es!" Antoine Leiris, dessen Frau im Pariser Klub Bataclan ermordert wurde - WIE DIE DEMOKRATIE DEN TERROR ABWEHREN KANN 19.11.15
Hamburg, SPIEGEL-Verlag, 2015. 162 Seiten 27,2 x 20,8 x 0,8 cm, broschiert


[Zustand]: Leichte Alters- und Gebrauchsspuren [Beschreibung]: Titel Frankreich - "Wir werden gewinnen": Die Attentäter von Paris zielten auf ein junges, lässiges Paris und meinten unser aller Alltag in der offenen Gesellschaft. (S. 10) Fußball - "Am Ende doch noch kalte Füße": Mit dem abgesagten Länderspiel kommt die Sorge vor Anschlägen nach Deutschland. (S. 16) "Ihr könnt nicht mehr ins Hotel": Der Brüsseler Korrespondent Peter Müller war mit seinen drei kleinen Kindern im Stade de France, als die Anschläge verübt wurden. (S. 20) Terrorismus - Ein rationales Monster: Die aufwendig geplanten Anschläge des IS im Westen sind kein Zeichen dafür, dass die Terrormiliz unter Druck gerät, sondern Folge seiner erfolgreichen Konsolidierung als Quasistaat – und Teil einer langfristigen Strategie. Von Christoph Reuter (S. 25) Interview - "Sie wollen einen Bürgerkrieg": Der Islamforscher Olivier Roy glaubt, dass Frankreich auch durch seine Außenpolitik zum perfekten Feind der Terroristen des "Islamischen Staats" wurde. (S. 28) Islamismus - Boxen im Dunkeln: Nach Paris und Hannover wappnen sich die deutschen Behörden für den Ernstfall. Gegen den Hass im Netz und seine verheerende Wirkung sind sie jedoch machtlos. (S. 32) USA - "Nato-Truppen wären falsch": Barack Obamas stellvertretender Nationaler Sicherheitsberater Ben Rhodes erklärt, warum Washington den Einsatz westlicher Bodentruppen in Syrien für einen Fehler hält. (S. 36) Verteidigung - Am Rand der Sahara: Die Anschläge von Paris ändern für die Bundeswehr die Schwerpunkte: In Syrien und Mali warten neue gefährliche Einsätze auf die Truppe. (S. 37) Hausmitteilung 5 Hausmitteilung - Betr.: SPIEGEL Biografie 5 Hausmitteilung - Betr.: Titel Ankündigung 6 Ankündigung - Mitten ins Herz 6 Ankündigung - Amerika gegen Bayern 6 Ankündigung - Das abwesende Kind 6 Ankündigung - Dorf der Waffen 7 Ankündigung - Schimpanse Robby 7 Ankündigung - Jürgen Klopp 7 Ankündigung - Philipp Ruch Leitartikel 8 Die wehrhafte Demokratie: Terrorismus führt nicht in den Weltkrieg, ist aber eine Gefahr. Was wir tun können. Essay Titelgeschichte 30 Essay - Theater der Sicherheit: Es hilft nichts: Frankreich muss sich verändern. Von Nils Minkmar Deutschland investigativ 38 Energie - Billig ist teuer: Trotz sinkender Großhandelspreise für Gas müssen Verbraucher viel bezahlen. 38 Jugendkriminalität - Risiko Drogenkonsum 38 Sanktionen - Kaum Wirkung 38 Bundespolizei - Locker werden 39 Kittihawk 39 Umwelt - Widerstand gegen Salz-Versenkung 39 Luftfahrt - Sparsame Typen 40 Verfassungsschutz - Pegida beobachten 40 Frauenquote - Schwesig kritisiert Merkel 41 Innere Sicherheit - Bundeswehr zur Terrorabwehr? 41 Der Augenzeuge - "Sieht aus wie Kaninchenfutter" 41 Justiz - Schwitzen statt sitzen 41 Werkverträge - Nahles stoppen Kolumne Deutschland investigativ 40 Jakob Augstein Im Zweifel links - Nebenan Deutschland 42 Regierung - Die stille Kapitulation: Während Angela Merkel noch verbal an ihrer offenen Flüchtlingspolitik festhält, wird sie von ihren Parteifreunden Schritt für Schritt zu einer Kurskorrektur gezwungen. Mit jedem Nachgeben bröckelt auch ein Stück ihrer Autorität. 46 Rüstung - Die Unfehlbaren: Heckler?&?Koch hält sich für die beste Waffenschmiede der Welt. Diese Überheblichkeit macht die Firma zum perfekten Feindbild ihrer Gegner. Von Marc Hujer und Gerald Traufetter 50 Grüne - Bremser im Autoland: Verkehrsminister Winfried Hermann steht ziemlich allein mit seiner Kritik an der Kraftfahrzeugindustrie – seine Regierung steuert in Baden-Württemberg längst auf Autokurs. 54 SPIEGEL-Streitgespräch - "Wer ist hier der Souverän?": Die Wirtschaftspolitiker Robert Habeck (Grüne) und Friedrich Merz (CDU) debattieren die Massenproteste gegen das geplante TTIP-Abkommen, die Macht der Verbraucher und die Frage, ob es appetitlich ist, Hühnchen durch ein Chlorbad zu ziehen. 62 Grundrechte - Nicht ohne meinen Vater: Das Bundesverfassungsgericht muss entscheiden: Inwieweit haben Kinder Anspruch darauf, klären zu können, von wem sie abstammen? 64 Tierschutz - "Wir sind doch seine Familie": Robby ist der letzte Menschenaffe in einem deutschen Zirkus. Behörden haben angeordnet, dass der Schimpanse nun unter Artgenossen leben soll – nach 40 Jahren bei Menschen. 68 Kriminalität - Verdächtige Stimmen: Abgehörte Telefonate sind wichtige Beweismittel vor Gericht. Doch Gutachter streiten, wie Sprecher am besten zu identifizieren sind. 70 Justiz - Heiliges Gesetz: Die Strafandrohung für Rechtsbeugung ist hoch. Doch kaum ein Richter wird dafür verurteilt – weil angeblich der Nachweis böser Absicht fehlt. Von Gisela Friedrichsen 74 Verbrechen - Bündel im Abstellraum: Die Entdeckung von acht Babyleichen in Bayern entsetzt viele Menschen. Eine Studie zeigt: Die Väter ermöglichen die Taten, indem sie wegschauen. Gesellschaft 76 Sechserpack 76 Pseudonyme - Was mögen Sie an Morgenschweiß, Herr Udolph? 77 Eine Anleihe und ihre Geschichte - 11,35 Euro: Wie ein niederländischer Kämmerer Finanzgeschichte schrieb 78 Familien - Lebenslänglich: Ein Paar trennt sich, die Frau zieht in eine andere Stadt. Nach der Scheidung bricht der Kontakt des Mannes zur gemeinsamen Tochter ab. Das ist jetzt 17 Jahre her. Seitdem sendet der Vater Botschaften an sein verlorenes Kind. Von Hauke Goos 83 Ortstermin - Hass und Hose: Eine Schulleiterin aus Schwaben gerät in Konflikt mit der Jogginghose. Meldung Wirtschaft investigativ 84 Lufthansa - Alle an einem Tisch: Zumindest im Konflikt um die Betriebsrenten zeichnet sich eine Annäherung ab. 84 Korruption - Druck von oben 85 Unternehmen - Examen für Aufsichtsräte 85 VW-Manager - 23 Millionen für den Luxusrentner 85 Hightech-Patente - Deutschland in der Spitzengruppe 85 Banken - Kreditkarten könnten teurer werden Wirtschaft 86 Konjunktur - Unter den Möglichkeiten: Trotz tiefer Zinsen, niedriger Ölpreise und eines billigen Euro schafft die deutsche Wirtschaft keinen kräftigen Aufschwung. Die Vorzeigeökonomie Europas stößt an ihre Grenzen. Wissenschaftler fordern eine neue Reformrunde. 89 Terror - Anonyme Transfers: Profitiert der "Islamische Staat" von der Digitalisierung der Finanzmärkte? Die G-7-Staaten prüfen eine stärkere Regulierung virtueller Geldströme. 90 Baurecht - Besondere Maßstäbe: Siemens plant und baut in Berlin und München an historischen Plätzen. Die Städte sind so dankbar, dass man sich um Denkmalschutz nicht viel schert. 92 Beschäftigung - Das Rätsel von Aleppo: Um für sich selbst sorgen zu können, brauchen Flüchtlinge einen Job. Aber wie können sie einen finden? Einblicke in die Welt der Arbeitsvermittler. Von Cornelia Schmergal 98 Streaming - Indisches Schnäppchen: Ein Onlineportal preist ein Billigangebot für Bundesliga-Übertragungen an. Die Deutsche Fußball Liga droht mit rechtlichen Schritten. Ausland 100 Im Schlamm begraben 100 Israel - "Verrückte Realität" 101 Fußnote - 86 Prozent 101 Südkorea - Wahre Geschichte 101 China - Rien ne va plus 102 Mali - Bleibt weg: Die Bundesregierung will "Fluchtursachen bekämpfen", doch was bedeutet das? Erkundungen in einem Land, das deutsche Soldaten und Entwicklungshelfer zum Musterstaat in Afrika machen wollen – und zum Zentrum einer neuen Abwehrschlacht. 110 Italien - Der Capitano: Unter Matteo Salvini ist die rechtspopulistische Lega Nord laut Umfragen zur drittstärksten Partei geworden. Nun wollen die einstigen Sezessionisten aus dem reichen Norden das ganze Land erobern. 114 Global Village - Calzone geht immer: In einem Gefängnis auf Bali bringt ein deutscher Drogenschmuggler seinen Mitinsassen das Kochen bei. Sport 115 WM 2006 - DFB-Geld in die Karibik? 115 Hockey - "Versteigert wie auf Ebay" 116 Fußball - Das Vollgasding: Die Engländer lieben Jürgen Klopp, weil sie ihn lieben wollen. Sie müssen ihn noch verstehen lernen, dann könnte ihm beim FC Liverpool gelingen, was er in Dortmund schaffte – eine verschworene Gemeinschaft zu formen. 119 Umfrage - Feiern ja, bezahlen nein: Die meisten Deutschen stehen hinter der Olympia-kandidatur Hamburgs. Lieber hätten die Bürger 2024 allerdings die Fußball-EM im Land. Wissenschaft+Technik 122 Ei, Ei, Ei 123 Archäologie - "Die Keule war die allererste Waffe" 123 Medizin - Wunderkur im Frostfass 123 Fußnote - 681 124 SPIEGEL-Gespräch - "Ihm ist nichts zugeflogen": Der Wissenschaftshistoriker Jürgen Renn erklärt, wie Albert Einstein vor 100 Jahren die Allgemeine Relativitätstheorie erdachte, wer ihm dabei half und welche Irrwege er beschritt. Könnte es heute noch ein solches Jahrhundertgenie geben? 128 Physik - Phantom am Himmel: Über ein halbes Jahrhundert lang spukte ein Zwergplanet im Sonnensystem umher – bis Einstein ihn wegrechnete. 130 Ernährung - Diktatur des Stillens: Muttermilch tut Babys gut – aber ist sie wirklich ein Zaubertrank, der schlank, schlau und gesund macht? 132 Archäologie - Beinkleid mit Bolzen: Hobbyforscher suchen in Silberminen nach uralten Jeans. Die historischen Hosen sind ein Vermögen wert – und inspirieren Modedesigner. Kommentar Wissenschaft + Technik 122 Kommentar - Menschenversuche auf dem Acker: Löst das Pestizid Glyphosat Krebs aus? Die Tests in Europa taugen nichts. Kultur 134 Kunst - Explodierende Bilder 134 Pop - Das große Gefühl 135 Amazon - Serien zum Mitbestimmen 135 Nils Minkmar Zur Zeit - Zapf, der Philosoph 135 Kino - Maßlose Liebe 136 NS-Raubkunst - Bayerische Sturheit: Eine Gruppe von US-Politikern fordert den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer auf, Bilder aus jüdischem Besitz zurückzugeben, die in den Museen seines Landes hängen. Anlass ist auch der Streit um das Erbe des Galeristen Alfred Flechtheim. 140 Essay - Die Macht der westlichen Moral: Der Terror ist nur besiegbar, wenn wir unsere Idee von Liberalismus überdenken. Von Romain Leick 144 SPIEGEL-Gespräch - "Wir kommen aus der Apokalypse": Die Politik habe den Sinn für das Schöne verloren, sagt der Berliner Künstler Philipp Ruch und fordert einen aggressiven Humanismus. Aber was soll das sein? 148 Literatur - Museum der flehenden Bücher: Ein Antiquar verkauft Bücher aus Marcel Reich-Ranickis Bibliothek. Ein signiertes Exemplar von Walsers "Tod eines Kritikers" ist auch dabei. Von Volker Weidermann 151 Sachbuch 151 Belletristik 152 Fernsehkritik - Völlig losgelöst: Die Serie "Deutschland 83" erzählt vom Kalten Krieg und vom schlechten Geschmack in den Achtzigerjahren. Rubriken 154 Service 154 Impressum: SPIEGEL-VERLAG RUDOLF AUGSTEIN GMBH & CO. KG 155 GESTORBEN - ANNELISE PFLUGBEIL, 97 155 GESTORBEN - DORA DOLL, 93 155 GESTORBEN - ANDY WHITE, 85 155 GESTORBEN - P. F. SLOAN, 70 155 GESTORBEN - PHIL TAYLOR, 61 158 Personalien - Paris ist überall 158 Personalien - Für die Freiheit 159 Personalien - Damien Hirst 159 Personalien - Zwiespältig 159 Personalien - Roger Waters 159 Personalien - Spike Lee 159 Personalien - Mit Biss 160 Briefe - Einen Berg ins Rollen gebracht: Nr. 46/2015 Geschont, geschönt, gescheitert – der DFB und das Schwarzgeld 160 Briefe - Beben im Bistum?: Nr. 46/2015 Ein Bischof als Missbrauchstäter 160 Briefe - Prominentester Zeitzeuge: Nr. 47/2015 "Willen braucht man. Und Zigaretten." – Helmut Schmidt, Jahrhundertmann 161 Briefe - Wer überprüft die Fahrer?: Nr. 46/2015 Wie Angehörige versuchen, ihre betagten Eltern vom Autofahren abzubringen 161 Briefe - Zu martialisch: Nr. 46/2015 Leitartikel: Warum der VW-Konzern zerschlagen werden muss 162 Rückspiegel - Zitate 162 Hohlspiegel [Info]: SIE SUCHEN EIN BUCH, CD ODER DVD IN DEUTSCH ODER ENGLISCH? FRAGEN SIE UNS - WIR BEMÜHEN UNS ES FÜR SIE ZU BESCHAFFEN! | Abmahnung: Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seite bzw. Anzeige fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitte ich um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich garantiere, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werde ich vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen. | [INT]: LF: spiegel126 | LFA: spie | VK: 0
Diesen Titel und Preis anzeigen

Im Interesse der Freiheit

Freiherr zu Guttenberg, Karl Theodor
Im Interesse der Freiheit 3. Auflage
Stuttgart Seewald Verlag 1970 Leinen Gut


Karl Theodor Freiherr zu Guttenberg- Im Interesse der Freiheit Leinen, 1970, Seewald Verlag, 3. Auflage, guter Zustand, leichte Gebrauchsspuren, Schnitt leicht unsauber,Schutzumschlag etwas berieben und ein wenig bestoßen, Wer dieses Buch liest, versteht, warum die Bundesregierung und deren Anhänger den Baron von Guttenberg als Provokation empfinden... Gewicht : 430 g Gut
Schlagworte: Politik
Diesen Titel und Preis anzeigen

Wettbewerbsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht: Vorschriftensammlung von Prof. Dr. Bernd Eckardt Prof. Dr. Dieter Klett FH Köln Rechtswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Studiengänge Universitäten Fachhochschulen Novellierung des UrhG das zweite Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft 2. Korb Neuerungen Fußnoten Wirschaftsrecht

Prof. Dr. Bernd Eckardt Prof. Dr. Dieter Klett FH Köln
Wettbewerbsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht: Vorschriftensammlung von Prof. Dr. Bernd Eckardt Prof. Dr. Dieter Klett FH Köln Rechtswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Studiengänge Universitäten Fachhochschulen Novellierung des UrhG das zweite Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft 2. Korb Neuerungen Fußnoten Wirschaftsrecht Auflage: 3.
Hüthig Jehle Rehm Hüthig Jehle Rehm Auflage: 3. Softcover 748 S. 18,4 x 12,4 x 2,8 cm ISBN: 3811496514 (EAN: 9783811496514 / 978-3811496514)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Die Sammlung richtet sich an Studierende der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge an Universitäten und Fachhochschulen. Sie ist auf dem Stand Oktober 2007. Die Novellierung des UrhG durch das zweite Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft (sog. ""2. Korb"") wurde durch Abdruck der wesentlichen Neuerungen in Fußnoten bereits berücksichtigt. Autor: Die Herausgeber: Prof. Dr. Bernd Eckardt und Prof. Dr. Dieter Klett, beide FH Köln. Das Textbuch: Enthalten sind die ausbildungsrelevanten Vorschriften aus folgenden Bereichen: - Verfassungsrechtliche Grundlagen - Kartellrecht - Lauterkeitsrecht - Markenrecht - Geschmacksmusterrecht - Urheberrecht - Gebrauchsmustergesetz - Patent- und Erfinderrecht - Internationale Abkommen Wettbewerbsrecht Gewerblicher Rechtsschutz Urheberrecht Vorschriftensammlung von Prof. Dr. Bernd Eckardt Prof. Dr. Dieter Klett FH Köln Rechtswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Studiengänge Universitäten Fachhochschulen Novellierung des UrhG das zweite Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft 2. Korb Neuerungen Fußnoten Wirschaftsrecht Kartellrecht Lauterkeitsrecht Markenrecht Geschmacksmusterrecht Urheberrecht Gebrauchsmustergesetz Patentrecht Erfinderrecht Internationale Abkommen
Schlagworte: Kartellrecht Lauterkeitsrecht Markenrecht Geschmacksmusterrecht Urheberrecht Gebrauchsmustergesetz Patentrecht Erfinderrecht Internationale Abkommen Die Sammlung richtet sich an Studierende der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge an Universitäten und Fachhochschulen. Sie ist auf dem Stand Oktober 2007. Die Novellierung des UrhG durch das zweite Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft (sog. ""2. Korb"") wurde durch Abdruck der wesentlichen Neuerungen in Fußnoten bereits berücksichtigt. Autor: Die Herausgeber: Prof. Dr. Bernd Eckardt und Prof. Dr. Dieter Klett, beide FH Köln. Das Textbuch: Enthalten sind die ausbildungsrelevanten Vorschriften aus folgenden Bereichen: - Verfassungsrechtliche Grundlagen - Kartellrecht - Lauterkeitsrecht - Markenrecht - Geschmacksmusterrecht - Urheberrecht - Gebrauchsmustergesetz - Patent- und Erfinderrecht - Internationale Abkommen Wettbewerbsrecht Gewerblicher Rechtsschutz Urheberrecht Vorschriftensammlung von Prof. Dr. Bernd Eckardt Prof. Dr. Dieter Klett FH Köln Rechtswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Studiengänge Universitäten Fachhochschulen Novellierung des UrhG das zweite Gesetz zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft 2. Korb Neuerungen Fußnoten Wirschaftsrecht
Diesen Titel und Preis anzeigen

Überholen ohne einzuholen. Die DDR-Wirtschaft als Fußnote der deutschen Geschichte? von Prof. Dr. André Steiner Promotion Humboldt-Universität Berlin Habilitation Universität Mannheim Projektgruppe Wirtschaftsgeschichte Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universität Potsdam Von Plan zu Plan. Eine Wirtschaftsgeschichte der DDR Andre Steiner Forschungen zur DDR-Gesellschaft deutsche Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftsordnung Wirtschaftstheorie industrielle Beziehungen Außenwirtschaft Technikentwicklung Idee vom Wohlfahrtsstaat DDR-Geschichte G. Ambrosius H. Riese T. Pierenkemper W. Plumpe Chr. Buchheim R. G. Stokes M. G. Schmidt Wirtschaft in Deutschland

Prof. Dr. André Steiner Promotion Humboldt-Universität Berlin Habilitation Universität Mannheim Projektgruppe Wirtschaftsgeschichte Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universität Potsdam Von
Überholen ohne einzuholen. Die DDR-Wirtschaft als Fußnote der deutschen Geschichte? von Prof. Dr. André Steiner Promotion Humboldt-Universität Berlin Habilitation Universität Mannheim Projektgruppe Wirtschaftsgeschichte Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universität Potsdam Von Plan zu Plan. Eine Wirtschaftsgeschichte der DDR Andre Steiner Forschungen zur DDR-Gesellschaft deutsche Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftsordnung Wirtschaftstheorie industrielle Beziehungen Außenwirtschaft Technikentwicklung Idee vom Wohlfahrtsstaat DDR-Geschichte G. Ambrosius H. Riese T. Pierenkemper W. Plumpe Chr. Buchheim R. G. Stokes M. G. Schmidt Wirtschaft in Deutschland 2006
Ch. Links Ch. Links 2006 Softcover 192 S. 20,8 x 14,8 x 1,8 cm ISBN: 3861533979 (EAN: 9783861533979 / 978-3861533979)


Zustand: gebraucht - sehr gut, War die DDR eine Fußnote der deutschen Wirtschaftsgeschichte? Die Autoren dieses Sammelbandes behandeln die wirtschaftlichen und sozialen, aber auch strukturellen und mentalen Traditionslinien. Sie untersuchen die Folgen des Handelns der politisch und wirtschaftlich Verantwortlichen. In einzelnen Beiträgen werden Wirtschaftsordnung, Wirtschaftstheorie, industrielle Beziehungen, Außenwirtschaft, Technikentwicklung und die Idee vom Wohlfahrtsstaat untersucht. Dabei beleuchten die Autoren diese Komplexe sowohl von der Warte der gesamtdeutschen, als auch vom Blickpunkt der DDR-Geschichte aus. Die Beiträge wurden nicht von Spezialisten für die DDR, sondern renommierten Fachvertretern aus der Wirtschaftsgeschichte wie G. Ambrosius, H. Riese, T. Pierenkemper, W. Plumpe, Chr. Buchheim, R. G. Stokes und M. G. Schmidt verfasst. Sie zeigen, dass die DDR für die Wirtschaft in Deutschland Fallstudie und Lehrbeispiel dafür ist, welche Folgen bestimmte Entwicklungstendenzen haben können. Autor: Prof. Dr. André SteinerJahrgang 1959, Studium der Wirtschaftsgeschichte, 1987 Promotion an der Humboldt-Universität Berlin, 1997 Habilitation an der Universität Mannheim, seit 2000 Leiter der Projektgruppe Wirtschaftsgeschichte am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und seit 2005 außerplanmäßiger Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Potsdam. Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter »Von Plan zu Plan. Eine Wirtschaftsgeschichte der DDR«, München 2004. Bücher im Ch. Links Verlag: »Überholen ohne einzuholen. Die DDR-Wirtschaft als Fußnote der deutschen Geschichte?« (Hg.), 2006. Überholen ohne einzuholen. Die DDR-Wirtschaft als Fußnote der deutschen Geschichte? von André Steiner Forschungen zur DDR-Gesellschaft Projektgruppe Wirtschaftsgeschichte Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universität Potsdam Von Plan zu Plan. Eine Wirtschaftsgeschichte der DDR Andre Steiner Forschungen zur DDR-Gesellschaft deutsche Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftsordnung Wirtschaftstheorie industrielle Beziehungen Außenwirtschaft Technikentwicklung Idee vom Wohlfahrtsstaat DDR-Geschichte G. Ambrosius H. Riese T. Pierenkemper W. Plumpe Chr. Buchheim R. G. Stokes M. G. Schmidt Wirtschaft in Deutschland DDR-Wirtschaft Deutsche Demokratische Republik Wirtschaft Sozialgeschichte Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftstheorie Planwirtschaft Zeitgeschichte Reihe/Serie Forschungen zur DDR-Gesellschaft Sprache deutsch Maße 148 x 210 mm Einbandart Paperback Geschichte Zeitgeschichte DDR-Wirtschaft Deutsche Demokratische Republik DDR Wirtschaft Deutsche Demokratische Republik Wirtschafshistoriker Sozialgeschichte Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftstheorie ISBN-10 3-86153-397-9 / 3861533979 ISBN-13 978-3-86153-397-9 / 9783861533979
Schlagworte: Projektgruppe Wirtschaftsgeschichte Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universität Potsdam Von Plan zu Plan. Eine Wirtschaftsgeschichte der DDR Andre Steiner Forschungen zur DDR-Gesellschaft deutsche Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftsordnung Wirtschaftstheorie industrielle Beziehungen Außenwirtschaft Technikentwicklung Idee vom Wohlfahrtsstaat DDR-Geschichte G. Ambrosius H. Riese T. Pierenkemper W. Plumpe Chr. Buchheim R. G. Stokes M. G. Schmidt Wirtschaft in Deutschland DDR-Wirtschaft Deutsche Demokratische Republik Wirtschaft Sozialgeschichte Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftstheorie Planwirtschaft Zeitgeschichte War die DDR eine Fußnote der deutschen Wirtschaftsgeschichte? Die Autoren dieses Sammelbandes behandeln die wirtschaftlichen und sozialen, aber auch strukturellen und mentalen Traditionslinien. Sie untersuchen die Folgen des Handelns der politisch und wirtschaftlich Verantwortlichen. In einzelnen Beiträgen werden Wirtschaftsordnung, Wirtschaftstheorie, industrielle Beziehungen, Außenwirtschaft, Technikentwicklung und die Idee vom Wohlfahrtsstaat untersucht. Dabei beleuchten die Autoren diese Komplexe sowohl von der Warte der gesamtdeutschen, als auch vom Blickpunkt der DDR-Geschichte aus. Die Beiträge wurden nicht von Spezialisten für die DDR, sondern renommierten Fachvertretern aus der Wirtschaftsgeschichte wie G. Ambrosius, H. Riese, T. Pierenkemper, W. Plumpe, Chr. Buchheim, R. G. Stokes und M. G. Schmidt verfasst. Sie zeigen, dass die DDR für die Wirtschaft in Deutschland Fallstudie und Lehrbeispiel dafür ist, welche Folgen bestimmte Entwicklungstendenzen haben können. Autor: Prof. Dr. André SteinerJahrgang 1959, Studium der Wirtschaftsgeschichte, 1987 Promotion an der Humboldt-Universität Berlin, 1997 Habilitation an der Universität Mannheim, seit 2000 Leiter der Projektgruppe Wirtschaftsgeschichte am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und seit 2005 außerplanmäßiger Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Potsdam. Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter »Von Plan zu Plan. Eine Wirtschaftsgeschichte der DDR«, München 2004. Bücher im Ch. Links Verlag: »Überholen ohne einzuholen. Die DDR-Wirtschaft als Fußnote der deutschen Geschichte?« (Hg.), 2006. Überholen ohne einzuholen. Die DDR-Wirtschaft als Fußnote der deutschen Geschichte? von André Steiner Forschungen zur DDR-Gesellschaft Projektgruppe Wirtschaftsgeschichte Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universität Potsdam Von Plan zu Plan. Eine Wirtschaftsgeschichte der DDR Andre Steiner Forschungen zur DDR-Gesellschaft deutsche Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftsordnung Wirtschaftstheorie industrielle Beziehungen Außenwirtschaft Technikentwicklung Idee vom Wohlfahrtsstaat DDR-Geschichte G. Ambrosius H. Riese T. Pierenkemper W. Plumpe Chr. Buchheim R. G. Stokes M. G. Schmidt Wirtschaft in Deutschland DDR-Wirtschaft Deutsche Demokratische Republik Wirtschaft Sozialgeschichte Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftstheorie Planwirtschaft Zeitgeschichte Reihe/Serie Forschungen zur DDR-Gesellschaft Sprache deutsch Maße 148 x 210 mm Einbandart Paperback Geschichte Zeitgeschichte DDR-Wirtschaft Deutsche Demokratische Republik DDR Wirtschaft Deutsche Demokratische Republik Wirtschafshistoriker Sozialgeschichte Wirtschaftsgeschichte Wirtschaftstheorie ISBN-10 3-86153-397-9 / 3861533979 ISBN-13 978-3-86153-397-9 / 9783861533979
Diesen Titel und Preis anzeigen

Westliche Heilpflanzen und Chinesische Medizin Kombination und Integration [Gebundene Ausgabe] von Jeremy Ross (Autor), Andreas Höll (Übersetzer) Systemische Medizin Ein Meilenstein - Dieses Werk des bekannten Praktikers und Lehrers der Chinesischen Medizin stellt eine Synthese aus 2000 Jahren westlicher Erfahrung mit Heilpflanzen, Traditioneller Chinesischer Medizin und aktuellen pharmakologischen Forschungen dar. Es ist eine bislang unerreichte Kombination auf fundierten Monographien zu 50 westlichen Heilpflanzen mit insgesamt 1500 Fußnoten zur klinischen Anwendung und Pharmakologie, ergänzt um die Besprechungen von 380 Pflanzenpaaren und 150 Rezepturen. Ausführliche Indizes, Querverweise und die genaue Diskussion der sicheren Anwendung der Heilpflanzen machen das Werk, das auch von Autoren wie Giovanni Maciocia und Julian Scott empfohlen wird, sowohl zu einem unentbehrlichen Grundlagen- als auch zu einem unmittelbar umsetzbaren Praxishandbuch. Es geht nicht primär um die Kombination chinesischer mit westlichen Kräutern, sondern es wendet sich vornehmlich an jene, die über ein Grundlagenwissen der Chinesischen Medizin und deren Organmuster verfügen und diese Prinzipien auf westliche Heilpflanzen anwenden wollen. Jeremy Ross versteht es, das akribisch zusammengetragene und gesichtete Material textlich und optisch so gut aufzubereiten, dass sich in den 50 Monographien der einzelnen Heilpflanzen deren energetische Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten unmittelbar erschließen. Neben der Bedeutung für die tägliche Praxis - man denke etwa an Verfügbarkeits-Preis- und Sicherheitsvorteile westlicher Heilpflanzen - legt Jeremy Ross einen wichtigen Grundstein für eine fundierte Diskussion, inwieweit die Prinzipien der Chinesischen Medizin universell anwendbar sind. Über den Autor:Jeremy Ross arbeitet auf dem Gebiet der Pflanzen-Physiologie, Akupunktur, chinesischen Kräuter und der westlichen Phytotherapie. Er praktiziert seit 25 Jahren und versteht es, die komplexen theoretischen Inhalte in die klinische Praxis umzusetzen. Er hat ein neues System der Kräuterkombination entwickelt, welche die Konzepte der westlichen Phytotherapie, der Chinesischen Medizin und die moderne Biochemie zusammenführen. Diese Synthese führt zu einem größeren und tieferen Verständnis der individuellen Kräuter und ermöglicht effektivere Kräuterkombinationen. In den letzten sieben Jahren hat er an seinem Buch

Jeremy Ross (Autor), Andreas Höll (Übersetzer)
Westliche Heilpflanzen und Chinesische Medizin Kombination und Integration [Gebundene Ausgabe] von Jeremy Ross (Autor), Andreas Höll (Übersetzer) Systemische Medizin Ein Meilenstein - Dieses Werk des bekannten Praktikers und Lehrers der Chinesischen Medizin stellt eine Synthese aus 2000 Jahren westlicher Erfahrung mit Heilpflanzen, Traditioneller Chinesischer Medizin und aktuellen pharmakologischen Forschungen dar. Es ist eine bislang unerreichte Kombination auf fundierten Monographien zu 50 westlichen Heilpflanzen mit insgesamt 1500 Fußnoten zur klinischen Anwendung und Pharmakologie, ergänzt um die Besprechungen von 380 Pflanzenpaaren und 150 Rezepturen. Ausführliche Indizes, Querverweise und die genaue Diskussion der sicheren Anwendung der Heilpflanzen machen das Werk, das auch von Autoren wie Giovanni Maciocia und Julian Scott empfohlen wird, sowohl zu einem unentbehrlichen Grundlagen- als auch zu einem unmittelbar umsetzbaren Praxishandbuch. Es geht nicht primär um die Kombination chinesischer mit westlichen Kräutern, sondern es wendet sich vornehmlich an jene, die über ein Grundlagenwissen der Chinesischen Medizin und deren Organmuster verfügen und diese Prinzipien auf westliche Heilpflanzen anwenden wollen. Jeremy Ross versteht es, das akribisch zusammengetragene und gesichtete Material textlich und optisch so gut aufzubereiten, dass sich in den 50 Monographien der einzelnen Heilpflanzen deren energetische Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten unmittelbar erschließen. Neben der Bedeutung für die tägliche Praxis - man denke etwa an Verfügbarkeits-Preis- und Sicherheitsvorteile westlicher Heilpflanzen - legt Jeremy Ross einen wichtigen Grundstein für eine fundierte Diskussion, inwieweit die Prinzipien der Chinesischen Medizin universell anwendbar sind. Über den Autor:Jeremy Ross arbeitet auf dem Gebiet der Pflanzen-Physiologie, Akupunktur, chinesischen Kräuter und der westlichen Phytotherapie. Er praktiziert seit 25 Jahren und versteht es, die komplexen theoretischen Inhalte in die klinische Praxis umzusetzen. Er hat ein neues System der Kräuterkombination entwickelt, welche die Konzepte der westlichen Phytotherapie, der Chinesischen Medizin und die moderne Biochemie zusammenführen. Diese Synthese führt zu einem größeren und tieferen Verständnis der individuellen Kräuter und ermöglicht effektivere Kräuterkombinationen. In den letzten sieben Jahren hat er an seinem Buch ""Combining Western Herbs and Chinese Medicine"" gearbeitet, das 2003 erschienen ist. Die Anwendung 50 westlicher Heilpflanzen entsprechend westlicher Tradition, chinesischer Medizin und Phytopharmakologie. Dieses Werk des bekannten Praktikers und Lehrers der chinesischen Medizin stellt eine Synthese aus 2000 Jahren westlicher Erfahrung mit Heilpflanzen, Traditioneller Chinesischer Medizin und aktuellen pharmakologischen Forschungen dar. Es ist eine bislang unerreichte Kombination aus fundierten Monographien zu 50 westlichen Heilpflanzen mit insgesamt 1500 Fußnoten zur klinischen Anwendung und Pharmakologie, ergänzt um die Besprechung von 380 Pflanzenpaaren und 150 Rezepturen. Ausführliche Indizes, Querverweise und die genaue Diskussion der sicheren Anwendung der Heilpflanzen machen das Werk, sowohl zu einem unentbehrlichen Grundlagen- als auch zu einem unmittelbar umsetzbaren Praxishandbuch. Es geht nicht primär um die Kombination chinesischer und westlicher Kräuter, sondern es wendet sich vornehmlich an jene, die über ein Grundlagenwissen der chinesischen Medizin und deren Organmuster verfügen und diese Prinzipien auf westliche Heilpflanzen anwenden wollen. Jeremy Ross versteht es, das akribisch zusammengetragene und gesichtete Material textlich und optisch so gut aufzubereiten, dass sich in den 50 Monographien der einzelnen Heilpflanzen deren energetische Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten unmittelbar erschließen. Neben der Bedeutung für die tägliche Praxis – man denke etwa an Verfügbarkeits-, Preis- und Sicherheitsvorteile westlicher Heilpflanzen – legt Jeremy Ross einen wichtigen Grundstein für eine fundierte Diskussion, inwieweit die Prinzipien der chinesischen Medizin universell anwendbar sind. Medizin Pharmazie Naturheilkunde Phytotherapie Naturheilkunde TCM Ayurveda Arzneimitteltherapie Chinesische Medizin Materia medica Pflanzenmedizin ISBN-10 3-927344-68-0 / 3927344680 ISBN-13 978-3-927344-68-6 / 9783927344686 Westliche Heilpflanzen und Chinesische Medizin Kombination und Integration [Gebundene Ausgabe] von Jeremy Ross (Autor), Andreas Höll (Übersetzer) Systemische Medizin 2006
Systemische Medizin Systemische Medizin 2006 Hardcover 984 S. ISBN: 3927344680 (EAN: 9783927344686 / 978-3927344686)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Ein Meilenstein - Dieses Werk des bekannten Praktikers und Lehrers der Chinesischen Medizin stellt eine Synthese aus 2000 Jahren westlicher Erfahrung mit Heilpflanzen, Traditioneller Chinesischer Medizin und aktuellen pharmakologischen Forschungen dar. Es ist eine bislang unerreichte Kombination auf fundierten Monographien zu 50 westlichen Heilpflanzen mit insgesamt 1500 Fußnoten zur klinischen Anwendung und Pharmakologie, ergänzt um die Besprechungen von 380 Pflanzenpaaren und 150 Rezepturen. Ausführliche Indizes, Querverweise und die genaue Diskussion der sicheren Anwendung der Heilpflanzen machen das Werk, das auch von Autoren wie Giovanni Maciocia und Julian Scott empfohlen wird, sowohl zu einem unentbehrlichen Grundlagen- als auch zu einem unmittelbar umsetzbaren Praxishandbuch. Es geht nicht primär um die Kombination chinesischer mit westlichen Kräutern, sondern es wendet sich vornehmlich an jene, die über ein Grundlagenwissen der Chinesischen Medizin und deren Organmuster verfügen und diese Prinzipien auf westliche Heilpflanzen anwenden wollen. Jeremy Ross versteht es, das akribisch zusammengetragene und gesichtete Material textlich und optisch so gut aufzubereiten, dass sich in den 50 Monographien der einzelnen Heilpflanzen deren energetische Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten unmittelbar erschließen. Neben der Bedeutung für die tägliche Praxis - man denke etwa an Verfügbarkeits-Preis- und Sicherheitsvorteile westlicher Heilpflanzen - legt Jeremy Ross einen wichtigen Grundstein für eine fundierte Diskussion, inwieweit die Prinzipien der Chinesischen Medizin universell anwendbar sind. Über den Autor:Jeremy Ross arbeitet auf dem Gebiet der Pflanzen-Physiologie, Akupunktur, chinesischen Kräuter und der westlichen Phytotherapie. Er praktiziert seit 25 Jahren und versteht es, die komplexen theoretischen Inhalte in die klinische Praxis umzusetzen. Er hat ein neues System der Kräuterkombination entwickelt, welche die Konzepte der westlichen Phytotherapie, der Chinesischen Medizin und die moderne Biochemie zusammenführen. Diese Synthese führt zu einem größeren und tieferen Verständnis der individuellen Kräuter und ermöglicht effektivere Kräuterkombinationen. In den letzten sieben Jahren hat er an seinem Buch ""Combining Western Herbs and Chinese Medicine"" gearbeitet, das 2003 erschienen ist. Die Anwendung 50 westlicher Heilpflanzen entsprechend westlicher Tradition, chinesischer Medizin und Phytopharmakologie. Dieses Werk des bekannten Praktikers und Lehrers der chinesischen Medizin stellt eine Synthese aus 2000 Jahren westlicher Erfahrung mit Heilpflanzen, Traditioneller Chinesischer Medizin und aktuellen pharmakologischen Forschungen dar. Es ist eine bislang unerreichte Kombination aus fundierten Monographien zu 50 westlichen Heilpflanzen mit insgesamt 1500 Fußnoten zur klinischen Anwendung und Pharmakologie, ergänzt um die Besprechung von 380 Pflanzenpaaren und 150 Rezepturen. Ausführliche Indizes, Querverweise und die genaue Diskussion der sicheren Anwendung der Heilpflanzen machen das Werk, sowohl zu einem unentbehrlichen Grundlagen- als auch zu einem unmittelbar umsetzbaren Praxishandbuch. Es geht nicht primär um die Kombination chinesischer und westlicher Kräuter, sondern es wendet sich vornehmlich an jene, die über ein Grundlagenwissen der chinesischen Medizin und deren Organmuster verfügen und diese Prinzipien auf westliche Heilpflanzen anwenden wollen. Jeremy Ross versteht es, das akribisch zusammengetragene und gesichtete Material textlich und optisch so gut aufzubereiten, dass sich in den 50 Monographien der einzelnen Heilpflanzen deren energetische Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten unmittelbar erschließen. Neben der Bedeutung für die tägliche Praxis – man denke etwa an Verfügbarkeits-, Preis- und Sicherheitsvorteile westlicher Heilpflanzen – legt Jeremy Ross einen wichtigen Grundstein für eine fundierte Diskussion, inwieweit die Prinzipien der chinesischen Medizin universell anwendbar sind. Medizin Pharmazie Naturheilkunde Phytotherapie Naturheilkunde TCM Ayurveda Arzneimitteltherapie Chinesische Medizin Materia medica Pflanzenmedizin ISBN-10 3-927344-68-0 / 3927344680 ISBN-13 978-3-927344-68-6 / 9783927344686 Westliche Heilpflanzen und Chinesische Medizin Kombination und Integration [Gebundene Ausgabe] von Jeremy Ross (Autor), Andreas Höll (Übersetzer) Systemische Medizin Naturheilkunde Phytotherapie Naturheilkunde TCM Ayurveda Arzneimitteltherapie Chinesische Medizin Materia medica Pflanzenmedizin Medizin Pharmazie
Schlagworte: Naturheilkunde Phytotherapie Naturheilkunde TCM Ayurveda Arzneimitteltherapie Chinesische Medizin Materia medica Pflanzenmedizin Medizin Pharmazie Ein Meilenstein - Dieses Werk des bekannten Praktikers und Lehrers der Chinesischen Medizin stellt eine Synthese aus 2000 Jahren westlicher Erfahrung mit Heilpflanzen, Traditioneller Chinesischer Medizin und aktuellen pharmakologischen Forschungen dar. Es ist eine bislang unerreichte Kombination auf fundierten Monographien zu 50 westlichen Heilpflanzen mit insgesamt 1500 Fußnoten zur klinischen Anwendung und Pharmakologie, ergänzt um die Besprechungen von 380 Pflanzenpaaren und 150 Rezepturen. Ausführliche Indizes, Querverweise und die genaue Diskussion der sicheren Anwendung der Heilpflanzen machen das Werk, das auch von Autoren wie Giovanni Maciocia und Julian Scott empfohlen wird, sowohl zu einem unentbehrlichen Grundlagen- als auch zu einem unmittelbar umsetzbaren Praxishandbuch. Es geht nicht primär um die Kombination chinesischer mit westlichen Kräutern, sondern es wendet sich vornehmlich an jene, die über ein Grundlagenwissen der Chinesischen Medizin und deren Organmuster verfügen und diese Prinzipien auf westliche Heilpflanzen anwenden wollen. Jeremy Ross versteht es, das akribisch zusammengetragene und gesichtete Material textlich und optisch so gut aufzubereiten, dass sich in den 50 Monographien der einzelnen Heilpflanzen deren energetische Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten unmittelbar erschließen. Neben der Bedeutung für die tägliche Praxis - man denke etwa an Verfügbarkeits-Preis- und Sicherheitsvorteile westlicher Heilpflanzen - legt Jeremy Ross einen wichtigen Grundstein für eine fundierte Diskussion, inwieweit die Prinzipien der Chinesischen Medizin universell anwendbar sind. Über den Autor:Jeremy Ross arbeitet auf dem Gebiet der Pflanzen-Physiologie, Akupunktur, chinesischen Kräuter und der westlichen Phytotherapie. Er praktiziert seit 25 Jahren und versteht es, die komplexen theoretischen Inhalte in die klinische Praxis umzusetzen. Er hat ein neues System der Kräuterkombination entwickelt, welche die Konzepte der westlichen Phytotherapie, der Chinesischen Medizin und die moderne Biochemie zusammenführen. Diese Synthese führt zu einem größeren und tieferen Verständnis der individuellen Kräuter und ermöglicht effektivere Kräuterkombinationen. In den letzten sieben Jahren hat er an seinem Buch ""Combining Western Herbs and Chinese Medicine"" gearbeitet, das 2003 erschienen ist. Die Anwendung 50 westlicher Heilpflanzen entsprechend westlicher Tradition, chinesischer Medizin und Phytopharmakologie. Dieses Werk des bekannten Praktikers und Lehrers der chinesischen Medizin stellt eine Synthese aus 2000 Jahren westlicher Erfahrung mit Heilpflanzen, Traditioneller Chinesischer Medizin und aktuellen pharmakologischen Forschungen dar. Es ist eine bislang unerreichte Kombination aus fundierten Monographien zu 50 westlichen Heilpflanzen mit insgesamt 1500 Fußnoten zur klinischen Anwendung und Pharmakologie, ergänzt um die Besprechung von 380 Pflanzenpaaren und 150 Rezepturen. Ausführliche Indizes, Querverweise und die genaue Diskussion der sicheren Anwendung der Heilpflanzen machen das Werk, sowohl zu einem unentbehrlichen Grundlagen- als auch zu einem unmittelbar umsetzbaren Praxishandbuch. Es geht nicht primär um die Kombination chinesischer und westlicher Kräuter, sondern es wendet sich vornehmlich an jene, die über ein Grundlagenwissen der chinesischen Medizin und deren Organmuster verfügen und diese Prinzipien auf westliche Heilpflanzen anwenden wollen. Jeremy Ross versteht es, das akribisch zusammengetragene und gesichtete Material textlich und optisch so gut aufzubereiten, dass sich in den 50 Monographien der einzelnen Heilpflanzen deren energetische Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten unmittelbar erschließen. Neben der Bedeutung für die tägliche Praxis – man denke etwa an Verfügbarkeits-, Preis- und Sicherheitsvorteile westlicher Heilpflanzen – legt Jeremy Ross einen wichtigen Grundstein für eine fundierte Diskussion, inwieweit die Prinzipien der chinesischen Medizin universell anwendbar sind. Medizin Pharmazie Naturheilkunde Phytotherapie Naturheilkunde TCM Ayurveda Arzneimitteltherapie Chinesische Medizin Materia medica Pflanzenmedizin ISBN-10 3-927344-68-0 / 3927344680 ISBN-13 978-3-927344-68-6 / 9783927344686 Westliche Heilpflanzen und Chinesische Medizin Kombination und Integration [Gebundene Ausgabe] von Jeremy Ross (Autor), Andreas Höll (Übersetzer) Systemische Medizin
Diesen Titel und Preis anzeigen

Der Physiker Gottes Isaac Newton oder Die Revolution des Denkens von Harro Heuser Herder Spektrum Experiment Entdeckungen Einstein Genie menschlichen Geistes Biografie das neuzeitliche Denken alchemistische Schriften in Heilige Schrift hochrationales Denken tief irrationale Quellen Der Bauernjunge Isaac machte mit 15 sein erstes Experiment - da wusste niemand, dass seine Entdeckungen die Welt verändern würden. Neben Einstein ist er wohl das größte Genie menschlichen Geistes. Eine spannend erzählte Biografie. Mit Newton, dem

Harro Heuser
Der Physiker Gottes Isaac Newton oder Die Revolution des Denkens von Harro Heuser Herder Spektrum Experiment Entdeckungen Einstein Genie menschlichen Geistes Biografie das neuzeitliche Denken alchemistische Schriften in Heilige Schrift hochrationales Denken tief irrationale Quellen Der Bauernjunge Isaac machte mit 15 sein erstes Experiment - da wusste niemand, dass seine Entdeckungen die Welt verändern würden. Neben Einstein ist er wohl das größte Genie menschlichen Geistes. Eine spannend erzählte Biografie. Mit Newton, dem ""Einstein vor Einstein"", beginnt das neuzeitliche Denken (so Einstein selbst). Doch er war keineswegs so neuzeitlichNewton sah sich selbst als Physiker Gottes, in der einen Hand alchemistische Schriften, in der anderen die Heilige Schrift. Harro Heuser beschreibt das Leben eines einzigartigen Genies mit all seinen Aufschwüngen und Brüchen und zeigt, wie stark hochrationales Denken von tief irrationalen Quellen gespeist wird. Es ist keine Biografie über Newton, davon sollte man gleich ausgehen, wenn man das Buch zur Hand nimmt - und daher kein Buch, das man als historische Betrachtung liest. Wer die ""Magie der Zahlen"" gelesen hat und nun dieses neue Werk zur Hand nimmt, erlebt vielmehr einen anderen Heuser, als er sich in der ""Magie der Zahlen"" gezeigt hat. Heuser analysiert in diesem Buch die Denkweise Isaac Newtons, die sich als überwiegend spekulativ und irrational herausstellt, wie er schlüssig belegt (mit Fußnoten zum Weiterlesen und Suchen). Man erlebt und erfährt beim Lesen Newton als einen eher der Alchimie als der Physik unseres heutigen Verständnisses zugeneigten Menschen, der trotzdem (deswegen?) Meilensteine der Physik gesetzt hat - für die er immer noch hoch zu ehren ist. Aber die Blick auf das geistige Umfeld und Innenleben des großen Physikers, das sich auch in der Diskussion mit Zeitgenossen offenbarte. Ein nicht einfach zu lesendes, aber lohnenswertes Buch, bei dem ein bisschen physikalisches Vorwissen der Lesegeschwindigkeit zuträglich ist. Insgesamt spannend aufbereitete und verständlich vermittelte philosophische Ausflüge, die aber auch Nach- und Mitdenken anreden und fordern. Ich sah hier den wirklichen zusammenhang der Schöpfungsgeschichte. Viele Fragen kommen dabei auf. War Gott vielleicht auch ein Mathematiker und Naturwissenschaftler. Könnte man auch vieles mit Meditation verbinden? Ein wahrhaft tolles Buch das mich viel weiter brachte als ich bisher denken konnnte. Hut ab vor Isaac Newton und Harro Heuser!Newton, Isaac Biografien Wissenschaftler Erinnerungen Wissenschaftler ISBN-10 3-451-05591-0 / 3451055910 ISBN-13 978-3-451-05591-1 / 9783451055911 2005
Herder Herder 2005 Softcover 191 S. 19,2 x 12,8 x 2,8 cm ISBN: 3451055910 (EAN: 9783451055911 / 978-3451055911)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Experiment Entdeckungen Einstein Genie menschlichen Geistes Biografie das neuzeitliche Denken alchemistische Schriften in Heilige Schrift hochrationales Denken tief irrationale Quellen Der Bauernjunge Isaac machte mit 15 sein erstes Experiment - da wusste niemand, dass seine Entdeckungen die Welt verändern würden. Neben Einstein ist er wohl das größte Genie menschlichen Geistes. Eine spannend erzählte Biografie. Mit Newton, dem ""Einstein vor Einstein"", beginnt das neuzeitliche Denken (so Einstein selbst). Doch er war keineswegs so neuzeitlichNewton sah sich selbst als Physiker Gottes, in der einen Hand alchemistische Schriften, in der anderen die Heilige Schrift. Harro Heuser beschreibt das Leben eines einzigartigen Genies mit all seinen Aufschwüngen und Brüchen und zeigt, wie stark hochrationales Denken von tief irrationalen Quellen gespeist wird. Es ist keine Biografie über Newton, davon sollte man gleich ausgehen, wenn man das Buch zur Hand nimmt - und daher kein Buch, das man als historische Betrachtung liest. Wer die ""Magie der Zahlen"" gelesen hat und nun dieses neue Werk zur Hand nimmt, erlebt vielmehr einen anderen Heuser, als er sich in der ""Magie der Zahlen"" gezeigt hat. Heuser analysiert in diesem Buch die Denkweise Isaac Newtons, die sich als überwiegend spekulativ und irrational herausstellt, wie er schlüssig belegt (mit Fußnoten zum Weiterlesen und Suchen). Man erlebt und erfährt beim Lesen Newton als einen eher der Alchimie als der Physik unseres heutigen Verständnisses zugeneigten Menschen, der trotzdem (deswegen?) Meilensteine der Physik gesetzt hat - für die er immer noch hoch zu ehren ist. Aber die Blick auf das geistige Umfeld und Innenleben des großen Physikers, das sich auch in der Diskussion mit Zeitgenossen offenbarte. Ein nicht einfach zu lesendes, aber lohnenswertes Buch, bei dem ein bisschen physikalisches Vorwissen der Lesegeschwindigkeit zuträglich ist. Insgesamt spannend aufbereitete und verständlich vermittelte philosophische Ausflüge, die aber auch Nach- und Mitdenken anreden und fordern. Ich sah hier den wirklichen zusammenhang der Schöpfungsgeschichte. Viele Fragen kommen dabei auf. War Gott vielleicht auch ein Mathematiker und Naturwissenschaftler. Könnte man auch vieles mit Meditation verbinden? Ein wahrhaft tolles Buch das mich viel weiter brachte als ich bisher denken konnnte. Hut ab vor Isaac Newton und Harro Heuser!Newton, Isaac Biografien Wissenschaftler Erinnerungen Wissenschaftler ISBN-10 3-451-05591-0 / 3451055910 ISBN-13 978-3-451-05591-1 / 9783451055911 Der Physiker Gottes Isaac Newton oder Die Revolution des Denkens von Harro Heuser Herder Spektrum Experiment Entdeckungen Einstein Genie menschlichen Geistes Biografie das neuzeitliche Denken alchemistische Schriften in Heilige Schrift hochrationales Denken tief irrationale Quellen
Schlagworte: Experiment Entdeckungen Einstein Genie menschlichen Geistes Biografie das neuzeitliche Denken alchemistische Schriften in Heilige Schrift hochrationales Denken tief irrationale Quellen Der Bauernjunge Isaac machte mit 15 sein erstes Experiment - da wusste niemand, dass seine Entdeckungen die Welt verändern würden. Neben Einstein ist er wohl das größte Genie menschlichen Geistes. Eine spannend erzählte Biografie. Mit Newton, dem ""Einstein vor Einstein"", beginnt das neuzeitliche Denken (so Einstein selbst). Doch er war keineswegs so neuzeitlichNewton sah sich selbst als Physiker Gottes, in der einen Hand alchemistische Schriften, in der anderen die Heilige Schrift. Harro Heuser beschreibt das Leben eines einzigartigen Genies mit all seinen Aufschwüngen und Brüchen und zeigt, wie stark hochrationales Denken von tief irrationalen Quellen gespeist wird. Es ist keine Biografie über Newton, davon sollte man gleich ausgehen, wenn man das Buch zur Hand nimmt - und daher kein Buch, das man als historische Betrachtung liest. Wer die ""Magie der Zahlen"" gelesen hat und nun dieses neue Werk zur Hand nimmt, erlebt vielmehr einen anderen Heuser, als er sich in der ""Magie der Zahlen"" gezeigt hat. Heuser analysiert in diesem Buch die Denkweise Isaac Newtons, die sich als überwiegend spekulativ und irrational herausstellt, wie er schlüssig belegt (mit Fußnoten zum Weiterlesen und Suchen). Man erlebt und erfährt beim Lesen Newton als einen eher der Alchimie als der Physik unseres heutigen Verständnisses zugeneigten Menschen, der trotzdem (deswegen?) Meilensteine der Physik gesetzt hat - für die er immer noch hoch zu ehren ist. Aber die Blick auf das geistige Umfeld und Innenleben des großen Physikers, das sich auch in der Diskussion mit Zeitgenossen offenbarte. Ein nicht einfach zu lesendes, aber lohnenswertes Buch, bei dem ein bisschen physikalisches Vorwissen der Lesegeschwindigkeit zuträglich ist. Insgesamt spannend aufbereitete und verständlich vermittelte philosophische Ausflüge, die aber auch Nach- und Mitdenken anreden und fordern. Ich sah hier den wirklichen zusammenhang der Schöpfungsgeschichte. Viele Fragen kommen dabei auf. War Gott vielleicht auch ein Mathematiker und Naturwissenschaftler. Könnte man auch vieles mit Meditation verbinden? Ein wahrhaft tolles Buch das mich viel weiter brachte als ich bisher denken konnnte. Hut ab vor Isaac Newton und Harro Heuser!Newton, Isaac Biografien Wissenschaftler Erinnerungen Wissenschaftler ISBN-10 3-451-05591-0 / 3451055910 ISBN-13 978-3-451-05591-1 / 9783451055911 Der Physiker Gottes Isaac Newton oder Die Revolution des Denkens von Harro Heuser Herder Spektrum Experiment Entdeckungen Einstein Genie menschlichen Geistes Biografie das neuzeitliche Denken alchemistische Schriften in Heilige Schrift hochrationales Denken tief irrationale Quellen
Diesen Titel und Preis anzeigen
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.