‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Ethik im Gespräch Autorinnen und Autoren über das Verhältnis von Literatur und Ethik heute

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Waldow, Stephanie (Herausgeber)

Ethik im Gespräch Autorinnen und Autoren über das Verhältnis von Literatur und Ethik heute (Kartoniert / Broschiert / Paperback)


Reihe: Lettre

Transcript Verlag, Gost, Roswitha, u. Karin Werner, Februar 2011


177 S. - Sprache: Deutsch - 224x139x20 mm

ISBN: 3837616029 EAN: 9783837616026

Die Diskussion um Ethik und Ästhetik erweist sich in einer ausdifferenzierten Gesellschaft als besonders virulent. Fragen nach einem ethischen Miteinander werden immer dringlicher - Themen wie Identität, Fremdheit, Religion oder politische Verantwortung haben Hochkonjunktur. Nach dem Ende des postmodernen Nihilismus hat auch die gegenwärtige literarische Szene wieder den Mut zur künstlerischen Verantwortung und gesellschaftlichen Stellungnahme gefunden. Autorinnen und Autoren der Gegenwart kommen in diesem Band in ein Gespräch über Ethik, das in seiner Reflektiertheit über die schlichte Formulierung normativer Moralvorstellungen hinausgeht. Interviews, literarische Texte und Essays verbinden sich zu einem anregenden Lesebuch der engagierten Literatur von heute. Mit Beiträgen u.a. von Ulrike Draesner, Alois Hotschnig, Georg Klein, Matthias Politycki und Juli Zeh.


Preis: 22,80 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 22,80 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss.

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Produktdetails

Ursprungsland: DE Zolltarifnummer: 49019900

Über den Autor

Stephanie Waldow (PD Dr. phil.) lehrt Neuere deutsche Literaturwisssenschaft an der Universität Erlangen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u.a. Literatur des 20. und 21. Jh., Literaturtheorie sowie die Wechselwirksamkeit von Literatur und bildenden Künsten.


ISBN 3-8376-1602-9

ISBN 978-3-8376-1602-6

Buch empfehlen Buch empfehlen
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Ethik im Gespräch. Autorinnen und Autoren über das Verhältnis von Literatur und Ethik heute.

Waldow, Stephanie (Hrsg.):
Ethik im Gespräch. Autorinnen und Autoren über das Verhältnis von Literatur und Ethik heute. Lettre.
Bielefeld: Transcript, 2011. 177 S. Originalbroschur. EAN: 9783837616026 (ISBN: 3837616029)


Tadellos. - Inhalt: Literatur als existenzielle Kommunikation / Markus Orths -- "Als Ästhet ist man immer auch schon Moralist." / Matthias Politycki im Gespräch -- "Ich weiß, dass ich permanent über Moral schreibe." / Juli Zeh im Gespräch -- Einübung ins Fallen / Alois Hotschnig -- "Vielleicht ist der Schriftsteller immer eine Art Botschafter." / Doron Rabinovici im Gespräch -- "Wir müssen zulassen, dass alle unsere jeweiligen Fabeln nebeneinander existieren." / Eva Menasse im Gespräch -- Nur Kamele kauen Kakteen / Ulrike Draesner -- "Ich wäre auch lieber ein Text als ein Mensch." / Terézia Mora im Gespräch -- "Moralische Grundverantwortung hat jeder, der schreibt." / Christiane Neudecker im Gespräch -- Sprache als Energieträger / Christoph Peters -- A. Zett / Georg Klein -- "Diese Bücher, alles was Sie lesen, das bin ich." / Thomas Glavinic im Gespräch -- Der literarische Callboy / Norbert Krön. - Die Diskussion um Ethik und Ästhetik erweist sich in einer ausdifferenzierten Gesellschaft als besonders virulent. Fragen nach einem ethischen Miteinander werden immer dringlicher – Themen wie Identität, Fremdheit, Religion oder politische Verantwortung haben Hochkonjunktur. Nach dem Ende des postmodernen Nihilismus hat auch die gegenwärtige literarische Szene wieder den Mut zur künstlerischen Verantwortung und gesellschaftlichen Stellungnahme gefunden. Autorinnen und Autoren der Gegenwart kommen in diesem Band in ein Gespräch über Ethik, das in seiner Reflektiertheit über die schlichte Formulierung normativer Moralvorstellungen hinausgeht. Interviews, literarische Texte und Essays verbinden sich zu einem anregenden Lesebuch der engagierten Literatur von heute. Mit Beiträgen u.a. von Ulrike Draesner, Alois Hotschnig, Georg Klein, Matthias Politycki und Juli Zeh. (Verlagstext). ISBN 9783837616026
Schlagworte: Deutsche Literatur, Philosophie

Bestell-Nr.: 986424

Preis: 8,80 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 11,80 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Brecht Chronik 1898-1956 von Hecht, Werner
29,90 EUR

Gedichte 1818-1819 Text, Lesarten und Erläuterungen von Grus, Michael (Herausgeber); Hasenpflug, Kristina (Herausgeber); Schultz, Hartwig (Herausgeber)
190,00 EUR

Transitional Nabokov von Norman, Will (Herausgeber); White, Duncan (Herausgeber)
58,90 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.