‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Erziehung im Nationalsozialismus Lebensborn, NS-Ausleseschule, Sonderpädagogik im Nationalsozialismus, Kinderlandverschickung, Bekenntnis der Professoren an den deutschen Universitäten und Hochschulen zu Adolf Hitler, Reichsarbeitsdienst, Bund Deutscher Mädel

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Quelle: Wikipedia (Herausgeber)

Erziehung im Nationalsozialismus Lebensborn, NS-Ausleseschule, Sonderpädagogik im Nationalsozialismus, Kinderlandverschickung, Bekenntnis der Professoren an den deutschen Universitäten und Hochschulen zu Adolf Hitler, Reichsarbeitsdienst, Bund Deutscher Mädel (Kartoniert / Broschiert / Paperback)

Books LLC, Reference Series, Juli 2014


102 S. - Sprache: Deutsch - 232x151x22 mm Paperback

ISBN: 1158960751 EAN: 9781158960750

Quelle: Wikipedia. Seiten: 102. Kapitel: Lebensborn, NS-Ausleseschule, Sonderpädagogik im Nationalsozialismus, Kinderlandverschickung, Bekenntnis der Professoren an den deutschen Universitäten und Hochschulen zu Adolf Hitler, Reichsarbeitsdienst, Bund Deutscher Mädel, Johanna Haarer, NS-Ordensburg Vogelsang, Akademie für Jugendführung, Gerhard von Mende, Nationalpolitische Erziehungsanstalt, Nordische Kunsthochschule, Ernst Krieck, Kurt Wagner, Gustav Adolf Scheel, SS-Junkerschule, Führerschulen der SS, des SD und der Sicherheitspolizei, Adolf-Hitler-Schule, Elvira Bauer, Theodor Wilhelm, Deutsche Heimschule Schloß Iburg, Führerschule der Deutschen Ärzteschaft, Bernhard Rust, Institut für Indogermanische Geistesgeschichte, Landjahr, Generaloberst-Beck-Kaserne, Reichsbund der Kinderreichen, Joachim Haupt, Georg Usadel, NSV.-Kindergärtnerinnen- und Hortnerinnen-Seminar Friedberg bei Augsburg, Clementine zu Castell-Rüdenhausen, Helmut Stellrecht, Hohe Schule der NSDAP, Reichsministerium für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung, Reichsberufswettkampf, Adolf Schmidt-Bodenstedt, Fritz Wächtler, Wilhelm Hartnacke, Martin Löpelmann, Reichsstelle für den Unterrichtsfilm, Nationalsozialistischer Deutscher Dozentenbund, Ordensburg Krössinsee, Otto Wacker, Reichsführerschule, Reichsschule Feldafing, Schloss Erwitte, Auguste Reber-Gruber, Hauptschule, Nationalsozialistischer Lehrerbund, Arthur Göpfert, Zehn Millionen Kinder. Die Erziehung der Jugend im Dritten Reich, Bräuteschule, Reichsschule der Niederlande, SS-Unterführerschule Dachau, Reichsschule der deutschen Technik, Haus der deutschen Technik. Auszug: Der Begriff der Sonderpädagogik wurde im Nationalsozialismus eingeführt und hat sich bis heute gehalten. Die Schülerschaft der damals noch weitestgehend getrennt agierenden Fachrichtungen war von rassenpolitischer Verfolgung des NS-Systems unmittelbar betroffen, zunächst von Zwangssterilisation, später auch von der Vernichtung im Rahmen der Aktion T-4 und der Kinder-Euthanasie. Die Lehrer wurden in der Fachschaft V des Nationalsozialistischen Lehrerbunds zusammengefasst und arrangierten sich mit dem bestehenden neuen System. Während der NS-Zeit gelang es der Hilfsschule, sich durchzusetzen und die Fachschaft weitestgehend anzuführen, was zu einem stark ausgebauten Hilfsschulsystem in Deutschland führte. Die Zeit in der Weimarer Republik (1918-1933) wird von der Sonderpädagogik in der Rückschau oft als "Blüte der Heilpädagogik" bezeichnet. Die allgemeine Demokratisierung des Schulsystems, insbesondere durch die Einführung einer gemeinsamen Grundschule (der sogenannte Weimarer Schulkompromiss), sorgte für eine in der deutschen Pädagogik beispiellose "demokratische Aufbruchstimmung, Reform und Experimentierfreudigkeit" Zudem wurde die Schulpflicht auch für sinnes- und körperbehinderte Kinder im Gesetz verankert. Diese wurde aber auch in den verschiedenen Anstalten umgesetzt. Insbesondere die im Deutschen Kaiserreich eingeführte Hilfsschule profitierte von den neuen Reformen. Zwar bedrohte der Plan, eine sogenannte Einheitsschule aufzubauen, die Hilfsschulen im Allgemeinen, jedoch blieben die Schulen weitestgehend unangetastet und konnten ein flächendeckendes System in Deutschland aufbauen. Die Schülerzahlen stiegen zwischen 1914 und 1928 von 43.000 auf 71.902 an. Die Inflation und die drohende Weltwirtschaftskrise sorgten allerdings dafür, dass andere Bereiche der Heilpädagogik wesentlich schlechter gestellt wurden, insbesondere Blinden- und T...


Preis: 25,18 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 25,18 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: TB/Bildungswesen (Schule/Hochschule)

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 


ISBN 1-158960-75-1, ISBN 1-15-896075-1, ISBN 1-15896-075-1, ISBN 1-158-96075-1, ISBN 1-1589-6075-1

ISBN 978-1-158960-75-0, ISBN 978-1-15-896075-0, ISBN 978-1-15896-075-0, ISBN 978-1-158-96075-0, ISBN 978-1-1589-6075-0

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Higher Education Finance Research Policy, Politics, and Practice von Mckeown-Moak, Mary P.; Mullin, Christopher M.
54,04 EUR

Beyond the Comparative Advancing Theory and its Application to Practice von Jacob, W. James (Herausgeber); Weidman, John C. (Herausgeber)
51,08 EUR

Flipped Learning: Gateway to Student Engagement von Bergmann, Jonathan; Sams, Aaron
18,99 EUR

Aktywne wychowanie von Campbell, Ross
9,13 EUR
Wlacz swoj mozg von Leaf, Caroline
14,65 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.