‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Papierplanet-Thomas-Metz » Literatur A - Z I » Die wunderbaren Jahre : Prosa. 3100420039

Linksbuch gebraucht, gut gebraucht, gut Rechtsbuch
Die wunderbaren Jahre : Prosa. 3100420039

Mehr von KUNZE REINER

Die wunderbaren Jahre : Prosa. 3100420039


Frankfurt am Main : S. Fischer, 1976. 127 S. ; 20 cm gebundene Ausgabe


1976, Name im Vorsatz
Schlagworte: a Schöne Literatur KUNZE, REINER: Die wunderbaren Jahre : Prosa. 3100420039

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Wohin der Schlaf sich schlafen legt. Gedichte für Kinder

Kunze, Reiner/Franta, Karel (Illustr.)
Wohin der Schlaf sich schlafen legt. Gedichte für Kinder 2. Auflage/9.-13.Tausend
Fischer, S 1991 Leinen 48 S. 22 x 31 cm EAN: 9783100420138 (ISBN: 3100420136)


Leineneinband minimal angeschmutzt, sonst sehr gut erhalten! Sechzig Gedichte, die nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene gedacht sind. ""Für die Größeren die einen, die anderen für die Kleinen"", wie Rainer Kunze sagt. Reiner Kunze, geb.1933 in Oelsnitz im Erzgebirge; Bergarbeitersohn, Studium der Philosophie und Journalistik in Leipzig. 1977 Übersiedlung in die Bundesrepublik. Er erhielt zahlreiche Literaturpreise, u. a. den Büchner-Preis, den Trakl-Preis, den Friedrich-Hölderlin-Preis der Stadt Bad Homburg sowie den Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung. Seine Lyrik und Prosa wurden in dreißig Sprachen übersetzt. Im Mai 2004 wird Reiner Kunze der Preis `Premia Bohemica` verliehen. Die Gemeinschaft der Schriftsteller Tschechiens vergibt die Auszeichnung an ""ausländische Übersetzer, die sich um die tschechische Literatur besonders verdient gemacht haben"". Reiner Kunze hat immer wieder Übertragungen aus dem Tschechischen veröffentlicht, Werke von insgesamt über 60 Autoren hat er im Laufe der Jahre übersetzt. 2009 wurde ihm der Thüringer Literaturpreis verliehen.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Das Kätzchen.

Kunze, Reiner und Horst Sauerbruch:
Das Kätzchen. Reiner Kunze. Mit Bildern von Horst Sauerbruch. Erstausgabe.
Frankfurt am Main : S. Fischer Verlag, 1979. [42] Seiten mit farbigen, teils blattgroßen Illustrationen nach Aquarellen, mit farbiger Deckelillustration (Kätzchen im hohen Gras) von Horst Sauerbruch. 30,9 x 22,2 cm. Umschlagentwurf: Manfred Walch. Illustrierter Pappband mit farbigen Vorsätzen. ISBN: 3100420063 (EAN: 9783100420060 / 978-3100420060)


Mit einer Widmung von Horst Sauerbruch für den Anthroposophen und Kinderarzt Michael Stellmann. Sehr guter Zustand. Einband papierbedingt leicht gebräunt. - Reiner Kunze (* 16. August 1933 in Oelsnitz/Erzgeb.) ist ein deutscher Schriftsteller, literarischer Übersetzer und DDR-Dissident. ... 1976 wurde sein Prosaband Die wunderbaren Jahre in der Bundesrepublik veröffentlicht. Darin kritisierte er das DDR-System scharf. Das Manuskript war heimlich in die Bundesrepublik gebracht worden. Wegen seiner dissidierenden Haltung wurde Kunze aus dem DDR-Schriftstellerverband ausgeschlossen, was einem Berufsverbot gleichkam. Eine DDR-Ausgabe des Buches Der Löwe Leopold, die im gleichen Jahr erscheinen sollte, wurde nicht ausgeliefert, 15.000 verkaufsfertige Exemplare wurden eingestampft. Am 7. April 1977 stellte Kunze wegen einer drohenden mehrjährigen Haftstrafe für sich und seine Frau einen Antrag auf Ausbürgerung aus der DDR. Der Antrag wurde innerhalb von drei Tagen genehmigt und Kunze siedelte am 13. April mit seinen Angehörigen in die Bundesrepublik über. 1978 schrieb er das Drehbuch zu dem Film Die wunderbaren Jahre. 1981 veröffentlichte er seinen ersten Gedichtband nach der Übersiedlung in den Westen Deutschlands, Auf eigene Hoffnung. 1990 erhielt Kunze als einer der ersten Betroffenen Einblick in seine Stasi-Akten.[1] Auszüge aus den Dokumenten, die zwölf Akten mit insgesamt rund 3.500 Blatt[2] umfassten, veröffentlichte er in der Dokumentation „Deckname Lyrik“. Aus den Unterlagen ging hervor, dass ein Freund der Familie, Ibrahim Böhme, später Vorsitzender der DDR-SPD, ein langjähriger Inoffizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit war. Die Dokumentation befeuerte die Diskussion über die Frage, ob die Stasi-Unterlagen einsehbar sein sollten. Reiner Kunze ist ein Kritiker der Rechtschreibreform von 1996. Er unterzeichnete auf der Basis der Frankfurter Erklärung zur Rechtschreibreform von 1996 im Jahre 2004 den Frankfurter Appell zur Rechtschreibreform. So wandte er sich in vielen Einzelbeiträgen (Lit.: u. a. FAZ) und in seiner Denkschrift Die Aura der Wörter gegen die Rechtschreibreform. Er lebt als freier Schriftsteller in Erlau (Gemeinde Obernzell) bei Passau. ... Aus: wikipedia-Reiner_Kunze
Schlagworte: Bilderbücher, Illustrierte Ausgaben, Illustrierte Bücher, Kinderbücher, Deutsche Literatur der 70-er Jahre, Kinderbuch, Geschichten, Vorlesebuch, Bilderbuch, , Signierte Ausgaben, Signaturen, Signierte Exemplare, Widmung, Widmungsexemplar, Widmungsexemplare, Literaturgeschichte, Signierte Bücher, Signatur, Autogramm, Autograph, Unterschrift
Diesen Titel und Preis anzeigen

Die wunderbaren Jahre : Prosa.

Kunze, Reiner:
Die wunderbaren Jahre : Prosa. Fischer ; 2074. 341.-350. Tsd.
Frankfurt am Main : Fischer-Taschenbuch-Verl., 1978. 124 S. ; kart. ISBN: 3596220742 (EAN: 9783596220748 / 978-3596220748)


Einband etwas berieben. - Von Reiner Kunze SIGNIERT. - Aus Hunderten von Gesprächen, die der Dichter Reiner Kunze mit Schülern, Lehrlingen, Arbeitern und Soldaten der Nationalen Volksarmee führte, und aus Erfährungen mit seiner eigenen halbwüchsigen Tochter entstanden diese Prosatexte, in denen er mit knappen, lakonischen Worten den Alltag von Jugendlichen in der DDR schildert. Der Titel, ein Zitat aus der )Grasharfe( von Truman Capote, ist bittere Ironie, denn nach allem, was Reiner Kunze erfahren hat, sind die Jahre der Entwicklung für kritische junge Menschen, die sich im sozialistischen Deutschland selbst verwirklichen wollen, gar nicht so wunderbar. Da werden schon Kinder, Spielzeugmaschinenpistolen im Anschlag, zum Haß auf den Klassenfeind gedrillt. Da lernen Elf- und Zwölfjährige in der sozialistischen Wehrerziehung, wie man Menschen tötet. Beklemmender noch als die Machtausübung von oben schildert der Autor die perfekten Unterdrückungsmechanismen, durch die Spießer und Ordnungshüter der Jugend Spontaneität austreiben und harmlose individuelle Lebensäußerungen: Jeans tragen, Jazzgruppen nachreisen, auf dem Brunnenrand Gitarre spielen, gammeln, trampen, ein Orgelkonzert in der Kirche besuchen... ISBN 3596220742
Schlagworte: Deutsche Literatur, Signierte Bücher
Diesen Titel und Preis anzeigen

Auf eigene Hoffnung. Gedichte. Dazu zwei Beigaben.

Kunze, Reiner:
Auf eigene Hoffnung. Gedichte. Dazu zwei Beigaben.
Frankfurt: S. Fischer 1981. 112 Seiten. Orig-Leinen mit Orig.-Umschlag


(frisches, ungelesenes Exemplar) Erste Ausgabe. BEIGEGEBEN: Kunze, Reiner: Die wunderbaren Jahre. Prosa. Nachauflage. Frankfurt: S. Fischer, 1977. 127 Seiten, 2 Blatt. Orig.-Leinwand mit Orig.-Umschlag (leicht berieben und bestoßen, ordentlich erhalten). ISBN 9783100420039. Beiliegend ein Zeitungsartikel von Hedwig Rohde aus dem "Tagesspiegel" vom 10.11.1977 zu einer Lesung von Reiner Kunze. WEITER BEIGEGEBEN: Reiner Kunze "Reden und Gedichte 2014/2015" Hrsg.: Andreas W. Mytze (= europäische ideen, Sonderheft) 2015. 12 Seiten. Orig.-Broschur (frisches Exemplar). Das Heft enthält: Die Rückwärtswende herbeisehnen? Rede in Jena, November 2014; Nette Herrschaften; Dankrede zum Hohenschönhausen-Preis; Zehn Gedichte; Dankrede in München. Zur Verleihung des Franz Josef Strauß-Preises, Mai 2015. Beiliegend der Online-Ausdruck des Artikels von Christian Eger aus der Mitteldeutschen Zeitung vom 27.12.2015 "Schriftsteller Reiner Kunze - Kein Haus von Strauß". - Weitere Bilder auf Anfrage oder auf unserer Homepage.
Schlagworte: [Literatur;Deutschland;Deutschland 20. Jahrhundert;Geschichte;Deutschland 20.Jahrhundert;DDR;Wiedervereinigung;Wende]
Diesen Titel und Preis anzeigen

Begehrte, unbequeme Freiheit. Interviews 1989 - 1992.

Widmungsexemplar - Reiner Kunze - limitierte Ausgabe - Kunze, Reiner.
Begehrte, unbequeme Freiheit. Interviews 1989 - 1992. Interviews zu Fragen von Torsten Büker, Angelika Diekmann, Karl Wilhelm Fricke, Heinrich Gartz, Wolfgang Kraus, Arturo Larcati, Volker Probst, Günter Ullmann und Renate Voigt. 1989-1992, Edition Toni Pongratz, 48, Original-Buchausgabe
Hauzenberg, Edition Toni Pongratz, 1993. 61 Seiten mit einer Abbildung nach einem Foto. 8°, Broschiert ISBN: 3923313799 (EAN: 9783923313792 / 978-3923313792)


mit Schutzumschlag, sauber und frisch, Original-Buchausgabe in einer numerierten und von Reiner Kunze signierten Auflage von 1000 Exemplaren. Dieses Exemplar hat die Nummer 755, auf dem fliegenden Vorsatz von Heiner Kunze kurz grewidmet und nochmals signiert, datiert 5.12.02. Reiner Kunze (*1933 in Oelsnitz im Erzgebirge) ist ein deutscher Schriftsteller und literarischer Übersetzer, der besonders als Dissident durch seine 1977 erfolgte Übersiedlung in die Bundesrepublik bekannt wurde.
Schlagworte: <signiert> <signed> <Reiner Kunze> <Edition Toni Pongratz>
Diesen Titel und Preis anzeigen

KUNZE, REINER:
Die wunderbaren Jahre : Prosa. 3100420039
Frankfurt am Main : S. Fischer,, 1976. Gebundene Ausgabe


Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren, schief gelesen, Artikel stammt aus Nichtraucherhaushalt! EV3523
Diesen Titel und Preis anzeigen

Kunze, Reiner:
Auf eigene Hoffnung. Gedichte Signiertes Exemplar!!!! aus dem Nachlaß Gerhard Löwenthal Ausstattung: JUERGEN SEUSS. Umschlagzeichnung: KLAUS PUTH.
Büchergilde Gutenberg, Frankfurt / Main, 1983. gebunden


OHardc. m. OU. 106 S. Signiert aus dem Nachlaß Gerhard Löwenthal Reiner Kunze wurde als Sohn eines Bergarbeiters und einer Kettlerin geboren. Ab 1947 besuchte er eine Aufbauklasse, die Arbeiterkindern eine höhere Schulbildung ermöglichte. Zwei Jahre später wurde er vom Rektor seiner Schule als Kandidat der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) vorgeschlagen. 1951 legte er sein Abitur in Stollberg ab. Kunze studierte danach Philosophie und Journalistik an der Karl-Marx-Universität in Leipzig. Nach dem Staatsexamen 1955 arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent an der Journalistischen Fakultät der Karl-Marx-Universität (auch als „Rotes Kloster“ bezeichnet) in Leipzig. Nach schweren politischen Auseinandersetzungen kündigte Kunze 1959 seine Stelle an der Universität, ohne seine Promotion zu beenden. Seine ersten Gedichte veröffentlichte er 1953 in der Zeitschrift neue deutsche literatur. Zunächst orientierte sich Kunze am sozialistischen Realismus, später begann er sich zunehmend von den Vorstellungen der SED zu distanzieren. Sein erster Lyrikband erschien unter dem Titel Vögel über dem Tau. Nachdem er die Universität verlassen hatte, arbeitete er vorübergehend als Hilfsschlosser im Schwermaschinenbau. 1961 lernte er die aus einem deutsch-tschechischen Elternhaus stammende Ärztin Elisabeth Littnerová kennen, nach langer Zeit des Briefeschreibens auch persönlich. Sie heirateten, und 1962 siedelte Elisabeth Kunze von der Tschechoslowakei in die DDR über, wo sie in Greiz/Thüringen als Kieferorthopädin zu arbeiten begann. Reiner Kunze arbeitete in dieser Zeit als freier Schriftsteller in Greiz, ab und zu in einem Bauernhaus in Leiningen, 15 km von Greiz entfernt. Über seine Frau und bei längeren Aufenthalten in der Tschechoslowakei kam er in Kontakt mit tschechischen Künstlern, gewann Freunde unter ihnen und übersetzte später Werke von bisher über sechzig tschechischen und slowakischen Dichtern. 1968 trat Kunze aus Protest gegen die Invasion der Warschauer-Pakt-Staaten in der Tschec...
Weitere Informationen zu unserem Charity-Projekt finden Sie unter www phoenix-antiquariat de
Schlagworte: Belletristik, Gedichte; Lyrik; Poesie; Prosa DDR
Diesen Titel und Preis anzeigen

Kunze, Reiner:
Die wunderbaren Jahre : Prosa. 3100420039
Frankfurt am Main : S. Fischer, 1976. Gebundene Ausgabe


Zustand: Gebraucht - gut.
Schneller Versand. Rechnung mit MwSt.-Ausweis liegt bei.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Kunze, Reiner:
Zimmerlautstärke. Gedichte. Mit einer Nachbemerkung des Verfassers. - (=Fischer-Taschenbuch 1934). 8. Auflage. 71. - 80. Tausend.
Frankfurt am Main, Fischer-Taschenbuch-Verlag, 1982. 66 (6) Seiten. 18 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3596219345 (EAN: 9783596219346 / 978-3596219346)


Sehr guter Zustand. "... bleibe auf deinem Posten und hilf durch deinen Zuruf: und wenn man dir die Kehle zudrückt, bleibe auf deinem Posten und hilf durch dein Schweigen. Dieses Wort des Römers Seneca, das der DDR-Lyriker Reiner Kunze seinem Gedichtband Zimmerlautstärke als Motto vorangestellt hat, ist auch der Ort dieser Gedichte, der Ort zwischen Zuruf und Schweigen. Dem Bergarbeitersohn, der zu den bedeutendsten Dichtern seiner Generation gehört, war in seiner Heimat, der DDR, das Schweigen gründlich verordnet worden. Bereits 1969 hatte der Gedichtband Sensible Wege ein Strafverfahren gegen ihn ausgelöst, und nach dem Erscheinen seiner Prosatexte Die wunderbaren Jahre (S. Fischer Verlag 1976) wurde er aus dem Schriftstellerverband der DDR ausgeschlossen. Freilich, die von den DDR-Kulturpolitikern geforderten volksverbundenen, realistischen, aktiv parteilichen Gedichte - das sind die Gedichte Reiner Kunzes nicht, wie die von Peter Huchel und die von Wolf Biermann nicht. Es sind subtile, sprachlich aufs äußerste reduzierte Gedichte, manchmal nur wenige Zeilen, aphoristische Notizen, Monologe mit der Tochter, Selbstgespräche über den Schrecken der Unfreiheit, der Isolation, des Unverstanden- und Ungehörtseins in der Gesellschaft. - - Reiner Kunze, geboren 1933 in Oelsnitz im Erzgebirge; Bergarbeitersohn, Studium der Philosophie und Journalistik in Leipzig. 1977 Übersiedlung in die Bundesrepublik. Zuletzt erschienen im S. Fischer Verlag die gesammelten Gedichte in dem Band »gedichte«, »Der Kuß der Koi. Prosa und Fotos«, die Nachdichtungen »Wo wir zu Hause das Salz haben« sowie der Gedichtband »lindennacht«. Für sein umfassendes lyrisches, essayistisches und erzählendes Werk erhielt Reiner Kunze zahlreiche Literaturpreise, darunter den Georg-Büchner-Preis, den österreichischen Georg-Trakl-Preis und den Friedrich-Hölderlin-Preis. Seine Lyrik und Prosa wurden in dreißig Sprachen übersetzt.
Schlagworte: Lyrik / Poesie, DDR Literatur, Macht, Lyrik, Deutsche Literatur der siebziger Jahre, Deutsche Literatur der 70er Jahre, Deutsche Demokratische Republik DDR, Lyriker, Lyrik / Länder, Gebiete, Völker // Deutschland
Diesen Titel und Preis anzeigen

Kunze, Reiner
DIE WUNDERBAREN JAHRE. Lyrik, Prosa, Dokumente.[ Widmungen - Sensible Wege - Zimmerlautstärke - Die wunderbaren Jahre - Dokumente ] Hrsg.v. Karl Corino. M.e.Einführung von K.Corino: "Reiner Kunze - Der Moralist".
Stuttgart, Dt.Bücherbund 1978. Lwd., 8°, 387 S., M.einigen Abb.


Im Dokumententeil: Ekkehart Rudolph, Gespräch mit Reiner Kunze (1974)/ Reiner Kunze: Kunst ohne Kompromiß. (Rede des Autors anläßlich der Verleihung des Literaturpreises der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, 1973)/ Reiner Kunze: Antworten auf Fragen des Deutschen Seminars der Uni Basel./ Bernd Kolf: Gespräch mit Reiner Kunze (1975)/ Reiner Kunze: Zu Äußerungen Hermann Kants (1976)/ Karl Corino: Interviiew mit Reiner Kunze./ Jürgen P. Wallmann: Schreiben als innere Notwendigkeit.; GUTER ZUSTAND
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.

Girls. Roman 3498034863
von Kagan, Elaine:
2,00 EUR

Duell unter fremder Sonne.
von Klauß, Klaus:
2,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.