‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Die feinen Unterschiede Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Bourdieu, Pierre; Schwibs, Bernd (Übersetzung); Russer, Achim (Übersetzung)

Die feinen Unterschiede Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft (Kartoniert / Broschiert / Paperback)


Reihe: suhrkamp taschenbücher wissenschaft 658

Suhrkamp Verlag AG, Suhrkamp, November 2012


Neuauflage - 912 S. - Sprache: Deutsch - Originalsprache: Französisch - Mit Abb., 21 Diagr., 37 Tab., im Anhang 1 Fragebogen, 1 Beobachtungspl., Tab. - 177x106x38 mm

ISBN: 3518282581 EAN: 9783518282588

?Bourdieus Analyse des kulturellen Konsums und des Kunstgeschmacks ist trotz der hohen Anforderungen, die sie an den Leser stellt, nicht blo? f?r Sozialwissenschaftler, Kunstschaffende und Philosophen von Interesse, sondern f?r alle, die geneigt sind, ihre eigenen, meist als selbstverst?ndlich aufgefa?ten kulturellen Vorlieben und Praktiken zu pr?fen. Auch wenn in unserem Land die Kultur einen weitaus geringeren Stellenwert hat als in Frankreich und die westdeutschen Klassenunterschiede weniger augenscheinlich sind als die franz?sischen, sind doch die Strukturen der Distinktion ?berraschend ?hnlich. Der Reiz und auch das Verdienst des Buches liegen darin, da? Bourdieu immer im Kontakt zur konkreten Alltagswirklichkeit bleibt. Daf?r sorgen schon die zwischen die schwierigen theoretischen Ausf?hrungen und die Masse des empirischen Materials h?ufig eingeschobenen Fallbeispiele. Sie laden den Leser zur Identifikation ein, so da? er nicht blo? au?enstehender Beobachter bleibt, sondern sich selbst als Gegenstand der Analyse entdeckt. Dadurch wird die Lekt?re der Feinen Unterschiede f?r alle, die sich darauf einlassen wollen, zu einem spannenden Selbsterfahrungsproze?.? Joachim Weiner


Preis: 26,00 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 26,00 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: TB/Soziologie

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zur deutschen Ausgabe Einleitung 17 ERSTER TEIL: GESELLSCHAFTLICHE KRITIK DES GESCHMACKSURTEILS 1. Bildungsadel.- Titel und Legitimit?tsnachweis 31 Titel 39 - Die Wirkung des Titels 47 - Die ?sthetische Einstellung 57 - Reiner und ?barbarischer? Geschmack 60 - ?Popul?re ?sthetik? 64 - ?sthetische Distanzierung 68 - Eine anti-kantianische ??sthetik? 81 - Ethik, ?sthetik und ?sthetizismus 85 - Neutralisierung und das Universum der M?glichkeiten 94 - Die Distanz zur Notwendigkeit 100 - Der ?sthetische Sinn als Sinn f?r die Distinktion 104 Legitimit?tsnachweis 115 - Stil und Erwerbsstil 120 - Der ?Gelehrte? und der ?Mann von Welt? 125 - Erfahrung und Wissen 134 - Die angestammte Welt 136 - Geerbtes und erworbenes Kapital 143 - Die zwei M?rkte 150 - Faktoren und Kr?fte 461 ZWEITER TEIL: DIE ?KONOMIE DER PRAXISFORMEN 2. Der Sozialraum und seine Transformationen 171 Klassenlage und soziale Konditionierungen 174 - Variablen und Variablensysteme 176 - Die konstruierte Klasse 182 - Soziale Klasse und Laufbahnklasse 187 - Kapital und Markt 193 Ein dreidimensionaler Raum 195 Die Umstellungsstrategien 210 - Einstufung, Abstufung, Umstufung 221 - Umstellungsstrategien und morphologische Ver?nderungen 227 - Zeit um zu begreifen 237 - Eine geprellte Generation 241 - Der Kampf gegen die Deklassierung 248 - Die Wandlungsprozesse im Bildungssystem 255 - Die Konkurrenzk?mpfe und die Verschiebung der Struktur 261 3. Der Habitus und der Raum der Lebensstile 277 Die Homologie der R?ume 286 - Form und Substanz 288 - Drei Arten des Sich-Unterscheidens 298 - Ungezwungen oder unverfroren? 311 - Das Sichtbare und das Unsichtbare 322 Die Gesamtbereiche der stilistischen M?glichkeiten 332 4. Die Dynamik der Felder 355 Das Zusammenspiel von G?terproduktion und Geschmacksproduktion 362 - Die Wirkung der Homologien 367 - Wahlverwandtschaften 373 Die symbolischen Auseinandersetzungen 378 DRITTER TEIL: KLASSENGESCHMACK UND LEBENSSTIL 5. Der Sinn f?r Distinktion 405 Aneignungsweisen von Kunst 416 Die Varianten des herrschenden Geschmacks 442 Der zeitliche Einschnitt 462 Temporelle und spirituelle Gr??en 497 6. Bildungsbeflissenheit 500 Kennen und Anerkennen 503 Der Autodidakt und die Schule 513 Die Linie und der Hang 519 Die Varianten des kleinb?rgerlichen Geschmacks 531 Das absteigende Kleinb?rgertum 541 Das exekutive Kleinb?rgertum 549 Das neue Kleinb?rgertum 561 Von der Pflicht zur Pflicht zum Genu? 573 7. Die Entscheidung f?r das Notwendige 585 Der Geschmack am Notwendigen und das Konformit?ts- Prinzip 587 Herrschaftseffekte 601 8. Politik und Bildung 620 Zensus und Zensur 624 Statuskompetenz und Statusinkompetenz 632 Das Recht auf Meinungs?u?erung 642 Die pers?nliche Meinung 648 Produktionsweisen von Meinung 654 Sinnverlust und Sinnentstellung 669 Moralische und politische Ordnung 678 Klassenhabitus und politische Meinung 686 Meinungsangebot und Meinungsnachfrage 690 Der politische Raum 707 Der spezifische Laufbahneffekt 707 Politische Sprache 719 Schlu?: Klassen und Klassifizierungen 727 Inkorporierte soziale Strukturen 729 Begriffsloses Erkennen 734 Vom Interesse diktierte Zuschreibungen 741 Der Kampf der Klassifikationssysteme 748 Realit?t der Vorstellung und Vorstellung der Realit?t 752 Nachschrift: Elemente einer ?Vulg?rkritik? der ?reinen? Kritiken 756 Der Ekel vor dem ?Leichten? 757 ?Reflexions- Geschmack? und ?Sinnen- Geschmack? 761 Das verleugnete gesellschaftliche Verh?ltnis 768 Parerga und Paralipomena 773 Die Lust am Lesen 779 Anhang I: Einige ?berlegungen zur Methode 784 Der Fragebogen 800 Beobachtungsplan 809 Anhang II: Zus?tzliche Quellen 811 Anhang III: Die statistischen Daten. Die Erhebung 821 Anhang IV. Ein Gesellschaftsspiel 842 Glossar 864 Bildnachweise 875 Verzeichnis der Tabellen und Diagramme im Textteil 876 Namen- und Sachregister 880

Über den Autor

Pierre Bourdieu, am 1. August 1930 in Denguin (Pyr?n?es Atlantiques) geboren, besuchte dort das Lyc?e de Pau und wechselte 1948 an das ber?hmte Lyc?e Louis-le-Grand nach Paris. Nachdem er die Eliteschule der ?cole Normale Sup?rieure durchlaufen hatte, folgte eine au?ergew?hnliche akademische Karriere. Von 1958 bis 1960 war er Assistent an der Facult? des lettres in Algier, wechselte dann nach Paris und Lille und wurde 1964 Professor an der ?cole Pratique des Hautes ?tudes en Sciences Sociales. Im selben Jahr begann er, die Reihe Le sens commun beim Verlag ?ditions de Minuit herauszugeben und erhielt einen Lehrauftrag an der ?cole Normale Sup?rieure. Es folgten Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte in Princeton und am Max-Planck-Institut f?r Bildungsforschung. Seit 1975 gibt er die Forschungsreihe Actes de la recherche en sciences sociales heraus. 1982 folgte schlie?lich die Berufung an das Coll?ge de France. 1993 erhielt er die h?chste akademische Auszeichnung, die in Frankreich vergeben wird, die M?daille d'or des Centre National de Recherche Scientifique. 1997 wurde ihm der Ernst-Bloch-Preis der Stadt Ludwigshafen verliehen. In seinen ersten ethnologischen Arbeiten untersuchte Bourdieu die Gesellschaft der Kabylen in Algerien. Die in der empirischen ethnologischen Forschung gemachten Erfahrungen bildeten die Grundlage f?r seine 1972 vorgelegte Esquisse d'une th?orie de la pratique (dt. Entwurf einer Theorie der Praxis, 1979). In seinem wohl bekanntesten Buch La distinction (1979, dt. Die feinen Unterschiede, 1982) analysiert Bourdieu wie Gewohnheiten, Freizeitbesch?ftigungen, und Sch?nheitsideale dazu benutzt werden, das Klassenbewu?tsein auszudr?cken und zu reproduzieren. An zahlreichen Beispielen zeigt Bourdieu, wie sich Gruppen auf subtile Weise durch die feinen Unterschiede in Konsum und Gestus von der jeweils niedrigeren Klasse abgrenzen. Mit Le sens pratique (dt. Sozialer Sinn. Kritik der theoretischen Vernunft, 1987) folgte 1980 eine ausf?hrliche Reflexion ?ber die konkreten Bedingungen der Wissenschaft, in der Bourdieu das Verh?ltnis von Theorie und Praxis neu zu denken versucht. Ziel dieser Analysen ist es, die ?Objektivierung zu objektivieren? und einen Fortschritt der Erkenntnis in der Sozialwissenschaft dadurch zu erm?glichen, da? sie ihre praktischen Bedingungen kritisch hinterfragt. Seit dem Beginn der 90er Jahre engagiert sich Bourdieu f?r eine demokratische Kontrolle ?konomischer Prozesse. 1993 rief er zur Gr?ndung einer ?Internationalen der Intellektuellen? auf, deren Ziel darin besteht, das Prestige und die Kompetenz im Kampf gegen Globalisierung und die Macht der Finanzm?rkte in die Waagschale zu werfen. Die im selben Jahr gegr?ndete Zeitschrift Liber soll dazu ein unabh?ngiges Forum bieten. Seine politischen Aktivit?ten zielen darauf ab, eine Versammlung der "Sozialst?nde in Europa" einzuberufen, die den europ?ischen Einigungsproze? kontrollieren und begleiten soll. Pierre Bourdieu stirbt am 23. Januar 2002 in Paris.


ISBN 3-518-28258-1

ISBN 978-3-518-28258-8

Buch empfehlen Buch empfehlen
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund

Bourdieu, Pierre:
Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Übersetzt von Bernd Schwibs und Achim Russer. 9. Auflage.
Frankfurt am Main. Suhrkamp, 1997. 877 Seiten. Mit graphischen Darstellungen. 8°, broschiert EAN: 9783518282588 (ISBN: 3518282581)


OT: La distinction, Einband und einige Blätter mit Knick. Sonst eiwandfrei.
Schlagworte: Wissenschaft und Kultur allgemein, Soziologie, Gesellschaft, Philosophie

Bestell-Nr.: 15361

Preis: 15,00 EUR
Versandkosten: 1,50 EUR
Gesamtpreis: 16,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung
Paypal

 
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Die europäische Stadt von Siebel, Walter (Herausgeber)
18,00 EUR
A New History of Iberian Feminisms von Bermudez, Silvia (Herausgeber); Johnson, Roberta (Herausgeber)
37,50 EUR

Profession und Haltung in der Sozialen Arbeit von Bockshecker, Stefan; Kibbert, Dejan
29,90 EUR

Familienpolitik für eine lebendige Gesellschaft von Kirchhof, Paul; Schmidt, Renate
3,50 EUR
Auf den Schultern von Riesen Ein Leitfaden durch das Labyrinth der Gelehrsamkeit von Merton, Robert K.; Kaiser, Reinhard (Übersetzung)
16,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.