‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Die bellizistische Republik Wehrkonsens und "Wehrhaftmachung" in Deutschland 1918-1933

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Bergien, Rüdiger

Die bellizistische Republik Wehrkonsens und "Wehrhaftmachung" in Deutschland 1918-1933 (Gebundene Ausgabe)


Reihe: Ordnungssysteme 35

Gruyter, de Oldenbourg, De Gruyter Oldenbourg, März 2012


464 S. - Sprache: Deutsch - 233x154x35 mm Dissertation

ISBN: 3486591819 EAN: 9783486591811

Die geheime Aufr?stung der Weimarer Republik basierte auf einem lager?bergreifenden Wehrkonsens. Von den Republikanern in den Krisen der ersten Jahre zun?chst als Form des Republikschutzes mitgetragen, wurde die Unterst?tzung der "schwarzen R?stungen" zu einem Element der Weimarer Staatsraison, die auch f?r die Republikaner verbindlich blieb - selbst dann, als die geheime personelle R?stung, etwa in Gestalt der Grenzschutzmilizen im preu?ischen Osten, zur Hochburg eines rechtsradikalen und staatsfeindlichen Paramilitarismus wurde. Der Autor rekonstruiert erstmals die umfassende Unterst?tzung der Geheimr?stung durch Politik und Verwaltung und belegt die Existenz eines "deep state", eines durch die zivil-milit?rische R?stungskooperation konstituierten "Tiefenstaats", der zwar in der republikanischen Ordnung verankert war, aber au?erhalb ihrer Normen und Gesetze agierte. Schlie?lich verortet sie diesen Wehrkonsens in der ideengeschichtlichen Kontinuit?t bellizistischer, von einem Primat der "Wehrhaftigkeit" ausgehender Denkstile und Deutungsmuster.


Preis: 77,95 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 77,95 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Geschichte/20. Jahrhundert

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Produktdetails

Nicht-exklusives Verkaufsrecht für: Gesamte Welt.

Über den Autor

Rüdiger Bergien, geboren 1977, ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam. Seine Arbeit wurde mit dem 2. Preis des Werner-Hahlweg-Preises für Militärgeschichte 2010 ausgezeichnet.

Kritikerstimmen

"Mit diesem Buch legt Rüdiger Bergien eine empirisch dichte Analyse der personellen Geheimrüstung in Weimar vor, die mit dem Aufweis der zivil-militärischen Kooperation im Landesschutz einen bedeutenden Beitrag zum Verständnis der deutschen Militärgeschichte von 1918 bis 1933 leistet." Benjamin Ziemann in H-Soz-u-Kult ''Bergiens These des lagerübergreifenden Wehrkonsenses überzeugt. Dieses Buch zeigt das Potential einer erweiterten Militärgeschichte.'' Die Welt online, 21.07.2012 ''Selten hält man ein Buch in der Hand, welches das, was es einleitend zu leisten verspricht, auf Punkt und Beistrich einlöst. Die Arbeit verfügt über eine wohlüberlegte Fragestellung, ein geeignetes theoretisches Instrumentarium sowie eine ungemein breite Quellenbasis (...).'' Militärgeschichtliche Zeitschrift, Heft 1/2012


ISBN 3-486-59181-9

ISBN 978-3-486-59181-1

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Frankreichs Kriegswende 1942 von Krautkramer, Elmar
156,00 EUR

Unbeirrbar Rot Zeugen und Zeugnisse einer Familie von Leder, Stefan; Leder, Witold; Kaiser, Gerd (Herausgeber)
26,00 EUR

Vergessene Rekorde Jüdische Athletinnen vor und nach 1933 von Bahro, Berno (Herausgeber); Braun, Jutta (Herausgeber); Teichler, Joachim (Herausgeber)
16,90 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.