‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Die Museen von Wim Quist Museumsarchitektur der Niederlande seit 1970

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Leyde, Meike

Die Museen von Wim Quist Museumsarchitektur der Niederlande seit 1970 (Gebundene Ausgabe)

Gebrüder Mann Verlag, Juli 2011


488 S. - Sprache: Deutsch - 375 Abbildungen, davon 16 farbig - 289x220x37 mm

ISBN: 3786126453 EAN: 9783786126454

Bekannt geworden durch den Erweiterungsbau für das Kröller-Müller Museum in Otterlo gilt der Architekt Wim Quist als der führende Museumsarchitekt der Niederlande. Seine Museumsbauten und -entwürfe werden hier erstmals vollständig dokumentiert, umfassend architekturhistorisch untersucht und eingeordnet. In den Niederlanden setzte ein Museumsbauboom, wie er in anderen Ländern seit den 1980er Jahren zu beobachten war, erst in den 1990er Jahren ein. Möglicherweise ist gerade deswegen die zweifelsfrei reiche Museumslandschaft der Niederlande noch weitgehend unerforscht, die durch die Bauten des Museumsarchitekten Wim Quist (*1930), dem »museumbouwer van Nederland«, nachhaltig geprägt wurde. Der Auftrag für einen Erweiterungsbau am Kröller-Müller Museum in Otterlo Anfang der 1970er Jahre bedeutete Wim Quists Einstieg in die Museumsarchitektur. Er kam aus dem Industriebau, hatte einige Wohnbauten entworfen, war aber unerfahren in der Museumsarchitektur. Umso bemerkenswerter ist sein rapider Aufstieg zum führenden niederländischen Museumsarchitekten. Der Erfolg des Kröller-Müller Museums brachte ihm fast alle Aufträge für Museumsneubauten in den Niederlanden der 1980er Jahre ein. Bis heute entwirft und baut er Museen. Im Vordergrund steht dabei stets die Funktionalität, der Museumsbau ist für Quist kein Mittel zur Selbstdarstellung. Die Einführung des Parkmuseums und des Museums als städtebauliches Instrument in den Niederlanden sind nur zwei wichtige Aspekte seines vielfältigen Werkes. Diese Arbeit dürfte nun allein schon in ihrem Umfang den üblichen Rahmen von Hochschulabschlussarbeiten sprengen. Unter Hinzuziehung aller verfügbaren Quellen entstand eine detailgenaue Übersicht zu Museumsbauten - mit insgesamt 14 Projekten - von Wim Quist (geb. 1930) in den Niederlanden. [Museum aktuell]


Preis: 89,00 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 89,00 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Architektur

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Über den Autor

Meike Leyde studierte Kunstgeschichte, Geographie und Philosophie in Freiburg i.Br. und Leiden (Niederlande). 2008 Promotion an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. über die Museen von Wim Quist. 2003¿05 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Stichting BONAS am Nederlands Architectuurinstituut (NAi) in Rotterdam. 2007¿ 09 wissenschaftliche Volontärin am LWL-Amt für Denkmalpflege in Westfalen in Münster.


ISBN 3-7861-2645-3

ISBN 978-3-7861-2645-4

Buch empfehlen Buch empfehlen
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Die Museen von Wim Quist : Museumsarchitektur der Niederlande seit 1970.

Leyde, Meike:
Die Museen von Wim Quist : Museumsarchitektur der Niederlande seit 1970.
Berlin : Gebr. Mann, 2011. 488 Seiten; Ill., graph. Darst. ; 28,5 cm x 21,5 cm. Hardcover/Pappeinband EAN: 9783786126454 (ISBN: 3786126453)


Wie neu, keinerlei Gebrauchsspuren. Zahlreiche Fotos und architektonische Zeichnungen, durchgehend in Schwarz-Weiß.
Schlagworte: Quist, Wim ; Museumsbau, Architektur

Bestell-Nr.: 12337

Preis: 10,00 EUR
Versandkosten: 7,90 EUR
Gesamtpreis: 17,90 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse

 

Leyde, Meike
Die Museen von Wim Quist: Museumsarchitektur der Niederlande seit 1970. Zugl. Diss. phil. Albert-Ludwigs Universität Freiburg i. Br., Philosophische Fakultät (2008).
Gebrüder Mann Verlag, Berlin 2011 Lexikon Oktav, 488 S. Deutschsprachige Ausgabe OPbd. Guter Zustand Gebundene Ausgabe EAN: 9783786126454 (ISBN: 3786126453)


Mwst.: 7%. Wir verschicken keine Bestellbestätigung, Versand wenn möglich am Tag des Bestelleingangs.

Bestell-Nr.: 038198

Preis: 12,00 EUR
Versandkosten: 4,50 EUR
Gesamtpreis: 16,50 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)

 

Die Museen von Wim Quist. Museumsarchitektur der Niederlande seit 1970.

Leyde, Meike:
Die Museen von Wim Quist. Museumsarchitektur der Niederlande seit 1970.
Berlin : Gebr. Mann, 2011. 488 S. Mit zahlr. auch farb. Abb. Fadengehefteter Originalpappband. EAN: 9783786126454 (ISBN: 3786126453)


Neuwertig. - Biographie Wim Quist -- MUSEUMSBAUTEN: Der Erweiterungsbau des Kröller-Müller Museum in Otterlo/GL (1970-77) "Open plekken in het bos, afwisselend geopend naar opzij en naar boven" -- Das Museon in Den Haag/ZH (1977-86) "Het is geen museum, zoals wij dat kennen" -- Das Maritiem Museum Rotterdam/ZH (1981-87, 2002-04) "Inhoud en vorm zijn in een prachtige balans" -- Das Noordbrabants Museum in 's-Hertogen-bosch/NB (1982-87) "Smaakvolle symbiose van oud en nieuw" -- Das Museum Beelden aan Zee in Schevenin-gen/ZH (1989-94, 2002-04, 2010) "Een omarming naar de kunst en naar de bezoeker" -- Das Cobra Museum voor Moderne Kunst Amstelveen/NH (1992-95) "Amstelveen krijgt nieuw hart" -- Het Koopmanshuis von "Pon's Automobiel-handel" in Leusden/UT (1996-99) "Met een minimum aan middelen een maximale zeggingskracht bereiken" -- MUSEUMSENTWÜRFE: Das Museum in Aachen/NRW (1978) -- Das Nederlands Architectuurinstituut in Rotterdam/ZH (1988) -- Das Museum Ger Dekkers auf Neeltje Jans/ZL(1990) -- Der Erweiterungsbau des Stedelijk Museum in Amsterdam/NH (1992) -- Das Arcade museum voor moderne kunst en de geschiedenis van Apeldoorn en gemeentearchief in Apeldoom/GL (1998). -- a ISBN 9783786126454
Schlagworte: Architektur

Bestell-Nr.: 978442

Preis: 18,90 EUR
Versandkosten: 5,50 EUR
Gesamtpreis: 24,40 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 60,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.

Leyde, Meike:
Die Museen von Wim Quist. Museumsarchitektur der Niederlande seit 1970.
Berlin, Gebr. Mann. Vlg., 2011. 488 S., mit 21 Farb- u. 354 s/w-Abb. 4°, Ppbd. EAN: 9783786126454 (ISBN: 3786126453)


Neuwertiges Ex. ISBN: 9783786126454

Bestell-Nr.: 15126

Preis: 58,00 EUR
Versandkosten: 5,90 EUR
Gesamtpreis: 63,90 EUR
In den Warenkorb
Anbieter: Antiquariat Logos   Katalog: Architekturgeschichte
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Ernst Neufert Peter Neufert von Kister, Johannes (Herausgeber); Pfaff, Lilian (Herausgeber); Delmes, Nicole (Herausgeber)
39,80 EUR
Basics Lichtplanung von Skowranek, Roman; Bielefeld, Bert (Herausgeber)
14,95 EUR
Rieden am Forggensee Kirchen der Pfarrei von Altmann, Lothar; Brandl, Anton (Illustrator)
3,00 EUR

Universal Design Accessibility, Barrier-free, Assistive Technology, Social Equality von Surhone, Lambert M. (Herausgeber); Timpledon, Miriam T. (Herausgeber); Marseken, Susan F. (Herausgeb
34,00 EUR

ReThinking a Lot von Ben-Joseph, Eran
17,49 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.