‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Die Italiengeneration Stilbildung durch Massentourismus in den 1950er und 1960er Jahren

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Manning, Till

Die Italiengeneration Stilbildung durch Massentourismus in den 1950er und 1960er Jahren (Gebundene Ausgabe)


Reihe: Göttinger Studien zur Generationsforschung 5

Wallstein Verlag GmbH, Wallstein, Mai 2011


413 S. - Sprache: Deutsch - 225x157x35 mm

ISBN: 3835306472 EAN: 9783835306479

Mit ihrem Schlager »Komm ein bisschen mit nach Italien ...« besang Caterina Valente 1956 die neu erwachte Reiselust der Bundesbürger. Mitte der 1960er Jahre gehörte es schließlich zum guten Ton, die »schönsten Wochen des Jahres« außerhalb der eigenen vier Wände zu verbringen - am liebsten in Italien. Der Massentourismus erfasste immer weitere Schichten der Bevölkerung und der Italienurlaub wurde zur relativ leicht käuflichen Ware. Mit der Durchsetzung des modernen Massentourismus wurde das bisherige Bildungspostulat für eine Urlaubsreise herausgefordert: Sonne, Strand und Meer waren das eigentliche Reiseziel im konsumorientierten Vergnügungsurlaub. Die kulturelle Praxis der neuen Touristen stellte die Deutungshoheit der bürgerlichen Reiseelite in Frage und markierte einen stilistischen Generationsbruch. Im Italienurlaub der Nachkriegszeit offenbarte sich eine neue Stilgeneration mit einem ganz eigenen touristischen Habitus, der alle zeit­genössischen Alterskohorten in einer »gefühlten Gemeinschaft« zusammenführte: der »Italiengeneration«.


Preis: 39,90 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 39,90 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Geschichte/Sonstiges

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Über den Autor

Der Autor Till Manning, geb. 1977, Studium der Geschichte, Politik, Publizistik sowie europäische Kulturwissenschaften »Euroculture« in Göttingen und Udine (Italien); von 2005 bis 2009 am DFG-Graduierten­kolleg »Generationengeschichte« an der Universität Göttingen. Referent der Graduiertenakademie der Leibniz Universität Hannover.

Kritikerstimmen

»Es gelingt den Autor, einen anschaulichen und vor allem problemorientierten Einblick in sein Forschungsfeld zu vermitteln.« (Burkhart Lauterbach, Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde, 2012) »Till Manning gelingt es, über die Darstellung der sich verändernden Wahrnehmungen, Bedeutungen und Alltagspraxen einer Italienreise die soziokulturellen Transformationen der westdeutschen Nachkriegsgesellschaft zu fassen. Sein Konzept der Stilgeneration öffnet die mitunter partikulare Sicht der historischen Tourismusforschung und liefert einen wichtigen Anstoß, um das Forschungsfeld Tourismus stärker in die Gesellschaftsgeschichte einzubinden. Nach der Lektüre dieser höchst ergiebigen Studie versteht der Leser nicht nur, warum die wissenschaftliche Beschäftigung mit solchen Themen zentral ist, sondern er wird auch den eigenen Urlaub - nicht nur in Rimini - mit anderen Augen betrachten.«(Daniella Seidl, h-soz-u-kult, 01.12.2011)»Die Untersuchung eröffnet wertvolle Einblicke in den entstehenden Massentourismus und arbeitet damit ein wichtiges Kapitel bundesdeutscher Geschichte auf.« (Christine G. Krüger, Archiv für Sozialgeschichte, 24.05.2012)


ISBN 3-8353-0647-2

ISBN 978-3-8353-0647-9

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Vorwelten und Vorzeiten Archäologie als Spiegel historischen Bewusstseins in der Frühen Neuzeit von Hakelberg, Dietrich (Herausgeber); Wiwjorra, Ingo (Herausgeber)
89,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.