‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Gerhard-Hoecher-Buch-Kunst-Musik » Philosophie » Der göttliche Funke - Der schöpferische Akt in Ku…

Linksbuch gebraucht, sehr gut gebraucht, sehr gut Rechtsbuch

Mehr von Koestler Arthur

Der göttliche Funke - Der schöpferische Akt in Kunst und Wissenschaft.


Scherz, Bern - München - Wien, 1966. 532 Seiten mit einigen schematischen Abbildungen und Register, OLeinen mit OSchutzumschlag ("dms - das moderne Sachbuch", Band 78), 22 x 14,8 cm


Sehr guter Zustand - geringfügige Gebrauchsspuren. Deutsche Erstausgabe / EA. Aus dem Englischen ("The Act of Creation", 1964) von Agnes von Cranach und Willy Thaler. Autorenporträt : Arthur Koestler, (geboren am 5. September 1905 in Budapest; gestorben am 3. März 1983 in London) war ein österreichischer Schriftsteller ungarischer Herkunft. Er schrieb vorwiegend auf Deutsch und Englisch, vereinzelt auch auf Französisch und Ungarisch. Seine Zeitgenossen sahen ihn als bedeutendsten Renegaten der Kommunistischen Partei, der er sieben Jahre lang angehörte.
Schlagworte: Philosophie / Philosophy, Erstausgabe / EA / First Edition; Hardcover; Kulturwissenschaften

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Auf fremden Plätzen. Bericht über die gemeinsame Zeit.

Koestler, Arthur und Cynthia Koestler:
Auf fremden Plätzen. Bericht über die gemeinsame Zeit. Hrsg., mit e. Vorw. u. e. Epilog vers. von Harold Harris. Übers. von Liesl Nürenberger.
Wien ; München ; Zürich : Europaverlag, 1984. 264 S. Originalleinen mit Schutzumschlag. EAN: 9783203508849 (ISBN: 3203508842)


Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - Erster Teil 1940-1951 Von Arthur und Cynthia Koestler: Rückschau.Von A. K -- Wie peinlich, Mr. Koestler kennenzulernen. Von C. K -- Sartre und Simone. Von A. K -- Hochzeitsgäste. Von C. K -- Der Kongreß für Kulturelle Freiheit. Von A. K -- Das Leben auf der Insel. Von C. K -- Zweiter Teil 1951-1956. Von Cynthia Koestler: Das Ende einer Ehe -- Die Montpeliers -- "Trauriges Adieu von Cynthia" -- Sekretärin bei Ely Culbertson -- Die Kampagne gegen die Todesstrafe -- Zurück zum Square. ISBN 9783203508849
Schlagworte: Koestler, Arthur ; Koestler, Cynthia ; Lebenserinnerungen / Schriftsteller / Einz. Pers. → Koestler, A. ; Lebenserinnerungen / Frauen / Einz. Pers. → Koestler, C. ; Lebenserinnerungen / Journalisten, Publizisten / Einz. Pers. → Koestler, A. ; Koestler, Arthur, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Diebe in der Nacht.

Koestler, Arthur:
Diebe in der Nacht. Roman. Mit einer Vorbemerkung des Verfassers. Aus dem Englischen von Lilly Speiser. Originaltitel: Thieves in the night. - (=Ullstein-Buch, Nr. 20285). 17. - 20. Tausend
Frankfurt/M ; Berlin ; Wien : Ullstein Verlag, 1990. 383 (1) Seiten. 18 cm. Umschlagentwurf: Hansbernd Lindemann. Taschenbuch. Kartoniert. EAN: 9783548202853 (ISBN: 3548202853)


Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Arthur Koestlers großer Roman zur Entstehungsphase des heutigen Israels! Arthur Koestler war zweifellos einer der vielseitigsten und engagiertesten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Als Journalist, in England gefeierter Bestsellerautor und politischer Aktivist hat er wie kein Zweiter Grenzen und Extreme ausgelotet. Basierend auf seinen eigenen Erfahrungen in einem Kibbuz schildert er die Geschichte der Gründung einer jüdischen Siedlung in Palästina am Vorabend des Zweiten Weltkriegs. Geschickt verknüpft er dabei Fiktion und Zeitdokument. Koestler, der seinen Roman 1945 in Jerusalem zu Ende schrieb, »in der zermürbenden, vergifteten Atmosphäre von Terrorismus, Brutalität und Trauer«, ermöglicht ein vertieftes Verständnis der historischen Wurzeln des Konflikts zwischen Arabern und jüdischen Siedlern. Diebe in der Nacht schildert die Geschichte von Joseph, der England verlässt und in Palästina eine neue Heimat sucht. Über den Romanfiguren, unauflöslich verstrickt in die geschichtlichen Widersprüche, liegen dunkle Schatten: die Nazi-Verfolgung in Europa, der Terror der Araber, der Gegenterror militanter jüdischer Gruppen und die zunehmenden Restriktionen, mit denen die britische Mandatsmacht jüdische Neuansiedlungen erschwert. Die Sehnsucht der jungen, vor dem in Europa auflodernden Antisemitismus Flüchtenden nach einer sicheren Heimat wird sich nicht erfüllen. »Eine Chronik der gemischten Gefühle« DER SPIEGEL. - Arthur Koestler CBE (5 September 1905, Budapest – 3 March 1983, London) was an author of essays, novels and autobiographies. Koestler was born in Budapest but, apart from his early school years, was educated in Austria. His early career was in journalism. In 1931 Koestler joined the Communist Party of Germany but, disillusioned by Stalinist atrocities, he resigned from it in 1938 and in 1940 published a devastating anti-totalitarian novel, Darkness at Noon, which propelled him to international fame. Over the next 43 years, Koestler espoused many political causes and wrote novels, biographies, and numerous essays. In 1968, he was awarded the prestigious Sonning Prize "for outstanding contribution to European culture" and, in 1972, he was made a Commander of the British Empire (CBE). In 1976, Koestler was diagnosed with Parkinson's disease and, three years later, with chronic lymphocytic leukaemia in its terminal stages.[2] He committed suicide along with his wife in 1983 in London. ... . From Wikipedia, the free encyclopedia
Schlagworte: Belletristik, Germanistik, Deutsche Literatur nach 1945, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Österreichische Literatur, Emigration, Deutsche Literatur der vierziger Jahre, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Literaturkritik, Literaturgattungen, Literaturepochen, Literaturrezeption, Politik, Soziologie, Literaturgeschichte, Hebräer Israeli, Juden, Jüdische Literatur, Israel, Judaika, Jüdische Geschichte, Jüdische Literatur, Philosophie, Theologie, Judaica, Judentum, Religion, Zionismus, Holocaust, Judaistik, Antisemitismus, Nationalsozialismus, Emigration,
Diesen Titel und Preis anzeigen

Auf fremden Plätzen. -  Bericht über die gemeinsame Zeit. -(Autobiographie 1940 - 1956).

Koestler, Arthur und Cynthia Koestler;
Auf fremden Plätzen. - Bericht über die gemeinsame Zeit. -(Autobiographie 1940 - 1956). Arthur u. Cynthia Koestler. [Hrsg., mit e. Vorw. u. e. Epilog vers. von Harold Harris. Übers. von Liesl Nürenberger].
Wien - München - Zürich, Europaverlag - Europa Verlag, 1984. 264 Seiten, 21 cm 8°, Original-Leinen mit Original-Schutzumschlag ISBN: 3203508842 (EAN: 9783203508849 / 978-3203508849)


Schutzumschlag berieben und matt, Vorderdeckel leicht aufgewölbt. Die Schnitte etwas unfrisch und gekratzt. Innen durchgehend sauber. Solides, insgesamt noch gutes Exemplar. IS: 3203508842
****An unsere Kunden in Deutschland: Versand nach Deutschland zweimal in der Woche ab Freilassing mit der Deutschen Post. Unsere Rechnungen an deutsche Kunden enthalten deutsche Umsatzsteuer!*** -
Schlagworte: Koestler, Arthur ; Koestler, Cynthia ; Lebenserinnerungen / Schriftsteller / Einz. Pers. → Koestler, A. ; Lebenserinnerungen / Frauen / Einz. Pers. → Koestler, C. ; Lebenserinnerungen / Journalisten, Publizisten / Einz. Pers. → Koestler, A. ; Koestler, Arthur, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Autobiographische Skizzen. 2 Bände.

Koestler, Arthur:
Autobiographische Skizzen. 2 Bände. Band 1: Frühe Empörung. Band 2: Abschaum der Erde.
Frankfurt: Büchergilde Gutenberg, 1993. Originalleinen mit Schutzumschlag.


Ein gutes und sauberes Exemplar. - Seine Romane haben Arthur Koestler zu Weltruhm verholfen, obwohl er, genaugenommen, kein Schriftsteller gewesen ist. Er stand an den Brennpunkten der Politik, doch sein Interesse galt eigentlich den bahnbrechenden Entdeckungen der Naturwissenschaft. Er hat Freud und Einstein interviewt, aber auch an Münzenbergs legendärem "Braunbuch" mitgearbeitet. íür den liberalen Ullstein-Konzern nahm er 1931 an einem Nordpolflug des Zeppelins teil, ohne den Pol zu sehen, und ein Jahr später bereiste er im Dienst der Komintern die UdSSR, ohne den stalinistischen Terror wahrzunehmen. Ein Zyniker? Ein blinder Fanatiker? Ein Hochbegabter jedenfalls, und ein seelisch gespaltener Mensch, heute manisch, morgen depressiv. Ideologisch ein Wanderer zwischen den Welten, war Koestler nacheinander rechtsradikaler Zionist, strammer Stalinist und wütender Kalter Krieger, allemal aber nur Zaungast der Politik. m zweiten Band der Autobiographie erzählt Arthur Koestler von der dramatischsten Zeit seines Lebens. Dreimal in knapp vier Jahren war er in Haft, stets unter falscher Anschuldigung. Francos Faschisten sperrten den Kriegsberichterstatter 1937 als "Spion" monatelang in die Todeszelle. 1939 warf das demokratische Frankreich den Mann ins Straflager für Kommunisten, der schon ein Jahr zuvor mit der KP gebrochen hatte, und 1940 brachte die britische Polizei den Antifaschisten Koestler als "NS-Agenten" hinter Gitter. Daß der Einzelne für die Mächtigen nicht mehr ist als eine Lays, das haben in unserer so überaus humanen Zeit zuerst die Heimatlosen zu spüren bekommen, die Exilierten, die Entwurzelten aller Länder -der "Abschaum der Erde".
Diesen Titel und Preis anzeigen

Diesseits von Gut und Böse. Von Arthur Koestler.

Koestler, Arthur:
Diesseits von Gut und Böse. Von Arthur Koestler.
Bern, München & Wien: Scherz 1965. 431 S. 8°. OLn. mit Umschlag., unbekannter Einband


Erste Ausgabe. - Schutzumschlag mit leichten Gebrauchsspuren. Oberes Kapital gering gebräunt, sonst guter und sauberer Zustand.
Schlagworte: Koestler, Arthur: Diesseits von Gut und Böse. Von Arthur Koestler. Bern, München & Wien: Scherz 1965
Diesen Titel und Preis anzeigen

Koestler, Arthur (Verfasser) und Cynthia (Verfasser) Koestler:
Auf fremden Plätzen : Bericht über d. gemeinsame Zeit. Arthur u. Cynthia Koestler. [Hrsg., mit e. Vorw. u. e. Epilog vers. von Harold Harris. Übers. von Liesl Nürenberger]
Wien ; München ; Zürich : Europaverlag, 1984. 264 S. ; 21 cm gebunden mit Umschlag 8 ° ISBN: 3203508842 (EAN: 9783203508849 / 978-3203508849)


A43296
Schlagworte: Koestler, Arthur ; Koestler, Cynthia ; Lebenserinnerungen / Schriftsteller / Einz. Pers. → Koestler, A. ; Lebenserinnerungen / Frauen / Einz. Pers. → Koestler, C. ; Lebenserinnerungen / Journalisten, Publizisten / Einz. Pers. → Koestler, A. ; Koestler, Arthur, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Koestler, Arthur (Verfasser):
Als Zeuge der Zeit : d. Abenteuer meines Lebens. Arthur Koestler. [Einzig berecht. Übers. aus d. Engl. von Franziska Becker ... Vom Verf. autoris. Bearb.] 2. Auflage
Bern ; München : Scherz, 1983. 448 S. ; 22 cm gebunden mit Umschlag 8 ° ISBN: 3502183880 (EAN: 9783502183884 / 978-3502183884)


A42966
Schlagworte: Koestler, Arthur ; Lebenserinnerungen / Journalisten, Publizisten / Einz. Pers. → Koestler, A. ; Lebenserinnerungen / Schriftsteller / Einz. Pers. → Koestler, A. ; Koestler, Arthur, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Koestler, Arthur:
Als Zeuge der Zeit : d. Abenteuer meines Lebens. 1. Aufl.
Bern ; München : Scherz, 1983. 448 S. ; 22 cm Hardcover/Pappeinband. EAN: 9783502183884 (ISBN: 3502183880)


Zustand: sehr gut, Original-Schutzumschlag A-R9715 9783502183884
Wenn das Buch einen Schutzumschlag hat, ist das ausdrücklich erwähnt. Rechnung mit ausgewiesener Mwst.
Schlagworte: Koestler, Arthur ; Lebenserinnerungen / Journalisten, Publizisten / Einz. Pers. → Koestler, A. ; Lebenserinnerungen / Schriftsteller / Einz. Pers. → Koestler, A. ; Koestler, Arthur, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Koestler, Arthur und Cynthia Koestler:
Auf fremden Plätzen. Bericht über die gemeinsame Zeit. Autobiographie 1940 - 1956. Herausgegeben, mit einem Vorwort und einem Epilog versehen vom Harold Harris. Aus dem Englischen von Liesl Nürenberger. Deutsche Erstausgabe.
Wien ; München ; Zürich : Europaverlag, 1984. 264 Seiten. 20,8 cm. Helles Leinen. ISBN: 3203508842 (EAN: 9783203508849 / 978-3203508849)


Guter Zustand. Die Autobiographie des österreich-ungarischen Schriftstellers Arthur Koestler (1905-1983) über die Jahre 1940 bis 1956, konzipiert in Zusammenarbeit mit seiner Frau. Das Buch schildert die Nachkriegsjahre in London, Paris und den USA, die Begegnungen mit Camus und Sartre, Simone de Beauvoir, Manès Sperber und anderen - ein wichtiges Zeitzeugnis und großes menschliches Dokument. - Arthur Koestler CBE (5 September 1905, Budapest – 3 March 1983, London) was an author of essays, novels and autobiographies. Koestler was born in Budapest but, apart from his early school years, was educated in Austria. His early career was in journalism. In 1931 Koestler joined the Communist Party of Germany but, disillusioned by Stalinist atrocities, he resigned from it in 1938 and in 1940 published a devastating anti-totalitarian novel, Darkness at Noon, which propelled him to international fame. Over the next 43 years, Koestler espoused many political causes and wrote novels, biographies, and numerous essays. In 1968, he was awarded the prestigious Sonning Prize "for outstanding contribution to European culture" and, in 1972, he was made a Commander of the British Empire (CBE). In 1976, Koestler was diagnosed with Parkinson's disease and, three years later, with chronic lymphocytic leukaemia in its terminal stages.[2] He committed suicide along with his wife in 1983 in London. ... . From Wikipedia, the free encyclopedia
Schlagworte: Gewebe, Koestler, Arthur ; Koestler, Cynthia ; Lebenserinnerungen / Schriftsteller / Lebenserinnerungen / Frauen / Lebenserinnerungen / Journalisten, Publizisten, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichte und Historische Hilfswissenschaften, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Autobiographische Schriften, Autobiografie, Autobiografien, Autobiographien, Politik, Erinnerungen, Autobiographie, Drittes Reich, Erlebnisbericht, Politische Identität, Zeitgeschichte
Diesen Titel und Preis anzeigen

Koestler, Arthur
Der göttliche Funke. Der schöpferische Akt in Kunst und Wissenschaft
Bern - München - Wien, Scherz Verlag, 1966, Auflage: 1. der Sonderausgabe Leinen, gebunden; weinroter Einband mit Rückengoldprägung, mit farbig illustriertem Schutzumschlag / Anz. Seiten: 471 / 14 x 22 cm / mit 10 Abbildungen im Text; Schutzumschlag von Esther Schaer und Walter Freitag, Zürich / Zustand: sehr gut, geringe Gebrauchsspuren; kleiner Besitzerstempel au Vorsatz, Schutzumschlag etwas berieben, leicht gebräunt und minim randlädiert


Übertragung aus dem Englischen von Agnes von Cranach und Willy Thaler; vom Autor redigierte und autorisierte Fassung. Titel des Originals: "The Act of Creation"
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.

Galilei.
von Drake, Stillman:
2,50 EUR

Simone de Beauvoir : 50 Jahre nach dem Anderen Geschlecht.
von Raynova, Yvanka B. und Susanne Moser (Hrsg.):
42,00 EUR

Hallo, ist da jemand?
von Gaarder, Jostein:
7,80 EUR

Lexikon Philosophie: Hundert Grundbegriffe.
von Jordan, Stefan und Christian Nimtz (Hrsg.):
25,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.