‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » » Der Wegfall der umgekehrten Maßgeblichkeit durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz und seine Konsequenzen für die Einheitsbilanz

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Siewert, Karin

Der Wegfall der umgekehrten Maßgeblichkeit durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz und seine Konsequenzen für die Einheitsbilanz (Kartoniert / Broschiert / Paperback)

GRIN Verlag, Dezember 2010


Auflage. - 76 S. - Sprache: Deutsch - 211x149x12 mm

ISBN: 3640783719 EAN: 9783640783717

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Fachhochschule Kiel (Institut f?r Wirtschaftsrecht und Steuerlehre), Sprache: Deutsch, Abstract: "Man kann sich nur wundern, wie eine Regelung, die aus steuerrechtlicher Sicht ohne Sinn ist und auf der anderen Seite die Handelsbilanz deformiert und was den Sonderposten mit R?cklageanteil anbetrifft, gemeinschaftsrechtlich nicht zul?ssig ist, hat Gesetz werden k?nnen; es haben wohl geheime M?chte gewirkt."So schrieb Brigitte Knobbe-Keuk, ihre Ausf?hrungen zum Ma?geblichkeitsgrundsatz abschlie?end, ?ber die umgekehrte Ma?geblichkeit (1991: 28). Tats?chlich war die umgekehrte Ma?geblichkeit Zeit ihrer Existenz h?chst umstritten, "so gut wie einhellig" wurde ihre Abschaffung bis zuletzt gefordert (Endriss, BBK 2010: 413). Durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) vom 25.05.2009 wurde diese Abschaffung - die Kritiker m?gen sagen "endlich" - durchgef?hrt.Allerdings hat auch die Neuregelung der Inanspruchnahme von steuerlichen Wahlrechten zu gro?en Diskussionen in der Fachwelt gef?hrt. Gerade durch die neuen Vorschriften werde die Kn?pfung des Steuerrechts an das Handelsrecht weiter gelockert, vielfach sei eine Einheitsbilanz dadurch kaum noch m?glich. Eine weitere Entwicklung in diese Richtung w?rde das Ende der Einheitsbilanz und eine Abkehr vom Ma?geblichkeitsprinzip bedeuten.Zu Beginn dieser Arbeit werden die Grundlagen der steuerlichen Gewinnermittlung vor der Bilanzrechtsreform sowie die Idee der Einheitsbilanz erl?utert. Danach werden die Grundideen des BilMoG beschrieben und die ?nderungen f?r den Grundsatz der Ma?geblichkeit durch das BilMoG aufgef?hrt. Abschlie?end wird analysiert, inwieweit die Erstellung einer Einheitsbilanz nach der Reform noch m?glich ist und welchen Einfluss der Wegfall der umgekehrten Ma?geblichkeit und die Neuregelung der steuerlichen Wahlrechte auf die "neue" Einheitsbilanz haben.

Titel derzeit leider nicht verfügbar.

 

ISBN 3-640-78371-9

ISBN 978-3-640-78371-7

Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Bankenrating Normative Bankenordnung in der Finanzmarktkrise von Everling, Oliver (Herausgeber); Goedeckemeyer, Karl-Heinz (Herausgeber)
69,99 EUR

Handbuch Integrated Reporting Herausforderung für Steuerung, Überwachung und Berichterstattung von Freidank, Carl-Christian (Herausgeber); Müller, Stefan (Herausgeber); Velte, Patrick (Herausgeber)
128,00 EUR

Finanzmärkte Grundlagen, Instrumente, Zusammenhänge von Spremann, Klaus; Gantenbein, Pascal
39,99 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.