‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Der Tod in Rom

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Koeppen, Wolfgang

Der Tod in Rom (Kartoniert / Broschiert / Paperback)


Reihe: suhrkamp taschenbücher Allgemeine Reihe 241

Suhrkamp Verlag AG, Suhrkamp, Februar 2007


187 S. - Sprache: Deutsch - 177x108x15 mm Roman

ISBN: 3518367412 EAN: 9783518367414

Der Tod in Rom, aus der Distanz eines ironischen Geistes und zugleich mit der ganzen Kraft des Moralisten geschrieben, ist die Geschichte einer Handvoll Menschen, die nach dein Krieg in Rom zusammentreffen: Opfer, T?ter, Vorbereiter und Nachgeborene des Schreckens. Wolfgang Koeppen beschreibt in diesem Zeitroman die verborgenen Krankheiten der deutschen Seele: ein Werk voll beklemmender, faszinierender und befreiender Lebenseinsichten.


Preis: 9,00 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 12,00 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: TB/Belletristik/Romane/Erzählungen

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Über den Autor

Wolfgang Koeppen wurde am 23. Juni 1906 in Greifswald geboren und starb am 15. M?rz 1996 in M?nchen. Nach einem elfj?hrigen Aufenthalt in Ortelsburg (Ostpreu?en) kehrte er 1919 nach Greifswald zur?ck. Aus finanziellen Gr?nden musste er vom Gymnasium auf die Mittelschule wechseln, von der er ohne Abschluss abging. Danach versuchte er sich in ganz unterschiedlichen Berufen: in einer Buchhandlung, im Stadttheater in Greifswald. Als Hilfskoch kam er nach Schweden und Finnland, in W?rzburg arbeitete er als Dramaturg. 1927 lie? er sich in Berlin nieder, wo er 1931 zwei Jahre als fest angestellter Redakteur beim Berliner B?rsen-Courier arbeitete. Er schrieb Reportagen, Feuilletons, auch erste literarische Arbeiten entstanden. 1934 erschien sein erster Roman, Eine ungl?ckliche Liebe. Im selben Jahr siedelte er in die Niederlande ?ber. Hier begann er mit der Niederschrift des nicht vollendeten Romans Die Jawang-Gesellschaft. 1935 erschien der Roman Die Mauer schwankt, der jedoch kaum beachtet wurde. Er kehrte 1938 nach Deutschland zur?ck und arbeitete ab 1941 f?r die Bavaria-Filmgesellschaft in Feldafing am Starnberger See, 1945 siedelte er nach M?nchen ?ber. 1948 erschien anonym das Buch Jakob Littners Aufzeichnungen aus einem Erdloch, zu dessen Neupublikation unter seinem Namen er erst 1992 zustimmte. 1951, 1953 und 1954 erschienen die drei Romane, die als die atmosph?risch genaueste Vergegenw?rtigung des Klimas der Adenauer-Republik gelten: Tauben im Gras, Das Treibhaus und Der Tod in Rom. Koeppen verschaffte mit Nach Ru?land und anderswohin, Amerikafahrt und Reisen nach Frankreich der Reiseliteratur in Deutschland hohes Ansehen.


ISBN 3-518-36741-2

ISBN 978-3-518-36741-4

Buch empfehlen Buch empfehlen
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund

Koeppen, Wolfgang:
Der Tod in Rom. Roman. - (=suhrkamp-taschenbücher, st 241). Erste Auflage dieser Ausgabe.
Frankfurt (am Main) : Suhrkamp Verlag, 1975. 186 Seiten. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. 17,6 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518367412 (EAN: 9783518367414 / 978-3518367414)


Lesetipp des Bouquinisten! Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Besitzername auf dem Vorsatz. Der Tod in Rom, aus der Distanz eines ironischen Geistes und zugleich mit der ganzen Kraft des Moralisten geschrieben, ist die Geschichte einer Handvoll Menschen, die nach dein Krieg in Rom zusammentreffen: Opfer, Täter, Vorbereiter und Nachgeborene des Schreckens. Wolfgang Koeppen beschreibt in diesem Zeitroman die verborgenen Krankheiten der deutschen Seele: ein Werk voll beklemmender, faszinierender und befreiender Lebenseinsichten.
Schlagworte: Monacensia, Nachkriegsdeutschland, Nachkriegspolitik, Münchner Literatur, Münchner Schriftsteller, Politik nach 1945, Nachkriegszeit, Nachkriegsliteratur, Nachkriegsgeschichte, Deutsche Literatur der fünfziger Jahre, Deutsche Literatur der 50 er Jahre, Politische Bildung, Trümmerzeit, Schöne Literatur, Kriegsverbrechen

Bestell-Nr.: 57336

Preis: 3,00 EUR
Versandkosten: 2,20 EUR
Gesamtpreis: 5,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

Der Tod in Rom : Roman.

Koeppen, Wolfgang:
Der Tod in Rom : Roman. Suhrkamp-Taschenbuch ; 241 10. Aufl.
Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1989. 186 S. ; 18 cm kart. ISBN: 3518367412 (EAN: 9783518367414 / 978-3518367414)


060110
Schlagworte: Belletristik

Bestell-Nr.: 45417

Preis: 3,00 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 5,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Versandkostenfrei nach DE ab 30,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 30,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.

Koeppen, Wolfgang (Verfasser):
Der Tod in Rom : Roman. Wolfgang Koeppen / Suhrkamp-Taschenbuch ; 241 1. Aufl.
Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1975. 186 Seiten, 18 cm, Softcover/Paperback, EAN: 9783518367414 (ISBN: 3518367412)


Zustand: sehr gut bis neuwertig; H-X11632 9783518367414
Wenn das Buch einen Schutzumschlag hat, ist das ausdrücklich erwähnt. Rechnung mit ausgewiesener Mwst.
Schlagworte: Belletristik

Bestell-Nr.: 111009

Preis: 3,60 EUR
Versandkosten: 2,00 EUR
Gesamtpreis: 5,60 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

Koeppen, Wolfgang:
Der Tod in Rom. Roman.
Suhrkamp Verlag, 1975. 187 Seiten Broschiert EAN: 9783518367414 (ISBN: 3518367412)


Gutes Exemplar, 77 9783518367414

Bestell-Nr.: 17840

Preis: 3,90 EUR
Versandkosten: 2,50 EUR
Gesamtpreis: 6,40 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 

Koeppen, Wolfgang:
Der Tod in Rom. Roman. - (=suhrkamp-taschenbücher, st 241). 10. Auflage
Frankfurt (am Main) : Suhrkamp Verlag, 1993. 186 (6) Seiten. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus und Rolf Staudt. 17,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3518367412 (EAN: 9783518367414 / 978-3518367414)


Lesetipp des Bouquinisten! Guter Zustand. Der Tod in Rom, aus der Distanz eines ironischen Geistes und zugleich mit der ganzen Kraft des Moralisten geschrieben, ist die Geschichte einer Handvoll Menschen, die nach dein Krieg in Rom zusammentreffen: Opfer, Täter, Vorbereiter und Nachgeborene des Schreckens. Wolfgang Koeppen beschreibt in diesem Zeitroman die verborgenen Krankheiten der deutschen Seele: ein Werk voll beklemmender, faszinierender und befreiender Lebenseinsichten. - Wolfgang Arthur Reinhold Koeppen (* 23. Juni 1906 in Greifswald; † 15. März 1996 in München) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Schriftsteller der Nachkriegszeit. Er wurde vor allem durch seine Romantrilogie Trilogie des Scheiterns bekannt, die Anfang der 1950er-Jahre entstand, und veröffentlichte danach noch Reiseberichte und Erinnerungen. Leben: Koeppen kam als Wolfgang Köppen – später ersetzte er den Umlaut durch oe – unehelich zur Welt. 1908 übersiedelten Mutter und Sohn von Greifswald nach Ortelsburg in Ostpreußen. Sein Vater, Dozent der Augenheilkunde und Ballonfahrer, erkannte die Vaterschaft nie an. Koeppen schlug sich in der Zeit der Weimarer Republik als Schauspieler und Dramaturgie-Volontär durch, ehe er im Berlin der späten zwanziger und frühen dreißiger Jahre als Feuilletonredakteur beim Berliner Börsen-Courier Anstellung fand. Er veröffentlichte in dieser Zeit über 200 Literatur-, Theater- und Filmkritiken, sowie Essays und Reportagen. Im Zuge der Machtübernahme durch die Nazis verlor er seine Stellung. Als sein Romandebüt Eine unglückliche Liebe 1934 erschien, lebte er bereits in Scheveningen in den Niederlanden. In dem Werk thematisierte Koeppen seine einseitige Beziehung zu der Schauspielerin Sybille Schloß. 1939 kehrte er wieder nach Deutschland zurück und hielt sich mit dem Schreiben von Filmdrehbüchern bis Kriegsende über Wasser. Seit 1943 lebte er in München. ... Koeppen war einer der ersten, der nach 1945 in der deutschsprachigen Literatur die Tradition des Montageromans wiederbelebte, deren bekanntester Vertreter in Deutschland vor 1933 Alfred Döblin war (v.a. in dessen Roman Berlin Alexanderplatz). Koeppens „Markenzeichen“ sind „Blitze“, d.h. kurze, oft wiederkehrende, im Kontext eines Bewusstseinsstroms plötzlich einschießende und oft leicht abgewandelte Gedanken (Beispiel: „Keetenheuve ein...“ in Koeppens Roman Das Treibhaus). Mit seiner Trilogie des Scheiterns (1951: Tauben im Gras; 1953: Das Treibhaus; 1954: Der Tod in Rom) gab er eine erste kritische Bestandsaufnahme der sich formierenden Bundesrepublik Deutschland. Mit Vehemenz und Schärfe analysiert Koeppen die Rückstände jener Ideologien und Verhaltensweisen, die zu Faschismus und Krieg geführt haben und die schließlich in den fünfziger Jahren die Restauration der überkommenen Verhältnisse protegierten. In der Nachkriegszeit blieb Koeppen ein Außenseiter, der mit seinem Werk an die Tradition der klassischen Moderne anknüpfte. Sein Einfluss auf andere Autoren, z. B. Günter Grass und Peter Rühmkorf, sollte jedoch nicht unterschätzt werden. ... Zum Spätwerk gehören im Übrigen ein autobiografischer Essay über Kindheit und Jugend in der vorpommerschen Stadt Greifswald („Jugend“, 1976) sowie ein unter Mitwirkung Koeppens entstandenes Film-Skript über Venedig (Ich bin gern in Venedig, warum, 1980). In seinen letzten Jahrzehnten fiel es Koeppen immer schwerer, literarisch tätig zu sein. Sein Verleger Unseld hatte trotz größtem Verständnis und Entgegenkommen immer weniger Einfluss auf seine literarische Produktion. Koeppen verstummte zusehends nach der weitgehenden Ablehnung seiner Romantrilogie in den 1950er Jahren. Kurz vor seinem 90. Geburtstag starb Wolfgang Koeppen am 15. März 1996 in München. Er wurde auf dem Münchner Nordfriedhof bestattet. Seit 1998 verleiht Koeppens Geburtsstadt Greifswald den Wolfgang-Koeppen-Preis für Literatur. Die Universität Greifswald erwarb Koeppens Nachlass und 2002 wurde in Greifswald das Literaturzentrum Vorpommern eröffnet, das sich dem Andenken an Wolfgang Koeppen widmet und das Wolfgang-Koeppen-Archiv enthält. ... Aus: wikipedia-Wolfgang_Koeppen.
Schlagworte: Monacensia, Nachkriegsdeutschland, Nachkriegspolitik, Münchner Literatur, Münchner Schriftsteller, Politik nach 1945, Nachkriegszeit, Nachkriegsliteratur, Nachkriegsgeschichte, Deutsche Literatur der fünfziger Jahre, Deutsche Literatur der 50 er Jahre, Politische Bildung, Trümmerzeit, Schöne Literatur, Kriegsverbrechen

Bestell-Nr.: 61195

Preis: 4,00 EUR
Versandkosten: 2,20 EUR
Gesamtpreis: 6,20 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information

Der Tod in Rom.

Koeppen, Wolfgang:
Der Tod in Rom. [12. Aufl.]
Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag, 1982. 18 cm ; kart. ISBN: 3518367412 (EAN: 9783518367414 / 978-3518367414)


Gut erhaltenes Taschenbuch, 186 Seiten. hw452 ISBN: 3518367412

Bestell-Nr.: 60642

Preis: 5,00 EUR
Versandkosten: 1,60 EUR
Gesamtpreis: 6,60 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 100,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 100,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.

Koeppen, Wolfgang
Der Tod in Rom : Roman 19. - 24. Tsd.
Suhrkamp Frankfurt a M. 1980 ISBN: 3518367412 (EAN: 9783518367414 / 978-3518367414)


sehr gut, UNGELESENE broschierte Ausg. von 1980, 1. 19. - 24. Tsd. ( grüner Einband), altersbedingte Papierbräunung - sonst tadellos, 186 S. ; 18 cm

Bestell-Nr.: 701826

Preis: 6,00 EUR
Versandkosten: 3,00 EUR
Gesamtpreis: 9,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Rechnung, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Blind Willow, Sleeping Woman von Murakami, Haruki; Gabriel, Philip (Übersetzung); Rubin, Jay (Übersetzung)
7,50 EUR

Jeromes Fall von Djafari, Anita (Übersetzung); Southgate, Martha
12,00 EUR

Christmas at Carrington's von Brown, Alexandra
11,00 EUR

Feldmarschall Flemming von Kraszewski, Jozef Ignacy; Sauer-Zur, Hubert (Übersetzung)
8,50 EUR
Wagner zum Vergnügen von Kienzle, Ulrike (Herausgeber)
5,00 EUR

Aska Gittim Dönmeyecegim von Özbay, Adem
6,15 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.