‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Der Sonntag und kirchlich gebotene Feiertage nach kirchlichem und weltlichem Recht Eine rechtshistorische Untersuchung

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Schiepek, Hubert

Der Sonntag und kirchlich gebotene Feiertage nach kirchlichem und weltlichem Recht Eine rechtshistorische Untersuchung (Gebundene Ausgabe)

Lang, Peter GmbH, Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, August 2009


2. Auflage. New - 536 S. - Sprache: Deutsch - 217x156x40 mm

ISBN: 3631594984 EAN: 9783631594988

Die Arbeit versucht, ausgehend von den einschlägigen Quellentexten, die Entstehung und Entwicklung des kirchlichen und auch eines weltlichen bzw. staatlichen Feiertagsrechts zu dokumentieren. Der zeitliche Rahmen dieser historischen Untersuchung reicht von den Anfängen des Christentums bis hin zum Ende des 20. Jahrhunderts. Wenn heute tiefgreifende wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen zu einer fortwährenden Ausweitung der Sonn- und Feiertagsarbeit und einer schleichenden Aushöhlung des in Deutschland staatlicherseits gewährten gesetzlichen Sonn- und Feiertagsschutzes führen, so sollten sich die kirchlichen und staatlichen Gesetzgeber ihres rund 1600 Jahre langen Zusammenwirkens hinsichtlich des Sonn- und Feiertagsrechts und ihrer Verantwortung für die Menschen bewußt werden. Sonn- und Feiertage dürfen als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung nicht aus wirtschaftlichen und materiellen Interessen aufgegeben werden.


Preis: 101,95 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 101,95 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Recht/Sonstiges

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Produktdetails

Exklusives Verkaufsrecht für: Gesamte Welt.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: Die Entstehung und Entwicklung des Feiertagsrechts von der Zeit der Apostel bis zum universalkirchlichen Feiertagsgesetz Papst Gregors IX. - Die Entwicklung des Feiertagsrechts vom Liber Extra Papst Gregors (1234) bis zur universalkirchlichen Regelung durch Papst Urban VIII. - Die Entwicklung des Feiertagsrechts von der Apostolischen Konstitution ?Universa per orbem? Papst Urbans (1642) bis zur universalkirchlichen Neuordnung durch Papst Pius X. (1911) - Die Entwicklung des Feiertagsrechts im 20. Jahrhundert.

Über den Autor

Der Autor: Hubert Schiepek, geboren 1963 in Hochstadt am Main, Studium der Theologie an der Universität Bamberg und der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos in Benediktbeuern, 1989 Priesterweihe in Bamberg, Aufbaustudium des Kanonischen Rechts am Kanonistischen Institut der LMU München, 1996 Promotion zum Lic. iur. can., seit 1996 Referent im Erzbischöflichen Generalvikariat Bamberg, 2001 Promotion zum Dr. iur. can., seit 2002 Diözesanrichter am Erzbischöflichen Offizialat Bamberg.


ISBN 3-631-59498-4

ISBN 978-3-631-59498-8

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

32,95 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.