‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Versandantiquariat-Primavera » Kunst / Kunstgeschichte » Der Kunstfälscher. (Einbandtitel: Kunstfälschers H…

Linksbuch gebraucht, sehr gut gebraucht, sehr gut Rechtsbuch
Der Kunstfälscher. (Einbandtitel: Kunstfälschers Handbuch).

Mehr von Hebborn Eric

Der Kunstfälscher. (Einbandtitel: Kunstfälschers Handbuch). [Aus dem Engl. übers. von Dieter Kuhaupt]


Köln : DuMont-Literatur-und-Kunst-Verlag 3.A. 2003. 8°. 206 S. : Ill. Farb. illustr. Orig.-Pappband. EAN: 9783832172954 (ISBN: 3832172955)


Sehr gutes Exemplar der dritten Auflage. Selten.
Schlagworte: Kunstfälschung, Bildende Kunst

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.

ISBN 3-8321-7295-5

ISBN 978-3-8321-7295-4

Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund

Hebborn, Eric:
Kunstfälschers Handbuch.
DuMont Buchverlag, Köln, 2011. 206 Seiten mit zahlreichen farbigen und s/w. Abbildungen auf Tafeln und im Text, Illustrierter OKarton, 24,6 x 16,7 cm EAN: 9783832172954 (ISBN: 3832172955)


Einband stellenweise etwas verkratzt, innen aber völlig sauberes Exemplar. 3. Auflage. Autorenportrait: "Eric Hebborn (geboren 1934 in London; gestorben am 11. Januar 1996 in Rom) war ein britischer Maler und Kunstfälscher. Hebborn wuchs in tristen sozialen Verhältnissen auf, zeigte aber schon früh malerisches Talent und durfte bereits als 15-Jähriger im Maldon Art Club ausstellen. Als Student an der Royal Academy of Arts gewann er den Silver Award und erhielt 1959 ein Romstipendium. In Rom soll ihn der Kunstexperte und Spion Anthony Blunt auf die Ähnlichkeit seiner Arbeiten mit jenen von Nicolas Poussins hingewiesen haben. Hebborn arbeitete in der Folge für den Restaurator George Aczel, wobei er auch 'Verbesserungen' anbringen durfte. Seine ersten 'echten' Fälschungen waren Zeichnungen auf Papier nach Augustus John. Hebborn übersiedelte in der Folge mit seinem Lebenspartner Graham David Smith nach Italien, und er begann in großem Stil Bilder von Malern wie Corot, Castiglione, Mantegna, Van Dyck, Poussin, Ghisi, Tiepolo, Rubens, Jan Breughel und Piranesi zu fälschen. Kunsthistoriker wie Sir John Pope-Hennessy erklärten seine Werke für echt und diese erbrachten hohe Erlöse bei Auktionen. 1978 entdeckte jedoch Konrad Oberhuber, Kurator an der National Gallery of Art in Washington, D.C., dass zwei frisch erworbene Arbeiten auf Papier verschiedener Künstler die gleiche Art von Papier als Untergrund verwendeten. Der Kunsthändler Colnaghi verwies auf seinen Lieferanten Hebborn. Dieser blieb aber unbehelligt und soll zwischen 1978 und 1988 noch etwa 500 weitere Fälschungen begangen haben. 1984 bekannte sich Hebborn aber, ähnlich wie zuvor Tom Keating, zu seinen Fälschungen und attackierte die Kunstwelt, ihre Cliquen und Experten, so auch in seinem Buch Drawn to Trouble (1991). Am 8. Januar 1996, kurz nach der Publikation der italienischen Ausgabe seines Kunstfälscherhandbuchs wurde Hebborn in Rom mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden. Er starb drei Tage später an den Folgen eines Schlages mit einem stumpfen Gegenstand." (aus Wikipedia). "In diesem Band enthüllt der Meisterfälscher die Geheimnisse seines Erfolges: einerseits ein immenses Wissen im handwerklich-technischen Bereich, das er hier freigebig mitteilt – Informationen zu Bildgründen und Bindemitteln, Pigmenten und Tuschen, Federn und Signaturen – andererseits die profunde Kenntnis der großen Maler und Zeichner der Vergangenheit. Daneben bietet Hebborn schlitzohrige Überlegungen zum Wesen der Kunst und des Kunstmarkts, zu Wahrheit und Werten, Experten und Expertisen, Händlern und Sammlern."(Text am Rückendeckel).
Schlagworte: Kunst, Malerei, Kunsthandwerk, Fälschung, Kunstfälschung, Technik, Farben, Papier
Diesen Titel und Preis anzeigen

Hebborn, Eric:
Der Kunstfälscher
DuMont Reiseverlag, Ostfildern, 1999. 206 Seiten Taschenbuch EAN: 9783770143559 (ISBN: 3770143558)


Sehr gut erhalten, Versand erfolgt sofort ! ! ! AC4-64
Schlagworte: Malerei & Skulptur / Gesundheit & Medizin
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.

A. M. Cassandre. Plakate.
von Cassendre, A.M.:
16,50 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2017 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.