‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Der Kampf um Nordthüringen im April 1945 Die Kampfhandlungen im Raum nördlich Mühlhausen-Langensalza und der Vorstoß des V. US Corps von der Werra durch die Landkreise Heiligenstadt, Worbis und Sondershausen zur Unstrut und weiter zur Saale

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Möller, Jürgen

Der Kampf um Nordthüringen im April 1945 Die Kampfhandlungen im Raum nördlich Mühlhausen-Langensalza und der Vorstoß des V. US Corps von der Werra durch die Landkreise Heiligenstadt, Worbis und Sondershausen zur Unstrut und weiter zur Saale (Gebundene Ausgabe)

Rockstuhl Verlag, Rockstuhl, Harald, September 2010


2., Auflage 2010 - 224 S. - Sprache: Deutsch - 84 schwarz-weiße Fotos, 4 farbige Tafeln, 4 Karten - 218x158x23 mm

ISBN: 3867772126 EAN: 9783867772129

Von Jürgen Möller, Festeinband, 224 Seiten mit 92 Abbildungen, darunter 84 schwarz-weiß Fotos, 4 Tafeln und 4 Karten. +++ 2. bearbeitete Auflage 2010. Reihe: "Kriegsende in Mitteldeutschland 1945" Die Kampfhandlungen im Raum nördlich Mühlhausen-Langensalza und der Vorstoß des V. US Corps von der Werra durch die Landkreise Heiligenstadt, Worbis und Sondershausen zur Unstrut und weiter zur Saale. Ersetzt die 1. Auflage mit der ISBN 978-3-86777-146-7 ÜBER DAS BUCH: Das Buch ist der erste Band einer mehrteiligen Dokumentationsreihe des Autors, die sich mit der amerikanischen Besetzung Thüringens im Jahr 1945 befasst. Gegliedert in die Vormarschabschnitte der beteiligten Corps der US Army wird erstmals aus militärischer Sicht und unter Verwendung amerikanischer und deutscher Militärunterlagen sowie Zeitzeugenberichten der chronologische Ablauf der Besetzung bis zum Abzug der amerikanischen Truppen aus Mitteldeutschland detailliert nachvollzogen. Das erste Buch schildert einführend die militärische Lageentwicklung Ende März/Anfang April 1945 und die Situation nach der Besetzung des Raumes Mühlhausen - Langensalza durch die 3rd US Army zwischen dem 4. und 8. April 1945. Daran anknüpfend wird der Vormarsch des V. US Corps der 1st US Army aus dem Raum Kassel - Göttingen durch Teile des Eichsfelds, der Hainleite und des Kyffhäusergebirges bis zur Unstrut und Finne sowie der weitere Vorstoß zur Saale für den Zeitraum 8. - 12. April 1945 betrachtet. Dabei wird sich ausführlich mit der Besetzung der Städte Sondershausen und Bad Frankenhausen beschäftigt. Abschließend erfolgt eine kurze Betrachtung der amerikanischen Besatzungszeit bis zum Abzug der Amerikaner und der Eingliederung Thüringens in die Sowjetische Besatzungszone. INHALT: Die militärische Lageentwicklung auf Seiten der Alliierten bis Anfang April 1945 Die deutsche Front in Thüringen Anfang April 1945 Der Vorstoß des V. US Corps durch Nordthüringen Die amerikanische Besatzungszeit in Nordthüringen Die Gliederung der 3rd US Army während der Besetzung Mitteldeutschlands Die Gliederung der lst US Army während der Besetzung Mitteldeutschlands Die Gliederung der Amerikanischen Streitkräfte während der Besatzungszeit in Mitteldeutschland April/Mai 1945 Die Gliederung der Amerikanischen Streitkräfte während der Besatzungszeit in Mitteldeutschland Mai/Juni 1945 Epilog Anlagen Abkürzungs Verzeichnis Quellenverzeichnis Pressstimmen: Bad Langensalzaer Heimatbote vom 11.05.2010 NR.18/010 von Birgit Ludwig: Anfang April 1945 endete für die Region Bad Langensalza mit dem Einmarsch amerikanischer Truppen de facto der Zweite Weltkrieg. Einen Monat später war er mit der Kapitulation der-Nationalsozialistischen Machthaber in Berlin in ganz Europa vorbei. In die Erinnerung der Überlebenden hat er sich durch die unmittelbaren Schrecknisse von Nazidiktatur, Kriegshandlungen und deren Folgen - abermillionen Tote und Versehrte, Hunger, Krankheit, Obdachlosigkeit, Entwurzelung - unauslöschlich eingebrannt. Mittlerweile wächst in unserem Land bereits die vierte Nachkriegsgeneration heran, sind selbst jene, die in der bitteren Kriegszeit geboren wurden, oft schon Urgroßeltern. Die Erinnerung an die Ereignisse jener Zeit, deren Wiederholung mit aller Kraft unmöglich zu machen die Überlebenden einst schworen, werden immer schemenhafter, undeutlicher. Umso schwerer wiegt die Pflicht, das konkrete Wissen um jene Zeit in unserem kollektiven Gewissen aufzuheben, zu bewahren. Das klassische Medium dafür war und ist das Buch. Nachdem der Bad Langensalzaer Verlag Rockstuhl in den letzten Jahren mehrere Publikationen vorstellte, die u. a. die letzten Kriegstage in und um Langensalza beleuchteten, erschien dort unlängst das Buch "Der Kampf um Nordthüringen im April 1945" von Jürgen Möller, der auf mehr als 220 Seiten die Kampfhandlungen im Raum nördlich Mühlhausen-Langensalza und den Vorstoß des 5. US-Corps von der Werra durch die Eichsfeldkreise und Sondershausen zur Unstrut und weiter bis zur Saale dokumentiert. Möller eröffnet mit diesem Band eine mehrteilige Reihe von militärgeschichtlichen Abrissen zum Kriegsende in Thüringen. Im Unterschied zu den meisten der bisher erschienen Texte über das Kriegsende im Freistaat mit stark regionalem Charakter soll diese Reihe erstmalig systematisch und detailliert den Ablauf der amerikanischen Besetzung aus militärischer Sicht aufzeigen. Grundlage hierfür sind neben den wenigen zum Thema vorhandenen Unterlagen des Bundesarchivs die regional bislang kaum ausgewerteten Kriegstagebücher und Chroniken der amerikanischen Verbände und Einheiten, die heute im "National Archiv" in Maryland, USA, aufbewahrt werden. Durch sie können die Ereignisse Stunde für Stunde, Tag für Tag nachvollzogen und im Kontext regionale Ereignisse teilweise neu bewertet werden. Möllers Arbeit ist nicht konzipiert als flüssig zu lesende zeitgeschichtliche Abhandlung mit Unterhaltungspotential. Vielmehr gibt sie dem heimatgeschichtlich Interessierten fundiertes Faktenmaterial in die Hand, liefert belegte Tatsachen und nicht ideologisch gefärbte Interpretation derselben. Das Buch besticht durch seine minutiöse zeitliche Zuordnung der militärischen Aktionen, die mit Zeitzeugenberichten verbal und mit Archivfotos auch bildlich illustriert werden. Die ebenfalls einfließenden geheimen Tagesberichte der Deutschen Wehrmachtsführung belegen vor allem, wie wenig real oder unkonkret dort zu dieser Zeit bereits die Ereignisse mitten in Deutschland wahrgenommen wurden. Jürgen Möller zitiert in seinem Buch einleitend Ida Friederike Görres Sentenz; "Antworten stehen am Ende, nicht am Anfang unseres Weges" Eine Metapher dies, die nicht nur für das Leben des Einzelnen, sondern auch für komplexe historische Ereignisse gilt, wie Möller selbst mit seiner nun vorliegenden Arbeit unter Beweis stellt. Birgit Ludwig ----- Reihe: KRIEGSENDE IN MITTELDEUTSCHLAND 1945 im Verlag Rockstuhl Autor: Jürgen Möller (1) DER KAMPF UM NORDTHÜRINGEN IM APRIL 1945. Die Kampfhandlungen im Raum nördlich Mühlhausen Langensalza und der Vorstoß des V. US Corps von der Werra durch die Landkreise Heiligenstadt, Worbis und Sondershausen zur Unstrut und weiter zur Saale ISBN: 978-3-86777-212-9 (2) KRIEGSSCHAUPLATZ LEIPZIGER SÜDRAUM 1945. Der Vorstoß des V. US Corps im April 1945 zur Weißen Elster, die Kampfhandlungen im Leipziger Südraum, die letzten Kriegstage an Mulde und Elbe und die amerikanische Besatzungszeit im Leipziger Südraum ISBN 978-3-86777-168-9 (3) DER KAMPF UM ZEITZ APRIL 1945. Der Übergang der amerikanischen Truppen über die Weiße Elster im Raum Zeitz, der Einsatz der Napola-Schüler aus Naumburg und Schulpforta, der Kampf um die Flakstellungen und die Besetzung von Zeitz. ISBN 978-3-86777-477-2 (4) DER KAMPF UM DEN HARZ APRIL 1945. Der Vorstoß des VII. US Corps durch das nördliche Eichsfeld, den West, Süd- und Ostharz und die Goldene Aue zur Saale und Elbe, die Besetzung von Nordhausen, die Befreiung des KZ Dora-Mittelbau und die Zerschlagung des Harzkessels. ISBN 978-3-86777-257-0 (5) ENDKAMPF AN DER MULDE 1945. Die Eroberung der Elbe- und Mulde-Brückenköpfe zwischen Magdeburg und Eilenburg, die Besetzung der Stadt Halle und der mitteldeutschen Industrieregion Dessau - Bitterfeld - Wolfen und die alliierte Besatzungszeit zwischen Harz und Mulde. ISBN 978-3-86777-334-8 (6) FLAK IM ENDKAMPF - LEUNA 1945. Die Besetzung des mitteldeutschen Chemiezentrums Schkopau - Merseburg - Leuna durch das V. US Corps im April 1945. ISBN 978-3-86777-457-4 (7) KRIEGSENDE AN SAALE UND UNSTRUT APRIL 1945. Der Vorstoß des V. US Corps aus Nordthüringen zur Saale und Unstrut und die Besetzung der Region Querfurt, Naumburg und Weißenfels im April 1945. ISBN 978-3-86777-456-7


Preis: 29,95 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 29,95 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Geschichte/20. Jahrhundert

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Über den Autor

Der Autor, Jürgen Möller, wurde 1959 in Gotha/Thüringen geboren, ist verheiratet und lebt in Lauda-Königshofen / Baden-Württemberg. Neben seiner Tätigkeit als Offizier der Bundeswehr beschäftigt er sich seit mehr als zehn Jahren mit der militärgeschichtlichen Erforschung des Kriegsendes 1945 in Mitteldeutschland


ISBN 3-86777-212-6

ISBN 978-3-86777-212-9

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Winter in Prag Erinnerungen an meine Kindheit im Krieg von Albright, Madeleine K.; Juraschitz, Norbert (Übersetzung)
16,99 EUR

Unternehmen im Nationalsozialismus Zur Historisierung einer Forschungskonjunktur von Frei, Norbert (Herausgeber); Schanetzky, Tim (Herausgeber)
15,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.