‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Der Jurist in der industriellen Gesellschaft Ernst Forsthoff und seine Zeit

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Meinel, Florian

Der Jurist in der industriellen Gesellschaft Ernst Forsthoff und seine Zeit (Gebundene Ausgabe)

Akademie Verlag GmbH, De Gruyter, Mai 2011


557 S. - Sprache: Deutsch - 10 schwarz-weiße Abbildungen - 246x158x38 mm

ISBN: 3050051019 EAN: 9783050051017

"Wir kennen die Welt nicht, in der wir leben". Sein Leben lang hat Ernst Forsthoff (1902-1974) sich als heroischen Realisten dargestellt. Gepr?gt vom jungkonservativen Widerstand gegen die Weimarer Republik, im Einflu?feld Carl Schmitts und Ernst J?ngers sozialisiert und durch sein kurzzeitiges Eintreten f?r den "totalen Staat" Hitlers lebenslang belastet, wurde Forsthoff sp?ter zu einem der bedeutendsten deutschen Juristen und Staatsdenker des 20. Jahrhunderts. Die Zerst?rung des b?rgerlichen Paradigmas im ?ffentlichen Recht durch die "elementaren M?chte" der Moderne wurde seit der epochemachenden Schrift ?ber "Die Verwaltung als Leistungstr?ger" aus dem Jahr 1938 zu seinem Lebensthema. Er gilt als Entdecker der staatlichen "Daseinsvorsorge" und als scharfsinniger Verfechter eines formalen, institutionenbezogenen Rechtsstaatsbegriffs. Aber Forsthoffs Werk enth?lt viel mehr als Dogmengeschichte, es ist ein Schl?ssel zur politischen Ideen- und Verfassungsgeschichte seiner Zeit. Florian Meinels grundlegende werkgeschichtliche Untersuchung fragt nach verborgenen Bedeu-tungsschichten: Nach den geistigen Einfl?ssen, die in diesem Werk wirksam gewesen sind, nach den rechtsphilosophischen und politischen ?berzeugungen, die es tragen, nach der Auffassung vom Ethos des Juristen. Dies geschieht auf der Basis einer F?lle neuer Quellen, insbesondere des bisher unbekannten Nachlasses Forsthoffs. In der systematischen Rekonstruktion von Forsthoffs Denken wird seine bisher kaum bekannte Rechtsphilosophie aus den Jahren des Zweiten Weltkrieges in ihren Zusammenh?ngen sichtbar, seine Naturrechtskritik und seine von der Sprache ausgehende Begr?ndung einer Rechtsphilosophie der Institutionen. Der Kern des fundamentalen Paradigmenwechsel zum "Leistungsstaat" lag f?r Forsthoff in der strukturellen Aufl?sung der b?rgerlichen Distanz zwischen Individuum und Staat in der modernen industriellen Gesellschaft. Um diese Aufhebung der rechtlichen Subjektivit?t kreist sein gesamtes Werk. Forsthoffs Frage war die ungel?ste Verfassungsfrage des 20. Jahrhunderts. des 20. Jahrhunderts.


Preis: 99,95 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 99,95 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Geschichte/Allgemeines/Lexika

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Produktdetails

Nicht-exklusives Verkaufsrecht für: Gesamte Welt.

Kritikerstimmen

"Wenn man diesem Buch einen Vorwurf machen will, so allenfalls den, dass es für eine Dissertation fast schon zu gut ist; [...] Es zeigt, was junge Wissenschaftler auch heute noch leisten können - wenn man sie nur lässt. [...] Ein Stück Wissenschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts, glänzend geschrieben und für den, der nur das geringste Interesse aufbringt für die Fragen, die dort behandelt werden, spannend wie ein Kriminalroman." Reinhard Zimmermann, Neue Juristische Wochenschrift, 3557 (2011) "Wer sich für die Geistes- und Wissenschaftsgeschichtee Deutschlands im 20. Jahrhundert interessiert, müsste dieses Buch studieren; denn es handelt keineswegs "nur" von einem Juristen." Michael Stolleis, JuristenZeitung, 22 (2011) "[...] eine eindringliche und überzeugende Charakterisierung eines der bedeutendsten deutschen Öffentlichkeitsrechtler des 20. Jahrhunderts [...]" Gerhard Köbler in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, 129 (2012) 72 "Der Jurist Florian Meinel hat nun eine gewichtige und in jeder Hinsicht imponierende Werkdeutung dieses bedeutendsten Schülers von Carl Schmitt veröffentlicht." Jens Hacke, Süddeutsche Zeitung, 08.09.2011


ISBN 3-05-005101-9

ISBN 978-3-05-005101-7

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Zu den Gesetzen der Angelsachsen von Liebermann, Felix
12,90 EUR

Die Oesterreichische Nationalbank Seit 1816 von Oesterreichische Nationalbank (Herausgeber)
34,90 EUR

Geschichtsdidaktik in der Diskussion Grundlagen und Perspektiven von Hasberg, Wolfgang (Herausgeber); Thünemann, Holger (Herausgeber)
51,95 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.