‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Versandantiquariat-Krupka » Belletristik » Das schwarze Cabinet oder Mysterien der Polizei. H…

Linksbuch gebraucht, wie neu gebraucht, wie neu Rechtsbuch

Mehr von Bermann Moritz

Das schwarze Cabinet oder Mysterien der Polizei. Historischer Roman. 3 Bände.


Wien: Hartleben 1872. 400, 352, 298 S. Mit 22 Illustrationen.8°, Leinen der Zeit mit Rückengoldprägung. Einband etw. berieben u. bestossen. Innen etw. stockfleckig. Ecken leicht eingebogen. Gute Exemplare.


Kosch/Nagl Nr. 1172. Der Kolportageroman besteht aus mehreren Handlungssträngen, von denen 3 herausragen: 1. Eine Schauer- und Vampir-Geschichte; 2. Eine Mord- und Kriminalgeschichte, in der der berühmte Polizeiagent Vidocq die Hauptrolle spielt; 3. Eine Rachegeschichte um um einen sexuellen Missbrauch. Ad 1.: Michael Dentillesco verliebt sich in die verheiratete Gräfin Walpedonsky. Er ist Student der Medizin aus Moldawien, mit auffallend blassem ud starrem Gesicht, das einer Viper ähnelt. Er bedrängt die Gräfin, obwohl sie ihm deutlich Widerwillen und Abscheu bekundet. Ihr Ehemann, Oberst Radocany, ist ein cholerischer und aufbrausender Charakter, der gern mit seiner Unerschrockenheit prahlt und Dentillesco zum Duell fordert, wobei dieser tödlich verwundet wird. Vor seinem Tode schwört Dentillesco Rache, die er als Toter vollenden wird. Er bekennt sich als zur Familie der Brukolakän geörig (also der Blutnixe oder Vampire). Nach einiger Zeit treffen sich einige Personen Schloss Satzo, in dem es spuken soll. Radocany geht eine Wette ein, er werde im Spukzimmer übernachten. Ein seltsames, grausiges Gespenst erscheint ihm in der Nacht, das Züge des toten Dentillesco hat. In Panik versetzt wird der Oberst ohnmächtig und stirbt innerhalb weniger Tage, obwohl ein berühmter Arzt, Dr. Antonio Cerumino zu Hilfe geholt wird. Postolnik, der Diener Radocanys beobachtet, dass der Arzt den Kranken am Hals küsst, und bemerkt eine Wunde an dieser Stelle.(Kapitelüberschrift: Gespenst oder Verbrecher?) Einige Zeit später weilt die verwitwete Gräfin Walpedonsky in Wien, wo sie immer kränker wird. Der Arzt ihres Vertrauens ist wieder Dr. Cermino. Die Gräfin stirbt und Postolnik bemerkt wieder eine Wunde an ihrem Hals, die aber von allen missachtet wird. Cerumini verschwindet und taucht erst nach einiger Zeit wieder auf als Direktor eines Wachsfigurenkabinettts in Wien. Die Figuren sind erstaunlich lebensecht und ein Besucher erkennt in einer Figur seine verstorbene Geliebte. Er macht eine grauenvolle Entdeckung. (Kapitelüberschrift: Der Kampf mit den Wachsfiguren.) Ad 2.: In der Nähe von Wien wird ein reicher Jude auf der Landstraße ermordet. Da die Mörder gestört werden, kann ein Spaziergänger dem Toten die Brieftasche abnehmen. (Mit gravierenden Folgen.) Der Polizeiagent Vidocq, dier eine Falschmünzerbande und politische Intrigen aufdecken soll, befasst sich auh mitdiesem Fall. Ad 3.: Eine Fürstin sucht sich ihre Liebhaber unter den Gardisten des Kaisers Franz. Der junge und hübsche Emerich von Westen bekommt einen anonymen Brief, der ihn zu einem Stelldichein einlädt. Emerich übergibt den Brief seinem Freund Ignaz von Istvanffy, der an seiner Stelle zu dem Treffen geht und ein Liebeserlebnis mit einer unbekannten Schönen in enem verdunkeltn Raum hat. Als er sich zum Schlus outet, schwört ihm die Schöne, eine Fürstin, Rache. Nur durch Zufall wird einige Tage später ein Giftanschlag an Ignaz vereitelt. Weitere Mordversuche folgen.
Schlagworte: Kolportage, Trivialliteratur, Wiener Kongress

Bestell-Nr.: 8144

Preis: 110,00 EUR
Versandkosten: 6,00 EUR
Gesamtpreis: 116,00 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse

 
Antiquarisches Buch empfehlen Antiquarisches Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.