‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » "Das edle Gefühl der Nichtigkeit" Franz Kafkas Brief an den Vater

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Wolf, Patrick

"Das edle Gefühl der Nichtigkeit" Franz Kafkas Brief an den Vater (Kartoniert / Broschiert / Paperback)

GRIN Verlag, November 2010


2. Auflage - 32 S. - Sprache: Deutsch - 213x147x10 mm

ISBN: 3640753356 EAN: 9783640753352

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universit?t Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Unter den Texten, die Franz Kafka Max Brodt schriftlich bat, nach seinem Tode ungelesen zu verbrennen, findet sich ein Brief, in dem sich Kafka an seinen Vater Hermann richtet. Dieser Brief, entstanden zwischen dem 10. und 19. November 1918, hat seit seiner Ver?ffentlichung eine grundlegende Funktion in der Interpretation kafkascher Literatur eingenommen. Er stellt, auf den ersten Blick, schlichtweg die autobiographische Beschreibung des konfliktreichen Verh?ltnisses Kafkas zu seinem Vater dar. Das Thema "Obrigkeit vs. Untergebener", welches in Kafkas Werk immerwieder auftaucht, scheint seinen Prototypen in diesem Verh?ltnis zu haben. Dadurch ist die Herleitung seiner literarischen Themen aus dem Privatleben zum Allgemeinplatz der Kafkaanalyse geworden.Auf den zweiten Blick jedoch tun sich einige Fragen auf, durch welche der Stellenwert jenes Briefes ins Wanken ger?t. An erster Stelle steht hier das Problem der Kategorisierung, womit bereits Max Brod Schwierigkeiten hatte. M?ller-Seidel sieht darin bereits einen Hinweis auf eine m?gliche literaturgeschichtliche Zuordnung: "Die mangelnde Eindeutigkeit in der Zuordnung ist aber ihrerseits schon ein Merkmal moderner Literatur, die auf den Dichtungsbegriff der Tradition nicht festzulegen ist. Es hat daher durchaus seine Richtigkeit, wenn Max Brod nicht recht wu?te, wohin denn nun ein Text wie dieser geh?ren soll: zu den Werken oder zu dem Band der gesammelten Briefe."Bis heute besteht kein Konsens dar?ber, wie der Brief einzuordnen ist, was bereits zur n?chsten Frage f?hrt: Handelt es sich beim "Brief an den Vater" ?berhaupt wirklich um einen Brief, also ein privates Schreiben, das an einen Empf?nger gerichtet ist und in der Absicht verfasst wurde, es diesem zukommen zu lassen? Oder handelt es sich nicht vielmehr um einen literarischen Text, der dem Werk Kafkas zuzuordnen ist? F?r Letzteres spr?che beispielsweise, dass Hermann Kafka den Brief nie erhalten hat.Die vorliegende Arbeit soll der Frage nachgehen, welche Absicht hinter Kafkas "Brief an den Vater" steckt. Hierzu wird zun?chst das Vater-Sohn-Verh?ltnis wie Kafka es im Brief darstellt betrachtet, um anschlie?end im gr??eren Zusammenhang Kafkas Vorgehens- und Argumentationsweise, sowie daraus resultierend seine Absicht erkennen zu k?nnen.


Preis: 11,99 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 11,99 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: TB/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss.

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 


ISBN 3-640-75335-6

ISBN 978-3-640-75335-2

Buch empfehlen Buch empfehlen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Die Ästhetik des Wortes von Bachtin, Michail M.
14,00 EUR
El arte de conversar von Wilde, Oscar; Frías Llorens, Roberto A. (Übersetzung)
23,46 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.