‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Versandantiquariat-Felix-Muecke » Geschichtswissenschaft » Das Buch Hiob und das Schicksal des jüdischen Volk…

Linksbuch gebraucht, gut gebraucht, gut Rechtsbuch

Mehr von Susman Margarete

Das Buch Hiob und das Schicksal des jüdischen Volkes


Steinberg, 1948. 214 Seiten Gebundene Ausgabe


ohne Schutzumschlag, Markierungen im Text, Artikel stammt aus Nichtraucherhaushalt! GB3754
Schlagworte: Geschichtswissenschaft / Volks- & Völkerkunde / Religion & Glaube

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Das Buch Hiob und das Schicksal des jüdischen Volkes.

Susman, Margarete
Das Buch Hiob und das Schicksal des jüdischen Volkes. Zweiten Auflage mit einem Vorwort der Verfasserin.
Zürich: Steinberg Verlag, 1948. 218 (2) Seiten. 20,5 x 13,5 cm, schwarzer Original-Leinenband mit goldgeprägtem Rückentitel und Original-Schutzumschlag.


Margarete Susman (verheiratete Margarete von Bendemann) (* 14. Oktober 1872 in Hamburg; † 16. Januar 1966 in Zürich) war deutsche Philosophin, Journalistin Essayistin und Poetin. Als sie 10 Jahre alt war, übersiedelte der Vater nach Zürich, wo sie die Höhere Töchterschule besuchte. Sie studierte in Düsseldorf und Paris, später Philosophie bei Georg Simmel in München und Berlin, der ihr sein 1906 erschienenes Buch „Die Religion“ widmete. Im Rahmen dieser Vorlesungen lernte sie Ernst Bloch kennen, mit dem sie eine lebenslange Freundschaft verband. 1906 heiratete sie den Maler Eduard von Bendemann, mit dem sie in Oerlikon bei Zürich und Säckingen zusammenlebte. Ab 1907 arbeitete sie u.a. als Essayistin für die Frankfurter Zeitung. 1928, nach ihrer Scheidung, übersiedelte sie nach Frankfurt, wo sie sich auch politisch betätigte. Nach der Machtergreifung Adolf Hitlers emigrierte sie sofort in die Schweiz, wo sie im Kreis des Theologen Leonhard Ragaz mitwirkte und ab 1935 für dessen Zeitschrift „Neue Wege“ schrieb. Ihre politischen Aktivitäten gegen den Nationalsozialismus riefen die Schweizer Fremdenpolizei auf den Plan, die ihr, einer Ausländerin, ein Rede- und Publikationsverbot auferlegte. 1948 versah sie ihr Werk Hiob anlässlich der zweiten Auflage mit einem neuen Vorwort, in dem sie sich mit der Gründung des Staates Israel auseinandersetzte. 1959 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Freien Universität Berlin. Sie starb 1966 in Zürich und wurde dort auf dem jüdischen Friedhof „Oberer Friesenberg“ beigesetzt. (Wikipedia) * * *Umschlag mit geringfügigen Randläsuren, sonst sehr gut erhaltenes Exemplar.
Schlagworte: Biographie, Autobiographie, Memoiren, Susman, Margarete,
Diesen Titel und Preis anzeigen

Vom Geheimnis der Freiheit.

Susman, Margarete
Vom Geheimnis der Freiheit. Gesammelte Aufsätze 1914 - 1964. Herausgegeben und mit einem Vorwort versehen von Manfred Schlösser. (Agora. Eine humanistische Schriftenreihe, Band 19). Erste Auflage.
Darmstadt: Agora Verlag, 1965. XII; 338 (2) Seiten. 21 x 13 cm, grüner Original-Kartoneinband mit Rücken und Deckeltitel.


Durch Register erschlossen. "Margarete Susman (verheiratete Margarete von Bendemann) (* 14. Oktober 1872 in Hamburg; † 16. Januar 1966 in Zürich) war deutsche Philosophin, Journalistin Essayistin und Poetin. Als sie 10 Jahre alt war, übersiedelte der Vater nach Zürich, wo sie die Höhere Töchterschule besuchte. Sie studierte in Düsseldorf und Paris, später Philosophie bei Georg Simmel in München und Berlin, der ihr sein 1906 erschienenes Buch „Die Religion“ widmete. Im Rahmen dieser Vorlesungen lernte sie Ernst Bloch kennen, mit dem sie eine lebenslange Freundschaft verband. 1906 heiratete sie den Maler Eduard von Bendemann, mit dem sie in Oerlikon bei Zürich und Säckingen zusammenlebte. Ab 1907 arbeitete sie u.a. als Essayistin für die Frankfurter Zeitung. 1928, nach ihrer Scheidung, übersiedelte sie nach Frankfurt, wo sie sich auch politisch betätigte. Nach der Machtergreifung Adolf Hitlers emigrierte sie sofort in die Schweiz, wo sie im Kreis des Theologen Leonhard Ragaz mitwirkte und ab 1935 für dessen Zeitschrift „Neue Wege“ schrieb. Ihre politischen Aktivitäten gegen den Nationalsozialismus riefen die Schweizer Fremdenpolizei auf den Plan, die ihr, einer Ausländerin, ein Rede- und Publikationsverbot auferlegte. 1948 versah sie ihr Werk Hiob anlässlich der zweiten Auflage mit einem neuen Vorwort, in dem sie sich mit der Gründung des Staates Israel auseinandersetzte. 1959 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Freien Universität Berlin. Sie starb 1966 in Zürich und wurde dort auf dem jüdischen Friedhof „Oberer Friesenberg“ beigesetzt. (Wikipedia) * * Gut bis sehr gut erhaltenes Exemplar.
Schlagworte: Biographie, Autobiographie, Memoiren, Susman, Margarete,
Diesen Titel und Preis anzeigen

Das Buch Hiob und das Schicksal des jüdischen Volkes (= Herder-Bücherei, Band 318)

Susman, Margarete
Das Buch Hiob und das Schicksal des jüdischen Volkes (= Herder-Bücherei, Band 318)
Freiburg - Basel Herder Verlag 1968


kl 8°, Brosch., 238 S. - etwas nachgedunkelt. Ordentliches Exemplar.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Frauen der Romantik

Literatur - Susman, Margarete:
Frauen der Romantik EA
Jena, Eugen Diedeerichs, 1929. 8° , Leinen


Margarete Susman, Frauen der Romantik, 1.-3.T. (EA), hrsg. Eugen Diederichs, Jena, 1929, OLwd, 8°, 177 S m. ganzseitigen Bildtafeln, etwas gebr. sonst guter-sehr guter Zustand.
Schlagworte: Belletristik, Frauen
Diesen Titel und Preis anzeigen

Die Liebenden : 3 dramatische Gedichte. - ERSTAUSGABE

Margarete Susman / - Susman, Margarete:
Die Liebenden : 3 dramatische Gedichte. - ERSTAUSGABE 1. Aufl. (800 Ex.). / Erstausgabe
Leipzig : Wolff Verlag 1917. 95 S. ; Gr.-8°,Schrift: Fraktur Broschiert, Ränder bräunlich, sonst Exemplar in gutem Erhaltungszustand


Romane S
+++++ 25 Jahre Antiquariat Christmann in Wiesbaden +++++
Schlagworte: Literatur / Lyrik / Gedichte /, Autorin / Schriftstellerin / Dichterin /
Diesen Titel und Preis anzeigen

Deutung einer grossen Liebe

Susman, Margarete:
Deutung einer grossen Liebe Goethe u. Charlotte v. Stein / Margarethe Susman
Artemis-Verl. Zürich Stuttgart, 1951. 223 Seiten Leinen, Lw. 13x21


altersbedingt guter Zustand 200913792
Diesen Titel und Preis anzeigen

Susman, Margarete und Manfred Schlösser:
Gespaltener Pfad. Zum 90. Geb. von M. Susman. 3. Druck der Erato-Presse Darmstadt
Darmstadt, Erato, 1964. 399 S. mit Frontispiz (Porträt). Gr.-8°, Orig.-Leinen

Diesen Titel und Preis anzeigen

Susman, Margarete:
Das Buch Hiob und das Schicksal des jüdischen Volkes
Jüdischer Verlag, 1996. 167 Seiten Gebundene Ausgabe EAN: 9783633541157 (ISBN: 3633541152)


Leichte Lagerspuren! Schutzumschlag etwas eingerissen! Sie erhalten eine Rechnung mit der darin ausgwiesenen MwSt, Lieferbestätigung und Versandmail! 2332
Schlagworte: Fachbücher / Biblische Gestalten / Judentum
Diesen Titel und Preis anzeigen

Susman, Margarete
Mein Land
Gedichte Berlin und Leipzig 1901 gr.8°, 107 S. OLwd.


etwas beschabt und bestossen Erstveröffentlichung in Erstausgabe. Im gleichen Jahr erfolgten 2 Auflagen. Recht selten.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Susman, Margarete
Ich habe viele Leben gelebt. Erinnerungen
Gebunden, ISBN: B002V9NGPO (EAN: 978B002V9NGP1 / 978-B002V9NGP1)


gut
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.

Porträt einer Epoche
von Salomon, Erich:
7,95 EUR

Prinz Eugen, Retter des Abendlandes
von von Czibulka, Alfons:
2,00 EUR

Schicksal Nordafrika. Afrika 1941-1943
von Westphal, Siegfried und Fritz Bayerlein:
36,94 EUR

18,89 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2019 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.