‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Ad-Libitum » Autobiographien » DER KOMMISSAR AUS DER HÖLLE.

Linksbuch gebraucht gebraucht Rechtsbuch

Mehr von Czerny Horst

DER KOMMISSAR AUS DER HÖLLE.


Halle, Mitteldeutscher Verlag 1963. ERSTAUSGABE. Hlwd.m.Goldpräg.u.Deckelillustr., OSU., 8°, 357 S.


Vier Jahre lang leitet der Redakteur Czerny mitten im "christ-katholischen" Bayern, im "schwarzen" Straubing, ein SPD-Blatt, die "Straubinger Woche". Vier Jahre ficht er mutig gegen Mißstände und Heuchelei, Korruption und Betrug. Er entlarvt den Stadtrat und Zubermachermeister Knöcherl ob seiner geheimen Freuden im Amüsierkeller der Frau Wiesenhuber, Baron Egon-Wenzel von Nawrathyls braune Vergangenheit, die geheimen Terrainspekulationen im Rathaus, den überaus mädchenfreundlichen Herrn Kooperator. Selbst beschimpft als "Kommissar aus der Hölle" wird er schließlich angezeigt, verurteilt und muß ins Gefängnis.; SU.m.Randläs., GUTER ZUSTAND

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Der Kommissar aus der Hölle

Czerny, Horst:
Der Kommissar aus der Hölle 1.
Mitteldeutscher Verlag, 1963. 356 Seiten Gebundene Ausgabe


Medienartikel von Book Broker Berlin sind stets in gebrauchsfähigem ordentlichen Zustand. Dieser Artikel weist folgende Merkmale auf: Altersentsprechend nachgedunkelte/saubere Seiten in fester Bindung. Sehr belesen/bestoßen.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Der Kommissar aus der Hölle

Czerny, Horst:
Der Kommissar aus der Hölle 1.
Mitteldeutscher Verlag, 1963. 356 Seiten Gebundene Ausgabe


Medienartikel von Book Broker Berlin sind stets in gebrauchsfähigem ordentlichen Zustand. Dieser Artikel weist folgende Merkmale auf: Altersentsprechend nachgedunkelte/saubere Seiten in fester Bindung. Leichte Gebrauchsspuren.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Krimi - Knüller / Neuer Krimi. Konvolut, bestehend aus 6 + 2 Heften. Enthalten sind: Krimiknüller: 1) Band 3: Mac Driving: Auf Biegen und Brechen. 2) Band 31: Mac Driving: Glatt wie ein Aal. 3) Heft 50: Pit Comber: Meine Tante - deine Tante. 4) Band 66:  Mac Driving: Schattenparade. 5) Band 98: Ralph Rangoli: Sein letzter Coup. 6) Band 99: Pat Wilding: Der blaue Finger. // Neuer Krimi: 1) Band 94: Kommissar Burkley: Tödliche Falle. 2) Band Band 125: Stanley Wyers: Hölle ohne Engel - Ein knirschend harter Krimi für Männer.

Mac Driving / Pit Comber / Ralph Rangoli / Pat Wilding / Stanley Wyers :
Krimi - Knüller / Neuer Krimi. Konvolut, bestehend aus 6 + 2 Heften. Enthalten sind: Krimiknüller: 1) Band 3: Mac Driving: Auf Biegen und Brechen. 2) Band 31: Mac Driving: Glatt wie ein Aal. 3) Heft 50: Pit Comber: Meine Tante - deine Tante. 4) Band 66: Mac Driving: Schattenparade. 5) Band 98: Ralph Rangoli: Sein letzter Coup. 6) Band 99: Pat Wilding: Der blaue Finger. // Neuer Krimi: 1) Band 94: Kommissar Burkley: Tödliche Falle. 2) Band Band 125: Stanley Wyers: Hölle ohne Engel - Ein knirschend harter Krimi für Männer.
Neuzeit Verlag, München o.J (ab ca. 1955). 22 x 15,5 cm. Rote, illustrierte Originalhefte; je ca. 64 Seiten. Mäßig bis ganz gut erhalten. Softcover


Einzelverkauf zu je 8 Euro plus 2 Euro Porto (Inland) möglich.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Polstürmer. Von Siegern und Besiegten im eweigen Eis. Polarforscher wie Cook, Amundsen u.a., mit wichtigen Erkenntnissen aus den Polarregionen eine Dokumentation von Horst Czerny mit Illustrationen von Werner Ruhner.

Arktis - Czerny, Horst:
Polstürmer. Von Siegern und Besiegten im eweigen Eis. Polarforscher wie Cook, Amundsen u.a., mit wichtigen Erkenntnissen aus den Polarregionen eine Dokumentation von Horst Czerny mit Illustrationen von Werner Ruhner. Reihe: Spannend erzählt.
Berlin, Verlag Neues Leben, 1986. 406 Seiten mit Illustrationen von Werner Ruhner 8°, Hardcover/Pappeinband


Papier leicht nachgeunkelt, Einband mit leichte Gebrauchsspuren, sonst gut.
Schlagworte: Der Kamp um Südpol, Antarktis, Erforschung, Polar
Diesen Titel und Preis anzeigen

Der Kommissar aus der Hölle,

Horst Czerny
Der Kommissar aus der Hölle, 1. Aufl.
Halle: Mitteldt. Verl., 1963, 1. Aufl., 356 S., Halbleinenband mit Schutzumschlag / Hardcover. Halbleinenband mit Schutzumschlag / Hardcover.


Auf dem Vorsatzblatt vom Autor signiert. (dat. 6.11.63) (Gut erhaltenes Exemplar m. klein. Zeitspuren am Schutzumschlag)
Schlagworte: signierte Bücher
Diesen Titel und Preis anzeigen

Polstürmer Von Siegern und Besiegten im ewigen Eis- Polarforscher wie Cook, Amundsen u.a., mit wichtigen Erkenntnissen aus den Polarregionen eine Dokumentation von Horst Czerny mit Illustrationen von Werner Ruhner

Czerny, Horst
Polstürmer Von Siegern und Besiegten im ewigen Eis- Polarforscher wie Cook, Amundsen u.a., mit wichtigen Erkenntnissen aus den Polarregionen eine Dokumentation von Horst Czerny mit Illustrationen von Werner Ruhner 2. Auflage
Berlin : Verl. Neues Leben. 1989 22 cm. 410 seiten. Illustrierter Pappeinband ISBN: 3355001090 (EAN: 9783355001090 / 978-3355001090)


Seiten gebräunt, Einbandkanten teils bestoßen. Von Siegern und Besiegten im ewigen Eis. Sie kamen von allen Kontinenten - Polarforscher vom ausgehenden 18. Jh. bis heute. Einige von ihnen, wie Cook, Amundsen u.a., konnten mit wichtigen Erkenntnissen aus den Polarregionen heimkehren. Das Schicksal anderer, wie das Hudsons, de Longs oder Franklins, verlief tragisch. Hier wird ihr Leben informativ geschildertDiese Männer setzten immer alles auf eine Karte, riskierten ihr Leben, um dem ewigen Eis des Süd- und Nordpols seine Geheimnisse abzutrotzen: Polarforscher verschiedener Zeiten, vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis zum Anfang dieses Jahrhunderts. Sie kamen von allen Kontinenten. Auf der einen Seite gehören Namen wie Cook, Ross, Nordenskiöld, Nansen, Peary, Amundsen oder Papanin zu den gefeierten Siegern, die mit wichtigen Erkenntnissen heimkehren konnten. Ihnen stehen aber auch Forscher gegenüber, wie Hudson, de Long, Greely oder Franklin, deren Schicksal tragisch verlief. Sie mußten ihre Entdeckungen nicht selten mit dem Leben bezahlen. Spannend, abenteuerlich, ja auch dramatisch und informativ sind die vorliegenden Erzählungen über bekannte und weniger bekannte Potarexpeditionen in die Antarktis und Arktis.DER KAMPF UM DEN SÜDPOL Der unbekannte Erdteil Der Engländer James Cook umsegelte von 1112 bis 1114 während seiner zweiten Weltreise den sechsten Kontinent Von Eisbergen umzingelt Russische Seefahrer unter Kapitän Faddei Faddejewitsch von Bellingshausen sichteten 1819/21 erstmals antarktisches Festland Feuer über dem Eis Der Engländer James Clarke Ross entdeckte zwischen 1839 und 1843 in der Antarktis verschiedene Länder, Inseln und einen Vulkan Nächte des Grauens Unter dem belgischen Marineleutnant Adrien de Gerlache überwinterte 1898/99 erstmals eine Expedition im Südeis Leben und Tod auf Kap Adare 1895 betrat der Norweger Carsten Eggeberg Borchgrevink als erster antarktisches Festland, 1899/1900 lebte er dort Von Hunger und Kälte besiegt Am 9. Januar 1909 mußte der Ire Ernest Henry Shackleton 160 Kilometer vor dem ersehnten Ziel den Kampf aufgeben Der tödliche Wettlauf Am 15. Dezember 1911 erreichte der Norweger Roald Amundsen als erster den Südpol, -während für den Engländer Robert Falcon Scott das Ende kam Nur einer kam zurück Der Australier Dr. Douglas Mawson stieß 1912/13 600 Kilometer tief in das Victorialand vor DER KAMPF UM DEN NORDPOL Eisbären greifen an Der Holländer Willem Barents verlor 1596 sein Schiff und mußte im Eis überwintern Meuterei in der Hudsonbucht 1610/11 fuhr der englische Kapitän Henry Hudson zum vierten Male in die Arktis, doch er kehrte nicht mehr zurück An unbekannten Küsten Unter Vitus Jonassen Bering fand zwischen 1734 und 1746 die russische Große Nordische Expedition statt Erst nach vier Jahren gerettet 1829 fuhr der Engländer James Clarke Ross mit seinem Onkel John Ross in die Arktis und entdeckte 1831 den magnetischen Nordpol Mit 139 Mann verunglückt Die englische Sir John-Franklin-Expedition von 1845/47führte zur größten Polarkatastrophe aller Zeiten Zweihundert Tage auf einer Eisscholle Die deutsche Grönlandexpedition von 1869/70 unter Karl Koldewey und Paul Friedrich August Flegemann war ein erregendes Abenteuer Ein Schwede im Eis Adolf Erik Nordenskiöld kam nicht zum Nordpol, aber 1878 bezwang er die Nordostpassage Monatelanger Opfergang 1879 wollte der Amerikaner George Washington De Long zum Nordpol, seine Expedition fand jedoch ein grausiges Ende Drama auf Kap Sabine kostete zwanzig Menschen das Leben Einsam in der Polarnacht Der Norweger Dr. Fridtjof Nansen stellte 1895 fest, daß der Nordpol in einem Ozean aus Eis liegt Im Eis gefangen Der Norwegen Roald Amundsen befuhr von 1903 bis 1906 als erster die langgesuchte Nordwestpassage Am Großen Nagel Der Amerikaner Robert Edwin Peary betrat am 6. April 1909 den Nordpol 274 Tage und Nächte Drift Sowjetische Expedition unter Iwan Dmitrijewitsch Papanin driftete 1937/38 vom Nordpol nach Grönland Chronik der wichtigsten Ereignisse .."Auszüge aus dem Buch
Schlagworte: [Polstürmer, expeditionenNordpol , Südpol , Wissenschaftsgeschichte , Reisee, grönland, tiere, landschaft, vulkane, tragik, katastrophen, erkenntnisse, forschung, arktik, antaktik, probleme, rettung]
Diesen Titel und Preis anzeigen

Reporter des Glanzes - Hochstaplerroman

Czerny, Horst;
Reporter des Glanzes - Hochstaplerroman
Halle, Leipzig, Mitteldeutscher Verlag, 1985. 349 Seiten , 19 cm, kart.


der Einband ist fleckig, die Einbandkanten sind bestoßen, Diese rasante Karriere des Asylanten Gottlieb Bomickel ist nur möglich im »Wirtschaftswunderland« der Nachkriegszeit! Mit Hilfe der ermordeten Papageiendame Laura kann der abgetakelte Eigenbrötler Amadeus Mooshammer den Aufstieg Bomickels bis in die obersten Gesellschaftsschichten der Industrie und Politik finanzieren. Im Auftrag des einst verhinderten Weltverbesserers Mooshammer soll er zum Retter der Menschheit" werden. Doch Bomikkel lernt einflußreiche Leute kennen, hat Erfolg und geht eigene Wege. Er interviewt in Rom die berühmte Sängerin Ramona Pesaro, bringt auf sensationelle Weise einen langgesuchten Kunsträuber zur Strecke und wird Starreporter derführenden BonnerZeitung. Als er zugunsten eines Kriegsverbrechers aussagt, erhält er den versprochenen Ministerposten. (aus dem Buch) 4a5a
Bei dem eingefügten Bild handelt es sich um das eingescannte Buch aus meinem Bestand. Bei Bestellungen Werktags bis 12,00 Uhr erfolgt der Versand in der Regel noch am selben Tag, ansonsten am folgenden Werktag.
Schlagworte: Reporter des Glanzes; Hochstaplerroman; Horst Czerny; Roman; Geschichte; rasante Karriere; Asylant; Gottlieb Bomickel; Nachkriegszeit;
Diesen Titel und Preis anzeigen

Insel im Sturm / Horst Czerny

Czerny, Horst
Insel im Sturm / Horst Czerny
Berlin : Deutscher Militärverl. Ausgabe: 1. - 100. Tsd. Erscheinungsjahr: 1968 Umfang/Format: 80 S. Buchblock und Einband alters- und papierbedingt gebräunt, Einband und Buchblock mit kleinen Lesespuren, Gesamtzustand: gut

Diesen Titel und Preis anzeigen

Der Kommissar aus der Hölle -

Czerny, Horst:
Der Kommissar aus der Hölle - kleine Romanreihe -
Halle (Saale) : Mitteldeutscher Verlag, 1963. 356 Seiten ; 18 cm, Gebundene Ausgabe, Halbleineneinband, illustrierte Kartondeckel, ohne Schutzumschlag, Kopffarbschnitt; durchweg gebräunt aber i.O.

Diesen Titel und Preis anzeigen

Polstürmer Von Siegern und Besiegten im ewigen Eis- Polarforscher wie Cook, Amundsen u.a., mit wichtigen Erkenntnissen aus den Polarregionen eine Dokumentation von Horst Czerny mit Illustrationen von Werner Ruhner

Czerny, Horst
Polstürmer Von Siegern und Besiegten im ewigen Eis- Polarforscher wie Cook, Amundsen u.a., mit wichtigen Erkenntnissen aus den Polarregionen eine Dokumentation von Horst Czerny mit Illustrationen von Werner Ruhner 2. Aufl.
Berlin : Verl. Neues Leben. 1989 1989 22 cm. 410 seiten. Illustrierter Pappeinband ISBN: 3355001090 (EAN: 9783355001090 / 978-3355001090)


Seiten gebräunt, Einbandkanten teils bestoßen. Von Siegern und Besiegten im ewigen Eis. Sie kamen von allen Kontinenten - Polarforscher vom ausgehenden 18. Jh. bis heute. Einige von ihnen, wie Cook, Amundsen u.a., konnten mit wichtigen Erkenntnissen aus den Polarregionen heimkehren. Das Schicksal anderer, wie das Hudsons, de Longs oder Franklins, verlief tragisch. Hier wird ihr Leben informativ geschildertDiese Männer setzten immer alles auf eine Karte, riskierten ihr Leben, um dem ewigen Eis des Süd- und Nordpols seine Geheimnisse abzutrotzen: Polarforscher verschiedener Zeiten, vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis zum Anfang dieses Jahrhunderts. Sie kamen von allen Kontinenten. Auf der einen Seite gehören Namen wie Cook, Ross, Nordenskiöld, Nansen, Peary, Amundsen oder Papanin zu den gefeierten Siegern, die mit wichtigen Erkenntnissen heimkehren konnten. Ihnen stehen aber auch Forscher gegenüber, wie Hudson, de Long, Greely oder Franklin, deren Schicksal tragisch verlief. Sie mußten ihre Entdeckungen nicht selten mit dem Leben bezahlen. Spannend, abenteuerlich, ja auch dramatisch und informativ sind die vorliegenden Erzählungen über bekannte und weniger bekannte Potarexpeditionen in die Antarktis und Arktis.DER KAMPF UM DEN SÜDPOL Der unbekannte Erdteil Der Engländer James Cook umsegelte von 1112 bis 1114 während seiner zweiten Weltreise den sechsten Kontinent Von Eisbergen umzingelt Russische Seefahrer unter Kapitän Faddei Faddejewitsch von Bellingshausen sichteten 1819/21 erstmals antarktisches Festland Feuer über dem Eis Der Engländer James Clarke Ross entdeckte zwischen 1839 und 1843 in der Antarktis verschiedene Länder, Inseln und einen Vulkan Nächte des Grauens Unter dem belgischen Marineleutnant Adrien de Gerlache überwinterte 1898/99 erstmals eine Expedition im Südeis Leben und Tod auf Kap Adare 1895 betrat der Norweger Carsten Eggeberg Borchgrevink als erster antarktisches Festland, 1899/1900 lebte er dort Von Hunger und Kälte besiegt Am 9. Januar 1909 mußte der Ire Ernest Henry Shackleton 160 Kilometer vor dem ersehnten Ziel den Kampf aufgeben Der tödliche Wettlauf Am 15. Dezember 1911 erreichte der Norweger Roald Amundsen als erster den Südpol, -während für den Engländer Robert Falcon Scott das Ende kam Nur einer kam zurück Der Australier Dr. Douglas Mawson stieß 1912/13 600 Kilometer tief in das Victorialand vor DER KAMPF UM DEN NORDPOL Eisbären greifen an Der Holländer Willem Barents verlor 1596 sein Schiff und mußte im Eis überwintern Meuterei in der Hudsonbucht 1610/11 fuhr der englische Kapitän Henry Hudson zum vierten Male in die Arktis, doch er kehrte nicht mehr zurück An unbekannten Küsten Unter Vitus Jonassen Bering fand zwischen 1734 und 1746 die russische Große Nordische Expedition statt Erst nach vier Jahren gerettet 1829 fuhr der Engländer James Clarke Ross mit seinem Onkel John Ross in die Arktis und entdeckte 1831 den magnetischen Nordpol Mit 139 Mann verunglückt Die englische Sir John-Franklin-Expedition von 1845/47führte zur größten Polarkatastrophe aller Zeiten Zweihundert Tage auf einer Eisscholle Die deutsche Grönlandexpedition von 1869/70 unter Karl Koldewey und Paul Friedrich August Flegemann war ein erregendes Abenteuer Ein Schwede im Eis Adolf Erik Nordenskiöld kam nicht zum Nordpol, aber 1878 bezwang er die Nordostpassage Monatelanger Opfergang 1879 wollte der Amerikaner George Washington De Long zum Nordpol, seine Expedition fand jedoch ein grausiges Ende Drama auf Kap Sabine kostete zwanzig Menschen das Leben Einsam in der Polarnacht Der Norweger Dr. Fridtjof Nansen stellte 1895 fest, daß der Nordpol in einem Ozean aus Eis liegt Im Eis gefangen Der Norwegen Roald Amundsen befuhr von 1903 bis 1906 als erster die langgesuchte Nordwestpassage Am Großen Nagel Der Amerikaner Robert Edwin Peary betrat am 6. April 1909 den Nordpol 274 Tage und Nächte Drift Sowjetische Expedition unter Iwan Dmitrijewitsch Papanin driftete 1937/38 vom Nordpol nach Grönland Chronik der wichtigsten Ereignisse .."Auszüge aus dem Buch
Schlagworte: [Polstürmer, expeditionenNordpol , Südpol , Wissenschaftsgeschichte , Reisee, grönland, tiere, landschaft, vulkane, tragik, katastrophen, erkenntnisse, forschung, arktik, antaktik, probleme, rettung]
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.

BÜHNE EINES LEBENS. Erinnerungen.
von Schäfer, Walter Erich
11,25 EUR

MITTEN IM LEBEN.
von Schäuble, Wolfgang
14,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.