‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » » Brechts Theatertheorie. Der Verfremdungseffekte

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Fischer, Thilo

Brechts Theatertheorie. Der Verfremdungseffekte (Kartoniert / Broschiert / Paperback)

GRIN Verlag, August 2010


24 S. - Sprache: Deutsch - 217x146x9 mm Paperback

ISBN: 3640678516 EAN: 9783640678518

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, Note: 1,0, Universität Wien (Theater-, Film- und Medienwissenschaft), Veranstaltung: Konzepte und Techniken von Schau/Spiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit seiner Auffassung vom epischen Theater als Lehrtheater steht Bertolt Brecht zunächst in typisch aufklärerischer Tradition, allerdings mit ganz anderen Prämissen und Intentionen. Hatte Lessing die Aufgabe der Tragödie etwa in der Erweiterung der "Fähigkeit, Mitleid zu fühlen" gesehen, so ging er davon aus, dass der Zuschauer durch die kathartische Wirkung des Fühlens von Furcht und Mitleid das Theater als besserer Mensch verlässt, wobei die Katharsis in der Verwandlung der Leidenschaften in tugendhafte Fertigkeiten bestehe. Lessings erzieherisches Ziel des allseits gebildeten Bürgers versuchte Gefühl und Ratio zu verbinden. Durch das Fühlen mit dem Helden auf der Bühne und der Wendung auf sich selbst im Sinne eines Transfers auf die eigene Situation soll der einzelne Mensch geläutert werden. Gerade diese Einfühlung ist es, die Brecht als "Grundpfeiler" der von Aristoteles bestimmten "herrschenden Ästhetik" ablehnt, weil sie dem modernen wissenschaftlichen Zeitalter nicht mehr angemessen sei. Statt sich mit dem Bühnenhelden zu identifizieren, soll der Zuschauer die distanzierte Beobachtungshaltung des forschenden Wissenschaftlers einnehmen, denn "[d]as Wesentliche am epischen Theater ist vielleicht, dass es nicht so sehr an das Gefühl, sondern mehr an die Ratio des Zuschauers appelliert. Nicht miterleben soll der Zuschauer, sondern sich auseinandersetzen." Bei Benjamin heißt es dazu, dass das Publikum für das epische Theater "nicht mehr eine Masse hypnotisierter Versuchspersonen sondern eine Versammlung von Interessenten" sei, deren Anforderungen es zu genügen habe. Der Zuschauer soll sich nicht mit dem dargestellten Stoff mitleidig identifizieren, sondern einen Erkenntnisgewinn davontragen und mitdenken. "Mitdenken erfordert jedoch einen klaren Kopf, den Abstand, der es ermöglicht, einen Vorgang von allen Seiten zu sehen".

Titel derzeit leider nicht verfügbar.

 

Über den Autor

Thilo Fischer ist 1987 in München geboren, lebt und arbeitet in Berlin. Er studierte in Wien Theater-, Film- und Medienwissenschaft (Diplom mit Auszeichnung). Während des Studiums erste Regieassistenzen am Theater (Garage X Theater Wien, Burgtheater Wien, i-camp - Neues Theater München). Seit 2013 angestellt an der Volksbühne als Dramaturgie-Assistent. Seither Produktionen mit Regisseuren wie Frank Castorf, Ragnar Kjartansson, Paul McCarthy und Markus Öhrn.

ISBN 3-640-67851-6

ISBN 978-3-640-67851-8

Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

29,95 EUR

Straw Dogs von Simkin, Stevie
25,67 EUR
Doctor Who Character Encyclopedia von Loborik, Jason; Gibson, Annabel; Laing, Moray
16,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.