‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Antiquariate » Buecherhof » Geschichte » Athen Von den Anfängen bis zum Beginn des Hellenis…

Linksbuch gebraucht, wie neu gebraucht, wie neu Rechtsbuch
Athen Von den Anfängen bis zum Beginn des Hellenismus. Vorwort: Meier, Mischa

Mehr von Karl-Wilhelm Welwei

Athen Von den Anfängen bis zum Beginn des Hellenismus. Vorwort: Meier, Mischa


Primus Verlag, mittel ISBN: 3896787314 (EAN: 9783896787316 / 978-3896787316)


2. Aufl.,Sonderausg. 2011. 800 S. m. 9 Ktn. 240 mm.Gebunden; Gewicht 1594g Sonderausgabe 2011. , verlagsneu, ungebraucht, ungelesen. Die beiden großen Darstellungen zur Geschichte Athens von Karl-Wilhelm Welwei " Athen" 1992 und "Das klassische Athen" 1999 sind inzwischen Klassiker der Geschi chtsschreibung. Die Sonderausgabe vereinigt sie in einem Band, ergnzt durch eineaktualisierte Bibliographie und ein neues Vorwort von Mischa Meier.

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.

ISBN 3-89678-731-4

ISBN 978-3-89678-731-6

Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Sparta : Aufstieg und Niedergang einer antiken Großmacht.

Welwei, Karl-Wilhelm.
Sparta : Aufstieg und Niedergang einer antiken Großmacht.
Stuttgart : Klett-Cotta 2004. 438 S. : Ill., Kt. 23,5*16,5 cm. OPappband, OSchu. EAN: 9783608940169 (ISBN: 3608940162)


Kanten leicht gestaucht, Umschlag leicht berieben, sonst gut. S02-1 ISBN 9783608940169
Schlagworte: Alte Geschichte, Archäologie
Diesen Titel und Preis anzeigen

Das klassische Athen: Demokratie und Machtpolitik im 5. und 4. Jahrhundert [Gebundene Ausgabe] von Karl-Wilhelm Welwei

Karl-Wilhelm Welwei
Das klassische Athen: Demokratie und Machtpolitik im 5. und 4. Jahrhundert [Gebundene Ausgabe] von Karl-Wilhelm Welwei 2001
Primus Primus 2001 Hardcover 472 S. 24,9 x 17,7 x 3,7 cm ISBN: 3534129768 (EAN: 9783534129768 / 978-3534129768)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Dieses Buch behandelt die athenische Geschichte vom Ende der Tyrannis (510 v.Chr.) bis zur Niederlage der Athener bei Chaironeia im Kampf gegen Philipp II. (338 v.Chr.) Dargestellt wird der Zusammenhang zwischen der demokratischen Verfassung Athens und der Expansion der Athener im 5. Jh. v.Chr. Deutlich wird, dass auch im 4. Jh. in Athen ein weitgehender Konsens über die Ziele der Außenpolitik und über die Prinzipien des demokratischen Systems bestand und der Wiederaufstieg Athens nach der Niederlage im Peloponnesischen Krieg durch ein Engagement breiter Kreise und der Bürgerschaft ermöglicht wurde. Es wird gezeigt, dass die athenische Politik gerade durch die demokratische Ordnung Konstanz und Kontinuität gewann, da die Meinungsführer und Debattenredner immer wieder ihre Vorschläge an den gemeinsamen Interessen der Bürger orientieren und sich um breiten Konsens bemühen mussten. Langfristige Meinungsdiktate konnten sich dagegen unter dem Druck ständiger Bewährung zwischen konkurrierenden Gruppen nicht durchsetzen. Ausführlich wird der Geschichte der großen außenpolitischen Konflikte der Zeit mit dem Perserreich und mit Sparta nachgegangen. Das Buch erläutert den Zusammenhang zwischen der demokratischen Verfassung Athens und der Expansion im 5. Jh. v. Chr. und verdeutlicht, dass auch im 4. Jh. ein weitgehender Konsens über die Ziele der Außenpolitik und über die Prinzipien des demokratischen Systems bestand. Ausführlich wird der Geschichte der großen außenpolitischen Konflikte der Zeit mit dem Perserreich und mit Sparta nachgegangen. AutorKarl-Wilhelm Welwei ist emeritierter Professor für Alte Geschichte an der Ruhr-Universität in Bochum. Er gilt als einer der besten Kenner der frühgriechischen Geschichte und hat zahlreiche Publikationen zu diesem Themenkreis vorgelegt. Karl-Wilhelm Welwei, geb. 1930 in Witten/Ruhr, nach dem Studium der Geschichte und der Klassischen Philologie zunächst im Schuldienst, 1963 promoviert, 1970 habilitiert, 1972 – 1996 Professor für Alte Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum; 1993 o. Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts. Zusatzinfo 4 schw.-w. Ktn Maße 165 x 240 mm Einbandart gebunden Geschichte Altertum Antike Athen Alte Geschichte Athen Staat Demokratie Geschichte Altertum Machtpolitik ISBN-10 3-534-12976-8 / 3534129768 ISBN-13 978-3-534-12976-8 / 9783534129768
Schlagworte: Geschichte Altertum Antike Athen Alte Geschichte Athen Staat Demokratie Geschichte Altertum Machtpolitik Dieses Buch behandelt die athenische Geschichte vom Ende der Tyrannis (510 v.Chr.) bis zur Niederlage der Athener bei Chaironeia im Kampf gegen Philipp II. (338 v.Chr.) Dargestellt wird der Zusammenhang zwischen der demokratischen Verfassung Athens und der Expansion der Athener im 5. Jh. v.Chr. Deutlich wird, dass auch im 4. Jh. in Athen ein weitgehender Konsens über die Ziele der Außenpolitik und über die Prinzipien des demokratischen Systems bestand und der Wiederaufstieg Athens nach der Niederlage im Peloponnesischen Krieg durch ein Engagement breiter Kreise und der Bürgerschaft ermöglicht wurde. Es wird gezeigt, dass die athenische Politik gerade durch die demokratische Ordnung Konstanz und Kontinuität gewann, da die Meinungsführer und Debattenredner immer wieder ihre Vorschläge an den gemeinsamen Interessen der Bürger orientieren und sich um breiten Konsens bemühen mussten. Langfristige Meinungsdiktate konnten sich dagegen unter dem Druck ständiger Bewährung zwischen konkurrierenden Gruppen nicht durchsetzen. Ausführlich wird der Geschichte der großen außenpolitischen Konflikte der Zeit mit dem Perserreich und mit Sparta nachgegangen. Das Buch erläutert den Zusammenhang zwischen der demokratischen Verfassung Athens und der Expansion im 5. Jh. v. Chr. und verdeutlicht, dass auch im 4. Jh. ein weitgehender Konsens über die Ziele der Außenpolitik und über die Prinzipien des demokratischen Systems bestand. Ausführlich wird der Geschichte der großen außenpolitischen Konflikte der Zeit mit dem Perserreich und mit Sparta nachgegangen. AutorKarl-Wilhelm Welwei ist emeritierter Professor für Alte Geschichte an der Ruhr-Universität in Bochum. Er gilt als einer der besten Kenner der frühgriechischen Geschichte und hat zahlreiche Publikationen zu diesem Themenkreis vorgelegt. Karl-Wilhelm Welwei, geb. 1930 in Witten/Ruhr, nach dem Studium der Geschichte und der Klassischen Philologie zunächst im Schuldienst, 1963 promoviert, 1970 habilitiert, 1972 – 1996 Professor für Alte Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum; 1993 o. Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts. Zusatzinfo 4 schw.-w. Ktn Maße 165 x 240 mm Einbandart gebunden ISBN-10 3-534-12976-8 / 3534129768 ISBN-13 978-3-534-12976-8 / 9783534129768
Diesen Titel und Preis anzeigen

Goetz, Hans-Werner, Steffen Patzold und Karl-Wilhelm Welwei:
Die Germanen in der Völkerwanderung - 2 Bände. Erster und zweiter Teil: Auszüge aus den antiken Quellen über die Germanen von der Mitte des dritten Jahrhunderts bis zum Jahre 453 n. Chr.
Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt, 2007. XXXIV, 365, 536 S. Hardcover.


Beide Bände in sehr gutem Zustand. Rücken minimal fleckig.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Karl-Wilhelm Welwei (Autor)
Das Klassische Athen. Demokratie und Machtpolitik im 5. und 4. Jahrhundert (Gebundene Ausgabe) von Karl-Wilhelm Welwei (Autor) 2001
Primus Verlag GmbH Primus Verlag GmbH 2001 Hardcover 468 S. 24,6 x 16,8 x 3,8 cm ISBN: 3896781170 (EAN: 9783896781178 / 978-3896781178)


Zustand: gebraucht - sehr gut, Das Buch erläutert den Zusammenhang zwischen der demokratischen Verfassung Athens und der Expansion im 5. Jh. v. Chr. und verdeutlicht, dass auch im 4. Jh. ein weitgehender Konsens über die Ziele der Außenpolitik und über die Prinzipien des demokratischen Systems bestand. Ausführlich wird der Geschichte der großen außenpolitischen Konflikte der Zeit mit dem Perserreich und mit Sparta nachgegangen. Karl-Wilhelm Welwei ist emeritierter Professor für Alte Geschichte an der Ruhr-Universität in Bochum. Er gilt als einer der besten Kenner der frühgriechischen Geschichte und hat zahlreiche Publikationen zu diesem Themenkreis vorgelegt.
Schlagworte: Das Buch erläutert den Zusammenhang zwischen der demokratischen Verfassung Athens und der Expansion im 5. Jh. v. Chr. und verdeutlicht, dass auch im 4. Jh. ein weitgehender Konsens über die Ziele der Außenpolitik und über die Prinzipien des demokratischen Systems bestand. Ausführlich wird der Geschichte der großen außenpolitischen Konflikte der Zeit mit dem Perserreich und mit Sparta nachgegangen. Karl-Wilhelm Welwei ist emeritierter Professor für Alte Geschichte an der Ruhr-Universität in Bochum. Er gilt als einer der besten Kenner der frühgriechischen Geschichte und hat zahlreiche Publikationen zu diesem Themenkreis vorgelegt.
Diesen Titel und Preis anzeigen

Karl - Wilhelm Welwei
Unfrei im Antiken Kriegsdienst , 3. Teil Rom , Forschungen zur Antiken Sklaverei Band XXI , guter Zustand
Franz Steiner Stuttgart 1988 brosch. 223 S. guter Zustand

Diesen Titel und Preis anzeigen

Goetz, Hans-Werner und Karl-Wilhelm Welwei (eds.):
Altes Germanien. Auszüge aus den antiken Quellen über die Germanen und ihre Beziehungen zum römischen Reich. Quellen der Alten Geschichte bis zum Jahre 238 n. Chr. Herausgegeben und übersetzt von Goetz und Welwei. 2 Bände. (= Ausgewählte Quellen zur Deutschen Geschichte des Mittelalters. Freiherr von Stein-Gedächtnisausgabe. Band Ia. Erster und zweiter Teil).
Darmstadt, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1995. Bd. 1: VIII, 361 S.; Band 2: 4 Bll., 422 S. 8°. Orig.-Leinen mit Orig.-Umschlag.


Erste Auflage der zweisprachigen Quellenedition (sehr gutes Exemplar).
Diesen Titel und Preis anzeigen

Welwei, Karl-Wilhelm:
Römisches Geschichtsdenken in spätrepublikanischer und augusteischer Zeit : Eine Textausw. mit Einl., Literaturhinweisen u. erklärendem Namensverz. Von, Studientexte ; 3
München : W. Fink, 1967. 119 S. ; 8 kart.


Schlagworte: a Philosophie, a Sprach- und Literaturwissenschaft
Diesen Titel und Preis anzeigen

Welwei, Karl-Wilhelm
Athen. Von den Anfängen bis zum Beginn des Hellenismus 2. Auflage
Primus - Verlag Darmstadt 2011 Hardcover 8° - Oktavformat (bis 25 cm Rückenhöhe) 483 S. EAN: 9783896787316 (ISBN: 3896787314)


Cover minimalst (!) berieben, ansonsten wie neu; unbenutzt und ungelesen; Sehr gut bis wie neu
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.