‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Arbeitskraft, Patient, Objekt Zwangsarbeiter in der Gießener Universitätsmedizin zwischen 1939 und 1945

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Graefe, Flora

Arbeitskraft, Patient, Objekt Zwangsarbeiter in der Gießener Universitätsmedizin zwischen 1939 und 1945 (Kartoniert / Broschiert / Paperback)


Reihe: Kultur der Medizin 32

Campus Verlag GmbH, Campus, März 2011


198 S. - Sprache: Deutsch - 19 Abbildungen - 215x144x20 mm

ISBN: 3593393948 EAN: 9783593393940

An vielen deutschen Universitätskliniken wurden zwischen 1939 und 1945 Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter eingesetzt, so auch in Gießen. Flora Graefe fragt in ihrer exemplarischen Fallstudie nach Herkunft und Situation dieser Menschen sowie nach der Art ihrer Behandlung. Sie arbeiteten nicht nur als Küchen- und Hausmeisterhilfen oder in der Pflege, sondern gerieten auch in die Rolle von Patienten und konnten sogar zu Objekten von Forschung und Lehre werden. Graefe analysiert seltene Krankenhausakten und rekonstruiert persönliche Schicksale, wobei sie auch nach der Mitschuld der Ärzte an der Ermordung einzelner Patienten fragt.


Preis: 24,90 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 24,90 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Geschichte/20. Jahrhundert

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Produktdetails

Kultur der Medizin

Inhaltsverzeichnis

Inhalt 1Einleitung9 2Forschungsstand11 2.1Begriffliche Abgrenzung12 2.2Ein Überblick zu Zwangsarbeit und Medizin14 2.2.1Einsatz von Zwangsarbeitern in medizinischen Institutionen14 2.2.2Zwangsarbeiter als Patienten16 2.2.3Zwangsarbeiter als "Objekte" medizinischer Forschung und Lehre18 2.3Bisherige Erkenntnisse zu Zwangsarbeitern in der Stadt Gießen20 3Quellen21 3.1Stadtarchiv Gießen21 3.2Universitätsarchiv Gießen23 3.3Internationaler Suchdienst des Roten Kreuzes in Bad Arolsen27 3.4Aufbau und Inhalt der Krankenakten von ausländischen Patienten der Psychiatrischen und Nervenklinik34 4Methoden46 4.1Zielsetzung und grundsätzliche Überlegungen46 4.2Gegenüberstellung zur Frage der Spezifität des ärztlichen Umgangs mit Zwangsarbeitern50 4.2.1Kriterien der Gegenüberstellung und untersuchte Hypothese50 4.2.2Auswahl der Akten zur Gegenüberstellung51 5Zwangsarbeiter als Arbeitskräfte am Universitätsklinikum Gießen54 5.1Einsatz von Zwangsarbeitern in den unterschiedlichen Abteilungen des Universitätsklinikums Gießen55 5.1.1Russland57 5.1.2Polen59 5.1.3Polen v. Ukraine62 5.1.4Ukraine64 5.1.5Estland68 5.1.6Jugoslawien68 5.1.7Tschechische Republik71 5.1.8Belgien75 5.1.9Holland75 5.1.10Frankreich76 5.1.11Italien77 5.2Hinweise auf ausländische Arbeitskräfte am Universitätsklinikum Gießen aus Patientenakten78 5.3Einsatz von Kriegsgefangenen am Universitätsklinikum Gießen79 5.4Medizinstudenten als Zwangsarbeiter am Universitätsklinikum Gießen?80 5.5Zwangsarbeiterinnen als Hausangestellte bei Ärzten des Universitätsklinikums Gießen82 5.6Zusammenfassende Überlegungen zu Zwangsarbeitern als Arbeitskräfte am Universitätsklinikum Gießen83 6Zwangsarbeiter als Patienten des Universitätsklinikums Gießen87 6.1Allgemeine Bedingungen für Polen und "Ostarbeiter" als Patienten des Universitätsklinikums Gießen87 6.2Zwangsarbeiter als Patienten der Psychiatrischen und Nervenklinik92 6.2.1Ein Gesamtüberblick92 6.2.2Zwei Gegenüberstellungen von Patienten98 6.2.2.1 Zwei Patienten mit der Diagnose Multiple Sklerose99 6.2.2.2 Zwei Patienten mit der Diagnose Schizophrenie107 6.2.3Fallberichte119 7Zwangsarbeiter als "Objekte" von Forschung und Lehre an der Medizinischen Fakultät Gießen144 8Diskussion146 8.1Der Einsatz von Zwangsarbeitern an Universitätskliniken147 8.1.1Zusammenfassung der Ergebnisse zum Einsatz von Zwangsarbeitern am Universitätsklinikum Gießen147 8.1.2Vergleich der Ergebnisse zum Einsatz von Zwangsarbeitern am Universitätsklinikum Gießen mit Untersuchungen zu anderen Universitätskliniken150 8.2Zwangsarbeiter als Patienten in Universitätskliniken155 8.2.1Zusammenfassung der Ergebnisse zu Zwangsarbeitern als Patienten des Universitätsklinikums Gießen155 8.2.2Vergleich der Ergebnisse zu Zwangsarbeitern als Patienten des Universitätsklinikums Gießen mit Untersuchungen zu anderen Universitätskliniken159 8.2.2.1 Allgemeine Bedingungen für Zwangsarbeiter als Patienten und ihre Behandlung in Universitätskliniken159 8.2.2.2 Wurden Zwangsarbeiterinnen in der Psychiatrie pathologisiert?164 9Zusammenfassung166 10Summary169 11Ein Bericht über die Erlebnisse von Milos P. - temporär Zwangsarbeiter am Universitätsklinikum Gießen172 12Tabellen und Abbildungen186 13Literatur188 14Index194 Dank198

Über den Autor

Dr. Flora Graefe arbeitet als Ärztin an der Charité in Berlin.


ISBN 3-593-39394-8

ISBN 978-3-593-39394-0

Buch empfehlen Buch empfehlen
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Arbeitskraft, Patient, Objekt. Zwangsarbeiter in der Gießener Universitätsmedizin zwischen 1939 und 1945.

Graefe, Flora und Andreas [Hrsg.] Frewer:
Arbeitskraft, Patient, Objekt. Zwangsarbeiter in der Gießener Universitätsmedizin zwischen 1939 und 1945. Kultur der Medizin. Geschichte - Theorie - Ethik. Band 32.
Frankfurt am Main: Campus, 2011. 197 Seiten, mit graphischen Darstellungen. Kartoniert. Remissionsstempel. EAN: 9783593393940 (ISBN: 3593393948)


Illustrierter Originalkartonband. Einband mit leichten Lagerspuren, ansonsten in nahezu neuwertigem Zustand, Remissionsstempel im Unterschnitt. - An vielen deutschen Universitätskliniken wurden zwischen 1939 und 1945 Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter eingesetzt, so auch in Gießen. Flora Graefe fragt in ihrer exemplarischen Fallstudie nach Herkunft und Situation dieser Menschen sowie nach der Art ihrer Behandlung. Sie arbeiteten nicht nur als Küchen- und Hausmeisterhilfen oder in der Pflege, sondern gerieten auch in die Rolle von Patienten und konnten sogar zu Objekten von Forschung und Lehre werden. Graefe analysiert seltene Krankenhausakten und rekonstruiert persönliche Schicksale, wobei sie auch nach der Mitschuld der Ärzte an der Ermordung einzelner Patienten fragt. (Verlagsanzeige)
Schlagworte: Geschichte. Geschichtswissenschaft. Sozialgeschichte. Kulturgeschichte. Deutsche Geschichte. Kaiserreich. Drittes Reich. Nationalsozialismus. Medizingeschichte. Regional- und Stadtgeschichte. Universitätsmedizin. Zwangsarbeiter.

Bestell-Nr.: 19690

Preis: 14,95 EUR
Versandkosten: 2,60 EUR
Gesamtpreis: 17,55 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.