‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Aids in Literatur, Theater und Film Zur kulturellen Dramaturgie eines Störfalls

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Schappach, Beate

Aids in Literatur, Theater und Film Zur kulturellen Dramaturgie eines Störfalls (Gebundene Ausgabe)


Reihe: Materialien des ITW Bern 12

Chronos Verlag, April 2012


184 S. - Sprache: Deutsch - 247x168x18 mm

ISBN: 3034011229 EAN: 9783034011228

Aids steht für die letzte grosse Krise der westlichen Welt im ausgehenden 20. Jahrhundert. Heute hat sich die Situa­tion normalisiert: Aus der verheerenden Seuche ist eine zwar ernste, doch einschätzbare Krankheit geworden. Im Rückblick zeigen sich die dreissig Jahre des gesellschaftlichen Umgangs mit Aids als dicht gedrängte Zeit, in der der Umgang mit der neuen, höchst bedrohlich erscheinenden Krankheit ausgehandelt wurde. Der Band zeichnet die Entwicklung des Aids-Diskurses im deutschsprachigen Raum von den Anfängen in den 1980er Jahren bis zur Gegenwart nach. In der Rückschau werden die dominanten Strömungen und Gegenströmungen charakterisiert und die entscheidenden Drehpunkte des Diskurses akzentuiert. Besonderes Augenmerk gilt dem Beitrag von Literatur, Theater und Film zur gesellschaftlichen Verarbeitung von Aids. Die systematische Analyse macht die komplexen Wechselverhältnisse zwischen den Massen­medien, den fiktionalen Gattungen sowie der medizinischen Kommunikation sichtbar. Die regelmässige Wiederkehr von epidemischen Szenarien - BSE, SARS, Vogel- und Schweinegrippe und jüngst EHEC - zeigt, dass ein prüfender Blick auf die sich wiederholenden dramaturgischen Muster der Auseinandersetzung mit ansteckenden Krankheiten nottut. In diesem Zusammenhang trägt das gleichermassen auf wissenschaftliche Genauigkeit wie auf Anschaulichkeit und Allgemeinverständlichkeit angelegte Buch zur kritischen Reflexion der jüngsten Zeitgeschichte bei.


Preis: 40,00 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 40,00 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Theater/Ballett/Film/Fernsehen

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 

Inhaltsverzeichnis

Einleitung - Vom Todesurteil zum Gesundheitsrisiko - Einführung - Krankheit erzählen - methodologische Grundlegung - Aids revisited - Forschungsstand Dramaturgie des Aidsdiskurses - «Das unheimlich Animalische treibt die Seuche an» - Ausgrenzung - «Tina, wat kosten die Kondome?» - Prävention - «Er trug unsere Krankheit» - Integration - «Wegen dieser offenen Wunde, die mir den Hals zerfrißt» - Integrations­verweigerung - «Ich brauche kein Gesetz mehr» - Weltuntergangsszenarien - «Das weiße AIDS-Imperium schlägt zurück» - Angstlust - «Er kriegt die Todesstrafe und was er sonst noch verdient» - Aids als Nebenthema - Fazit Thematische Studien Theaterstücke - «Über Liebe und Aids» - Prävention - «Endlich nicht mehr schweigen!» - Integration - «Dann starben sie aus» - Weltuntergangsszenarien - «Ich will die Schwulenseuche zurück» - Identifikation - Fazit Autobiografien - «Aids und der Tod waren gute Lehrmeister» - Krankheit als Chance - «Für jeden Buchstaben ein schönes Wort» - Aneignung und Ermächtigung - «Es ist eine Krankheit, die Zeit zum Sterben gibt» - das Chaos erzählen - «Ein Holocaust hat stattgefunden» - Identifikation mit Aids - Fazit Gender-Konzepte in Literatur und Film - «Unerkannt in ihrer Grösse» - die reale Kranke als Vorbild - «Stark wie das Leben» - die fiktive Kranke als Vorbild - «Es war, als hätte das Virus mich geschwängert» - Sinnangebote für die Kranken - «Wir müssen finden, was uns verbindet» - Integration durch Gemeinschaft - «Common Threads» - Krankheitsverteilung und Gendering - Fazit Das Kaposisarkom als Bild im Aidsdiskurs - «Der rotweindunkle Kuß des Todesengels» - Wissen - «Was ist das an Ihrer Stirn?» - Sinngebung - «Ich bin so weit» - Akzeptabilität - Fazit Fazit und Ausblick - Bilanz - Synchroner Vergleich und interkulturelle Transferprozesse - Diachroner Vergleich und diachrone Transferprozesse

Über den Autor

Beate Schappach hat Theater- und Literaturwissenschaft in Berlin, Zürich und Bern studiert. 2011 hat sie am Institut für Theaterwissenschaft der Universität Bern ihre Dissertation zur Darstellung von Aids in Literatur, Theater und Film abgeschlossen.


ISBN 3-0340-1122-9

ISBN 978-3-0340-1122-8

Buch empfehlen Buch empfehlen
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Aids in Literatur, Theater und Film - Zur kulturellen Dramaturgie eines Störfalls.

Schappach, Beate:
Aids in Literatur, Theater und Film - Zur kulturellen Dramaturgie eines Störfalls. Universität Bern. Institut für Theaterwissenschaft: Materialien des ITW Bern; 12.
Zürich: Chronos, 2012. 182 Seiten, mit Abbildungen. Gebundene Ausgabe. EAN: 9783034011228 (ISBN: 3034011229)


Illustrierter Hardcoverband in neuwertigem Zustand. - Aids steht für die letzte grosse Krise der westlichen Welt im ausgehenden 20. Jahrhundert. Heute hat sich die Situation normalisiert: Aus der verheerenden Seuche ist eine zwar ernste, doch einschätzbare Krankheit geworden. Im Rückblick zeigen sich die dreissig Jahre des gesellschaftlichen Umgangs mit Aids als dicht gedrängte Zeit, in der der Umgang mit der neuen, höchst bedrohlich erscheinenden Krankheit ausgehandelt wurde. Der Band zeichnet die Entwicklung des Aids-Diskurses im deutschsprachigen Raum von den Anfängen in den 1980er Jahren bis zur Gegenwart nach. In der Rückschau werden die dominanten Strömungen und Gegenströmungen charakterisiert und die entscheidenden Drehpunkte des Diskurses akzentuiert. Besonderes Augenmerk gilt dem Beitrag von Literatur, Theater und Film zur gesellschaftlichen Verarbeitung von Aids. Die systematische Analyse macht die komplexen Wechselverhältnisse zwischen den Massenmedien, den fiktionalen Gattungen sowie der medizinischen Kommunikation sichtbar. Die regelmässige Wiederkehr von epidemischen Szenarien – BSE, SARS, Vogel- und Schweinegrippe und jüngst EHEC – zeigt, dass ein prüfender Blick auf die sich wiederholenden dramaturgischen Muster der Auseinandersetzung mit ansteckenden Krankheiten nottut. In diesem Zusammenhang trägt das gleichermassen auf wissenschaftliche Genauigkeit wie auf Anschaulichkeit und Allgemeinverständlichkeit angelegte Buch zur kritischen Reflexion der jüngsten Zeitgeschichte bei. (Verlagsanzeige)
Schlagworte: Aids. HIV. Kulturwissenschaft. Film. Literatur. Theater. Geschichte. Öffentliche Darbietungen. Tanz. Literaturwissenschaft.

Bestell-Nr.: 57302

Preis: 24,95 EUR
Versandkosten: 2,60 EUR
Gesamtpreis: 27,55 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Lippes Grüner Hügel Die Richard-Wagner-Festwochen in Detmold 1935-1944 von Fukerider, Andreas (Herausgeber); Kohle, Cornelia (Herausgeber); Iffland, Joachim (Herausgeber)
22,00 EUR

Pina Bausch backstage Photographien von Steckelings, KH. W.
39,80 EUR

Geschichte des deutschen Films Mit 330 Abbildungen von Jacobsen, Wolfgang (Herausgeber); Kaes, Anton (Herausgeber); Prinzler, Hans Helmut (Herausgeber)
49,95 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.