‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » MARZIES.de Buch- und Medienhan… » Äußern und Bedeuten Festschrift für Eckard Rolf

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch

Freienstein, Jan Claas (Herausgeber); Hagemann, Jörg (Herausgeber); Staffeldt, Sven (Herausgeber)

Äußern und Bedeuten Festschrift für Eckard Rolf (Kartoniert / Broschiert / Paperback)

Stauffenburg Verlag, Oktober 2011


323 S. - Sprache: Deutsch - 12 Abbildungen - 243x172x22 mm

ISBN: 3860575139 EAN: 9783860575130

Die Festschrift für Eckard Rolf versammelt einundzwanzig Beiträge aus wissenschaftlichen Bereichen, in denen der Jubilar tätig war und ist. Sie spannt einen Bogen von der Sprachphilosophie über die Text- und Diskurslinguistik, die Sprechakttheorie, die Dialoganalyse und Kommunikationstheorie, die interaktionale Linguistik sowie die historische Sprachwissenschaft bis hin zur Literaturwissenschaft.


Preis: 64,00 EUR
Versandkosten: 0,00 EUR
Gesamtpreis: 64,00 EUR
In den Warenkorb

Anbieter: MARZIES.de Buch- und Medienhan… (Impressum/Lieferzeit)
Katalog: HC/Sprachwissenschaft/Deutschsprachige

Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Transparente Bestellabwicklung -
Verkäufer nutzt Order-Control

 


ISBN 3-86057-513-9

ISBN 978-3-86057-513-0

Buch empfehlen Buch empfehlen
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf.

Freienstein Hagemann und Sven Staffeldt:
Äußern und Bedeuten. Festschrift für Eckard Rolf.
Stauffenburg, 2011. 323 Seiten. Kartoniert. EAN: 9783860575130 (ISBN: 3860575139)


Originalkartonband in neuwertigem Zustand. - Mit den Beiträgen dieser Festschrift sind Abhandlungen versammelt, die – aus sieben ganz verschiedenen wissenschaftlichen Ecken kommend – unterschiedliche Probleme auf ihre je spezifische Weise angehen. Im ersten Teil stehen sprachphilosophische Begriffe und Gegenstände auf dem Prüfstand, die für die linguistische Pragmatik von großer Relevanz sind: Andres Hetzel setzt sich mit dem Begriff der ‚Intentionalität‘ auseinander, Nikola Kompa beschäftigt sich mit der anthropologischen Funktion der Sprache und Klaus Robering nimmt Propositionen unter die Lupe. In den sich anschließenden drei Beiträgen zur rezipientenorientierten Analyse von Textfunktionen (Jan Claas Freienstein), zur Nutzung der Kookkurenzdatenbank CCDB (Hans Jürgen Heringer) und zur angewandten Textlinguistik (Wolfgang Niehüser) werden text- und diskurslinguistische Themen verhandelt. Die größte Abteilung bilden die Beiträge zur Sprechakttheorie, Diskursanalyse und Kommunikationstheorie: Götz Hindelang untersucht Dialoge in Kafkas Prosastück „Kinder auf der Landstraße“, Franz Hundsnurscher analysiert Gebrauchsweisen von ich weiß, Manfred Kohrt widmet sich der interjektionalen Einheit oops bzw. ups/upps, Dorothee Meer beleuchtet die Gender-Konstruktion in Werbeanzeigen für Autos, Georg Meggle behandelt terroristische Akte als Kommunikationsakte, Klaus Petrus begibt sich auf die Suche nach Spuren des Verhältnisses von Illokution und Konvention bei Austin und Sven Staffeldt beantwortet die Frage nach der sprechakttheoretischen Einschätzung von Ich liebe dich. Auch die nächsten beiden Bereiche sind pragmatischer Natur. Während sich die Beiträge zum uneigentlichen Sprechen mit Konstruktionen (Elke Diedrichsen) und zu konventionalen Implikaturen (Jörg Hagemann) mit Fragestellungen aus dem Bereich der Implikaturtheorie auseinandersetzen, bedienen die Beiträge zur axiomatischen Fundierung einer praxisorientierten Grammatiktheorie (Susanne Günthner) und zum inszenierten Infragestellen (Wolfgang Imo) die interaktionale Linguistik. Historischen Themen wenden sich Volker Honemann mit der Edition des Abstractum-Glossars, Dagmar Hüpper und Christian Fischer mit der Untersuchung bestimmter Sprechaktverben im Sachsenspiegel und Friedel Helga Roolfs mit der Beobachtung des Gebrauchs von Stadtadjektiven mit {-aner} zu. Wolfgang Bender schließlich interessiert sich in seinem literaturwissenschaftlichen Beitrag für Gesten und Gebärden in den dramatischen Werken von Grillparzer. (Verlagsanzeige)
Schlagworte: Sprache. Sprachwissenschaft. Sprachgeschichte. Literaturwissenschaft. Literaturgeschichte. Philologie. Linguistik. Grammatik. Translationswissenschaft. Semiotik. Morphologie. Phonetik. Lexikologie. Grammatiktheorie. Dialektologie. Sprachgeographie. Sprachphilosophie. Sprachstatistik.

Bestell-Nr.: 33065

Preis: 42,95 EUR
Versandkosten: 2,60 EUR
Gesamtpreis: 45,55 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Das Deutsche als kompositionsfreudige Sprache Strukturelle Eigenschaften und systembezogene Aspekte von Gaeta, Livio (Herausgeber); Schlücker, Barbara (Herausgeber)
129,95 EUR

Tucholsky und die Sprache Dokumentation der Tagung 2011 »Sprache ist eine Waffe« von Greis, Friedhelm (Herausgeber); King, Ian (Herausgeber)
24,00 EUR

Wörterbuch von Mittelfranken Eine Bestandsaufnahme aus den Erhebungen des Sprachatlas von Mittelfran von Schunk, Gunther (Herausgeber); Klepsch, Alfred (Herausgeber); Munske, Horst Haider (Herausgeber); Rä
13,50 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.