‹ zurück Sie sind hier:  Startseite » Buchhändler » » 100 Jahre Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften Teil 1 Im Auftrage des Präsidenten Peter Gruss bearb. im Archiv der Max-Planck-Gesellschaft. Chronik der Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften 1911-2011. Daten und Quellen

Linksbuch Neu neu Rechtsbuch
EN9/783/428/9783428136230.jpg

Henning, Eckart; Kazemi, Marion

100 Jahre Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften Teil 1 Im Auftrage des Präsidenten Peter Gruss bearb. im Archiv der Max-Planck-Gesellschaft. Chronik der Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften 1911-2011. Daten und Quellen (Leinen (Buchleinen))

Duncker & Humblot GmbH, Duncker & Humblot, Juni 2011


1175 S. - Sprache: Deutsch - 79 Schwarz-Weiß- Abbildungen, 12 Schwarz-Weiß- Tabellen, Tabellen, Abbildungen - 248x184x47 mm

ISBN: 3428136233 EAN: 9783428136230

Mit dem 11. Januar 2011 j?hrt sich die Gr?ndung der Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft zur F?rderung der Wissenschaften e. V. zum 100. Male. Diese gr??te deutsche Forschungsorganisation f?r Grundlagenforschung in den Natur- und Geisteswissenschaften unterh?lt gegenw?rtig 80 Institute und Forschungsstellen, in denen mehr als 13.000 Mitarbeiter t?tig sind. Sie beruft nach dem ?Harnack-Prinzip? Spitzenforscher aus dem In- und Ausland, denen sie - unbelastet von Lehre und Verwaltung - optimale Arbeitsbedingungen bietet und in ihrer Themen- und Methodenwahl freie Hand l??t. Im Wissenschaftsgef?ge der Bundesrepublik Deutschland nimmt sie eine Schrittmacher- und Erg?nzungsfunktion wahr, indem sie neue Forschungsfelder aufgreift, die noch nicht hochschulreif sind. Sie f?rdert interdisziplin?re Ans?tze und unterst?tzt Vorhaben von erheblichem apparativem Aufwand, teilweise in internationaler Kooperation. Die im Archiv der Max-Planck-Gesellschaft erarbeitete Festgabe enth?lt in ihrem ersten Teil eine reich bebilderte, durch ein umfangreiches Register erschlossene Chronik dieser Gesellschaft mit allen Daten und Fakten zu ihrer Entwicklung einschlie?lich Quellenbelegen und ?bersichten, insbesondere zu Struktur?nderungen, Berufungen der Wissenschaftlichen Mitglieder und Institutsgr?ndungen oder -schlie?ungen. Sie wird leitmotivisch erg?nzt durch Stellungnahmen ihrer Pr?sidenten zur Finanzierung und Wissenschaftspolitik, zur Nachwuchsf?rderung, dem Verh?ltnis zu Universit?ten und Akademien, zum Nutzen der Grundlagenforschung, aber auch zu dr?ngenden Zeitfragen wie dem Energieproblem, der Embryonen- und Stammzellforschung, der gr?nen Gentechnik oder der Altersforschung. Der zweite Teil der Festgabe bietet ausgew?hlte wichtige Quellen zur Geschichte dieser Doppelgesellschaft aus den Best?nden ihres Archivs. Die Dokumente belegen herausragende Ereignisse f?r die Gesellschaft und ihre Institute zu wichtigen Phasen ihrer Entwicklung. Sie werden in Abbildung, bei Bedarf erg?nzt um eine Abschrift, vorgestellt und mit einem kurzen Kommentar erl?utert. Anders als beim 50-j?hrigen Jubil?um enth?lt dieser Band im Wesentlichen vollst?ndige Dokumente. In einem dritten Teil wird anders als in der Gesamtchronik die Entwicklung der mehr als 150 Institute im Einzelnen dargestellt, erg?nzt durch Zitate sich wandelnder Forschungsprofile, die nicht selten zu Umbenennungen der Institute f?hrten.

Titel derzeit leider nicht verfügbar.

 

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsübersicht: Einleitung: 100 Jahre Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft - Chronik: I. Vorgeschichte - II. Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft - III. Max-Planck-Gesellschaft - Anhang: 1. Satzungen: Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft (1911) - Max-Planck-Gesellschaft (2010) - Organigramm - 2. Verwaltungsausschuß / Beirat der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft bzw. Verwaltungsrat der Max-Planck-Gesellschaft - 3. Generalverwaltung: Generalsekretäre bzw. -direktoren - Geschäftsführer bzw. Stellvertretende Generalsekretäre - Abteilungsleiter - 4. Vorsitzende des Wissenschaftlichen Rats und seiner Sektionen: Wissenschaftlicher Rat - Biologisch-Medizinische Sektion - Chemisch-Physikalisch-Technische Sektion - Geisteswissenschaftliche bzw. Geistes-, Sozial- und Humanwissenschaftliche Sektion - 5. Institute und Forschungsstellen - 6. Wissenschaftliche Mitglieder - 7. Auszeichnungen: Ehrenmitglieder - Ehrenmitglieder des Senats - Ehrensenatoren - Harnack-Medaille - Otto-Hahn-Medaille für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Max-Planck-Gesellschaft - Dieter-Rampacher-Preis - Heinz-Billing-Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Rechnens - K. J. Zülch-Preis - Max-Planck-Forschungspreis - 8. Weitere Auszeichnungen: Fields-Medaille - Japan-Preis - Leibniz-Preis - Nobelpreis - 9. International Max Planck Research Schools - Literatur - Register - Bildnachweis

Über den Autor

Professor Dr. phil. Eckart Henning M.A. lehrt Archivwissenschaft und Historische Hilfswissenschaften der Neuzeit am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin. Nach einem Studium der Geschichte und Germanistik in Berlin (FU), Marburg/L. und Wien war er von 1970-1983 am Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz tätig, zuletzt als Archivoberrat und Referent, ehe er zum Direktor des Archivs zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft, ebenfalls in Berlin-Dahlem, ernannt wurde, das er von 1984-2006 leitete und das ihn anschließend in Honorarverträgen als Chronist beschäftigt. Er publiziert auf den Gebieten der thüringisch-fränkischen und brandenburg-preußischen Landesgeschichte, der Historischen Hilfswissenschaften, der Archiv- und Wissenschaftsgeschichte und ist Begründer und Herausgeber mehrerer Zeitschriften und Serien, Mitglied von Akademien, historischer Kommissionen, wissenschaftlicher Gesellschaften des In- bzw. Auslands und erhielt zahlreiche Preise. Marion Kazemi, geb. 1948 in Göttingen, Ausbildung als Diplom-Bibliothekarin für wissenschaftliche Bibliotheken, Studium der Biologie sowie der Informations- und Dokumentationswissenschaft an der Freien Universität Berlin, 1975 Diplom Biologie, 1979 Promotion zum Dr. rer. nat. ebenda; seit 1982 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Archiv der Max-Planck-Gesellschaft, Berlin-Dahlem. Diverse Veröffentlichungen zur Geschichte der Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft.

ISBN 3-428-13623-3

ISBN 978-3-428-13623-0

Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
100 Jahre Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften.

Signierte Ausgabe - Max-Planck-Gesellschaft - Präsidentenunterschriften von Peter Gruss, Reimar Lüst, Hans F. Zacher und Martin Stratmann - Henning, Eckart und Marion Kazemi.
100 Jahre Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften. Im Auftrage des Präsidenten Peter Gruss bearbeitet im Archiv der Max-Planck-Gesellschaft. Teil I: Chronik der Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften 1911-2011. Daten und Quellen. Von Eckart Henning und Marion Kazemi. 1. Auflage
Berlin, Duncker & Humblot, 2011. 1175 Seiten 4°, gebundene Ausgabe, grüne Original Ganz-Leineneinband mit goldgeprägter Deckelvignette und goldgeprägtem Rückentitel. EAN: 9783428136230 (ISBN: 3428136233)


das Buch ungelesen und wie neu, auf dem Vorsatz die Signaturen der Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft Peter Gruss, Reimar Lüst, Hans F. Zacher und Martin Stratmann. Peter Gruss (* 28. Juni 1949 in Alsfeld) ist ein deutscher Zellbiologe. Er war zwischen 2002 - 2014 Präsident der Max-Planck-Gesellschaft. Reimar Lüst (* 25. März 1923 in Barmen) ist ein deutscher Astrophysiker und Wissenschaftsmanager. Er war von 1972 bis 1984 Präsident der Max-Planck-Gesellschaft. Hans Friedrich Zacher (* 22. Juni 1928 in Erlach - + 18. Februar 2015 in Starnberg) war ein deutscher Rechtswissenschaftler. Von 1990 bis 1996 war er Präsident der Max-Planck-Gesellschaft. Martin Stratmann (* 20. April 1954 in Essen) ist ein deutscher Elektrochemiker und Materialwissenschaftler. Er ist seit 2014 Präsident der Max-Planck-Gesellschaft. Mit dem 11. Januar 2011 jährt sich die Gründung der Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V. zum 100. Male. Diese größte deutsche Forschungsorganisation für Grundlagenforschung in den Natur- und Geisteswissenschaften unterhält gegenwärtig 80 Institute und Forschungsstellen, in denen mehr als 13.000 Mitarbeiter tätig sind. Sie beruft nach dem 'Harnack-Prinzip'‘ Spitzenforscher aus dem In- und Ausland, denen sie - unbelastet von Lehre und Verwaltung - optimale Arbeitsbedingungen bietet und in ihrer Themen- und Methodenwahl freie Hand läßt. Im Wissenschaftsgefüge der Bundesrepublik Deutschland nimmt sie eine Schrittmacher- und Ergänzungsfunktion wahr, indem sie neue Forschungsfelder aufgreift, die noch nicht hochschulreif sind. Sie fördert interdisziplinäre Ansätze und unterstützt Vorhaben von erheblichem apparativem Aufwand, teilweise in internationaler Kooperation.Die im Archiv der Max-Planck-Gesellschaft erarbeitete Festgabe enthält in ihrem ersten Teil eine reich bebilderte, durch ein umfangreiches Register erschlossene Chronik dieser Gesellschaft mit allen Daten und Fakten zu ihrer Entwicklung einschließlich Quellenbelegen und Übersichten, insbesondere zu Strukturänderungen, Berufungen der Wissenschaftlichen Mitglieder und Institutsgründungen oder -schließungen. Sie wird leitmotivisch ergänzt durch Stellungnahmen ihrer Präsidenten zur Finanzierung und Wissenschaftspolitik, zur Nachwuchsförderung, dem Verhältnis zu Universitäten und Akademien, zum Nutzen der Grundlagenforschung, aber auch zu drängenden Zeitfragen wie dem Energieproblem, der Embryonen- und Stammzellforschung, der grünen Gentechnik oder der Altersforschung.Der zweite Teil der Festgabe bietet ausgewählte wichtige Quellen zur Geschichte dieser Doppelgesellschaft aus den Beständen ihres Archivs. Die Dokumente belegen herausragende Ereignisse für die Gesellschaft und ihre Institute zu wichtigen Phasen ihrer Entwicklung. Sie werden in Abbildung, bei Bedarf ergänzt um eine Abschrift, vorgestellt und mit einem kurzen Kommentar erläutert. Anders als beim 50-jährigen Jubiläum enthält dieser Band im Wesentlichen vollständige Dokumente.In einem dritten Teil wird anders als in der Gesamtchronik die Entwicklung der mehr als 150 Institute im Einzelnen dargestellt, ergänzt durch Zitate sich wandelnder Forschungsprofile, die nicht selten zu Umbenennungen der Institute führten.
Schlagworte: <signierte> <signed> Forschungsorganisation Natur- und Geisteswissenschaften; Archiv Max-Planck-Gesellschaft; Chronik; Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften[DNB]; Geschichte[DNB], <signierte Erstausgaben>

Bestell-Nr.: 21829

Preis: 195,85 EUR
Versandkosten: 5,00 EUR
Gesamtpreis: 200,85 EUR
In den Warenkorb
Angebotene Zahlungsarten: Vorauskasse, Rechnung (Vorauszahlung vorbehalten)
Paypal

 
Transparente Bestellabwicklung - Verkäufer nutzt Order-Control - klicken für mehr Information
Versandkostenfrei nach DE ab 350,00 EUR<br/>Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Versandkostenfrei nach DE ab 350,00 EUR
Bestellwert bei diesem Verkäufer.
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Buchhändlers.

Hochschulwesen und reformierte Konfessionalisierung Das Gymnasium illustre des Fürstentums Anhalt in von Castan, Joachim; Freitag, Werner (Herausgeber); Pollmann, Klaus E (Herausgeber); Puhle, Matthias (He
25,70 EUR

24,90 EUR

Gnesau Einst und Heute von Spanz, Lisbeth; Gemeinde Gnesau (Herausgeber)
35,00 EUR

Dresdner Bibliothekarinnen und Bibliothekare von Schattkowsky, Martina (Herausgeber); Hermann, Konstantin (Herausgeber); Rabe, Roman (Herausgeber)
34,00 EUR
Imaginary Kingdom: Texas as Seen by the Rivera and Rubi Military Expeditions, 1727 and 1767 von Foster, William (Ausgewaehlt); Jackson, Jack (Herausgeber)
28,50 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2018 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich
Alle genannten Preise sind Bruttopreise und enthalten, soweit nicht anders vom Verkäufer angegeben, die gesetzliche Umsatzsteuer.