‹ zurück Sie sind hier: Startseite » Buchdetails

Linksbuch gebraucht, gut gebraucht, gut Rechtsbuch

Mehr von Wang Schi Tschong

Kin Ping Meh. Oder die abenteuerliche Geschichte von Hse Men und seinen sechs Frauen.


Leipzig, Insel-Verlag, 1973. 863 Seiten, Original-Leder, 12x20cm, Zustand: 3


Roter Ganzlederband, Kopffarbschnitt. Aus dem Chinesischen von Franz Kuhn. Mit 48 Holzschnitten nach der chinesischen Ausgabe von 1695. Einbandgestaltung von Hellmuth Tschörtner. Die Ecken des vorderen Einbanddeckels gering bestoßen, sonst gutes und sauberes Exemplar

 


» Nach diesem Titel suchen
» Nach diesem Autor suchen
» Mehr Bücher von diesem Verlag

Dieser Artikel wurde leider vor kurzem verkauft und wird hier nur für kurze Zeit angezeigt. Bitte nutzen Sie die Suchfunktion oder die nebenstehenden Links, um einen ähnlichen Artikel zu finden.
Alternative Antiquarische Bücher / Angebote Auf Buchfreund
Kin Ping Meh oder die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen.

Kin Ping Meh - Wang Schi Tschong.- - Wang Schi Tschong.
Kin Ping Meh oder die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen.
Leipzig. Insel-Verlag, 1961. 8°. 20,0 x 11,9 cm. 863 Seiten, Hardcover in Leder, , übersetzt von Kuhn, Franz aus dem Chinesischen, Nachwort von Kuhn, Franz,


In gutem Zustand. Einband etwas berieben. Dünndruckausgabe.
Schlagworte: Literatur und Unterhaltung, China, Asiatische Literatur, Erotica, Leder-Ausgaben
Diesen Titel und Preis anzeigen

Kin Ping Meh oder die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen. Aus dem Chinesischen übertragen von Franz Kuhn. Mit 48 Holzschnitten nach einer chinesischen Ausgabe von 1695.

Wang Schi Tschong.- - Wang Schi Tschong.
Kin Ping Meh oder die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen. Aus dem Chinesischen übertragen von Franz Kuhn. Mit 48 Holzschnitten nach einer chinesischen Ausgabe von 1695.
Leipzig. Insel-Verlag, 1973. 6. Auflage, Einbandgestaltung Hellmuth Tschörtner, 8°. 20,1 x 11,8 cm. 863 Seiten, Hardcover in Leder, übersetzt von Kuhn, Franz aus dem Chinesischen, Nachwort von Kuhn, Franz,


In gutem Zustand. Einband etwas berieben, Titelblatt mit kleinem Fleck. Dünndruckausgabe.
Schlagworte: Literatur und Unterhaltung, Asiatische Literatur, Erotica, Leder-Ausgaben
Diesen Titel und Preis anzeigen

Kin Ping Meh oder Die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen - Band 1 und 2

Kuhn, Franz;
Kin Ping Meh oder Die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen - Band 1 und 2 2. Auflage
Leipzig, Weimar, Gustav Kiepenheuer Verlag, 1984. 566, 536 Seiten , 19 cm, Hardcover/Pappeinband


die Seiten sind leicht gebräunt, Es liegt auf der Hand, ein seinem Wesen nach so neuartiges Werk in dem das Leben eines Stadtbewohners in all seiner unschönen Nacktheit schrieben wurde, nicht ohne Feinde bleiben konnte ... Die fortschrittlichen Literaten jener Zeit traten dagegen zur Verteidigung dieses neuartigen Werks auf. Der bekannte Literat Yüan Hung-dau (1568-1610) schrieb in einem kurzen Nachwort zum "Kin Fing Meh": "Die Unwissenden betrachten das Buch als lasterhaft. Sie verstehen nicht nur das Anliegen Verfassers nicht, sie entstellen auch die Absicht derer, die das Buch verbreiten."Boris Riftin. "Der Traum der roten Kammer" mit seinem "Gold" und seinem "Jade", seinem Buddhistenmönch und seinem Dauistenpnester hat ich noch nicht ganz von den alten Schablonen zu lösen vermocht, Päs "Kin Fing Meh" aber ist eine nackte Darstellung absolut menschlicher Zustände, ohne Übertreibungen und ohne Verzerrungen. So eine rein objektive und nüchterne Schilderung des Alltagslebens von Männern und Frauen des Mittelstandes (die vielleicht etwas düster ist und einseitig das Geschlechtsleben betont) gibt es in unserer Romanliteratur vielleicht nui^ dies eine Mal. Dscheng Dschen-duo
Bei dem eingefügten Bild handelt es sich um das eingescannte Buch aus meinem Bestand. Bei Bestellungen Werktags bis 12,00 Uhr erfolgt der Versand in der Regel noch am selben Tag, ansonsten am folgenden Werktag.
Schlagworte: Kin Ping Meh; Die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen; Franz Kuh; Kaisers Hui Tsung; junger Wüstling; kräuterreiche Provinzen Se tschuan; Apotheke; Roman; Geschichte;
Diesen Titel und Preis anzeigen

KIN PING MEH. oder die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen. D.v. Franz Kuhn.

INSELVERLAG.- - WANG SCHI TSCHONG:
KIN PING MEH. oder die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen. D.v. Franz Kuhn.
Leipzig (Insel), 1973. 863 S. dunkelbraunes bzw. dunkelblaues OLdr. mit OUmschl. gutes Ex.

Diesen Titel und Preis anzeigen

Kin Ping Meh oder Die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen - Band 1 und 2

Kuhn, Franz;
Kin Ping Meh oder Die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen - Band 1 und 2
Leipzig, Weimar: Gustav Kiepenheuer Verlag, 1984. 566 , 536 Seiten , 19 cm Pappeinband


die Seiten und der Einband sind altersbedingt stark gebräunt und fleckig, Unsere Geschichte ereignete sich zur Sung-Zeit unter der Ära des Kaisers Hui Tsung während einer Epoche, die den Namen Tschong ho, 'Harmonische Regierung', führt. Damals lebte in Schantung im Kreise Tsing ho hsiän, der zur Präfektur Tung ping fu gehört, ein junger Wüstling namens Hsi Men. Der stattliche, lebensfrohe Dreißiger war mit Tausendkäschschnüren überreich gesegnet. Sein verstorbener Vater hatte früher in den kräuterreichen Provinzen Se tschuan und Kwang tung einen schwungvollen Handel mit Drogen und Arzneimitteln getrieben und zuletzt eine große Apotheke in der Kreisstadt Tsing ho hsiän besessen. Sein Haus zählte fünf Räume in der Vorderfront und ging sieben Zimmer in die Tiefe; es barg eine Menge Dienerschaft und wohlgefüllte Pferde- und Maultierställe. So konnte sich Hsi Men, wenn auch nicht unter die ganz Reichen und Vornehmen, doch unter die vermögenden Leute des Kreises zählen. ... (aus dem Buch) Altersfreigabe (FSK) ab 0 Jahre
Bei dem eingefügten Bild handelt es sich um das eingescannte Buch aus meinem Bestand. Bei Bestellungen Werktags bis 12,00 Uhr erfolgt der Versand in der Regel noch am selben Tag, ansonsten am folgenden Werktag.
Schlagworte: Kin Ping Meh; Die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen; Franz Kuh; Kaisers Hui Tsung; junger Wüstling; kräuterreiche Provinzen Se tschuan; Apotheke; Roman; Geschichte;
Diesen Titel und Preis anzeigen

Kin Ping Meh oder die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen.

Erotica.- - Wang Schi Tschong.
Kin Ping Meh oder die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen.
Leipzig. Gustav Kiepenheuer Verlag, 1984. 1. Auflage, 2, mit zahlreichen Illustrationen, 8°. 19,5 x 12 cm. 566/536 Seiten, Hardcover in Pappband, übersetzt von Kuhn, Franz aus dem Chinesischen, Nachwort von Riftin, Boris, Die Bücherkiepe,


In gutem Zustand. Einband etwas berieben.
Schlagworte: Literatur und Unterhaltung, Kulturgeschichte, Asiatische Literatur, Erotica, Illustrierte Bücher
Diesen Titel und Preis anzeigen

Kin Ping Meh oder Die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs...

N.V.:
Kin Ping Meh oder Die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs...
N.V.,, 1965. 911 Seiten 8° , Leinen


Kleinere Gebrauchsspuren, innen sauber und ordentlich, Schnitt minimal nachgedunkelt, Ecken minimal bestoßen, Ausgabe 1965 Q37
Schlagworte: Kin, Ping, Meh, oder, Die, abenteuerliche, Geschichte, von, Hsi, Men, und, seinen, sechs...,Romane, Unterhaltung,(Gebunden)
Diesen Titel und Preis anzeigen

Kuhn, Franz (Herausgeber):
Kin Ping Meh oder Die Abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen II. Zweiter Band. Roman. Herausgegeben, mit einem Nachwort versehen und aus dem Chinesischen übertragen von Franz Kuhn. Mit Anmerkungen. - (=Insel-Taschenbuch, it 253) Erste Auflage dieser Ausgabe.
[Frankfurt am Main], Insel-Verlag; [Frankfurt am Main] : Suhrkamp-Taschenbuch-Verlag [in Komm.], 1977. 391 - 911 (3) Seiten. Mit Illustrationen einer alten Ausgabe. Dünndruckausgabe. Umschlag nach Entwürfen von Willy Fleckhaus. 17,8 cm. Taschenbuch. Kartoniert. ISBN: 3458019537 (EAN: 9783458019534 / 978-3458019534)


Aus der Bibliothek der Gräfin Ledebur. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Aus dem Klappentext: Der Erzählung, die sich um den reichen Wüstling Hsi Men und seine sechs Frauen bewegt, liegt zweifellos eine jener Haus-Chroniken zugrunde, wie sie in vornehmen chinesischen Familien geführt wurden. Die völlig realistische Handlung hat historischen Bezug. Sie macht eine der denkwürdigen Epochen der chinesischen Geschichte lebendig, nämlich die Ära eines chinesischen Roi Soleil, des prachtliebenden Sung-Kaisers Hui Tsung (1100 bis 1126) und seines berüchtigten allmächtigen Kanzlers Tsai King, eines wahren Richelieu des Reiches der Mitte. Der Roman ist im Grunde ein Buch hoher Sittlichkeit. Aber der stark erotische Einschlag und die bisweilen derbdrastische Realistik der Schilderung lassen es begreiflich erscheinen, dass das Werk strengen Hütern konfuzianischer Sittlichkeit ein Greuel war und bald nach Erscheinen im Jahre 1610 auf den Index verbotener Bücher gesetzt wurde. - Franz Kuhn (* 10. März 1884 in Frankenberg/Sachsen; † 22. Januar 1961 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Jurist, Sinologe und literarischer Übersetzer. Leben: Franz Kuhn war der Sohn des Bürgermeisters von Frankenberg. Von 1894 bis 1897 besuchte er ein Gymnasium in Dresden-Neustadt und anschließend bis zum Abitur eine Oberschule in Meißen. Ab 1903 studierte er Jura an der Universität Leipzig, von 1904 bis 1907 an der Universität Berlin und von 1907 bis 1908 wieder in Leipzig, wo er 1908 sein erstes Staatsexamen ablegte und 1909 promovierte. Ab Februar 1909 war er Referendar am Amtsgericht in Dresden. Da Kuhn bereits während der Semester in Berlin am dortigen Seminar für Orientalische Sprachen einen Chinesischkurs absolviert hatte, wurde er im August 1909 an die deutsche Gesandtschaft in Peking als Dolmetscher-Eleve abgeordnet. Sein Chinaaufenthalt währte von 1909 bis 1912; zeitweise übte er dabei die Funktion eines Vizekonsuls in Harbin aus. 1912 schied Kuhn aus dem auswärtigen und juristischen Dienst aus und studierte von 1913 bis 1919 Sinologie an der Universität Berlin. Während des Ersten Weltkriegs war er als Übersetzer für das Auswärtige Amt tätig. In den Zwanzigerjahren begann er dann, klassische chinesische Belletristik ins Deutsche zu übersetzen. Ab 1925 arbeitete er vorwiegend für den Insel-Verlag in Leipzig; die 1930 erschienene Übersetzung des Jin Ping Mei wurde - auch international - ein großer Verkaufserfolg und brachte Kuhn den Durchbruch. Allerdings kam es in den Dreißigerjahren zu Auseinandersetzungen mit dem Leiter des Insel-Verlags, Anton Kippenberg, über den Umfang der Kuhnschen Übersetzungen (Kürzungen des Originaltextes waren vertraglich vereinbart), so dass Kuhn auch in anderen Verlagen veröffentlichte. Während der Zeit des Nationalsozialismus führte der erotische Inhalt des Kin Ping Meh zu Konflikten mit den nationalsozialistischen Machthabern; das Buch stand um 1942 zeitweise auf einer Liste des schädlichen und unerwünschten Schrifttums, konnte allerdings wenig später erneut und unbehelligt erscheinen. Zwischen 1943 und 1945 verlor Kuhn bei drei Luftangriffen in Berlin, Freiburg im Breisgau und Dresden den größten Teil seiner Bibliothek und seiner Manuskripte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs übersiedelte Kuhn nach Badenweiler, wo er während der wirtschaftlich schweren Jahre bis 1951 lebte. Allmählich wurden seine alten Werke wieder aufgelegt, und nach dem Wiederaufbau seiner Bibliothek war ihm auch die Arbeit an neuen Übersetzungen möglich. 1951 zog er wieder nach Freiburg im Breisgau. Während der Fünfzigerjahre erfuhr Kuhns Arbeit auch zunehmend öffentliche Würdigung: 1955 stellten ihm die Kulturabteilung des Auswärtigen Amtes und das baden-württembergische Kultusministerium die Mittel zu einer fünfmonatigen Weltreise zur Verfügung. Kuhn hielt sich vier Wochen lang in Hongkong auf und reiste über Australien, die Vereinigten Staaten und Kanada zurück. Es erschienen noch drei weitere größere Übersetzungen. Kuhns Fassung des "Jou Pu Tuan" wurde allerdings 1959 in der Schweiz wegen der angeblich "unzüchtigen" Illustrationen beim Verleger beschlagnahmt, der Drucksatz vernichtet; in Deutschland konnte das Werk posthum 1964 erscheinen. In den letzten Lebensjahren unternahm Kuhn zahlreiche Reisen in ganz Europa. Er starb während eines Kinobesuchs in Freiburg im Breisgau und wurde in Bad Reichenhall beigesetzt. Würdigung: Franz Kuhn, der 1932 den Lessingpreis und 1952 das Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhielt, war einer der produktivsten Übersetzer aus dem Chinesischen ins Deutsche während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der mit seinen Arbeiten die chinesische Literatur einem breiten Publikum zugänglich gemacht hat. In Fachkreisen werden seine Übersetzungen teils hoch gelobt, teils als unphilologische Nachdichtungen scharf kritisiert. ... Aus: wikipedia-Franz_Kuhn.
Schlagworte: Chinesische Philosophie, Chinesische Literatur, Chinesische Schrift, Chinesische Geschichte, Chinesische Politik, China / Philosophie, Erotica, Erotische Erzählung, Literaturtheorie, Literaturgattung, Literatursoziologie, Literaturepochen, Literaturrezeption, Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaft, Literaturrecherche, Literaturinterpretation, Asiatische Literatur
Diesen Titel und Preis anzeigen

Wang Schi Tschong:
Kin Ping Meh oder die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen. Aus dem Chinesischen übertragen von Franz Kuhn.
Leipzig Insel 1973., Mit 48 Holzschnitten nach einer chinesischen Ausgabe von 1695. 863 S. OLdr. mit RTit.


Klassiker der Erotik aus China in der schönen Dünndruck-Ausgabe und im Ganzleder-Einband. - Gutes Exemplar
Schlagworte: Kulturgeschichte
Diesen Titel und Preis anzeigen

Wang Schi Tschong:
Kin Ping Meh oder die abenteuerliche Geschichte von Hsi Men und seinen sechs Frauen. Aus dem Chinesischen und mit einem Nachwort von Franz Kuhn. Mit 48 Holzschnitten nach der chinesischen Ausgabe von 1695.
Leipzig. Insel-Verlag. 1973. 6.Auflage. 863 S. Dünndruck. Original Leinen mit Schutzumschlag. Fast wie neu.


Bestellte Bücher werden am Tag nach der Bestellung bei der Post eingeliefert / Versand-Bestätigungen verschicken wir nur auf Wunsch
Diesen Titel und Preis anzeigen
Sparen Sie Versandkosten beim Kauf weiterer Artikel dieses Antiquariats.

Der Vulkan. Roman.
von Endo, Shusaku:
8,00 EUR

7,00 EUR

Momentaufnahmen moderner japanischer Literatur.
von Berndt, Jürgen und Fukuzawa Hiroomi (Hg.):
40,00 EUR

Nala und Damayanti.
von Unterbeck, Johanna (sprachliche Fassung und Illustrationen):
18,00 EUR

Blumenzauber. Eine chinesische Novelle.
von Tsou, P'ing Shou und Leo Greiner (Übersetzung):
7,00 EUR
Meine zuletzt angesehenen antiquarischen und neue Bücher
Meine letzten Buch Suchanfragen
    Noch keine Suchanfragen vorhanden.

© 2003 - 2014 by whSoft GmbH
Entdecken Sie außerdem: Antiquariatsportal · Achtung-Bücher.de · Booklink · Buchhai - Bücher Preisvergleich